Logic Pro auf iPad - als Abo

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 4379
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro auf iPad - als Abo

Beitrag von Geheimagent »

Heiner hat geschrieben: 31 Jul 2023 - 14:39
gaffer hat geschrieben: 31 Jul 2023 - 9:20
iPad?
copy/paste? geht nichtmmal vernueftig mit einem simplen texteditor
Das hätte ich schon mitbekommen. Nutze Macs seit den Achtzigern und iPads seit iPad 2, also 11 Jahren. Copy & Paste kommt täglich mehrfach vor und macht keine Probleme. Kopiere Auszüge aus Zeitschriften, Webseiten in Pages zum Sammeln. Und ich habe weder Maus noch Touchpad, noch Tastatur angeschlossen.
Dito. Ich benutze inzwischen ein iPad Pro 12.9 mit M2 als Hauptarbeitsgerät. Teils mit Pen, teils mit Keyboard + Touchpad. Meistens Solo, manchmal angeschlossen an einem 4K 27“ Monitor.

Ganz so rund wie OSX funktioniert es mmn noch nicht. Es sind kleine Sachen die haklig sein können. Aber unterm Strich überwiegen für meine Bedürfnisse die Vorteile. Ich benutze es zum Recherchieren, schreiben, gliedern, Brainstorming. Neue Lieblingsapp ist Freeform. Außerdem etwas Videoschnitt.

Audio mache ich nicht, für Video hab ich FCP installiert und bin so mäßig angetan. Es fehlt noch einiges im Vergleich zur Mac Version. Mir fehlt va der Support für 3rd Party Plugins. Der aber kommen soll.

Resolve auf dem iPad hat wesentlich mehr Features, ist eine Portierung der Desktop Verdion. Nicht wie FCP eine neu konzipierte App. Vom Handling ist FCP darum etwas besser, von der Funktionalität eindeutig Resolve.
Mit Copy & Paste habe ich nie ein Problem (nutze aber nicht das neuste iOS. Mich nerven eher, dass bei einer neuen Version Dinge nicht mehr so funktionieren, wie ich sie gewohnt bin. Ich habe sowohl ein iPad als ein iPhone. Ich habe allerdings beide Geräte in dicke fette Hüllen, die man bei Amazon kriegt, denn durch Sturz habe ich schon das Leben von zwei solcher Geräte vorzeitig beendet. Keine Ahnung wie oft mir die jetzt hingefallen sind. Die 25€ haben sich in jedem Fall mehrfach gelohnt. Die Hüllen halten allerdings nur 2-4 Jahre, wahrscheinlich weil ich damit viel in wärmeren Gegenden unterwegs bin.

Ich benutze das iPad beim Schreiben mit einer Tastatur. Auf die Idee eine Maus oder ein Touchpad anzuschließen bin ich noch nie gekommen, da der Touchscreen ja dafür eigentlich gedacht ist. Wenn man wegen dem persönlichen Workflow das tut, dann soll das von mir nicht als Kritik gemint sein.

Das iPad nutze ich hauptsächlich zum Lesen, für Hörspiele, zum Scannen und auch mal zum Schreiben. Ganz selten zum Surfen. Das ist beim iPhone anders da ich unterwegs dann doch mal was im Internet nachschauchen möchte.

Was jetzt DAW angeht, habe ich Cubasis und Garageband drauf, aber irgendwie motiviert mich das nicht zum nutzen. Wenn ich doch mal unterwegs mal was aufnehmen möchte, dann habe ich mehrere Fieldrecorder, unter anderen den Zoom H4N Pro. Mit dem mache ich sehr oft Aufnahmen, die ich dann in die DAW übertragen habe.

Auf der einen Seite finde ich das ganz toll, dass es so eine DAW auf dem iPad gibt, auf der anderen Seite, bin ich wahrscheinlich auf dem Desktop damit festgefahren, was ich jedoch nicht bedauer.

Jeder findet auf einem solchem Gerät seine eigene Anwendungsgebiete
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 4379
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro auf iPad - als Abo

Beitrag von Geheimagent »

gaffer hat geschrieben: 31 Jul 2023 - 9:28
teloy hat geschrieben: 22 Mai 2023 - 11:37 auch im 21ten jahrhundert gilt nach wie vor, es gibts sie, die macht des kunden.....also immer ein klares NEIN zu mieten/nicht besitzen, wärend hingegen, die mischform, mieten UND besitzen, ein tragfähige zukunftsperspektive für beide seiten sein kann.....
Das funktioniert bei einer Klitsche wie Waves, bei Apple wirst du das nicht erleben. Das Abomodell wird forciert, andere Firmen werden ermutigt, es zu übernehmen. Denn das erhöht über die Provision den sicheren Monatsumsatz der Firma. Ich bezahle die 5€ momentan und kann damit gut leben. Würde das für die momentan 23 Instrumenten-PlugIns, die in Logic für iPad angezeigt werden ebenso kommen, müsste ich mir was einfallen lassen.
Es gibt eher die MACHT DES IMPERIUMS, alleine dass wir alle wie Heroinabhängige von der Nadel abhängen, hängen wir von Smartphones und dem Internet ab. Und dafür hat man nicht mal 10 Jahre gebraucht. Heute hat jeder Obdachlose fast egal wo auf der Welt ein Smartphone. (Das ist eine Feststellung ohne Wertung)
Die Masse hätte eine Macht, doch die Macht wird nicht genutzt, in der Physik heißt es schon "Die Masse ist Träge" um halt die Masse zu bewegen muss eine erhebliche Energie aufgewendet werden. Einfach nur im Forum über "die macht des kunden" zu schreiben reicht da nicht aus.
Heiner
König
Beiträge: 933
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Logic Pro auf iPad - als Abo

Beitrag von Heiner »

Geheimagent hat geschrieben: 01 Aug 2023 - 8:04 Auf die Idee eine Maus oder ein Touchpad anzuschließen bin ich noch nie gekommen, da der Touchscreen ja dafür eigentlich gedacht ist. Wenn man wegen dem persönlichen Workflow das tut, dann soll das von mir nicht als Kritik gemint sein.
Das Touchpad ist in der Tastatur integriert: https://www.logitech.com/de-de/products ... -ipad.html
johka151
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 15 Mai 2024 - 10:23

Re: Logic Pro auf iPad - als Abo

Beitrag von johka151 »

alexander hat geschrieben: 09 Mai 2023 - 19:03 ich hasse abos. wen es logic dereinst nur als abo geben sollte werde ich wieder auf cubase umsteigen.
Ich hab das Programm für 199,00 Euro gekauft und soll nun ein Abo abschliessen um es nutzen zu können?
ist es wenigstens möglich das neue update zu verweigern? ki brauche ich ohnehin nicht und hatte ich mir auch nie gewünscht!
es ist sonst Diebstahl!
nimmt man uns auch bald allen anderen Besitz weg und gibt es nur gegen Mietewucher wieder raus?
Mafia!
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 12725
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Logic Pro auf iPad - als Abo

Beitrag von MarkDVC »

johka151 hat geschrieben: 15 Mai 2024 - 10:38
Ich hab das Programm für 199,00 Euro gekauft und soll nun ein Abo abschliessen um es nutzen zu können?
ist es wenigstens möglich das neue update zu verweigern? ki brauche ich ohnehin nicht und hatte ich mir auch nie gewünscht!
es ist sonst Diebstahl!
nimmt man uns auch bald allen anderen Besitz weg und gibt es nur gegen Mietewucher wieder raus?
Mafia!
Hallo, willkommen auf logicuser.de

Du hast hier anscheinend ein Paar Sachen nicht ganz verstanden. Logic Pro auf den Mac wirst Du damals für 199 Euro gekauft haben. Das ist eine Dauerlizenz, ist immer noch gültig, sogar die jungste Entwicklung, Logic Pro 11, steht Dir kostenlos als Update zur Verfügung.
Logic Pro for iPad ist eine andere App, läuft auf den iPad und ist nur als Abo erhältlich.

Gruß

Mark
Mac Studio M1 Ultra 128 GB, 14.5, ULN 8, UF8,UC1,C4|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB OS 13.6.6, 2882|LPX 11.0|Audioease, Waves, PSP, Softube, Relab, Ohm, UAD, Snx, Spitfire, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Antworten