Hausratversicherung für Homestudio

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

A&F
König
Beiträge: 963
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von A&F »

Über die Zeit sammelt sich ja doch einiges an Wert im Homestudio an.
Monitore, Outboard, Computer, Interface, Synthesizer, Gitarren..etc

Wie seid ihr so versichert?
Ist soetwas über eine Hausratversicherung gedeckt? Oder braucht man da eine spezielle Versicherung?
Würde mich über paar Erfahrungen und Anregungen freuen.

LG
.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 13856
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von Stephan S »

Suche bzw. frage mal nach "Equipmentversicherung". Zum Beispiel hier. Ich habe dort (also die versichern nicht selber sondern arbeiten mit entsprechenden Konzernen und Gruppenverträgen) eine Betriebshaftpflicht und bin nach bisher zwei Schäden innerhalb von 14 Jahren einigermaßen (das ist für dieses Gewerbe schon ein Lob) zufrieden. Der eine Fall war aber auch wirklich kompliziert, ich hatte im Ausland in der tiefsten Pampa eine Anlage im geliehenen, recht modernen Transporter und beim Ausladen den Schlüssel im Wagen verloren. Das Ding war aber schon verriegelt, so dass ich von weit her einen (wie sich herausstellte wenig kompetenten) Servicetechniker rufen musste der, weil er die Türen elektronisch nicht entsperren konnte, eine Scheibe eingeschlagen hat (bang).
Es gab Fragen- zum Beispiel ob ich die Scheibe nicht auch alleine hätte kaputt machen können :roll:
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2314
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von wonshu »

Stephan S hat geschrieben: 18 Jan 2023 - 0:32 Es gab Fragen- zum Beispiel ob ich die Scheibe nicht auch alleine hätte kaputt machen können :roll:
:lol:
Benutzeravatar
musicampus
Doppel-As
Beiträge: 146
Registriert: 10 Mai 2006 - 10:46
Logic Version: 0
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von musicampus »

Ich würde erst einmal nachschauen, ob Du in der Hausratversicherung Unterversicherungsverzicht vereinbart hast und solltest mit einem Vermittler des Vertrauens Kontakt aufnehmen und klären, ob und inwieweit es bei Deinem Vertrag vielleicht Grenzen gibt. Außerdem würde ich klären, ob Dein Equipment - wenn es z.T. vielleicht in einem Proberaum steht - im Rahmen der Außenversicherung der Hausrat mitversichert gilt (ich meine mich zu erinnern, dass es hier eine zeitliche Grenze - 3 Monate? - gibt).

Wenn Du Auftritte hast, sind einfacher Diebstahl (von einer Bühne) oder Schäden durch Bier im Amp usw. m.E. nicht mitversichert, weil die Hausrat Feuer, Einbruchdiebstahl (!), Leitungswasser und Sturm umfasst. Eine Musikinstrumentenversicherung könnte da hilfreich sein (wenn ich mich recht erinnere, deckt die aber den Zeitwert und nicht den Neuwert wie die Hausrat). Einen Schaden durch Bier im Amp müsste Dir wohl der Verursacher ersetzen, der ggf. seine Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen könnte.
www.musicampus.de - changin' the world, one tune at a time

Mac Mini M1, Mac OS Monterey, Logic Pro X 10.7.5
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7361
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von alexander »

"Hausratsversicherung", ihr könnt schon wieder kein richtiges Deutsch, ts. In meiner Haushaltsversicherung (!) ist auch mein Studio mitversichert, weil es quasi im Wohnzimmer steht. Das schließt natürlich nicht ein, wenn ein Teil bei einer Außenaufnahme verloren geht, aber bei einem Einbruch oder Wasserschaden oder was die Haushaltsversicherung sonst noch so alles versichert, ist natürlich alles gedeckt. Nicht vergessen die Versicherungssumme entsprechend anzupassen, dann kann nicht viel schiefgehen. Dezidierte Equipmentversicherungen sind natürlich wesentlich teurer.
MacStudio M1max/32GB, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Logic Version: 0
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von hugoderwolf »

Jo, solange es zuhause bleibt ist es mitversichert, auch wenn es gewerblich genutzt wird (es sei denn du hast 'ne GmbH und das Zeug steht da in den Büchern). Versicherungssumme muss natürlich stimmen, die wird dann ggf. höher sein als beim Durchschnittshaushalt.
A&F
König
Beiträge: 963
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von A&F »

alexander hat geschrieben: 18 Jan 2023 - 15:23 "Hausratsversicherung", ihr könnt schon wieder kein richtiges Deutsch, ts. In meiner Haushaltsversicherung (!) ist auch mein Studio mitversichert, weil es quasi im Wohnzimmer steht. Das schließt natürlich nicht ein, wenn ein Teil bei einer Außenaufnahme verloren geht, aber bei einem Einbruch oder Wasserschaden oder was die Haushaltsversicherung sonst noch so alles versichert, ist natürlich alles gedeckt. Nicht vergessen die Versicherungssumme entsprechend anzupassen, dann kann nicht viel schiefgehen. Dezidierte Equipmentversicherungen sind natürlich wesentlich teurer.
Danke, das wollte ich hören! (clap)
.
A&F
König
Beiträge: 963
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von A&F »

hugoderwolf hat geschrieben: 18 Jan 2023 - 15:43 Jo, solange es zuhause bleibt ist es mitversichert, auch wenn es gewerblich genutzt wird (es sei denn du hast 'ne GmbH und das Zeug steht da in den Büchern). Versicherungssumme muss natürlich stimmen, die wird dann ggf. höher sein als beim Durchschnittshaushalt.
Aber mal ne Frage: angenommen der Fall hier bei mir bricht Jemand ein und klaut mir meinen Minimoog den ich mal vor 15 Jahren gebraucht gekauft habe. Aktueller Straßenwert um die 6-8k€ .. der Versicherung kann ich natürlich darüber keine Rechnung vorweisen weil 1. gebraucht gekauft und 2. Minimoogs über 30 Jahren nicht mehr gebaut werden.
Wie verhält sich sowas?
.
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7361
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von alexander »

da musst du wohl mit der versicherung reden. grundsätzlich benötigst du eine rechnung, wenn du keine hast musst du denen mindestens nachweisen, dass du den minimoog besessen hast, also fotos oder sowas denk ich mir. ob die dir drauf einsteigen wage ich aber nicht zu wetten. den versuch ist es aber jedenfalls wert.
MacStudio M1max/32GB, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2314
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von wonshu »

A&F hat geschrieben: 18 Jan 2023 - 16:51
Aber mal ne Frage: angenommen der Fall hier bei mir bricht Jemand ein und klaut mir meinen Minimoog den ich mal vor 15 Jahren gebraucht gekauft habe. Aktueller Straßenwert um die 6-8k€ .. der Versicherung kann ich natürlich darüber keine Rechnung vorweisen weil 1. gebraucht gekauft und 2. Minimoogs über 30 Jahren nicht mehr gebaut werden.
Wie verhält sich sowas?
Ich würde mit denen sprechen und ihnen einfach bei Vertragsabschluss vielleicht Bilder oder so schicken. Dann haben sie die ja BEVOR was passiert ist.
Benutzeravatar
musicampus
Doppel-As
Beiträge: 146
Registriert: 10 Mai 2006 - 10:46
Logic Version: 0
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von musicampus »

@Versicherungssumme anpassen: wirklich mal prüfen (lassen), ob der Einschluss eines Unterversicherungsverzichts ggf. günstiger wäre....ansonsten VSU hoch, damit es im Schadenfall keine bösen Überraschungen gibt.
www.musicampus.de - changin' the world, one tune at a time

Mac Mini M1, Mac OS Monterey, Logic Pro X 10.7.5
Benutzeravatar
milchstrasse7
Mega User
Beiträge: 5255
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von milchstrasse7 »

…Ich würde mit denen sprechen und ihnen einfach bei Vertragsabschluss vielleicht Bilder oder so schicken. Dann haben sie die ja BEVOR was passiert ist.….

Hab ich gemacht nachdem ich die Gewerbeversicherung gekündigt habe und jetzt alles in der Hausrat/ -halt 😉 versichert ist.
Die wollten Fotos, die ich mitsamt den Seriennummern geliefert hab, und haben mir die Sachen zu dem Wert versichert den ich angegeben habe.
Zu einem Schadenfall kann ich gottseidank noch nix sagen.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 13856
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von Stephan S »

Wer zahlt denn noch über 5000 für nen Minimoog? Ich sehe immer nur Angebote aber keine Interessenten. Habe hier einen mit Original Rechnung auf mich- und Norlin Case.
‹(•¿•)›
A&F
König
Beiträge: 963
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von A&F »

Stephan S hat geschrieben: 18 Jan 2023 - 19:48 Wer zahlt denn noch über 5000 für nen Minimoog? Ich sehe immer nur Angebote aber keine Interessenten. Habe hier einen mit Original Rechnung auf mich- und Norlin Case.
Ja finde die Preise auch absurd. Sehe halt nur was bei Reverb.com online ist. Verkauft wird davon aber wirklich anscheinend wenig.
Wenn du deinen Minimoog loswerden willst, sag bescheid :P Ich hätte gern einen zweiten. Mache heute fast ausschließlich elektronische Musik.
.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 13856
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hausratversicherung für Homestudio

Beitrag von Stephan S »

Reverb ist ne Apotheke. Lieber zum Händler und bei den Preisen wenigstens Garantie abgreifen.
‹(•¿•)›
Antworten