Logic Pro Tutorial DVD Level 1 von ASK Video Inter

Berichte und Produkttest

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7412
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Logic Pro Tutorial DVD Level 1 von ASK Video Inter

Beitrag von Tim » 08 Feb 2014 - 23:41

Logic Pro Tutorial DVD Level 1 von ASK Video Interactive Media

Die Systemvorraussetzungen für diese DVD sind mit MAC OS X 10.2 und einem Power MAC G4 800MHz, 256 MB RAM und Quick Time 7 angegeben, welches auf der DVD enthalten ist.
Die Tutorial DVD Level 1 für Logic Pro kommt im MAC Dateiformat daher und ist auf einem Windows PC nicht abspielbar. Gitarrist und Composer Tom Wallace führt uns durch diese 70 minütige DVD. Die Sprachaufnahmen sind einwandfrei und Tom spricht ein akzentfreies Englisch, sodass man die Erklärungen gut verstehen kann. Sehr positiv aufgefallen ist mir die Tatsache, das der gute Tom sich intensiv auf die Aufzeichnung seiner Vorführungen in Logic vorbereitet hat. Es wird keine Zeit mit sinnlosem hin und herschieben von Fenstern oder dem Suchen nach Menüpunkten verschwendet. Man sieht, das hier ein Profi am Werk ist. Alle Punkte werden nur einmal erklärt und es gibt keine Wiederholungen von schon abgehandelten Themen. Das lässt Platz und Zeit für viel Inhalt.

Nach dem Einlegen der DVD wird ein Shortcut auf dem Desktop erstellt und man kann mit einem Doppelklick auf das Icon sofort loslegen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Britney!!! (Späßle, es ist nicht DIE Britney. Wer würde das auch ertragen ?;) )kann man entweder einzelne Sektionen nach belieben anwählen oder man lässt die DVD automatisch laufen. Die Menüs und das Layout ist selbsterklärend und man findet sich auf Anhieb zurecht. Ab hier übernimmt Tom Wallace als Backroundsprecher die Erklärungen. Da diese DVD in englischer Sprach ist, werden natürlich auch alle Registerkarten und Menüpunkte in Logic mit den englischen Namen erläutert. Wer in Echtzeit mit seinem Logic im Hintergrund mitarbeiten möchte, kann selbstverständlich die Videos jederzeit pausieren um die Erklärungen nachzustellen.

Sektion1:
Setup Assistant:
Die DVD beginnt mit dem Setup Assistenten und erklärt ausführlich alle Möglichkeiten für eine Logic Installation.
Preferences:
Alle Registerkarten der Einstellungen in Logic werden vorgestellt.
Audio Settings:
Hier werden die Einstellungen für Audiokarten und die möglichen Hardwareunterstüzungen in Logic vorgeführt.
Screen Sets:
Da Logic nun einsatzbereit ist, kann das Arbeiten beginnen und die Screen Sets werden erklärt.
Screens Sets erstellen, Screen Sets aus schon erstellten Songs importieren und Screen Sets kopieren werden gezeigt.
Key Commands:
Anzeigen, Suchen und Shortcuts erstellen und löschen wird gezeigt.
Midi Commands als Shortcuts werden ebenfalls erklärt.
Template Files:
In dieser Sektion wird gezeigt, wie man Vorlagen für verschiedene Arangements erstellt.
Templates nehmen dem Producer viel unnötige Klickarbeit ab und erleichtern die Arbeit erheblich.
Filemanagemet:
Das leidige Thema Dateiablage :)
Da beweist sich wieder der schöne Spruch: Ordnung ist das halbe Leben.
Alle Haken und Optionen werden in dieser Sektion erläutert. Ebenso werden alle Optionen des Öffnens und schließen von Songs und Projekten gezeigt.
Die erweiterten Optionen des Dateimanagements werden in der Tutorial DVD3 gezeigt.
Tools:
Die ESC Taste beinhaltet die Tools in Logic. In dieser Sektion wird beschrieben, wie man diese Tools benutzt.
Automation wird näher in der DVD2 erläutert.
Alle weitern, nötigen Tools werden später in dieser DVD erklärt.

Sektion2
Editing Techniques:
Das Menü "Edit" wird hier in seinem Grundfunktionen vorgeführt.
Die dazugehörigen Keyboardshortcuts werden für jeden Menüpunkt erwähnt.
Arrange Window:
Parameter, Channel Strip, Tool Box, Transport, Grid, Tracklist, Colors und weitere Optionen aus dem Menü "View" werden vorgeführt.
Tracks:
Wie man in Logic mit Miditracks, Audiotracks oder AU Instrumenten umgeht wird in dieser Sektion sehr ausführlich gezeigt. Die Menüpunkte aus den Trackmenü werden in allem Punkten erklärt.
Global Tracks:
Die möglichen Global Tracks wie Video, Chords, Marker oder Signaturen werden kurz erklärt.
The Transport:
Navigation in den Songs und Displaymöglichkeiten des Transportmenüs sind hier Thema. Alle Buttons des Transportfensters werden erläutert. Die Midi Data Activity Optionen in diesem Fenster und was macht man, wenn mal ein Synthy hängt werden hier gezeigt.
Cycle Mode:
DejaVu! und das Geheimnis der kleinen schmalen Cycle Mode Anzeige am oberen Rand werden hier gelüftet ;)
Tempo and Time:
Wie man in den globalen Spuren Tempo erstellt, ändert und kopiert wird in dieser Sektion vorgeführt. Was sind Tempovariationen und Timesignaturen sind hier ebenfalls Thema.
Display Level:
Der Menüpunkt "Fenster" mit seinen Anzeigemöglichkeiten der Tracks.
Catch and Link:
Der kleine Man oben links und die Kette ;)
Den Contentslinkmode sollte jeder kennen. Hilfreich in jeder Lebenslage.

Section 3
Zooming:
Wie geht man mit der Lupe, den Slidern und den dazugehörigen Keyboardshortcuts in Logic um.
Markers:
Wie setzt man Marker um schnell zu den wichtigen Positionen im Song zu gelangen.
Wie arbeite ich mit Farben in Logic.
Regions:
Organisieren von Audio und Mididate sind hier Thema.
Wie erstelle ich Midiregions, wie kopiert man Audiodaten. Wie verwendet man die Optionen des Dragmenüs.
Wozu sind Aliases da und wie verwendet man sie.
Region Parameter:
Quantize, Loop, Transpose, Velocity, Dynamics, Gate Time und Delay werden in diesem Punkt vorgeführt und deren Funktion in Logic erläutert.
Folders:
Hier sind nicht etwa neue Ordner für seine Daten gemeint, sondern ein weiters Hilfsmittel um die Übersicht in seinem Arangement zu behalten. Mehrere Regionen oder Tracks kann man in Logic zu "Foldern" zusammenpacken und einen Namen vergeben um zum Beispiel die 5 Drumsspuren und die Bassspur zu einer sichtbaren Spur zusammenzulegen.
Recording Midi:
Die verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten für Midiinstrumente und die Standarteinstellungen der Regionen werden vorgeführt.
Midi Files:
Öffnen und Exportieren von Midifiles.
Audio Window:
Das Audiofenster stellt alle Aufnahmen in Logic grafisch dar. Die Darstellungsmöglichkeiten der Audiodateien und das Erzeugen von Gruppen wird von Tom erläutert. Einen tiefern Einblick in das Thema bekommt man in der Tutorial DVD2
Importing Audio:
ctrl+F. Das Importieren, löschen und einfügen von Audiofiles in das Audiowindow wird vorgeführt.
Recording Audio:
Wie man Audioaufnahmepfade setzt, bevor die Aufnahmen beginnen und die Einstellungen der Samplerate wird gezeigt. Die Bearbeitung von Aufnahmen wird wird in Volume2 gezeigt.
Region Editing:
Längenänderung und Looping von Regions werden in dieser Sektion vorgeführt.
Das Handling von Midifiles bei Überlappungen wird ebenso gezeigt wie das verbinden einzelner Midifiles und Audiofiles auch über verschieden Tracks hinweg.
Bouncing ist Thema der DVD2.

Am Ende der DVD darf man sich noch die Outtakes der blonden Britney anschauen, die anscheinend so Ihre Schwierigkeiten mit den Texten hatte ;)

Diese DVD ist für Einsteiger in Logic Pro sehr gut geeignet. Alle wichtigen Funktionen in Logic werden gut und leicht verständlich beschrieben.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.askvideo.com
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten