Apple M1 Chip

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3624
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von Axel »

...für UHD (3840x2160px) mit 30fps- find ich ziemlich gut... die gehen nahezu ruckelfrei. Das Projekt selbst ist nicht ewig groß, aber Startzeit vom Klick aufs Icon im Dock bis arbeitsfähig ca. 3 Sekunden.
Meine Workstation mit interner Platte und i7 Caby-Lake (2,8GHz?) mit Mojave und FCP 10.4. schafft beim gleichen Material 4 gleichzeitige Streams sehr wackelig.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4883
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von reiztrigger »

nur so am rande v.wg. 17 streams: was wird das denn für ein ding?
live-musik nehm ich an, oder? ihr hattet 17 cams?
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3624
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von Axel »

...näää... zwei Kameras, eine davon fest aber Take nach Take auf dem gleichen Playback, nur 1 Song ;-)
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4883
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von reiztrigger »

i see. viel spass (hallo
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 5765
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von muki »

also jetzt hab ich einen witzigen flash mit kopieren am m1 macbook air gehabt:

auf einer externen platte
eine groessere filemaker datenbank, ca 850MB vom alten format(en) ins neue konvertiert
und dann diese konvertierte von der externen platte auf die interne kopiert
also, drag&drop mit option - das war sofort - also so sofort kopiert, dass ich dachte er haette ein alias gemacht
also: instant, weniger als eine zehntel sekunde

das duerfte dieser uU shared memory, ram und nvme-ssd sein...
cool irgendwie...

auch mal schnell ein superduper backup gemacht
ca 100GB in 8 minuten - auch cool
muki
Benutzeravatar
MFPhouse
Mega User
Beiträge: 5149
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 11
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von MFPhouse »

Das war schon bei T3 klar das da eine neue Ära angebrochen ist. Ich musste auch bei meinem ersten XXX GB Kopier-Test erstmal ungäubig gucken.

Aber nochmal zurück zur CPU Power.
Es geht nicht immer nur um den Chip sondern auch um die Software die darauf laufen soll/muss und da gibt es noch einiges zu optimieren.
Die nutzen die CPU zT garnicht richtig aus und sind randvoll mit Altlasten-Müllcode der mehr ausbremst als ausnutzt. Auch in Logic.

Und diese ganzen Verschlimmbesserung die da auf einen herein prasseln ärgern mich manchmal viel mehr als das mich noch schnellere CPU begeisten kann.
Wir supporten auch den Support und selbstredend auch die Entwickler.
Benutzeravatar
spocintosh
Postingminister
Beiträge: 2986
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von spocintosh »

Ich mein, es ist uns ja seit anderthalb Jahren keine echte Neuigkeit mehr...aber echt mal jetzt: Das ist doch wirklich immer noch ungeheuerlich und irgendwie unwirklich.

Bild

Das 16" i9 war doppelt so teuer wie das neue M1.
Und noch einer: Es läuft ein YT-Video in Full Screen und das ist, was der Klick auf die Batterie zu melden hat:

Bild

Ich habe nach einer Woche Benutzung bisher nur einmal den Lüfter gehört, nämlich beim Rübermigrieren des i9-Inhaltes.
Was nur daran liegt, dass im Migrationsmodus das MacOS und damit auch das Temperaturmanagement nicht läuft.

Und die gesamte Zeit bleibt dieses M1 MacBook kalt, egal was ich damit bisher gemacht habe. Auch auf dem Schoß oder auf der Bettdecke.
Es gibt keine warme Stelle an dem Gerät, außer von meiner Handwärme, wenn mein Handballen aufliegt.
Ich finde das komplett irre. Das ist doch völliger Wahnsinn. Irgendwie erschüttert es meine Welt immer noch.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3624
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von Axel »

In der Tat: mein MB Pro wird jetzt mehr und mehr meine Monster-Hackintosh Workstation ersetzen. Mit viel Kabel- und Adapterkrams zwar, aber erstaunlich, dass diese knapp zwei Kilogramm inkl Monitor dieses Möbelstück sowas von alt aussehen lassen.
Videoschnitt und Musikproduktion, zwei externe HD Monitore und den Laptop-Bildschirm nutze ich für den RME Digi-Check (multi Analyzer) bei einer Latenz von 16(!) Samples. Wird warm, wenn die Sonne drauf scheint.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
Beiträge: 6587
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Logic Version: 0
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von hugoderwolf »

spocintosh hat geschrieben: 27 Apr 2022 - 1:37 Und noch einer: Es läuft ein YT-Video in Full Screen und das ist, was der Klick auf die Batterie zu melden hat:

Bild
Ich hab neulich mit paar Kumpels cremig einen gehoben und wir ham bis 4 Uhr morgens auf dem Air durchgehend Youtube geballert und es waren immer noch 10% übrig. Völlig irre. Guter Abend auch. :mrgreen:

Nur Spiegel Online darfste nich machen. Dann is ruckzuck Ende. :roll:
Benutzeravatar
spocintosh
Postingminister
Beiträge: 2986
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von spocintosh »

hugoderwolf hat geschrieben: 27 Apr 2022 - 10:32 Nur Spiegel Online darfste nich machen. Dann is ruckzuck Ende.
Ein Satz, der in absolut jeglicher Hinsicht nur vollständig zu bestätigen ist.
:mrgreen:
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
spocintosh
Postingminister
Beiträge: 2986
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von spocintosh »

Ich mach sowas natürlich sonst nie, aber es war nicht geplant und ich kam heute nicht drumrum, mit dem frisch installierten, aber nicht getesteten 10.7.4, auf dem noch nicht ernsthaft getesteten M1, an noch nicht getesteter RødeCaster Hardware zwei Stunden multitrack live aufzunehmen. Ohne Netz und doppelten Boden.
Redundanz war nur die vom Røde ausgegebene Live-Summe, die mit den Kamerastreams aufgezeichnet wurde.
Ich hab außer dem Plugin-Ordner, den ich auch noch nicht neu befüllt habe, ALLES nur vom i9 migriert - also außer Little Snitch noch NICHTS frisch installiert.
Und es hat alles funktioniert. Das find ich wirklich krass.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
pjwassermann
Haudegen
Beiträge: 689
Registriert: 30 Jan 2003 - 14:49
Logic Version: 0
Wohnort: Hersberg - San Miguel
Kontaktdaten:

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von pjwassermann »

Inzwischen habe ich den neuen Mac Mini im Studio installiert und bin beeindruckt von Rosetta: alle bisher installierten Plugins laufen! 8O

Auslastung: null Probleme bisher! :P (clap)
http://www.pjwassermann.com
https://www.schaltkreiswassermann.com

Mac Mini M1, 16GB, LogicPro X 10.7.4
MacBook Pro (16-inch, 2019), 12.3.1, LogicPro X 10.7.4 / 10.5.1
Benutzeravatar
Casanovasolutions
Routinier
Beiträge: 377
Registriert: 15 Dez 2017 - 22:56

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von Casanovasolutions »

Hat mein M1 MacMini überhaupt einen Lüfter? :lol:
Late 2020 Mac Mini M1 16GB Ram / 512GB SSD, Ableton 11 Suite + Push, Toontrack Superior 3, IK Multimedia T-Racks Max, Win PC mit intel 10700k CPU, 32GB Ram, 2TB SSD, Cubase 11 Pro, Roland XP-30, Yamaha Reface CP, Elektron Digitakt etc.
Benutzeravatar
Lucky
Haudegen
Beiträge: 515
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von Lucky »

Moin,

mal ‘ne vielleicht etwas doofe Frage an die M1 Nutzer hier:

Ich habe hier einen Intel Rechner (MBPro von 2012) auf dem Big Sur dank OCLP absolut problemlos läuft.
Verstehe ich das richtig dass ich diesen Rechner auf einen M1 MacMini oder M1 MBPro 13” mit Big Sur migrieren kann und dank Rosetta 2 läuft alles ebenso problemlos?
Oder gibt es da das übliche “kommt drauf an”?

Monterey und damit auch der aktuelle MacStudio kommen aus Kompatibilitätsgründen leider erstmal nicht in Frage,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, MBP 4X2,3 Ghz i7, OSX 11.6.2, Logic 10.7.2, UAD2, RME Madiface,, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
MarkusH
Haudegen
Beiträge: 621
Registriert: 24 Aug 2009 - 9:06
Logic Version: 8
Wohnort: Stuttgart

Re: Apple M1 Chip

Beitrag von MarkusH »

Lucky hat geschrieben: 13 Mai 2022 - 11:37 auf einen M1 MacMini oder M1 MBPro 13” mit Big Sur migrieren kann und dank Rosetta 2 läuft alles ebenso problemlos?
Oder gibt es da das übliche “kommt drauf an”?
Im Prinzip dürfte die Migration kein Problem sein - was aber zusätzlich zum üblichen Umzugsärger (Registrierung und Aktivierung aller Software und Plugins mit License-key oder challenge-response Aktivierung) hinzukommt, ist der Umstand, dass die auf dem alten Rechner installierten Plugins allesamt nicht als M1-native Version installiert sind - also alle neu aus der dual-binary installiert werden sollten.

Also wäre es blauäugig, zu denken, man könnte einfach den Umzugsassistenten überspielen lassen und dann sofort loslegen.
Ich würde hier das Audio-System einmal komplett neu installieren.
Mac Mini, M1 16 GB, MacBookPro 16" 32 GB M1Max, Monterey 12.5
Studio One Pro 5.5.2, Console1
Presonus Quantum 2626
http://www.soundcloud.com/markus-hassold
Antworten