Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Benutzeravatar
amuhlack
Routinier
Beiträge: 365
Registriert: 11 Jun 2007 - 10:04
Logic Version: 0
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von amuhlack »

Liebes Forum!


Ich prouziere schon ziemlich lange Hörspiele mit Logic.
Dabei fallen sehr viele Audiofiles an (Geräusche, Atmos, etc.) - bei opulenten Hörspielen habe ich schon mal um die 350-400 Audiofiles an, die auch noch in bis zu 1000 Regions zerschnibbelt sind.
Je mehr AUdiofiles in dem Projekt sind, desto mehr leidet die Bedienungs-Performance darunter. Ich meine nicht, wie viele Spurne und PlugIns ich im Projekt benutzen kann, sondern die Bedienung an sich.
Aktionen, wie z.B. Schneiden einer Region ziehen eine manchmal gefühlte halbe Sekunde nach sich, bis der Mauszeiger wieder zum Pfeil wird und ich z.B. die geschnittene Region verscheieben kann.
Ich war es gewohnt, so schnell zu klicken und werde gerade dadurch in meiner Arbeitsgeschwindigkeite gebremst. Auf meine alten Studiorechner (MacPro 5,1, 32GB, Intel QuadCore) hatte ich damit nie so massive Probleme. Ja, es wsren auch Performanceeinbrüche zu spüren, aber nicht so massiv, wie hier mit dem Mac M1.
Ich arbeite mit zwei externen Festplatten in einem Terranmaster F2 Gehäuse sitzen (Produktionplatte und eine Platte mit Sound- und Sampledaten der Audiolibrarys, mit denen ich arbeite) und über Thunderbolt an den M1 mini angeschlosssen sind.

Hat jemdand ähnlich Erfahrungen und vielleicht ein paar Tipps, wie ich mein System noch zu optimieren habe, damit das alles nicht so "schleppend" läuft?

Thx!
Mac mini M1, 2020, 16 GB, RME Digiface, SSL AlphaLink, Focusrite OctorPre, Focurite Scarlett, macOS Monterey
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2774
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von wonshu »

Ja, ich kenne das Problem von früher. Viele Regionen machen Logic langsam.

Ein Workaround ist, so viele Spuren wie Du kannst zu verstecken, dann flutscht es meistens sehr viel besser. Wenn Du über die Performance im AudioBin sprichst, die ist unterirdisch und völlig inakzeptabel., dort kann man nichts wirklich machen.
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
milchstrasse7
Mega User
Beiträge: 5396
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von milchstrasse7 »

Yep. Kenn ich auch. Deshalb hab ich mir Audiofinder von iced audio zugelegt.
Da find ich meine files schnell, kann sie schneiden und direkt in logic „spotten“ d.h. Ein klick und das neu erstellte file ist in Logic
Auf der angewählten Spur an der SPL.
Audio bin in Logic ist indiskutabel.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Blip
Routinier
Beiträge: 474
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von Blip »

amuhlack hat geschrieben: 22 Jan 2023 - 14:01 Hat jemdand ähnlich Erfahrungen und vielleicht ein paar Tipps, wie ich mein System noch zu optimieren habe, damit das alles nicht so "schleppend" läuft?
Ich mach Logics Audio-Bin bzw. Projektaudio-Fenster / Bereich zu. Dann hört das bei mir auf.
(und ich mach das Fenster dann, soweit möglich, einfach nie wieder auf – denn dann kommt erstmal die dicke Ladepause...)
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2774
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von wonshu »

+1 was Blip sagt.
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
milchstrasse7
Mega User
Beiträge: 5396
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von milchstrasse7 »

…ich hab das seit Jahren nicht mehr offen gehabt und vielleicht deshalb weniger Ärger…..
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7555
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von alexander »

kenne das auch. hatte mal gröbere Troubles bei einer Orchesteraufnahme deshalb vor jahren. habe damals einfach die sessions in mehrere Regionen/subsessions zerteilt, dann ging's. aber ab einer bestimmten Anzahl von Regionen kackt logic ab, das ist so.
MacStudio M1 Max/32GB, Logic Pro, RD-150, Osmose, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3548
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von spocintosh »

Wohlgemerkt, das ist erst seit 10.5.1 so…siehe hier -> viewtopic.php?p=647145#p647145
Vorher hat es 20 Jahre lang völlig problemlos auch mit Tausenden Regions und Files funktioniert. So lange mach ich das ja schon.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7555
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von alexander »

nein, das war auch schon 2008 so.
MacStudio M1 Max/32GB, Logic Pro, RD-150, Osmose, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2774
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von wonshu »

Ich habe es auch erst mit 10.5.1 so erlebt und davor war alles schön flüssig.
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
wonshu
Postingminister
Beiträge: 2774
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von wonshu »

PS nur um es noch mal klar auszudrücken: es sind 2 unterschiedliche Dinge:

1. Tracks (früher Arrange) Fenster: wenn dort sehr viele kleine Schnipsel liegen (16-spur drum recording, 6 Minuten, jedes 8tel geschnitten) solche Sachen, dann wird die Anzeige sehr sehr langsam. Früher so richtig nervig. Heute habe ich es nicht mehr so erlebt, ich habe aber auch diese Art Projekte nicht mehr.

2. Audio Bin (früher Audio Window): die Anzahl der Files habe ich nie nachgezählt, aber je mehr dort drin liegen, desto zäher und zäher wird die Anzeige dieses Fenstern. Sowohl als eigenes Fenster, als auch in den Browsers rechts im Main Window. Dieses Verhalten ist völlig inakzeptabel und es gibt auch keinen Grund dafür. Da ist einfach was schief gelaufen und bisher hat es noch niemand repariert. Dieses Verhalten begann mit 10.5.1 und ist leider heute noch da. Auch auf meinem schönen 20-Core MacStudio, den sonst nichts interessiert und der einen 90-Minuten Film mit Handbrake in 7 Minuten re-codiert während ich gleichzeitig (!!) in Logic noch an einem mittleren Song mit 30 VIs und 30 Audio Spuren arbeiten kann... ohne auch nur ein bisschen was zu merken...
MacStudio M1, 128GB RAM, 1TB SSD, MetricHalo 2882 (3d Upgrade)
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3548
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von spocintosh »

wonshu hat geschrieben: 26 Jan 2023 - 11:44 Ich habe es auch erst mit 10.5.1 so erlebt und davor war alles schön flüssig.
Genau, ich hab's ja dokumentiert.
Nur das Video mit dem PowerBook G4 unter L7 hatte ich mir gespart. Da sind screen recordings ja immer ein bisschen mühsam...
Den Bug gibt es erst seit 10.5.
L7 und L9 konnten das auf den damals erhältlichen Maschinen in Sekundenbruchteilen. Mit LX wurde es dann langsamer, aber nie unbenutzbar so wie jetzt.
spocintosh hat geschrieben: 25 Jan 2022 - 22:05
https://www.youtube.com/watch?v=VFMmxwaRWTY

Bild
Seit 10.7.6 ist der Wechsel von screen sets auch extrem laggy, sogar mit beach ball. Je länger das Projekt geöffnet ist und man darin arbeitet, desto länger dauert der Wechsel, auch mit nur wenigen geladenen Dateien. Hat's auch noch nie gegeben. Ich musste zu 10.7.5 zurück, da geht's noch wie gewohnt.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7555
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von alexander »

ein solches problem gab es auch schon unter logic 9. ich hatte damals einen imac 24" mit core2duo prozessor. der hat sich bei der orchester recording session aufgehängt als er ungefähr bei der hälfte des films war (spielfilm mit ca. 85 min). ich hab dann einfach mehrere sessions erstellt. es hat auch nicht gereicht die dateien aus dem arrange window rauszulöschen, sie mussten wirklich aus dem bin. aber das trat erst auf bei wirklich vielen dateien, also 100 takes mit je 30 spuren oder so. macht mich traurig, dass das mit version x noch schlechter geworden sein soll. da machen ein paar programmierer ihre hausaufgaben nicht. bitte unbedingt an apple melden, vielleicht tun die ja mal was.
MacStudio M1 Max/32GB, Logic Pro, RD-150, Osmose, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
milchstrasse7
Mega User
Beiträge: 5396
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Performance mit vielen Audiofiles im Bin

Beitrag von milchstrasse7 »

….ich weiß nicht wie oft ich das in den letzten Jahren schon an apple gemeldet habe. :roll:
Ähnlich oft wie diesen völlig dämlichen Automationsfehler der nach stoppen immer auf einen ungewollten Wert zurücksprang.
Bei dem hats ungefähr von version 10.0 bis 10.5 oder 6 gedauert bis der mal weg war……..

Das komplette Audio-Bin ist auch seit logic x katastrophal.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Antworten