Formatierung der Partitur

Antworten
Benutzeravatar
Golda
Doppel-As
Beiträge: 109
Registriert: 20 Aug 2007 - 11:03
Logic Version: 100
Wohnort: NRW

Formatierung der Partitur

Beitrag von Golda »

Meine Partitur hat 8 Instrumenten im Querformat (für Tablet später mal). 270 Takte.

Der Verlag möchte gerne, dass alle Ränder (links, rechts, oben und unten) GLEICH sind. Innerhalb dieser Fläche dürfen die Abstände variieren, was sinnvoll ist, weil einige Systeme mal nichts zu tun haben und andere dafür voll mit Anweisungen sind.

Bisher habe ich immer gerechnet: wenn ich hier den Abstand um 5 Punkte reduziere füge ich dort entsprechende Abstände hinzu. Leider leider komme ich selten auf GLEICHE Umfänge der Gesamtfläche. Im Ausdruck sind sogar Unterschiede in der BREITE zu finden, was ja eigentlich nicht sein kann, da ich diese dafür zuständigen Linien nie nie angefasst haben (und wenn, gelten die - hoffentlich - dann für die gesamte Partitur, was dann unkritisch wäre).

Komplexes Thema, wo kann ich dazu mehr Informationen erhalten? Kurse? Coachings? Muss nicht umsonst sein.

Eine eigene Ecke hier im Forum für den Umgang mit dem Notationsteil des Programmes fände ich auch super.
MacBook Pro, 11.6; Logic Pro X: immer die neueste Version
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 230
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von spassbeisaite »

Code: Alles auswählen

Komplexes Thema, wo kann ich dazu mehr Informationen erhalten? Kurse? Coachings? Muss nicht umsonst sein. 
Ich kann ein Buch empfehlen, obwohl es sich noch auf Logic 9 bezieht:
Jay Asher: Scoring with Logic Pro
Da schaue ich auch heute immer wieder mal rein und kann sagen, dass vieles darin für heute immer noch gilt.
Vielleicht findest Du ja irgendwo das Buch als Second Hand.

Von Jay Asher findet man bei verschiedenen Websites auch Gratis-Workshops zu Logic und dem Score Editor

Dann gibt es noch Peter Schwartz aka Ski

Den halte ich für äußerst kompetent anhand seiner unzähligen Beiträge zum Thema im größten englischsprachigen Logic-Forum.

Es gibt auch einen kostenpflichtigen Kurs von ihm, den ich zwar nicht kenne, trotzdem aber glaube ich dass das wahrscheinlich ganz gut ist.

https://www.macprovideo.com/course/logi ... s-n-tricks
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Benutzeravatar
Golda
Doppel-As
Beiträge: 109
Registriert: 20 Aug 2007 - 11:03
Logic Version: 100
Wohnort: NRW

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von Golda »

Super lieben DANK! Werde ich mal checken, mein Englisch ist halt sehr bescheiden... das hält mich immer davon ab, da mal aktiv zu werden.
MacBook Pro, 11.6; Logic Pro X: immer die neueste Version
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 230
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von spassbeisaite »

Leider kenne ich nichts vergleichbares auf Deutsch. Die Mehrzahl der wirklich interessanten Bücher und yt-Tutorials sind tatsächlich in englischer Sprache... Heutzutage kann es aber nie schaden, sich in Englisch weiterzubilden. ;-)
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Benutzeravatar
Golda
Doppel-As
Beiträge: 109
Registriert: 20 Aug 2007 - 11:03
Logic Version: 100
Wohnort: NRW

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von Golda »

Es ist nicht nur das Englisch sondern auch: mein Logic "spricht" Deutsch. Wenn ich also gewisse Tools auswählen soll, die es - weil auf Deutsch - bei mir nicht gibt... damit habe ich schon stunden meiner Lebenszeit verbracht.

Aber nun ja. Ich quäle ich mal mit Englisch! Danke noch einmal.
MacBook Pro, 11.6; Logic Pro X: immer die neueste Version
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2145
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von wonshu »

Genau aus diesem Grund habe ich eigentlich alle Software immer auf Englisch. Das ist einfach der Standard und wenn man Hilfe braucht, findet man mit Tante Google auch wirklich alles.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6585
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von Saxer »

Ich bin wegen der Formatiererei von Logic weg für Notendruck. Dorico macht viel automatisch, es sei denn, man will was Spezielles.

Aber was mir in Logic oft geholfen hat:
Eigenes Screenset mit eigenem Noten-Editor Fenster einrichten (nicht der Editor unterm Hauptfenster):
Eigenes Screeset für die Partitur, dann das Kettensymbol auf "schwarz", dann Screenset "locken" (Punkt hinter der Nummer).

Wenn man dann das Screenset aufruft, ist zumindest die gleiche Ebene und die gleiche Partitur-Auswahl angewählt und die damit gemachten Formatierungen.

Keine Ahnung, ob das hilft, bei mir hats geholfen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 932
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von bobmusic »

Ich habe "damals" den Logic Notation Guide von Johannes Prischl benutzt. Das Buch ist von 1998, aber es geht sehr in die Tiefe und nutzt alles Tricks. Leider wieder in englisch.
Wie Saxer stimme ich auch für Dorico.
Beste Grüße, Robert

Mac mini i7 (2020), MacBook Pro 16" (2019), iPadPro, macOS 11.6, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Scarlett 18i8 3.Gen, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, u-he, NI Komplete 13, KorgLC
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 12137
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von MarkDVC »

Golda hat geschrieben: 24 Mär 2022 - 13:24

Eine eigene Ecke hier im Forum für den Umgang mit dem Notationsteil des Programmes fände ich auch super.
Bittesehr, frisch eingerichtet:

viewforum.php?f=57

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.15.5, ULN 8, MCU,XT,C4|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB OS 12.4, 2882|LPX 10.7.3|Audioease, Waves, PSP, Softube, Relab, Ohm, UAD, Snx, Spitfire, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 12137
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von MarkDVC »

Im Übrigen, zum Thema Score Dokumentationen auf deutsch, es gab den Klassiker damals von Kurt Hoffmann, Johannes Prischl und Len Sasso, ich glaube zur Logic 4 (oder gar 3) Zeiten. Das Buch findet mann immer noch gebraucht:

https://www.amazon.de/Das-große-Logic-A ... 3910098150

Die Oberfläche sieht natürlich im aktuellen Logic Pro anderes aus, aber in Sachen Score Funktionen und Bedienung ist vieles wie damals, ist für 10-20 Euro eine Überlegung wert..

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.15.5, ULN 8, MCU,XT,C4|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB OS 12.4, 2882|LPX 10.7.3|Audioease, Waves, PSP, Softube, Relab, Ohm, UAD, Snx, Spitfire, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Golda
Doppel-As
Beiträge: 109
Registriert: 20 Aug 2007 - 11:03
Logic Version: 100
Wohnort: NRW

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von Golda »

MarkDVC hat geschrieben: 03 Apr 2022 - 10:02 Im Übrigen, zum Thema Score Dokumentationen auf deutsch, es gab den Klassiker damals von Kurt Hoffmann, Johannes Prischl und Len Sasso, ich glaube zur Logic 4 (oder gar 3) Zeiten. Das Buch findet mann immer noch gebraucht:

https://www.amazon.de/Das-große-Logic-A ... 3910098150

Die Oberfläche sieht natürlich im aktuellen Logic Pro anderes aus, aber in Sachen Score Funktionen und Bedienung ist vieles wie damals, ist für 10-20 Euro eine Überlegung wert..

Gruß

Mark

Super Tipp! Wird bestellt!
MacBook Pro, 11.6; Logic Pro X: immer die neueste Version
Benutzeravatar
Golda
Doppel-As
Beiträge: 109
Registriert: 20 Aug 2007 - 11:03
Logic Version: 100
Wohnort: NRW

Re: Formatierung der Partitur

Beitrag von Golda »

Dies ist dann am Ende des Tages meine Vorgehensweise bezüglich gleicher Abstände zwischen oberster Notenlinie und unterster Notenlinien- mit variierenden Abständen verschiedener Systeme dazwischen:

Ich habe die roten Linien so gestellt, dass sie jeweils die obere bzw. untere Notenlinien markieren. Dann habe ich jede Seite zu Fuß (!) so lange mit +/- bei den Notenabständen gequält bis es passte.

Eine riesige Fleißarbeit….
😭
MacBook Pro, 11.6; Logic Pro X: immer die neueste Version
Antworten