Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von eiermann »

MarkDVC hat geschrieben: 13 Nov 2020 - 13:39
Falls es nicht klar war - Logic Pro 10.6 lässt sich auch unter Catalina installieren, habe ich hier auf 2 Macs, mit 10.15.5 und 10.15.7 am laufen.
Ja nur möchte ich eigentlich kein Catalina, Mojave habe ich gerade vor kurzem installiert auf dem Proberaum-Mini und endlich so ziemlich alles eingerichtet und zum Laufen gebracht und nur um das Logic 10.5.1 zu installieren, eigentlich wollte ich ja auf Logic 10.4.8 bleiben wie beim MPro, da ist das Loop-Gedöhns noch nicht drin und das läuft auf dem MacPro 5.1 wie ein Uhrwerk.
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von eiermann »

Häschen hat geschrieben: 13 Nov 2020 - 14:47 Ich hab bei 10.5.1 'ne Menge Grafik Fehler. Bei mir läuft nur 10.4.8 als goto Logic.
welches OS?
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1339
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Häschen »

Mojave
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von eiermann »

na dann bin ich gespannt, 2 kleine Recordingsessions habe ich schon mit Mini, Mojave und LX 10.15.1 aufgenommen, einwandfrei bis jetzt.
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1339
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Häschen »

Grafik Fehler hatte ich bei Plug-ins. Ich glaub, bei XLNs Addictive Drummer.
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4970
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von muki »

waves macht grafik-zirkus unter 10.5.1:

man dreht an einem poti
cursor verschwindet
bei mouse-up ist der cursor dann ca 50 oder 100 pixel oberhalb
nix tragisches aber nervt
muki
Benutzeravatar
Mikinho
Kaiser
Beiträge: 1150
Registriert: 20 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 10
Wohnort: Enzkreis
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Mikinho »

alexander hat geschrieben: 13 Nov 2020 - 15:29
Blip hat geschrieben: 13 Nov 2020 - 14:33Verglichen mit den Veränderungen von 10.4 und 10.5 erscheinen mir die Neuerungen und Änderungen von 10.6 ja doch eher subtil.
Das soll allerdings keine Beschwerde am Update an sich sein, ich hätte jetzt auch noch gar nicht das nächste Riesenupdate erwartet. Nur die Benennung wundert mich.
das ist ein riesenupdate. schau dir mal an wieviele bugs da gefixt wurden. das ist eine liste fast ohne ende.
Gerade weil es so viele fixes sind wäre es toll gewesen, wenn Apple das Ding den Mojave Nutzern noch spendiert hätte. Für mich ist das eine klare 10.5.2…

Aber ich denke, man will die Motivation, sich zu Weihnachten einen neuen Rechner zu kaufen, etwas anschieben... vielleicht klemmt‘s gerade Coronabedingt bei den Umsätzen....
Hart: Mac Pro 12x 3.33, MBP 2.2 i7, MotU PCI-424, Virus TI, Avid Artist Mix; Akai MPC Ren+Advance49
Weich: OSX 10.14.6; Logic ProX, Melodyne 4, Komplete 11U, VG 2, Traktor Pro 2, Ableton Live 7, Waves Mercury..., Sonnox 7pack, Soundtoys uvm
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7186
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von alexander »

Mikinho hat geschrieben: 14 Nov 2020 - 15:15 das ist ein riesenupdate. schau dir mal an wieviele bugs da gefixt wurden. das ist eine liste fast ohne ende.
Gerade weil es so viele fixes sind wäre es toll gewesen, wenn Apple das Ding den Mojave Nutzern noch spendiert hätte. Für mich ist das eine klare 10.5.2…
[/quote]

das finde ich auch.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Dayvi
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 15 Nov 2020 - 1:34

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Dayvi »

Viele hier haben eine völlig falsche Vorstellung davon warum das Update 10.6 heißt und warum es nicht mit Mojave kompatibel ist. Nur weil es wenig Features oder Bugfixes hat, heißt das noch lange nicht, dass auch im Untergrund alles gleich geblieben ist.
Leider hab ich keine Insider Infos, aber ich komme aus der IT und kann damit einige "educated guess" machen.

Der Grund warum Logic Pro 10.6 herausgekommen ist, hat genau einen Grund: Die neuen Mac's auf ARM Basis (Apple Silicon). Das sieht man am komplett atypischen Release Termin.

Das Logic Team hatte die Aufgabe bekommen das komplette Logic auf ARM umzuschreiben. Das ist eine riesen Aufgabe und so alt wie die Grundlage von Logic ist, mussten da mit ziemlicher Sicherheit millionen Zeilen an Code komplett neu geschrieben werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple dem Logic Team die Möglichkeit gelassen hat, Rosetta 2 für individuelle Logic Funktionen zu implementieren.

Warum das minimum OS auf Catalina angehoben wurde, hat bestimmt mit dem rewrite zu tun. Schlicht und einfach mit Abhängigkeiten zum Betriebssystem die in Mojave nicht vorhanden sind.
Wenn man sich die ganzen Kontextmenüs ansieht, sieht man, dass dort jetzt OS Style Kontextmenüs sind, und nicht mehr wie vorher Logic interne. Das sind zb. kleine Stellen, die zeigen dass da sehr viel geändert wurde.
Ich gehe auch davon aus, dass eine Menge Bugs durch den rewrite oder wie man so schön sagt, durch das refactoring entstanden sind. Wir werden relativ zügig ein Bugfix Update sehen.

Natürlich ist es schade, dass es nicht Mojave fähig ist und damit eine Menge User ausgeschlossen werden da sie nicht upgraden können oder wollen. Aber Sales mit einem Logic Update pushen ist sicher nicht der Gedanke.
Ich finde wir können froh sein, dass uns Apple überhaupt noch mit Logic Updates versorgt und so einen umfangreichen rewrite als kostenfreies Update anbietet. Für jede andere DAW dürfen wir für den ARM rewrite nämlich eine Menge Geld hinlegen. Wenn die Hersteller wie Ableton, Avid, Steinberg etc in einigen Jahren mit dem Rewrite durch ist. Rosetta 2 läuft ja e brauchbar wird ihr Motto sein.
Blip
Routinier
Beiträge: 268
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Blip »

Dayvi hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 1:51 Ich finde wir können froh sein, dass uns Apple überhaupt noch mit Logic Updates versorgt und so einen umfangreichen rewrite als kostenfreies Update anbietet. Für jede andere DAW dürfen wir für den ARM rewrite nämlich eine Menge Geld hinlegen. Wenn die Hersteller wie Ableton, Avid, Steinberg etc in einigen Jahren mit dem Rewrite durch ist. Rosetta 2 läuft ja e brauchbar wird ihr Motto sein.
Jup. Ich schaudere schon bei dem Gedanken, Nuendo drauf laufen zu lassen, wenn ich daran denke, wie das schon auf Intel Macs herumzuckelt. :x

Nachtrag: Ach ja, was ich eigentlich wollte... :D
Mit den aktuellsten macOS, iPadOS, Logic und Logic Remote-Versionen ist wieder ein bisschen von dem Zirkus zurückgekehrt, den ich früher schon mit Logic Remote hatte. Verbinde ich Logic Remote bei bereits geöffnetem Projekt, "crasht" Logic (ich bekomme eine Absturzmeldung, obwohl das Programm weiterläuft), teilweise findet Logic Remote auch Logic nicht. Was – wie früher auch – hilft, ist Logic Remote zuerst zu starten. Dann geht's meistens ganz gut.
(Verbindung: Bluetooth, WLAN, Kabel)
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 447
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Lucky »

Dayvi hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 1:51
Natürlich ist es schade, dass es nicht Mojave fähig ist und damit eine Menge User ausgeschlossen werden da sie nicht upgraden können oder wollen. Aber Sales mit einem Logic Update pushen ist sicher nicht der Gedanke.
Ich finde wir können froh sein, dass uns Apple überhaupt noch mit Logic Updates versorgt und so einen umfangreichen rewrite als kostenfreies Update anbietet. Für jede andere DAW dürfen wir für den ARM rewrite nämlich eine Menge Geld hinlegen. Wenn die Hersteller wie Ableton, Avid, Steinberg etc in einigen Jahren mit dem Rewrite durch ist. Rosetta 2 läuft ja e brauchbar wird ihr Motto sein.
Ach so, Apple ist ein gemeinnütziger Verein? Das wusste ich nicht :mrgreen:

Natürlich wollen die Geld verdienen, dürfen sie ja auch!
Und das machen sie mit Hardware, nicht mit der Software.

Also versuchen sie die Software so gut zu machen damit möglichst viele den dazu passenden Rechner kaufen.
Ich erwarte das auch genau so von Apple, nämlich dass Logic mir einen Vorteil verschafft, denn sonst nutze ich es nicht und kaufe auch die dazu nötige Hardware nicht mehr.
Nuendo läuft prima auf Windows Rechnern, gibt keinen Grund dafür einen Apple Rechner zu kaufen.

Der Trick besteht also darin Neukunden zu gewinnen, Bestandskunden bei der Stange zu halten und abgehängte Benutzer dazu zu bringen zu investieren, und das alles so dass sich niemand übervorteilt fühlt.

Und jetzt ist es eben so dass User mit einer nicht ausgereiften Logic Version zurückgelassen werden, wie hier auch schon zu lesen war ist für viele User 10.4.8 die letzte ausgereifte Version, und eben nicht 10.5.1. weil sie noch buggy ist.
Hey, aber man könnte jetzt natürlich auch argumentieren dass wir doch froh sein durften wenigstens noch an 10.5 lecken zu dürfen :mrgreen:

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
wonshu
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1578
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von wonshu »

Lucky hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 10:55
So viel Sinn, da muss man ja aufpassen, dass man die Menschen nicht verunsichert... ;-)

:mrgreen:
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Dayvi
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 15 Nov 2020 - 1:34

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Dayvi »

Lucky hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 10:55
Dayvi hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 1:51
Natürlich ist es schade, dass es nicht Mojave fähig ist und damit eine Menge User ausgeschlossen werden da sie nicht upgraden können oder wollen. Aber Sales mit einem Logic Update pushen ist sicher nicht der Gedanke.
Ich finde wir können froh sein, dass uns Apple überhaupt noch mit Logic Updates versorgt und so einen umfangreichen rewrite als kostenfreies Update anbietet. Für jede andere DAW dürfen wir für den ARM rewrite nämlich eine Menge Geld hinlegen. Wenn die Hersteller wie Ableton, Avid, Steinberg etc in einigen Jahren mit dem Rewrite durch ist. Rosetta 2 läuft ja e brauchbar wird ihr Motto sein.
Ach so, Apple ist ein gemeinnütziger Verein? Das wusste ich nicht :mrgreen:

Natürlich wollen die Geld verdienen, dürfen sie ja auch!
Und das machen sie mit Hardware, nicht mit der Software.

Also versuchen sie die Software so gut zu machen damit möglichst viele den dazu passenden Rechner kaufen.
Ich erwarte das auch genau so von Apple, nämlich dass Logic mir einen Vorteil verschafft, denn sonst nutze ich es nicht und kaufe auch die dazu nötige Hardware nicht mehr.
Nuendo läuft prima auf Windows Rechnern, gibt keinen Grund dafür einen Apple Rechner zu kaufen.

Der Trick besteht also darin Neukunden zu gewinnen, Bestandskunden bei der Stange zu halten und abgehängte Benutzer dazu zu bringen zu investieren, und das alles so dass sich niemand übervorteilt fühlt.

Und jetzt ist es eben so dass User mit einer nicht ausgereiften Logic Version zurückgelassen werden, wie hier auch schon zu lesen war ist für viele User 10.4.8 die letzte ausgereifte Version, und eben nicht 10.5.1. weil sie noch buggy ist.
Hey, aber man könnte jetzt natürlich auch argumentieren dass wir doch froh sein durften wenigstens noch an 10.5 lecken zu dürfen :mrgreen:

Viele Grüße,
Lucky
Das hat überhaupt nichts damit zu tun ob Apple ein gemeinnütziger Verein ist oder nicht. Die Logic Pro oder Final Cut Abnehmer sind ein viel zu kleiner Markt. Da gehts mehr um image und im Pro Bereich präsent zu sein und um die Mac Pro’s in den Studios zu rechtfertigen.
Ich denke aber nicht, nur weil Apple die Minimum Version anhebt, dass damit Millionen neue Devices verkauft werden.
Wie ich geschrieben habe wird das jetzt technische Gründe haben. Logic Pro 10.5.1 läuft jetzt nicht so schlecht, wahrscheinlich besser als 10.6.
klangsulfat
Tripel-As
Beiträge: 245
Registriert: 05 Sep 2006 - 5:35
Logic Version: 0

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von klangsulfat »

Seit Logic Pro 10.6 kann man die Sprache der Benutzeroberfläche nicht mehr über die Anzeige-Einstellungen auf Englisch umstellen. Was eine Scheiße. Jetzt muss man - wie in alten Tagen - wieder im Paketinhalt rumfrickeln und den Ordner mit den DE-Ressourcen umbenennen :cry:
MacBook Pro 13" (2020) | macOS 11.1 | Logic 10.6.1 | MOTU M2
Heiner
Haudegen
Beiträge: 501
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: Logic Pro 10.6 Veröffentlicht

Beitrag von Heiner »

klangsulfat hat geschrieben: 15 Nov 2020 - 12:55 Seit Logic Pro 10.6 kann man die Sprache der Benutzeroberfläche nicht mehr über die Anzeige-Einstellungen auf Englisch umstellen. Was eine Scheiße. Jetzt muss man - wie in alten Tagen - wieder im Paketinhalt rumfrickeln und den Ordner mit den DE-Ressourcen umbenennen :cry:
Bei mir geht das. OS Sprache ist englisch, Logic 10.6 kann ich auf deutsch umschalten.
Antworten