Betrug

Smalltalk etc. - Halt alles was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: Clemens Erwe, Mods

Antworten
Benutzeravatar
lonely
König
Beiträge: 786
Registriert: 09 Apr 2004 - 17:18
Logic Version: 9
Wohnort: Deutschland

Betrug

Beitrag von lonely »

Weil wenig Zeit, hier in Stichworten:

ebay-kleinanz.: FF 800 für 390,-
Einigung auf 350,-
Symphatische Korrespondenz
Ich erhalte gestochen scharfes Foto von Perso (!!!) des Verkäufers
Ok, Vertrauen da-ich via PayPal 350,- "an Freunde ..."

Keine Ware!

Warten ....

Mehrere Versuche des Kontakts-nix.

Anzeige Polizei weg. Betrug.

"Masche bekannt" - es wird ermittelt mit wenig Aussicht auf Erfolg.

Nur zur Info. Fragen gerne, aber kann dauern.

Seid gewarnt!!! (alarm)
http://www.garemu.de/ "Weltgrößtes, schönstes, lustigstes aber trotzdem teuerstes, bestriechendstes, ältestes (gegr. anno 735 AD) Studio."
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1469
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh

Re: Betrug

Beitrag von root_himself »

Viel Erfolg! Anmerkungen:

"An Freunde..." ist ohne Käuferschutz:
https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... lten-33139

Perso kann jeder Depp digital bauen...die Vorlage gibt's gratis:
https://www.google.com/search?q=personalausweis+muster
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
lonely
König
Beiträge: 786
Registriert: 09 Apr 2004 - 17:18
Logic Version: 9
Wohnort: Deutschland

Re: Betrug

Beitrag von lonely »

root_himself hat geschrieben: 22 Jun 2022 - 15:24 "An Freunde..." ist ohne Käuferschutz:


War klar ...
root_himself hat geschrieben: 22 Jun 2022 - 15:24 Perso kann jeder Depp digital bauen...die Vorlage gibt's gratis:
https://www.google.com/search?q=personalausweis+muster


Das Ding war ja-der (auf´m Perso) wohnt quasi umme Ecke und die Adresse gibt´s tatsächlich. Aber nu isses passiert-Lehrgeld bezahlt.

Sach mal-weiß jemand, ob man da Hilfe vom "weissen Ring" bekommt? ( https://weisser-ring.de/ ) ... fällt mir grad ein-werd ich lesen.

Hm, PayPal überweist das doch jemandem und könnte doch das Geld zurückfordern; genauso wie ich eine Lastschriftrückgabe machen könnte!?
( Bringt so aber nix, da mir dann PayPal das als Soll verbucht.)
8)

Wurmt dermaßen ... :twisted:
http://www.garemu.de/ "Weltgrößtes, schönstes, lustigstes aber trotzdem teuerstes, bestriechendstes, ältestes (gegr. anno 735 AD) Studio."
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2119
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Betrug

Beitrag von wonshu »

Ich habe das einmal mit einem schlechten Verkäufer gehabt.

Ich habe Paypal angeschrieben, die Situation erklärt und sie haben tatsächlich das Geld zu mir zurücküberwiesen.

Waren € 600,- oder so...

Ein Versuch ist es wert.
|
|
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
thom
König
Beiträge: 984
Registriert: 14 Aug 2003 - 13:59

Re: Betrug

Beitrag von thom »

Paypal teilt der Polizei den Kontoinhaber mit. Das müssen sie machen. Dauert 2-3 Wochen.
Dann wird die Sache zur örtlichen Polizei verschickt und die ermitteln dann weiter.

Es sei denn, er wohnt im Ausland. Da wird bei so einem Betrag nicht weiter ermittelt... :cry: Das stellt die Staatsanwaltschaft ein.
Aber das Geld bekommst Du durch die Anzeige leider nicht wieder. :x

Gruß

Thomas
Heiner
König
Beiträge: 845
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Betrug

Beitrag von Heiner »

Dumm gelaufen, aber danke für die Erinnerung daran, selber nicht zu gutgläubig zu werden.

Noch abstruser ist die Betrugsstory vom Youtuber „Held der Steine“. Kurzfasung:

Jemand erstellt Neues Ebay Konto und gibt beim ersten Einkauf darüber als Rechnungsadresse die eines Fremden an. (In dem Fall die eines bekannten Youtubers.).

Der Betrüger/Käufer erhält die Ware an die Lieferadesse.

Paypal schreibt ihm zig Emails mit Zahlungsaufforderungen, die er (als guter Betrüger) unbeantwortet lässt.

Paypal verkauft die Forderung an ein Inkassounternehmen. Nachdem dieses auch erfolglos
Emails an den Betrüger schickt, schreibt es einen postalischen Mahnbrief an die Rechnungsadresse. Der Empfänger erfährt da zum ersten Mal davon, dass jemand unter Nutzung seiner Adresse eingekauft hat.

Soweit so gut denkste. Ist nicht sein Problem. Aber so einfach ist da auch wieder nicht, Ebay verlangt von ihm Beweise, dass er nicht der Käufer ist. (Obwohl weder Lieferadresse noch Email zu ihm passen), Fordern ihn auf eine Anzeige bei der Polizei erstellen und ihnen zukommen zu lassen.

Was ist das denn? Erst prüfen sie nicht wer sich bei ihnen anmeldet, und dann wollen sie den Schaden dem Betrogenen aufdrücken?

Die Langfassung:
https://youtu.be/gMwILkWpJ8o
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7319
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Betrug

Beitrag von alexander »

Nette Story, Heiner, aber ich würde mich da kaltlächelnd verklagen lassen. Die können ja eh nicht nachweisen, dass ich der Käufer bin, insofern alles cool. Und dann stelle ich eine fette Rechnung für den Aufwand den ich mit der Klage hatte und klage das ggf. ein.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/11.6.1, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
MFPhouse
Mega User
Beiträge: 5143
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 11
Kontaktdaten:

Re: Betrug

Beitrag von MFPhouse »

Bin auch schon um ca 700 Euro bei E-Bay-Kleinanzeigen betrogen worden.
Nach zig Monaten dann von der Anwaltschaft Post bekommen mit dem Hinweiß Verfahren wurde eingestellt.
Dort wurde erklärt das das mittlerweile vermutlich Bitcoin Umschlagplätze seien, seidem Ebay K. nicht mehr direkt zu Ebay gehört hat das auch stark überhand genommen.
( so oder so ähnlich - verkürzte Fassung - hab auch Thread dazu damals hier aufgemacht.). Jedenfalls sind sie machlos.

Ich bin dann da raus und hab mich abgemeldet bei Ebay-Kleinanzeigen.
Wir supporten auch den Support und selbstredend auch die Entwickler.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6575
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Betrug

Beitrag von Saxer »

Noch ein Betrugsladen
https://www.viagogo.com
Sieht aus wie ein Konzertticket-Shop, ist aber eine "Ticket-Börse", was auf der Webseite nicht wirklich klar gestellt wird. In meinem Fall gabs gar kein Ticket: bestellt über den Web-Shop, zahlbar via Paypal, tschüß Geld, dann komplett Stille. Paypal ist es egal. Sehr dubiose Praktiken auch sonst, einfach mal im Netz suchen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Heiner
König
Beiträge: 845
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Betrug

Beitrag von Heiner »

alexander hat geschrieben: 22 Jun 2022 - 23:17 Nette Story, Heiner, aber ich würde mich da kaltlächelnd verklagen lassen. Die können ja eh nicht nachweisen, dass ich der Käufer bin, insofern alles cool. Und dann stelle ich eine fette Rechnung für den Aufwand den ich mit der Klage hatte und klage das ggf. ein.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Ebay bzw das Inkassounternehmen damit durchkommen. Aber man sollte sich auch nicht durch das subjektive "Gerechtigkeitsgefühl" täuschen lassen. Nach dem Motto: "es ist dermassen offensichtlich, dass ich Recht habe, dass ich garantiert alle Kosten die mir durch das Verfahren entstehen erstattet bekomme. Ich würde das in jedem Fall vorher mt einem Anwalt abklären. Und da geht der Ärger los.

Man hat den Stress darauf überhaupt reagieren zu müssen, Termin beim Anwalt machen, diesen zunächst aus eigener Tasche bezahlen. Dass man am Ende noch Schadensersatz für die verlorene Zeit geltend machen kann würde ich nicht als selbstverständlich verbuchen.
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7319
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Betrug

Beitrag von alexander »

@Heiner: Ich würde es erst dann mit einem Anwalt abklären, wenn ich einen Brief von einem Anwalt bekomme, vorher nicht. Und für den Fall hab ich eine Rechtsschutzversicherung. Die könnten mir den Buckel runterrutschen, ehrlich.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/11.6.1, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Antworten