EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 12 Mär 2019 - 18:11

Ich suche eine Möglichkeit, Instrumente von dem Pitchwheel/Pitch auszuschließen. Es handelt sich dabei um ein Instrument, was sich verstimmen lassen soll, und eines, was sich nicht verstimmen lassen soll. Doch ich stelle fest, dass es offenbar nicht so einfach geht, wie ich mir das gedacht habe.
Hat hier jemand eine Idee?
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Stephan S » 12 Mär 2019 - 18:29

Zwei Instanzen verwenden (hallo
‹(•¿•)›
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 13 Mär 2019 - 10:46

Die Instrumente gehören schon zusammen, daher wären zwei Instanzen eine ungünstige Lösung.
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Clemens Erwe » 13 Mär 2019 - 17:56

Geheimagent hat geschrieben:
12 Mär 2019 - 18:11
Ich suche eine Möglichkeit, Instrumente von dem Pitchwheel/Pitch auszuschließen.
Damit ich es richtig verstehe: Du hast unterschiedliche Instrumente in einem Patch?
Also wie z.B. ein Drumkit, und die Toms sollen pitchbar sein und der Rest nicht?
Also willst Du einige Samples vom Pitchbend ausschliessen?

Verwirrung, weil im EXS-Jargon ein Patch einem Instrument entspricht.
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Saxer » 13 Mär 2019 - 18:29

Einstellungen, die man auf der Oberfläche einstellt, gelten für alle Samples im EXS. Dazu gehört auch Pitchbend und überhaupt alle Modulationen.
Du kannst einen Track-Stack mit zwei oder mehr EXSsen erstellen und dann auf dem Main-Track spielen. Dann klingen beide. Ist nicht ganz so komfortabel, aber Track-Stacks lassen sich in der Bibliothek speichern und in einem Rutsch wieder abrufen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 14 Mär 2019 - 3:52

Clemens Erwe hat geschrieben:
13 Mär 2019 - 17:56
Geheimagent hat geschrieben:
12 Mär 2019 - 18:11
Ich suche eine Möglichkeit, Instrumente von dem Pitchwheel/Pitch auszuschließen.
Damit ich es richtig verstehe: Du hast unterschiedliche Instrumente in einem Patch?
Also wie z.B. ein Drumkit, und die Toms sollen pitchbar sein und der Rest nicht?
Also willst Du einige Samples vom Pitchbend ausschliessen?

Verwirrung, weil im EXS-Jargon ein Patch einem Instrument entspricht.
Genau die beiden Instrumente gehören zusammen, wie ein Drumkit und das eine Instrument ist nach oben pitchbar in der realen Welt, und das andere nicht.
Saxer hat geschrieben:
13 Mär 2019 - 18:29
Einstellungen, die man auf der Oberfläche einstellt, gelten für alle Samples im EXS. Dazu gehört auch Pitchbend und überhaupt alle Modulationen.
Du kannst einen Track-Stack mit zwei oder mehr EXSsen erstellen und dann auf dem Main-Track spielen. Dann klingen beide. Ist nicht ganz so komfortabel, aber Track-Stacks lassen sich in der Bibliothek speichern und in einem Rutsch wieder abrufen.


Danke, das wäre eine Möglichkeit.

Wie sieht es eigentlich mit einem anderen Sampler aus, z.B. TW16xw, ich habe da aber auch nicht sowas finden können, der Kontakt ist mir glaube ich dafür derzeit zu kompliziert, (5er Vollversion vorhanden). Magix Independence und Air Music Structure (beide Vollversionen)
hätte ich auch noch. Chicken Tools Translator hätte ich auch zum übersetzen, das wäre das kleinste Problem.

P.S.: Wie würde denn das aussehen, wenn ich das über den Alchemy mache, da kann man ja bis zu vier Instrumente importieren?
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Saxer » 14 Mär 2019 - 8:29

Ich habe für solche Fälle auch noch keine wirklich schöne Lösung gefunden. Was ich am EXS mag, ist das schnelle Laden, keine externe Registrierung, praktisch null CPU und dann kenne ich das Ding auch seit Dekaden.
Ich habe viele Sample-Libaries (Orchester-Zeug größtenteils) abgesampelt oder in den EXS konvertiert, jedenfalls die häufig genutzen Sachen, wo ich einfach nicht die Monster-Funktionen brauche wie 10fach Keyswitch für verschiedene Schlägel und Mikrofonpositionen für ein paar Kesselpauken. Aber Hits und Rolls hätte ich schon gerne, und die Rolls über CC dynamisch steuerbar. Geht alles im EXS, aber eben nicht gleichzeitig. Daher mache ich entweder Track Stacks, nehme zwei Spuren oder eben doch den Kontakt.

Ich habe mir aus den selben Gründen auch andere Sampler angeguckt, u.a. auch den Alchemy. Man kann ja EXS Sounds importieren, aber Alchemy frisst nicht mal die Basics aus dem EXS, nur die Samples selber. Man kann Samples in die Slots packen, aber nicht vernünftig steuern, praktisch alle Einstellungen vom EXS wie Round Robins und so waren nach dem Import weg. Ich habe auch keine Doku gefunden, wie man das im Alchemy wieder einrichten kann. Ist wohl doch eher ein Synth als ein Sampler. Oder ich habe nicht gut genug gesucht.

TX16W habe ich auch mal angeguckt, aber das ist in der Zeit stehen geblieben. Mini-Gui und so, Fummelkram. Dagegen ist der EXS optisch hochmodern und lesbar. Alles heißt wieder anders, Lernkurve... bis zum tatsächlichen Funktionsumfang bin ich gar nicht vorgedrungen. Gilt auch für Steinbergs Halion, gutes Ding, aber man fängt von null an.

Es gibt noch HISE als Freeware-Sampler. Habe ich keine Ahnung von, scheint aber ein gutes Teil zu sein. Man kann aus eigenen Patches sogar unabhängige Plugins programmieren. Es gibt wohl gute Doku-Videos, aber ziemlich nerdig und trocken. Falls es Dich interessiert: von hier kommt man auf diverse Seiten: https://librewave.com/knowledge-base/ho ... 52f3c22ed6

Kontakt ist anfangs fummelig und ich bin da auch nicht in der Materie. Ich habe aber ein paar Sounds dafür gemacht, auch mit einfachem Round Robin, es geht und man findet in Foren oder YT praktisch alles gut dokumentiert. Der Vorteil von Kontakt ist, dass man für so einen Fall wie Deinen einfach ein Multi laden kann. Ein Patch mit Pitch, eins ohne, gleicher Midikanal, fertig.

Neue Sampler sind aber auch immer wieder neue Baustellen, ähnlich aufwändig wie eine neue DAW, man könnte in der Zeit auch gut kochen lernen oder Klavier... irgendwas sinnvolles halt, wenn man schon was aufwändiges macht.

Oft sind es so Kleinigkeiten wie eben mein Hit/Roll oder Dein Pitch/ohnePitch, sie einen aufhalten. Am Ende ist eine Spur mehr im Song wirklich das kleinere Übel. Jedenfalls gehts am schnellsten. Man hätte es einfach nur gerne 'schön', wenn man es einrichtet. Aber wenn es gut klingt, ist es eigentlich egal.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 14 Mär 2019 - 11:10

Hallo Saxer,

der EXS24 ist seit dem es ihn gibt mein Sampler (das war glaube ich Ende 2000 Anfang 2001), wie Du habe ich alles mögliche mit ihm gemacht. Alles gesammpelt, was nicht bei drei auf dem Baum war. Konvertieren und absampeln waren bei mir weit hinter selber Instrumente aufzunehmen.

Es würde mir echt schwer fallen, vom EXS24MK II mich zu verabschieden. Das habe ich auch nicht vor. Ich habe schon mit dem Independence angebendelt, um dann festzustellen, dass einiges damit besser funktioniert, allgemein, aber keine Ablösung zum EXS24 darstellt.
Schon beim alten Alchemy habe ich das mit importieren versucht, das mit dem Loopen geht bei beiden flöten.

Das mit dem Hise könnte interessant sein, da sich da auch mit Chicken System Translator auch konvertieren lässt.

In jedem Fall ist das mit einem Stack eine Lösung die ja so relativ einfach wär. Man muss nur das andere Instrument intern löschen oder muten.

Du hast vollkommen rech man sollte wirklich aufpassen, dass man nicht zu viele Baustellen hat, sonst kann man vor lauter "Baulärm" keine Musik mehr machen.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Saxer » 14 Mär 2019 - 19:27

Geheimagent hat geschrieben:
14 Mär 2019 - 11:10

In jedem Fall ist das mit einem Stack eine Lösung die ja so relativ einfach wär. Man muss nur das andere Instrument intern löschen oder muten.
Wenn Du drei anstatt zwei EXS im Stapel verwendest, kannst Du das muten mit der Noten-Begrenzung im Instrumenten-Inspektor machen. Ein EXS zB von C0-C3, eine Kopie davon von D3-C7, und der gepitchte nur von C#3-C#3.
Ich habe mal ein Drumset aus mehreren EXS so zusammen gestellt, die alle das gleiche Set geladen haben. Was andere Hüllkurve oder Mixkanal haben soll, kriegt einen extra EXS mit den entsprechend eingeschränkten Ranges. Logic braucht den RAM nur für eine Kopie.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 16 Mär 2019 - 10:16

Saxer hat geschrieben:
14 Mär 2019 - 19:27
Geheimagent hat geschrieben:
14 Mär 2019 - 11:10

In jedem Fall ist das mit einem Stack eine Lösung die ja so relativ einfach wär. Man muss nur das andere Instrument intern löschen oder muten.
Wenn Du drei anstatt zwei EXS im Stapel verwendest, kannst Du das muten mit der Noten-Begrenzung im Instrumenten-Inspektor machen. Ein EXS zB von C0-C3, eine Kopie davon von D3-C7, und der gepitchte nur von C#3-C#3.
Ich habe mal ein Drumset aus mehreren EXS so zusammen gestellt, die alle das gleiche Set geladen haben. Was andere Hüllkurve oder Mixkanal haben soll, kriegt einen extra EXS mit den entsprechend eingeschränkten Ranges. Logic braucht den RAM nur für eine Kopie.
Sorry dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte als ich das gelesen habe einen Internet-Ausfall, der leider etwas länger dauerte. (Ist hier so, muss man nicht drüber diskutieren)

Ich glaube ich kann da gerade nicht ganz folgen. Ich weiß dass man den EXS24 MKII mit Notenbegrenzung steuern kann, oder dass man diese HIHatgeschichte mit Notenbegrenzung machen kann.

Im asiatischen Bereich gibt es diverse Instrumente da werden Hyroglyphen benutzt, um bestimmte Noten oder Instrumente zu spielen. Insbesondere bei den Rhythmusinstrumenten.
Um dem Herr zu werden habe ich in der Drummerdarstellung die Bezeichnungen, so weit es übersetzbar ist die Bezeichnungen reingeschrieben. Jetzt fallen bei einigen Bezeichnungen beide Instrumente auf eine Note. Dort habe ich dann das eine Instrument mit Samplen und das andere seperat, aber auf der gleichen Midinote. Ich könnte das ganze zwar auch aufteilen, auf zwei Noten oder zwei Midikanäle, doch dann wird das nicht mehr einfach übersetzbar.

Jetzt habe ich noch mal in das Manualschauen wollen, und festgestellt, dass es den EXS24MKII ja schon verdammt lange gibt, sich aber seit dem auch intern doch noch einiges getan hat, einiges war offensichtlich, anderes wurde einfach so untergemogelt.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 17 Mär 2019 - 15:59

Saxer hat geschrieben:
14 Mär 2019 - 19:27
Wenn Du drei anstatt zwei EXS im Stapel verwendest, kannst Du das muten mit der Noten-Begrenzung im Instrumenten-Inspektor machen.
Mir erschliest sich der Sinn der drei statt zwei Stapel nicht, das mit der Notenbegrenzung ist schon klar.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Saxer » 17 Mär 2019 - 16:20

Nicht 3 Stapel. Nur einer, aber mit 3 EXS darin.
Die Notenbegrenzung im Instrumenten-Inspektor funktioniert nur von 'außen nach innen', also begrenzen von unten bis z.B. C#1 und von oben bis C#1. Dann spielt nur C#1.
Wenn du einen EXS haben willst, wo nur der Ton C#1 nicht spielt, brauchst du zwei Kopien. Einer begrenzt von C-2 bis D1 und einer von C1 bis G8.

Also 3 Kopien:

EXS1 C#1 bis C#1 <--- nur der hier mit Pitchbend
EXS2 C-2 bis D1
EXS3 C1 bis G8

Alle in den Track-Stack. Dann hast du auf der Hauptspur vom TrackStack ein vollständiges Set, in dem nur C#1 auf Pitchbend reagiert.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EXS24 MKII Pitch auf Samples begrenzen

Beitrag von Geheimagent » 17 Mär 2019 - 18:27

Saxer hat geschrieben:
17 Mär 2019 - 16:20
Nicht 3 Stapel. Nur einer, aber mit 3 EXS darin.
Die Notenbegrenzung im Instrumenten-Inspektor funktioniert nur von 'außen nach innen', also begrenzen von unten bis z.B. C#1 und von oben bis C#1. Dann spielt nur C#1.
Wenn du einen EXS haben willst, wo nur der Ton C#1 nicht spielt, brauchst du zwei Kopien. Einer begrenzt von C-2 bis D1 und einer von C1 bis G8.

Also 3 Kopien:

EXS1 C#1 bis C#1 <--- nur der hier mit Pitchbend
EXS2 C-2 bis D1
EXS3 C1 bis G8

Alle in den Track-Stack. Dann hast du auf der Hauptspur vom TrackStack ein vollständiges Set, in dem nur C#1 auf Pitchbend reagiert.
Oh, ich meinte natürlich 3 Instanzen in einem Stapel, da war ich gerade abgelenkt beim Schreiben. Jetzt verstehe ich natürlich was Du meinst. Das Problem ist leider, dass es sich nicht um ein Instrument auf einer Note handelt, sondern aufgrund der Bezeichnungen manchmal zwei Instrumente drauf sind.
Danke Dir
Antworten