Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5619
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Clemens Erwe »

Zur Zeit nutze ich eine kleine Noname-Bluetooth-Tastatur (in erster Linie am M1Book Air)
Mit der habe ich ständig Verbindungsabbrüche. Man liest ja häufig, dass das ein generelles Problem wäre.
Mit der MagicMouse ist mir das aber noch nie passiert, Apple-Tastatur hatte ich noch keine.

Ich hätte gern eine große Tastatur mit Ziffernblock und frage mich, ob ich da auf ein Apple-Produkt setzen sollte.
Eine für mich interessante Alternative wäre die Logitech MX-Keys für Mac, weil man mit der schnell zwischen verschiedenen Geräten umschalten könnte.

Welche (Bluetooth-) Tastaturen verwendet Ihr und wie sind Eure Erfahrungen?
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3536
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von putte »

Hui, interessant! Erst gestern dachte ich über dieses Thema nach. Hatte noch nie eine BT-Tastatur oder Maus, und werde es hoffentlich hinbekommen, das auch nie haben zu müssen. Apple und Bluetooth … schwierig. Mich würde jeder einzelne Verbindungsabbruch nerven. Eingabegeräte sind mir zu essenziell, um damit Ärger haben zu müssen.
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2086
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von wonshu »

Ich war auch immer extrem skeptisch. Meine Tastaturen und Mäuse hängen alle noch am Kabel.

Allerdings habe ich 2 Trackpads von Apple (altes und neues Modell) - die haben mich heftig positiv überrascht. Ich fühle keine Latenz und an Verbindungsabbrüche kann ich mich nicht erinnern. Gab's mal, aber wann das war weiß ich nicht mehr, d.h. es ist so selten, dass ich das gleich wieder vergessen habe.
|
|
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Benutzeravatar
d/flt prod.
Moderator
Beiträge: 5736
Registriert: 01 Jan 2004 - 17:28
Logic Version: 10
Wohnort: berlin

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von d/flt prod. »

also ich hab seit über nem jahr das große apple magic keyboard und keinerlei probleme. keine verbindungsabbrüche, keine latenz. das gleiche mit der magic mouse.
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3610
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Axel »

Unangenehm ist es, wenn man für ein Tastaturloses Gerät (zB MacMini) nur eine BT-Tastatur erreichbar hat und man dort wegen eines BT-Problems arbeitsunfähig wird. Ist mir nach einem Reboot am Mini geschehen und ich konnte mich nichtmal einloggen. Seitdem habe ich die USB-Alu-Tastatur von Apple und die Magic Mouse 2 im Einsatz. Von letzterer noch eine Version 1 im Regal, falls da mal was ausfällt.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 5678
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von muki »

jetzt hab ich aber echt auf das posting datum schauen muessen :mrgreen:

2022 und noch ein thema ?
computertastaur ist gemint, oder?


habe hier apple 2nd gen tastaturen (die mit 2 AAA - und nicht 3), trackpad (1st gen) und auch maus
verhaeltnismaessig null probleme
ab&zu verbindungsabbrueche, aber eher bei computern, die kaum/nicht verwendet werden

ueberlege, weil vonwegen mehrere computer am laufen, mir eine
satechi oder matias zuzulegen, wo man per umschalten mehrere devices ansteuern kann
muki
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 11106
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Peter Ostry »

Ich habe seit eineinhalb Jahren ein kabelloses Apple Magic Keyboard mit Ziffernblock an einem Mac mini M1.
Es gibt keine Verbindungsprobleme. Aber das E ist praktisch unleserlich, die S und A Beschriftungen laufen auch schon aus. D und C beginnen grade. Alle anderen Beschriftungen sind tadellos. Vorige Woche funktionierte plötzlich das R nicht mehr. Habe am Kontakt herumgebogen, jetzt kann ich Rs wenn ich doppelt so stark drücke.

Diese Tastatur hat 170 Euro gekostet und ich habe das strenge Gefühl, dass ich die geplante Obsoleszenz um 4 Monate versäumt habe. Glücklicherweise zu meinen Gunsten, es sollte noch Gewährleistung drauf sein.

Soviel zur Qualität von Original Apple Produkten.
Luft mit Bildungsauftrag:
Live Windharfe der Uni Ulm.
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2086
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von wonshu »

Ich habe hier noch fünf A1243 Tastaturen von Apple und heute nochmal wieder 2 von denen auf eBay gekauft... Mache ich immer, wenn ich ein wenig Geld übrig habe. Das sind die besten Tastaturen, die die je gebaut haben.

Mit den 7 die ich dann habe, sollte ich allerdings auch bis an mein Lebensende klarkommen... wenn ich nicht vorher Pleite gehe und sie dann wieder verkaufen muss...kchkchkch...
|
|
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Heiner
König
Beiträge: 829
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Heiner »

Bluetooth Tastaturen (Logitech MX Keys Mac, Keychron K2): Keine Probleme

Mäuse (Noname und Logitech MX Master 3): Mit USB Empfänger (so ne Art Mini Dongle): keine Probleme

Per Bluetooth gibts lt. Recherche öfter Probleme. Mit USB Empfänger nicht.

Ebenfalls lt Recherche problemlos: alle Apple Mäuse / Trackpads
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 5678
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von muki »

wonshu hat geschrieben: 14 Mai 2022 - 20:18 Ich habe hier noch fünf A1243 Tastaturen von Apple
die ist aber mit kabel, oder ?
hab ich auch 3fach

diese flachen taster sind imho irgendwie, wie zu flache saitenlage bei gitarren
zu anfangs angenehm und dann immer mehr nervig, weil zu leicht fehl-tipsereien vorkommen

die gamer haben ja mittlerweile wieder hochgestellte, klobige klapperdinger
und uU imho nich ohne grund
wonshu hat geschrieben: 14 Mai 2022 - 20:18Das sind die besten Tastaturen, die die je gebaut haben.
imho: nein
imho waren das, also "die besten", die apple adb II

ich glaube, der offizielle name war "apple adb extended keyboard II"

https://deskthority.net/wiki/Apple_Extended_Keyboard_II

bzw
https://stephenradford.me/restoring-an- ... yboard-ii/

die kamen mit, bzw zur zeit vom IIfx
imho: die waren bzw sind nachwievor genial
leicht klapperig, definiert, guter anspruch, sinnvolle druckpunkte, nicht zu leicht aber auch nicht hart
ziemlich grosse schlachtschiffe...

p.s.:
interessiert uU nur video editoren:
die hatten den "knubbel" am "k" und nicht am "j"

zur erklaerung:
"k" ist die mitte der jkl key-combi wobei
k als mitte stop/pause ist und
j bzw l fuer rewind oder forward geht
wenn der knuddel taktil am mittleren "schalter" ist, findet man es blind
"j", wie es neuere modelle haben ist...naja...unsinn...imho...
muki
Benutzeravatar
wonshu
Forengott
Beiträge: 2086
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von wonshu »

muki hat geschrieben: 14 Mai 2022 - 23:14 ...
https://tenor.com/view/elmo-burn-letitburn-gif-11493949

:P (troll)
|
|
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 5678
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von muki »

:lol:
muki
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 4245
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Geheimagent »

Also ich habe hier momentan eine Roli Tastatur, die keine Verbindungsabbrüche über Bluetooth, aber die muss ich jedes mal wenn ich sie neu nutzen will neu anmelden, das ist kompliziert. Alternativ kann ich da noch über USB gehen, das finde ich viel unkomplizierter.

Apple Magic Trackpad 2 keinerlei Probleme, so lange es geladen ist. Apple Magic Trackpad 1 hat immer diverse Probleme gehabt, ich habe es leider in meinem asiatischen Stützpunkt vergessen, und musste mir gleich als ich aus dem Flieger gestiegen bin in den nächsten Applestore um Version 2 zu holen. Der Preis war hoch, und meine Frau hätte mich fast erschlagen. Ich bin mit dem Magic Trackpad 2 total zufrieden. Diese Version hat Magic wirklich verdient.

Dann habe ich eine GeneralKeys via Bluetooth, sie hat ein echt angenehmes Schreibgefühl, doch die Verbindung zu Bluetooth ist wie eine gestörte Vater/Kindbeziehung. Wenn ich das so hier lese, dann sollte ich versuchen, mich ganz heimlich in den AppleStore zu schleichen, und mir eine Original Mac Tastatur holen. Doch das kommt dem Naschen an der verbotenen Frucht nahe, und kann als Konsequenz die Vertreibung aus dem Paradies bedeuten.
Heiner
König
Beiträge: 829
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von Heiner »

Clemens Erwe hat geschrieben: 14 Mai 2022 - 10:12
Ich hätte gern eine große Tastatur mit Ziffernblock und frage mich, ob ich da auf ein Apple-Produkt setzen sollte.
Eine für mich interessante Alternative wäre die Logitech MX-Keys für Mac, weil man mit der schnell zwischen verschiedenen Geräten umschalten könnte.
Wer hätte gedacht dass ein Thread über schnöde Tastaturen so eine rege Teilnähme hervorruft?

Noch ein Satz zu deiner Frage Magic Keyboard vs MX Keys:

Vorteil der MX Keys ist neben der dreifach-Kopplung auch die Hintergrundbeleuchtung. Die reagiert sogar auf einen Proximity Sensor, d.h. wenn man mit der Hand Obi Wan-mäßig über die Tastaur streift geht das Licht an und schaltet sich bei Nichtnutzung nach ein paar Minuten wieder ab.

Vom Schreibgefühl mag ich beide, die Logitech hat etwas mehr Spiel, ist aber auch weit entfernt vom Gefühl einer mechanischen Tatstaur.
Benutzeravatar
muki
Mega User
Beiträge: 5678
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Erfahrungen mit Bluetooth-Tastaturen

Beitrag von muki »

Heiner hat geschrieben: 15 Mai 2022 - 21:35 Wer hätte gedacht dass ein Thread über schnöde Tastaturen so eine rege Teilnähme hervorruft?
ach!
seit jahr-zehnten auf macintouch oder tidbits und sicher noch einigen anderen foren
immer wieder gern abgehandeltes thema
muki
Antworten