Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
2357drache
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27 Apr 2007 - 15:03
Logic Version: 0
Wohnort: München

Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von 2357drache »

Ich betreibe ein eigenes Software-Projekt für das Spielen in reiner Stimmung. Um nicht nur auf die "On-Board-Sounds" beschränkt zu sein, möchte ich meine Software auch zusammen mit den Plugins von Logic verwenden. Bis jetzt ist es so gedacht: Da Pitch-Bend-Befehle sich global auf alle MIDI-Kanäle auswirken, wird jedem Ton jeweils ein anderer MIDI-Kanal samt eigenem Pitch-Bend-Befehl zugewiesen. Also sind 15 Töne (16 - 1 (globalen Kanal) gleichzeitig spielbar. Nun stellt sich beim Testen heraus, daß sich die verschiedenen Pitch-Bend-Befehle trotzdem gegenseitig beeinflussen.

Die eigene Software läuft auf einem iPad (6.Gen.) und sendet per Bluetooth an eine eigene Hardware. Diese leitet die MIDI-Daten mit DIN-Kabel an das RME Fireface 800. Der Mac Pro ist mit Firewire 800 verbunden.

FRAGE: Gibt es eine Einstellmöglichkeit innerhalb von Logic Pro, so daß die verschiedenen Pitch-Bend-Befehle jeweils nur auf einen MIDI-Kanal wirken?
Oder anders gefragt: Wie schafft man es, daß Pitch-Bend-Befehle nicht mehr global wirken?

Unter Einstellungen/MIDI… / Allgemein kann man "Artikulationsschalter" einstellen. Das hat aber keine Auswirkung auf das Verhalten der Pitch-Bend-Befehle.

Herzlichen Dank im voraus für alle Antworten und Hinweise, Thilo


Mac Pro 2x 2,4 GHz Quad-Core Intel Xeon, RAM 16 GB, MacOS 10.13.6, Logic Version 10.4.8, RME Fireface 800
Meine Ausrüstung ist vielleicht etwas veraltet, aber ich denke, daß das keinen Einfluß auf das Verhalten der MIDI-Befehle hat...
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 11743
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von Peter Ostry »

 
Mit MPE-fähigen Instrumenten kann das funktionieren, davon gibt es in Logic einige.

MPE Controller wechseln mit jeder Note automatisch den Kanal und binden dazugehörige Events daran (Pitchbend, Channel Pressure, CC74). Der Synth weiß nicht wer da spielt. Wenn du ihm die Events richtig lieferst müsste er jede deiner Noten mit kanalmäßig dazugehörigem Pitchbend verarbeiten. So als ob sie von einem MPE Controller kämen.

Versuch mal den ES 2 Synth. Unten im schwarzen Balken klappst du ihn auf und stellst den "MIDI Mono Mode" auf "On".
Untitled_1_logicx_-_Untitled_1_-_Tracks.png
 
Im MIDI Monitor bekomme ich bei drei extrem kurzen Noten von einem MPE Controller diese Daten:
Untitled.png
Ich weiß nicht, warum der Pitchbend immer vor der Note kommt, vielleicht ist das eine Interpretation des Monitors. In einem anderen Programm habe ich das noch nicht untersucht. Kann auch sein, dass das so richtig ist. (Korrigiert im untenstehenden Beitrag)

Probier halt mal. Wenns klappt kannst du jedes Logic Instrument verwenden, dass dir im unteren Aufklapp-Balken diesen MIDI Modus bietet. Dann funktionieren auch third party MPE Plugins, die stellt man aber im Instrument selbst ein, nicht in dem Balken.

Wenns nicht funktioniert habe ich keine Lösung parat. Timing vielleicht? Die Zeit in meiner MIDI Monitor Liste ist in Nanosekunden angegeben.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 11743
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von Peter Ostry »

Peter Ostry hat geschrieben: 23 Mai 2024 - 1:42 Ich weiß nicht, warum der Pitchbend immer vor der Note kommt …
Habe das nochmals überlegt, es macht schon Sinn. Dein Programm tut das wahrscheinlich auch. Nur so kann die Note gleich mit dem korrekten Pitchbend beginnen. Für ein MPE Instrument soll es jedenfalls so sein.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
2357drache
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27 Apr 2007 - 15:03
Logic Version: 0
Wohnort: München

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von 2357drache »

Herzlichen Dank für den Hinweis auf die Erweiterung MPE.Ich habe einige Plugins von LOGIC ausprobiert. Bis jetzt reagieren sie noch etwas unterschiedlich. Selbst die verschiedenen Sampler Instruments des EXS24 reagieren nicht einheitlich. Vielleicht gibt es auf meiner Seite der Software noch einen Fehler. Oder ich habe die Einstellungen noch nicht alle verstanden. Nach meiner Auffassung dürften nur diejenigen aus dem unteren Aufklappmenü relevant sein (MIDI Mono Mode On/ Kanal 1 bzw. 16) plus Pitch Bend Range. Die Einstellungen im oberen EXS24 oder anderen Plugins haben keinen Einfluß (Pitch Bend Range, Anzahl der Stimmen, poly/ mono/ legato/ unison, usw.). Stimmt das so?

Aber insgesamt ist es für mich eine praktikable Lösung. Ich werde noch mehr testen. Schon seltsam, daß immer noch nicht MIDI 2.0 zum Standard geworden ist.

Noch einmal vielen Dank für die kompetente und schnelle Hilfe!
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 11743
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von Peter Ostry »

Das ist nicht einheitlich. Manchmal gilt der für MPE eingestellte Pitch Bend Range und der des Instruments (des Sounds) ist egal, oft bestimmt aber der Range des Sounds, mit welcher Skalierung er dem eintreffenden Pitch Bend folgt. Für konstantes Verhalten liegt die Vermutung nahe, dass man dem Sound immer denselben Range wie dem Plugin gibt.

Da du fixe Pitch Bend Werte pro Note sendest, kannst du dir das wahrscheinlich gar nicht aussuchen. Du kannst probieren, ob deine Töne mit 48 Semitones (Plugin und Sound) richtig spielen. Wenn nicht, geh mit beiden auf 24 semis runter und wenn auch nicht, auf 12. Das sind die drei Einstellungen, die es praktisch bei jedem MPE Plugin gibt.

Ich habe es nicht überprüft, aber gehe davon aus, dass in dieser Beziehung alle MPE-fähigen Logic Instrumente gleich arbeiten. Wenn du mit dem Range von 48, 24 oder 12 nicht hinkommst, kannst du feinere Einstellungen probieren.

Third party Plugins musst du sowieso individuell prüfen. Manche lassen sich fein einstellen, manche haben die Stufen 0 12 24 48 96. Bei third party Instrumenten gilt übrigens in Logic nicht das Aufklappmenü. Bei manchen Plugins klebt es Logic unten dazu, aber es ist ohne Funktion. Man muss alles im Plugin UI einstellen.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
2357drache
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27 Apr 2007 - 15:03
Logic Version: 0
Wohnort: München

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von 2357drache »

Danke für Deine ausführlichen Antworten. Sie haben mir sehr geholfen!
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 6356
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von muki »

sorry, dass ich da querquetsche,
und ich hab auch nicht wirklich eine ahnung *was* du *genau* willst aber...:
2357drache hat geschrieben: 23 Mai 2024 - 0:16 Ich betreibe ein eigenes Software-Projekt für das Spielen in reiner Stimmung. Um nicht nur auf die "On-Board-Sounds" beschränkt zu sein, ...
ich kann mir nicht helfen muss da an ODDsound MTS-ESP denken

https://oddsound.com/mtsespsuite.php

macht das nicht so etwas? also zB reine stimmung fuer alle kompatiblem instruments ?

hier noch ein YT video mit einer anwendung
in logic mit logic instruments

aber vielleicht lieg ich da eh voll daneben ;-)
muki
2357drache
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27 Apr 2007 - 15:03
Logic Version: 0
Wohnort: München

Re: Externe Pitch Bend Befehle nicht global

Beitrag von 2357drache »

Hallo muki,

Danke für Deinen interessanten Hinweis auf ODDsound MTS-ESP. Klingt sehr vielversprechend, technisch top. Das Thema reine Stimmung ist riesig und dementsprechend gibt es sehr unterschiedliche Herangehensweisen. Bei mir geht es um die Weiterentwicklung der klassischen Harmonik. Zu finden unter

www.anapina.de

Momentan ist noch alles in der Schlußphase. Meine Software kommt im Winter auf den Markt.
Antworten