Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

Benutzeravatar
Lucky
Haudegen
Beiträge: 552
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe/London

Re: Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Beitrag von Lucky »

Hallo MomsRecherche,

Großartig dass Du dich so für deine Tochter Einsetzt!

Ganz ehrlich, da haben ein paar Leute das Glück gehabt deine Tochter zu treffen und mit ihr auf dem Weg nach oben auch noch Geld verdient.. Aber eine wirkliche Hilfe bezgl. Künstlerförderung sind sie wohl nicht.

Wenn deine Tochter über Social Media die ganze Promo und Fanbetreuung macht hat sie die halbe Miete doch schon im Kasten!
Und wenn sie vor 200 bis 1000 Leuten Konzerte gibt (als Gastmusiker oder mit ihrer Band?) muss da auch schon Geld zu verdienen sein.

Mich ärgert es ungemein wenn heutzutage aufstrebende Künstler systematisch ausgenommen werden von alten Hasen die irgendwie versuchen noch an etwas Geld im Business zu kommen.

Es gibt Nachfrage nach Merchandize und der Manager unternimmt nichts?
Klar, daran verdient er vielleicht momentan noch nichts.. Aber warte ab, irgendwann soll sie 20% vom Umsatz abgeben, egal ob sie das ganze selbst organisiert hat oder er es gestartet hat.

Ich bin Musiker und Produzent, seit 30 Jahren im Business mit ungewöhnlicher Musik von Mittelalter über Gothic zu Indie Rock, und wenn ich sowas höre kommt mir die Galle hoch, sorry für die drastische Ausdrucksweise.

Viele Grüße,
Lucky
MacMini M1, MBP 13" M1, OSX 13.6.1, Logic 10.8.1, Protools Ultimate 2022.12, RME Madiface, Avid HDX, Avid MTRX und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Bruudinho
Kaiser
Beiträge: 1065
Registriert: 26 Mär 2007 - 10:36
Logic Version: 10
Wohnort: Germany

Re: Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Beitrag von Bruudinho »

Lucky hat geschrieben: 07 Feb 2024 - 9:40 Ich bin Musiker und Produzent, seit 30 Jahren im Business mit ungewöhnlicher Musik von Mittelalter über Gothic zu Indie Rock, und wenn ich sowas höre kommt mir die Galle hoch, sorry für die drastische Ausdrucksweise.
Da kommt einem wirklich die Galle hoch. Ich habe zwar keine Erfahrung in dieser Sache, sehe das aber aus kommerzieller Industriesicht. Da will sich jemand einen extrem schlanken Fuß machen. Solange in solch einem Vertrag noch nicht einmal die Leistungen der anderen Seite aufgeführt sind, in der Industrie absolut üblich bis in kleinste Detail, wenn nötig, braucht man sich nicht weiter mit dem Vertrag zu beschäftigen. es sollte sehr klar sein, was, in welchem Umfang und wann, die für den Erhalt der Rechte zu tun gedenken. Und damit müssten die erst mal mich als Künstler überzeugen.

Was ich generell nicht verstehe bzw. nichts damit anfangen kann, ist die kurzsichtige und nicht auf Nachhaltigkeit angelegte Sichtweise/Strategie, die davon zeugt, dass es hier nur ums schnelle Geld mit möglichst wenig eigenem Zutun dreht. Eine Künstlerin ausnehmen, trifft es ganz gut.

Sofern kein Verlag bzw. Management zu finden sind, die überzeugend darstellen können, dass sie schon in der Vergangenheit nachhaltig Künstler aufgebaut haben, wäre mein Rat, sich so unabhängig wie möglich zu machen und einen eigenen Verlag zu gründen.

Welchen positiven Beitrag der Manager bisher geleistet hat, kann ich nicht erkennen. Bzgl. des Merchandising verhält er sich zudem dumm. Das lässt sich mit etwas Engagement ebenfalls als Win-Win etablieren.

Offensichtlich sind alle „Dienstleister“ um die Künstlerin herum nur mit ihrem eigenen Wohlergehen beschäftigt …
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3723
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Beitrag von Axel »

Die wichtigsten Dinge sind hier, glaube ich genannt worden.
Falls darüberhinaus Interesse an einer weiteren anwaltlichen Meinung besteht, möchte ich gerne Asterix Westphal empfehlen. Er ist spezialisiert auf Künstlervertretung und hat über das rein fachliche hinaus einen weiten Überblick über das aktuelle Geschehen und Gepflogenheiten am Markt. Er gibt immer wieder für GEMA-Mitglieder online Workshops und wäre hier sicher der richtige Mensch um einen schnellen Hinweis für das weitere Verhalten von Euch zu geben.

Wenn Du noch lesen magst:
meiner Erfahrung nach braucht man einen Verlag nur, wenn er Dinge für Euch macht, die Ihr selbst nicht könnt. Das ist in meinen vergangenen 30 Jahren eigentlich ausschließlich "Geld" gewesen. Wenn es Euch irgendwie möglich ist, ohne fremdes Kapital auszukommen braucht Ihr ganz sicher keinen Verlag. Selbst ein Label würde ich nicht unbedingt wichtig finden auf dem Niveau, auf dem Deine Tochter sich schon bewegt.
Wenn man Promo braucht: beauftragt eine Promo-Agentur.
Wenn man ein Video braucht: schaut nach jungen Leuten die sowas können und Bock drauf haben- das kostet nicht die Welt.
Wenn man Hilfe mit der Kontrolle von Tantiemen braucht: schaut nach einem Clearance Service.
Auftritte? Bookingagentur!
Die alle bekommen Geld für die Leistung, die sie bringen- das ist transparent.
Wenn man ein Management findet, dass diese Aufträge sinnvoll und mit einer Vision verteilen kann: umso besser. Aber dann nur mit Eurem 100%igen Vertrauen und am Ende bekommen die 15% von dem was reinkommt.
Ich wünsche Euch viel Erfolg!
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7904
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Beitrag von Tim »

MomsRecherche hat geschrieben: 06 Feb 2024 - 22:27 Man zahlt ihr 20.000 Euro Vorschuss, die sie komplett zurückzahlen muss.
Interesante Auslegung.

Unter Vorschuss verstehe ich Geld das ich vorab bekomme, aber eben nicht zurück zahlen muss.
Ansonsten ist es eben ein Kredit und kein Vorschuss.

Ich denke Du hast schon viele gute Hinweise hier bekommen.
• iMac i5 (2020) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • MacBook Air • M1 • 16 GB RAM
HeiMedia
Benutzeravatar
spocintosh
Stamm User
Beiträge: 3498
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster
Kontaktdaten:

Re: Bandübernahmevertrag ist das Angebot fair?

Beitrag von spocintosh »

Immer wieder interessant auch Taylor Swift. Hier kurz zusammengefasst.

https://www.youtube.com/watch?v=Em2jN1ErNuU&t=855s

Und da liegt der Hase im Pfeffer, für junge Frauen im Musikbusiness noch mehr als für Typen oder Bands: Mach dich niemals abhängig von Leuten, die dich kontrollieren - egal ob auf dem Papier oder im Bett.
(und um Gottes Willen vermische dann nicht auch noch beides...)

Und eigentlich reicht dafür der gesunde Menschenverstand. Gut, dass Mutti den hat.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Antworten