Audio Units selbst organisieren... YES!

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Endlich! Scheint noch kleinere Quirks zu haben, aber läuft. Für 30$... wow!

Before:

Bild

After:

Bild

Augenizer:
http://auganizer.com/
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
seb-zero
Haudegen
Beiträge: 616
Registriert: 25 Mär 2003 - 20:05
Logic Version: 0
Wohnort: Lüneburg

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von seb-zero »

Klingt auf jeden Fall ganz nett, aber
A - ich habe immer Bedenken, wenn man da rumfummelt und
B - viel mehr Frage ich mich, was passiert, wenn man jeden dritten Tag
ein anderes PlugIn updated. Dann muss man sich doch sicher auch immer damit
beschäftigen.
iMac i7 3,5GHz • ApogeeDuet • EventASP8 • Logic X • Studio One 3
Benutzeravatar
Dingo
Forengott
Beiträge: 2113
Registriert: 22 Okt 2010 - 14:47

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Dingo »

Geil :mrgreen:
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 240
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von lenni_hh »

Wow, vielen Dank für den Tipp!

Aber ganz ehrlich: mich plagen die gleichen Sorgen wie "seb-zero". Ich traue der Sache noch nicht so recht über den Weg....
¯\_(ツ)_/¯
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Hab mir das Ding gekauft und bin auch noch nicht restlos begeistert:
Größter Nachteil: Bis jetzt funktioniert das nur mit den Plugs im "User"-Ordner. Wenn man (wie ich) eigentlich alles im System/Library Ordner hat, werden die Plugins in den User Ordner kopiert. Das soll sich aber mit einem der nächsten Updates ändern.
Das Teil ist eigentlich eher ein Script utility. Man ändert den Herstellernamen des Plugins in einen Überbegriff, z.b. "Dynamics". Alle Plugs, die dann in dieser Kategorie eingeordnet werden sollen, bekommen als Herstellernamen eben "Dynamics". Man kann relativ frei einen Unterordner (für den "Dynamics"-Ordner zB "Limiter") anlegen. Mal schauen, wie das mit Updates funktioniert- werd nochmal berichten.
Man kann jedenfalls alle Änderungen, die man angelegt hat mit einem einzigen Klick wieder rückgängig machen.
Es gibt noch eine kleine Liste mit Plugins, bei denen das Teil noch gar nicht funktioniert- zB bei allen "32lives" gewrapten Plugs. Lösung ist aber in Sicht. Waves geht!
Ein Vorteil ist, dass man nach Anwendung unterscheiden kann, welche Plugins aktiv sein sollen. Das ist zB praktisch, wenn ich nicht möchte, dass FinalCut bei jedem Start alle meine Plugins scant.
Support ist schnell, erstes Update ist draußen, die Entwickler haben meine Mail recht schnell persönlich beantwortet.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12479
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Stephan S »

Ich halte Minimalismus noch immer für die beste Möglichkeit, Ordnung zu halten.
Die ständigen, oftmals unzähligen Entscheidungsmöglichkeiten sind mE eine der Hauptursachen, warum ITB Mixe schlechter klingen als die auf Hardware erzeugten. Technische Gründe gibt es jedenfalls kaum noch.
Man stelle sich nur mal vor, man hätte im Studio ne Patchbay pro Spur 200 Insertziele. Und dann nochmal 100 für die Send Effekte...
Kommste zu garnix mehr.
Und der Opa, der seit 30 Jahren immer denselben Komp mit denselben Einstellungen auf der Stimme hat, völlig selbstverständlich den Pult EQ nutzt, und seine 4 Revs und 4 Delays/Multis fest an seinen Auxen hat, mischt noch immer jeden Software Junkie an die Wand- egal welcher Style. Wie gesagt, technisch gibt es für die Klangunterschiede kaum noch Gründe, auch wenn einem die Nutten von der Werbung ständig etwas anderes eintrichtern wollen. Da lob ich mir den Weg von Mixbus. Hier hast du zunächst eine völlig simple Auswahl:
Entweder du wählst nach PlugIn Namen, nach Hersteller oder öffnest das Favoriten Menü, passt bei sinnvoll zusammengestelltem Besteck auf die Größe einer Zigarettenschachtel. In meinem Fall eher noch weniger. Ich habe zwei single Band und einen Multi-Kompressor, zwei EQs, einen Strip, zwei Hall Plug Ins und nen bissl Delay- und Modulationsgeraffel- eigentlich aber auch nur ein to go Ding und nen paar Exoten. Punkt. Das ist geil. Klar, das die bei Harrison die Vorteile dieses Minimalismus in ihren Videos auch genau so herausstellen. Die wissen, wovon sie reden.
Bei den Klangerzeugern sieht es bei mir fast genauso dünn aus. Ist aber auch überall so. Du kannst bei Obi 1000 verschiedene China Schrauben für nen Zehner kaufen- für alle Fälle. Wenn du mal eine bestimmte brauchst, suchst du dich dumm und dämlich und wenn du sie gefunden hast, fliegt ihr der Kopf ab…von Werkzeugen fangen wir mal lieber nicht an…oder von Essen. Nichts- aber auch GAR nichts, was zum Sattmachen im TV beworben wird, sollte ein vernünftiger Mensch, geschweige denn ein Kind, essen…immer das selbe Bild…(ich hör lieber auf, sonst kotz ich noch an mir runter)

Also: Wer sich nicht gleich mithilfe des Papierkorbs des ganzen alten Gerümpels entledigen will, dem sei folgender Tipp gegeben:
Man kann den AU Ordner auch per Automator Script sortieren- zum Beispiel für den Start von FCP ihn einfach mal verstecken.
Oder nach Art der Projekte ausgedünnt. Das ist toll. Sicherlich haben andere lieber immer alles vor der Nase- ich funktioniere so jedoch nicht.
Das soll keine Wertung sein. Doch. Aber nicht persönlicher Art. Ich schreibe das nur, falls es anderen auch so geht wie mir.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von ualter »

Ich habe beim Einrichten des neuen Rechners über die Hälfte draußen gelassen.
Müsste ich heute noch mal alles was ich brauche einkaufen würde ich wesentlich günstiger davonkommen ;-)
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Stephan S hat geschrieben:Ich halte Minimalismus noch immer für die beste Möglichkeit, Ordnung zu halten.
Na klar- aber Dinge verändern sich. In der Softwarewelt noch 10x schneller. Software-EQs fangen meiner Meinung nach gerade erst an, gut zu werden. Bis ich das wusste, hab ich bestimmt 10 andere ausprobiert und in Projekten verwendet (Stichwort: Rückwärtskompatibilität).
Stephan S hat geschrieben:Und der Opa, ... mischt noch immer jeden Software Junkie an die Wand...
Solche Opas kenn ich auch- und ich misch die inzwischen an die Wand, bei allem Respekt.
Stephan S hat geschrieben:Nichts- aber auch GAR nichts, was zum Sattmachen im TV beworben wird, sollte ein vernünftiger Mensch, geschweige denn ein Kind, essen…immer das selbe Bild…(ich hör lieber auf, sonst kotz ich noch an mir runter)
Fahr ne Runde mit'm Porsche um den Block, das beruhigt ;-)
Stephan S hat geschrieben:Man kann den AU Ordner auch per Automator Script sortieren- zum Beispiel für den Start von FCP ihn einfach mal verstecken.
Das würd mich interessieren- hab damit ohne Erfolg rumexperimentiert. Bis 10.6 gab es dieses Programm "Audio Unit Manager", das geht seit 10.7 nicht mehr.. Tips willkommen!
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von ualter »

Trotzdem wäre schon lange angebracht daß der AU-Manager mehr Fähigkeiten an den Tag legt. Das sollte eine Kleinigkeit sein für Apple!
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12479
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Stephan S »

Ich glaube, ich muss tatsächlich einmal in diesem Leben einen Porsche fahren… Hatte bisher nur als Beifahrer in LA das Vergnügen. So rischtisch mit Gangsta Mugge und so…

Zum Thema:
Das einzig schwierige ist eigentlich, dass du entscheiden musst, ob du die Rechte in der Sys Lib verändern willst (normalerweise kann ohne Abfrage ein Objekt nur kopiert, aber nicht verschoben werden) oder damit lebst, dass bei jedem Vorgang die PlugIns im Mülleimer landen, um den Components Ordner zu leeren. Wenns schnell gehen soll, ist es wahrscheinlich am klügsten, für jede Konfiguration einen anzulegen und ihn eine Ebene höher (also im PlugIns Ordner) in einen Ordner zu packen, der den Namen der Konfiguration trägt.
Ich habe hier das Problem nicht, da ich tatsächlich nie viele AUs horte. Aber vielleicht hilft dir folgender Ablauf zum Verständnis und zum Adaptieren. Bin selber da nicht so der Hecht, cooler wäre es sicher, noch mal root_himself zu fragen und es gleich mit dem Terminal zu machen…Ich krieg nicht mal den Ablauf in eine Textdatei, daher Bilder…
Folgende Situation: AU Lab, was bei mir in jedem Signalfluss vor den physischen Ausgängen hängt, stürzt ab, wenn der URS Channelstrip im Components Ordner liegt (was es freundlicherweise im Bericht dokumentiert). Inzwischen könnte ich auf den zwar auch verzichten,
aber hier geht es auch um Rückwärtskompatibilität, der hing mal in jedem Channel bei mir…
Der Ablauf schmeißt ihn also wech, startet AU Lab und kopiert ihn danach wieder rein.

Bild

Das Ding dauert natürlich. Man kann die Zeitintervalle einstellen.
Wenn du das als Startpunkt nimmst und die Rechte im Plug In Ordner dahingehend änderst, dass Automator dort verschieben darf, dann müsste das recht flink gehen.

Ähnlich bin ich früher Projekt- bzw. Hardware bezogen mit den Logic Prefs umgegangen- einfach per Script ersetzen- kann einem enorm das Leben erleichtern. Drauf gekommen bin ich wegen der guten alten Yamaha DSP Factory- ich habe sie geliebt, bevor es Metric Halo gab.
Sie konnte mit ihren DSPs entweder in Logic eingebunden sein oder dahinter mit eigenem Mixer- eigentlich genauso wie es heute MH macht.
Ich hatte also zwei Applescripts, mit denen dann die eine oder andere Konfig. gestartet wurde.
Die anderen Logic-Kollegen hatten entweder Latenzen am G3 oder ProTools, denn RME wusste noch nicht, was ein Mac Treiber ist.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Stephan, danke für die Tips!
Die Idee, das zu scripten finde ich prima- die Zugriffsrechte bleiben aber das Problem. Bei mir sind es einige hundert MB zu kopieren- jedesmal. Das dauert länger als das AU-scanning von FCP. Habe mir zwischendurch damit beholfen, die Rechte im Components Ordner zu verändern, was aber nur bis zur nächsten Installation/ Rechtereparatur hält. Am schnellsten war es dann, einen leeren Ordner in "Components" umzubenennen, und den eigentlichen Components Ordner umzubenennen.
Beim "Auganizer" tun sich grad weitere Clippen auf, geht um user Presets, die nicht mitkopiert werden... ich hoffe, die Jungs bleiben dran.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von pyrolator »

Vielen Dank Axel für diesen Tipp. Sofort gekauft. Das ist genau was ich schon lange haben wollte, es macht einfach viel mehr Sinn unter der Funktion ("Compressor", "Limiter" ect.) zu sortieren, als nach Softwareschmiede.
Selbst wenn ich mich reduziere, bleiben immer noch so viele AudioUnits, dass ein solches Sortieren für mich unbedingt Sinn macht.
Es ist eben nicht immer derselbe Compressor gut, manchmal muss es ein API, manchmal eben ein 1176 sein, von Buscompressoren mal abgesehen.
Gestern hatte ich mich wegen eines Bugs gemeldet. Immerhalb von einer Stunde hatte ich eine Antwort, heute war ein Update da. So muss Service sein.
Es gibt allerdings noch ein paar Hindernisse. Die mit Automap-gemappten Plugins lassen sich nicht verarbeiten, ausserdem gibt es noch ein paar, die ebenso nicht gewandelt werden können. Aber ich bin zuversichtlich, dass wenn es in diesem Tempo weitergeht, bestimmt bald alles läuft....
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von pyrolator »

So, der erste Tag im Härtetest einer Produktion, in der ein neues Projekt angefangen und alte wieder aufgerufen wurden.
Ergebnis: Ist leider wieder deinstalliert worden. Weil: Alte Projekte bestehen bei bestimmten Plugins auf den alten Namen und Pfaden, besonders VSL-Ensemble-Pro ist da besonders stur und mag alte Projekte nicht mehr laden.
Die neues Projekte laufen natürlich in den neuen Einstellungen, aber das ist dann wie ein Wechsel "auf eine andere Plattform", wenn es mal so und mal so sein muss.
Auch das "zurückdrehen" war nicht so einfach wie versprochen, einzelne Plugins verblieben unter neuem Namen und sind nicht mehr unter dem Herstellernamen sichtbar.....uff. Dann waren eins (BFD3) gar nicht mehr im Menue, obwohl es im Component-Ordner lag...nochmal uff.
Da muss ich wohl noch ein bisschen warten bis da eine Lösung kommt, oder in den sauren Apfel beissen und alte Projekte bouncen oder die Plugin-Einstellungen einzeln abspeichere und dann mit den neuen Namen wieder lade.
Schade, ich hatte mich sooo gefreut.....
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12479
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Stephan S »

Da könnte dir aber auch so ein Automator Script in Kombination behilflich sein. Zumindest, wenn du nicht mehrmals am Tag hin und her wechseln musst.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Pyro, schau mal auf diesen thread:
http://www.gearslutz.com/board/new-prod ... -want.html
Dort ist der Entwickler recht aktiv. Auf den letzten zwei Seiten gehts um die Preset-Probleme, er hat dort auch ein Filmchen dazu gepostet. Wenn du ihm deine speziellen Probleme schilderst, hilft das sicher der Sache. Auf meine Anregungen ist er jedenfalls recht positiv eingegangen.
Grundsätzlich denke ich aber auch- etwas mehr Betatesting hätte dem Teil nicht geschadet.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Antworten