Bass-Amp: TecAmp?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 25 Feb 2009 - 21:00

Hello Basser,

spielt einer von Euch nen TecAmp?

Ich hab mir, um meine Bandscheiben zu schonen mal dieses schnuckelige Ding hier ausgekuckt:
http://www.tecamp.de/?id=138
Und die dazu, wenns mal was Größeres zu beschallen gibt:
http://www.tecamp.de/?id=33

Den Amp alleine mit ner 2x12" Box hab ich schon mal angetestet und war ziemlich baff, was der so gebracht hat ... 8O

Aber mit nur einem 10 Zöller ... hm ... :roll:

Gruß ausm Keller
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
fgc
Haudegen
Beiträge: 515
Registriert: 07 Apr 2007 - 15:29
Logic Version: 0

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von fgc » 25 Feb 2009 - 22:34

Hey Udo, ich mach in der Schweiz den General-Service-Support für MarkBass, guck Dir die Kisten auch mal....was da an Sound rauskommt ist dann wirklich ganz grosse Klasse!

Der MarkBass F1 Amp....500W @ 4Ohm 1HE hoch, und etwas grösser als 9.5" breit, 2.1kg und ein Mörder-Sound!

http://www.markbass.it/products.php?lin ... =1&vedi=82
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 25 Feb 2009 - 22:56

fgc hat geschrieben:Der MarkBass F1 Amp....500W @ 4Ohm 1HE hoch, und etwas grösser als 9.5" breit, 2.1kg und ein Mörder-Sound!
Ach und ich dachte Mark sei Drummer und nicht BassAmpBauer ... :mrgreen: :wink:

Aber im Ernst: was mich am TecAmp fasziniert ist die Möglichkeit nen 10" Combo mit gerade mal knappen 12 kg als "leichtes Handgepäck" mitnehmen zu können ... und nochmals 12 kg dazu und man hat schon ne stattliche Bass-Anlage ...

Den MarkAmp werde ich aber schon mal anschauen, wenn ich ihn hier in der Gegend mal antesten kann - auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp :D

lg,
Udo

EDIT: äh, Paco, kennst Du eigentlich die TecAmps?
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
fgc
Haudegen
Beiträge: 515
Registriert: 07 Apr 2007 - 15:29
Logic Version: 0

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von fgc » 25 Feb 2009 - 23:30

KellerKnabe hat geschrieben:EDIT: äh, Paco, kennst Du eigentlich die TecAmps?
Du meinst die PUMA Amps von TecAmps (ich dachte immer PUMA sei eine "spezielle" Band, die auch einen Mark als Drummer hat :mrgreen: :hm_big_smile: ). Ich weis dass es sie gibt.....ich hab sie nie gespielt. Ich kenne die MarkBass-Sachen wirklich verdammt gut und weiss auch dass man bei MarkBass gute Leichtgewicht-Amps und Combos, Cabinets bekommt.

Und sonst kommst Du mal bei mir in Basel vorbei und testest die Amps mal an, haben auch einen Demo-Room.... 8)
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 25 Feb 2009 - 23:44

fgc hat geschrieben:Du meinst die PUMA Amps von TecAmps (ich dachte immer PUMA sei eine "spezielle" Band, die auch einen Mark als Drummer hat :mrgreen: :hm_big_smile: ).
Hehe, DAS ist doch der wirkliche Grund, dass ich mich dafür interessiere ... ;)
fgc hat geschrieben:Und sonst kommst Du mal bei mir in Basel vorbei und testest die Amps mal an, haben auch einen Demo-Room.... 8)
Hm, Basel sind so 200 km ... wieso eigentlich nicht - mal schauen, obs mal reinpasst - wir waren dort auch schon lange nicht mehr im Zoo ... muss doch mal schauen, was das Prachtexemplar von indischem Tiger dort so treibt (falls er denn noch unter uns weilt :roll: ).

Auf jeden Fall danke für's Angebot 8)
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
yago
Eroberer
Beiträge: 58
Registriert: 20 Apr 2004 - 12:10
Logic Version: 8
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von yago » 26 Feb 2009 - 11:13

Ich habe für Rückenschonende Gelegenheiten einen kleinen Gallien Krueger MB-S Combo mit
1x12" Lautsprecher.

Super Klein und leicht. Mit einer Hand zu tragen.
Und trotzdem noch genügend Druck um auch mal gegen ein richtiges Schlagzeug zu spielen.

Gruß
Yago
menigu
Eroberer
Beiträge: 63
Registriert: 18 Apr 2008 - 16:56
Logic Version: 7
Wohnort: Berlin

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von menigu » 26 Feb 2009 - 16:56

KellerKnabe hat geschrieben: Hm, Basel sind so 200 km ... wieso eigentlich nicht - mal schauen, obs mal reinpasst - wir waren dort auch schon lange nicht mehr im Zoo ... muss doch mal schauen, was das Prachtexemplar von indischem Tiger dort so treibt (falls er denn noch unter uns weilt :roll: ).

Auf jeden Fall danke für's Angebot 8)
Die Markbass amps kann ich dir auch sehr an Herz legen. Das lohnt sich, nach Basel zu fahren.

Gruß
Max
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 27 Feb 2009 - 14:02

Vielen Dank noch für die Tipps, aber gibts echt noch Keinen, der TecAmp-Erfahrung hat?
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 17 Mär 2009 - 22:02

So nun mich selbst, da ich nach ausgiebigem Testen nun zugeschlagen habe ... 8)

Wenn ich am WE dazu komme, werde ich mal Bilder und ne Probeaufnahme reinstellen ...
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von metalfish » 18 Mär 2009 - 8:54

.. und das dann im Amptest posten, gell?
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 21 Mär 2009 - 15:16

Amp Test evtl. morgen - heute schon mal Bilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
KellerKnabe
Forengott
Beiträge: 2346
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von KellerKnabe » 22 Mär 2009 - 22:09

KellerKnabe hat geschrieben:Amp Test evtl. morgen
Here it is:
http://www.logicuser.de/forum/viewtopic ... 55#p389455
MP 8x2.8GHz/12GB/MBP 13" i5/X.10.5/LP X/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/Strat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/DT770/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von metalfish » 23 Mär 2009 - 8:46

Super! Vielen Dank! Klingt nicht übel alles.. TecAmp kannte ich bisher noch nicht.
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
soundz
Routinier
Beiträge: 283
Registriert: 11 Aug 2003 - 12:16
Logic Version: 10
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von soundz » 24 Mär 2009 - 10:26

hola

ich hatte bis letztes jahr ein GK1200 mit SWR Triad gespielt. ist aber alles viel zu schwer (mann wird alt). da habe ich mir den Puma 1000 gekauft mit ner 4x12" von Markbass. absolut der hammer. hätte nie gedacht, dass ein digitaler amp solch einen vollen sound bringt. und das bei 2.5 kg für 1000W!brauche ihn auch im studio, da er eine super DI eingebaut hat. ich enpfehle jedem bassisten die neue TecAmp serie. kaufe mir jetzt noch für kleinere gigs den 2x12" von TecAmp. das zeug ist so leicht, das kannst du auf dem fahrrad mitnehmen und tönt absolut geil.

gruz thom
Mixing und Mastering
Tipps, Tutorials und mehr
http://www.mondstein-records.com
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Re: Bass-Amp: TecAmp?

Beitrag von metalfish » 24 Mär 2009 - 10:53

Ui.. aber die Preise sind happig.. mir würde da ja ein bad Bull mit 6x10er Box vorschweben :mrgreen:
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Antworten