Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Antworten
Uli
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 22 Jan 2005 - 17:08

Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Uli »

Hallo an alle,

bei mir (Logic Pro X 10.0.7, Mavericks 10.9.4) ist die Notation in der linearen Ansicht oben abgeschnitten, so dass hohe Noten nicht zu sehen sind:

Bild

Unter dem Klaviersystem wäre dagegen jede Menge Platz, wie das Bildschirmfoto zeigt. Ich schaffe es aber partout nicht, dass Klaviersystem irgendwie nach unten zu bewegen. :cry:

Kann mir jemand sagen, wie das geht – oder geht das am Ende gar nicht :?:

Tausend Dank im Voraus für Eure Hilfe!
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6585
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Saxer »

du kannst den headroom von einzelnen spuren nach oben erweitern. das geht entweder im score-style - oder schneller, wenn du kurz ins seiten-layout gehst und den maus-cursor links vom schlüssel klickst und gedrückt hältst. der cursor wird dann zu einer mini-mickeymouse-hand, mit der du das notensystem nach unten ziehen kannst, um oben drüber mehr platz zu schaffen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Uli
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 22 Jan 2005 - 17:08

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Uli »

Ich bin zu doof dafür! :oops:
Saxer hat geschrieben:du kannst den headroom von einzelnen spuren nach oben erweitern. das geht entweder im score-style
Meinst Du [Fenstermenü] Layout > Notensystemstil einblenden?
In dem Fenster, das sich da öffnet, sehe ich nichts, wo ich einen Headroom einstellen könnte.

Oder meinst Du [Fenstermenü] Layout > Globale Layouteinstellungen? Da kann ich einen Oberen Rand für Notation und Part einstellen, beides hat aber null Auswirkungen auf mein Problem.
- oder schneller, wenn du kurz ins seiten-layout gehst und den maus-cursor links vom schlüssel klickst und gedrückt hältst. der cursor wird dann zu einer mini-mickeymouse-hand, mit der du das notensystem nach unten ziehen kannst, um oben drüber mehr platz zu schaffen.
Meinst Du [Fenstermenü] Ansicht > Ansichtsmodus > Seitenansicht? Dann wird mir meine Notation im Seitenlayout angezeigt, aber wenn ich den Mauscursor links vom Schlüssel positioniere und ziehe, wird er keine Mikey-Mouse-Hand und es passiert erneut gar nix.

Habe ich Dich falsch verstanden?
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5642
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Clemens Erwe »

@Saxer:
Danke für den Tip - kannte ich noch nicht.
Uli hat geschrieben:aber wenn ich den Mauscursor links vom Schlüssel positioniere und ziehe,
Auf den Notenschlüssel.
Uli hat geschrieben:In dem Fenster, das sich da öffnet, sehe ich nichts, wo ich einen Headroom einstellen könnte.
Abstand - zwei Felder für oben und unten.

Frage; Hast Du die erweiterten Funktionen unter Einstellungen > Erweitert aktiviert?

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Uli
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 22 Jan 2005 - 17:08

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Uli »

Clemens Vill hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:aber wenn ich den Mauscursor links vom Schlüssel positioniere und ziehe,
Auf den Notenschlüssel.
Ah – auf geht! 8O Frag mich nicht, warum ich das naheliegenderweise nicht auch noch versucht habe – ich hatte wohl schon zu viel herumprobiert …
Uli hat geschrieben:In dem Fenster, das sich da öffnet, sehe ich nichts, wo ich einen Headroom einstellen könnte.
Abstand - zwei Felder für oben und unten.
Da sieht man mal wieder – wenn man erst einmal hängt, hängt man! Ja, diese beiden Felder habe ich gesehen, nur fand ich keine Möglichkeit, die Werte darin zu editieren. Denn in praktisch allen OS-X-/Cocoa-Programmen geht das jedenfalls stets durch einen Doppelklick auf die Ziffer, die dann selektiert wird und sich durch Eingabe einer anderen Zahl auf der Tastatur verändern lässt. Und das funktioniert hier nicht. Es gibt auch keine kleinen Auf-/Ab-Pfeile rechts daneben wie sonst bei editierbaren Zahlenfeldern üblich. Und auch der Mauszeiger verändert seine Form nicht, um einen Hinweis zu geben. Man muss einfach „wissen“, dass man den Wert durch Ziehen mit der Maus verändern kann, etwas, das es meines Wissens so nur bei Musikprogrammen gibt. Und wenn man die nicht laufend benutzt, dann denkt man daran nicht unbedingt, oder jedenfalls nur bei sowas wie Audioreglern, aber nicht bei der Konfiguration von Layoutparametern …

Dass man den Wert eines numerischen Textfeldes auch über das Ziehen der Maus verändern kann, ist ja OK, aber nur so – und das ohne jeden visuellen Hinweis qua Mauszeiger – da verletzt Apple seine eigenen GUI-Richtlinien.
Frage; Hast Du die erweiterten Funktionen unter Einstellungen > Erweitert aktiviert?
Ja, das hatte ich. Nur die entsprechende Einstellung für mein Hirn hatte ich nicht vorgenommen … :oops:

Optimal ist das allerdings nicht von Apple gelöst – denn eine Einstellung, die für die lineare Ansicht passt, ist für ein vernünftiges Seitenlayout dann wiederum viel zu hoch. Das sollte unabhängig voneinander sein. Naja …

Jedenfalls vielen Dank für Eure Hilfe!
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6585
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Saxer »

Uli hat geschrieben: Optimal ist das allerdings nicht von Apple gelöst – denn eine Einstellung, die für die lineare Ansicht passt, ist für ein vernünftiges Seitenlayout dann wiederum viel zu hoch. Das sollte unabhängig voneinander sein. Naja …
stimmt. aber das hat alles damals auf dem atari auch schon so funktioniert... und wenn man's gewohnt ist... :-)
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Uli
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 22 Jan 2005 - 17:08

Re: Notation (lineare Ansicht) oben abgeschnitten

Beitrag von Uli »

Saxer hat geschrieben:
Uli hat geschrieben: aber das hat alles damals auf dem atari auch schon so funktioniert... und wenn man's gewohnt ist... :-)
Jaja – ich lese gerade einen Artikel in der Zeit (http://www.zeit.de/kultur/musik/2014-07 ... ettansicht), demgemäß Popkultur auf dem Stand der 80er/90er verharrt … :mrgreen:
Antworten