Mastering Assistant - top oder Flop ?

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Ich hab gestern einen Sampler mit 24 Songs gemastert. Die Tracks kamen alle von (fast durchgehend uraltem) 7" Vinyl - es gab also einiges zu tun.
Aber anstelle nach dem Entknistern, Sprünge reparieren und Sauberschneiden (das sind schon einige Durchgänge mit LUFS erst mal auf -23, Waves X-Noise, einigen iZotope RX Bausteinen etc.) dann jeden Song manuell nach Geschmack mit eigenen EQs und Comps zu versehen, wie ich das bisher immer gemacht habe, dachte ich mir, ich probier jetzt mal den neuen Mastering Assistant.

Dafür muss man den zu bearbeitenden Song als einzelne Region vorbereiten, ganz so als ob man die jetzt bouncen wollte, also alle anderen Regions muten und den Loop auf den Song legen.
Dann im MA auf Reanalyze Section klicken und das Ding seine Magic machen lassen...

Ergebnis: Egal was ich da reingefüttert habe, 1954er Broadwayaufnahme oder 2017er Bonus-Vinyl, immer war die Ausgangslage extrem brauchbar, so dass ich nur noch Fehler wegmachen musste, etwa Rumpeln unter 50Hz oder zuviel Rillengeräusch.
Viel von den geschmacklichen Anpassungen konnte ich direkt mit den Bordmitteln erschlagen, etwa dem Amount-Regler - mal etwas mehr, mal etwas weniger Korrektur, dazu vielleicht mal per eingebautem Custom EQ noch bisschen Höhen anheben, um etwas Frische reinzubringen. Die Dynamics hab ich meist etwas weniger eingestellt als vorgeschlagen und ich hab auch fast durchgehend die Stereobreite nochmal auf +20 gestellt. Auf Mittelstellung des Loudness-Reglers geht's schon ziemlich squashy zu, mir persönlich in den Fällen etwas zuviel. Loudness also von 12h auf 11 oder 10 reduzieren war bei meinen Kandidaten angenehmer. Aber ist auch nur eine private Release, keine kommerzielle, die auf Spotify mit Miley Cyrus mithalten muss.
Ich hab danach nur noch einen EQ-Durchgang gemacht, um mit Lo-Air den Tiefbass etwas abzurunden und mit dem SonEQ ein wenig, nunja Woow-Magic darüber zu stäuben, schwer zu erklären, was das tut, aber ich finde für Vinyl ist es 'ne echte Geheimwaffe.
Dann alle Songs schön auf gleiche Loudness gebracht, damt man angenehm durchhören kann - und fertig ist die Laube.

Fazit: Unbedingt ausprobierenswert. Dieser Vorschlag, der einem da gemacht wird, erleichtert die Sache ungemein, finde ich, weil er hilft, sofort zu hören, ob es die richtige Richtung ist oder nicht. Finde ich schöner als von null anzufangen...damit hätte ich niemals 24 Songs an einem Abend geschafft, weil man nach drei Stunden Schrauben einfach nicht mehr weiß, wo oben und unten ist. Maximal die Hälfte hatte ich sinnvoll hinbekommen...und vermutlich am nächsten Tag die letzten drei nochmal neu gemacht.

Ich mag das Ding also erst mal. Zumindest für genau diese Aufgabe, bei der es mir geholfen und Spaß gemacht hat.

Bild

Ach, und ganz wichtig:
Unbedingt immer nur mit eingeschalteter Loudness Compensation arbeiten. Hier muss ich mal sagen, dass ich dafür richtig dankbar bin, dass da jemand dran gedacht hat.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2868
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von wonshu »

Für mich als TonIngDeppen (EDIT: sorry, das ist misverständlich, ich meine "mich als Deppen im Bereich TonIng") ist es sehr nützlich - nicht weil ich es wirklich verwende, sondern weil ich ab und an einfach was kontrollieren kann und eine Perspektive bekomme, die mir weiterhilft.

Für mich also top.
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3769
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von Axel »

Danke für den Bericht, Spoc!
Darf ich fragen: warum hast Du denn die Songs nochmal in Regions zerschnitten? Sieht nach Schnitten an den Part-Übergängen aus?!
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 12738
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von MarkDVC »

Ich bin auch vom Mastering Assistant positiv angetan. Ich bin keineswegs auf Mastering spezialisiert (mal davon abgesehen, es Bedarf ein anderes Studio, Ohren, Erfahrungen usw.usw.

Dennoch, in Zeiten wo Ozone u. Co. jeder das Gefühl gibt, irgendeine Summenbearbeitung machen zu können/müssen, finde ich Mastering Assistant ziemlich idiotensicher. Insbesondere wenn ein Mix gerade steht, was auch i.d.R. bedeutet, alle sind müde, die Ohren und Urteilsvermögen nicht mehr im allerbesten Zustand - aber der Client soll eine Bearbeitete Version mitnehmen. Dafür finde ich Mastering Assistant mehr als gelungen, Daumen hoch (clap)

gruß

Mark
Mac Studio M1 Ultra 128 GB, 14.5, ULN 8, UF8,UC1,C4|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB OS 13.6.7, 2882|LPX 11.0|Audioease, Waves, PSP, Softube, Relab, Ohm, UAD, Snx, Spitfire, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
MFPhouse
Mega User
Beiträge: 5345
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 11
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von MFPhouse »

Im Grunde sind das ja zwei Fragen .
Das eine ist eine reine pragmatsiche Tontechnische Frage mit all seinen Anforderungen des Endmediums. ( Träger )

Und das andere ein ästhetische Frage. ( Die Vinyl Fans-Fraktion geht da zZ neue Weg )
Wir supporten auch den Support und selbstredend auch die Entwickler.
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Axel hat geschrieben: 24 Dez 2023 - 11:20 Danke für den Bericht, Spoc!
Darf ich fragen: warum hast Du denn die Songs nochmal in Regions zerschnitten? Sieht nach Schnitten an den Part-Übergängen aus?!
Aber gern !
Die Regions auf dem shot sind die 24 einzelnen Songs. Aufgeteilt in zweimal zwölf, die zusammen auf je 44min Länge kommen, um davon Mixtapes zu ziehen. Jeder Song ist einzeln bearbeitet, deshalb einzelne Files.

Auch allen erholsame Festtage. Gönnt euch ein bisschen Zeit, um im Logic mal Sachen auszuprobieren, die ihr immer mal ausprobieren wolltet, aber nicht dazu kommt.
So wie ich gerade mit dem MA.

Habt's gemütlich !
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3769
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von Axel »

🙏 und 🎅🏻🖖
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Ach übrigens...sowas hab ich auch noch nicht gesehen.
Es geht also los. Erst mal versteckt, aber wird nicht mehr lange dauern bis zum ersten Logic-Update, das nur noch für ARM erscheint - und passt natürlich zu Apples Gebaren seit Tims Übernahme.

Bild

Wohlgemerkt, ich hab hier ein i9 16" MBP aus 2019...ist nicht so, dass das nichts reißen oder die Aufgabe nicht bewältigen könnte. Es knallt etwa dreimal soviel weg wie die fette TOL-Käsereibe, die ich vorher hatte. Ist also reine Schikane.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 12738
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von MarkDVC »

spocintosh hat geschrieben: 25 Dez 2023 - 5:01 Ach übrigens...sowas hab ich auch noch nicht gesehen.
Es geht also los. Erst mal versteckt, aber wird nicht mehr lange dauern bis zum ersten Logic-Update, das nur noch für ARM erscheint
Ich rechne fest damit, innerhalb 2, allerspätestens 3 Jahren sehen wir ein MacOS Version nur für ARM Macs. Das wäre dann um die 6 bis 7 Jahre nach der ARM Ankündigung von 2020 mit der Aussage "we will support intel for years..."

Was diese MA Funktionen betrifft, ich wäre nicht überrascht wenn Apple an irgendwelche ARM spezifischen APIs oder sonstige neue Technologien weiter tüftelt, die nicht auf intel laufen werden, von daher kann es sehr gut sein das Intel Mac Users zunehmend auf neue Funktionen verzichten werden.

Gruß

Mark
Mac Studio M1 Ultra 128 GB, 14.5, ULN 8, UF8,UC1,C4|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB OS 13.6.7, 2882|LPX 11.0|Audioease, Waves, PSP, Softube, Relab, Ohm, UAD, Snx, Spitfire, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Immer mal ein Prozessorwechsel, dazwischen willkürliche Abkündigungen "obsoleter" Hardware, die in echt nur absichtliche Unterlassung ist...
Eigentlich ist Apple schon lange zu einem Abomodell geworden, noch bevor man es so nannte und direkt erkennbar sein ließ...nur leider nicht zu so moderaten Tarifen wie beim WUP...
(troll)
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2868
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von wonshu »

Ja, wenn ich nicht so eng mit Logic verbunden wäre, dann wäre ich vermutlich schon weg von Apple und hätte ein Linux Laptop.
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 14717
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von Stephan S »

Apple war schon immer schnell beim Abschneiden alter Zöpfe. Danke Spoc für die Beschreibungen- was mir, ohne das Ding bisher geöffnet zu haben, nicht klar ist:
Werden im Signalfluss enthaltene PlugIns bei der Analyse berücksichtigt oder müssen die schon in die Region reingerechnet sein?
Loudness Compensation ist klasse, ich habe dafür bisher immer Metric AB genommen.
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Das ist wie als ob du nen Bounce machst, denn Logic macht auch tatsächlich einen, um das, was ankommt, zu analysieren. Daher bin ich auch auf das Setzen des Cycles gekommen, wie oben beschrieben. Du musst also auch alles stumm schalten, was da nicht ankommen/analysiert werden soll.

Schau gern mal mein Bild oben an...das erklärt vieles, denke ich. Alles bis zum Eingang des Stereo Out wird berücksichtigt.
In meinem Fall also die Spur und der Summenbus (mit bei diesem Song abgeschalteten Plugins), auf den sie sendet, denn der MA steckt da im obersten Slot. Ich hab danach noch zwei Meters, aber keine Bearbeitung mehr (denn die wäre natürlich nicht mit drin).
Ob man den MA auch in einen anderen Slot oder gar einen anderen Channel schieben/kopieren kann, hab ich nicht probiert...kann ich auch gerade nicht, bin unterwegs.
Zuletzt geändert von spocintosh am 27 Dez 2023 - 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 14717
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von Stephan S »

Muss ja nich. Ich werd' mir das demnächst auch mal anhören.
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3629
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Mastering Assistant - top oder Flop ?

Beitrag von spocintosh »

Ups. Überschnitten...ich hab den Beitrag nochmal geändert...
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Antworten