Moll sus?

Instrumente/ Instrumentenkunde, Arrangement/Songwriting, Musik Wissenschaft & Geschichte

Moderatoren: hugoderwolf, Mods

go
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1529
Registriert: 24 Apr 2005 - 10:23

Re: Moll sus?

Beitrag von go »

Alle Bezeichnungen harmonisch korrekt mit einem Programm zu ermitteln wäre ohnehin ein Riesenprojekt
Absolut, aber du hast dir ja ohnehin schon sehr viel Mühe gemacht. R.E.S.P.E.C.T.

Für mich war eine der ersten großen Hilfen, wenn es um ein Notenbild ging, das Töne vor denen ein Kreuz stand, als potentielle Dominante galt.
Also wenn man zB in E Dur ist und ein A# auftauchte, dies zuallererst als große Terz von F#Dur(7) interpretiert wurde, was dann die Doppeldominate wäre. Das stimmt bei traditoneller Musik klassischer Musk fast immer. Von daher fiel mir das oben so auf. :)

Wie auch immer, sehr aufwändiges tool...

viele Grüße
12.3. / MacBook Pro 2021/ M1 / 64 GbRam / LX.7 / Ableton...
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6707
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Moll sus?

Beitrag von Saxer »

Eben erst gesehen, dass es diesen Thread gibt.

Eine der besseren Akkorderkennungen ist doch direkt im Transportfenster in Logic. Man sollte da aber immer bedenken, wo der Basston liegt, da von da aus analysiert wird.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 11748
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Moll sus?

Beitrag von Peter Ostry »

Logic analysiert nicht immer vom Basston aus, es erkennt auch Umkehrungen. Aber die eine Intepretation, die es zeigt, ist mir ohnehin zu wenig. Ich habe das Tool gemacht, weil ich harmonisch nicht so gut bin, um gewisse Konstellationen zu erkennen. Wenn ich zum Beipiel den Grundton unwissentlich weglasse, komme ich selten auf die Idee, dass da einer fehlt, der was zu sagen hat.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
Benutzeravatar
Frank
Routinier
Beiträge: 253
Registriert: 03 Feb 2003 - 11:54
Logic Version: 10
Wohnort: 20459 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Moll sus?

Beitrag von Frank »

Hallo, mir hilft bei der Frage, um welchen Akkord es sich handelt, gerade wenn es z.B. ein verkürzter Akkord ist, wo der Grundton fehlt, dass der Ton mit dem höchsten Kreuzwert die Terz ist, bzw. so gewertet werden kann.

Beispiele:

in Dur/Kreuztonart:

E G B(flat) -könnte man als E Dim begreifen oder: "E" wäre die Tonart mit dem höchsten Kreuzwert (3 Kreuze/Vorzeichen) im Vergleich zu G (ein Kreuz) und B(flat): keins,
ergibt: einen verkürzten C7 Akkord (der Ton C ist hier ausgelassen)

In Dur/B-Tonart:

A C Es -könnte abermals als A Dim verstanden werden, nimmer man aber auch hier den höchsten Kreuzwert, bekommt man A (Drei Kreuze) als Terz, im harmonischen Zusammenhang/in der Fortschreitung ergibt also auch hier ein um den Grundton verkürzter Akkord Sinn: F7

Notiert werden die Akkorde, oft als Dominantseptakkorde/Dominantseptnonenakkorde "genutzt", mit einem dann jeweils durchgestrichenen "F" oder "C", respektive Grundton, den man zwar mitdenkt, aber nicht hört. (Bezogen auf C-Dur ergibt sich z.B. beim Dominantseptnonenakkord: H D F (plus ggf. grosse none/Tonleitereigen:) D: H D F D

In Moll-Tonarten funktioniert das in Bezug auf den Dominantseptakkord/Dominantseptnonenakkord auch, z.B. bezogen auf a-moll:

Gis H D (ggf. noch die kleine None in dem Fall) F: Gis H D F

(Die Tonart Gis-Dur hätte mehr Kreuze/den höheren Kreuzwert als die Tonart H-Dur).

__________________

Anreichern bzw. harmonisch das Ganze noch zwingender Dominantisch in eine Auflösungsrichtung führen kann man die Akkorde des Weiteren, indem man die Quinte noch tiefalteriert: (b5), dann ergibt sich bezogen auf C-Dur der verkürzte G-Dominantseptnonenakkord:

Anstelle von "H D F A"-> "H Des F A" (Das "des" drängt in der Fortführung/Auflösung des spannungsreichen Akkords von oben in den Grundton der Tonika, C, das "H" als Leitton von unten, das "F" zieht zum "e"...
Macbook Pro M1 Max, 16"/64 GB RAM, MAC OS 13.6.2., Softube Console1+Fader, Metric Halo ULN8, Neumann KH 120, Logic 10.8, Live11, Melodyne5, Presonus Studio One6, 2box E-Drums, Band: "LaLeLu", a cappella comedy
Antworten