GarageBand Tutorial DVD von ASK Video Interactive

Berichte und Produkttest

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7432
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

GarageBand Tutorial DVD von ASK Video Interactive

Beitrag von Tim » 08 Feb 2014 - 23:40

GarageBand Tutorial DVD von ASK Video Interactive Media

Die Systemvorraussetzungen für diese DVD sind mit MAC OS X 10.2 und einem Power MAC G4 800MHz, 256 MB RAM und Quick Time 7 angegeben, welches auf der DVD enthalten ist.
Die Tutorial DVD kommt im MAC Dateiformat daher und ist auf einem Windows PC nicht abspielbar.
Gitarrist und Composer Tom Wallace führt uns durch diese 70 minütige DVD.
Die Sprachaufnahmen sind einwandfrei und Tom spricht ein akzentfreies Englisch, sodass man die Erklärungen gut verstehen kann. Sehr positiv aufgefallen ist mir die Tatsache, das der gute Tom sich intensiv auf die Aufzeichnung seiner Vorführungen in GarageBand vorbereitet hat. Es wird keine Zeit mit sinnlosem hin und herschieben von Fenstern oder dem Suchen nach Menüpunkten verschwendet. Man sieht, das hier ein Profi am Werk ist. Alle Punkte werden nur einmal erklärt und es gibt keine Wiederholungen von schon abgehandelten Themen. Das lässt Platz und Zeit für viel Inhalt.

Nach dem Einlegen der DVD wird ein Shortcut auf dem Desktop erstellt und man kann mit einem Doppelklick auf das Icon sofort loslegen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Britney (diesmal mit modischer Topfrisur;) )kann man entweder einzelne Sektionen nach belieben anwählen oder man lässt die DVD automatisch laufen.
Die Menüs und das Layout ist selbsterklärend und man findet sich auf Anhieb zurecht.
Ab hier übernimmt Tom Wallace als Backroundsprecher die Erklärungen.
Da diese DVD in englischer Sprach ist, werden natürlich auch alle Registerkarten und Menüpunkte in Logic mit den englischen Namen erläutert.
Wer in Echtzeit mit seinem GarageBand im Hintergrund mitarbeiten möchte, kann selbstverständlich die Videos jederzeit pausieren um die Erklärungen nachzustellen.

Section 1:
Getting Started:
Timesettings, Projekteinstellungen werden erläutert.
Preferences:
Alle Grundeinstellungen von GarageBand werden erklärt.
File Managemet:
Export to IPod, Öffnen und Schliessen der Dateien.
The Main Window:
Die Buttons im Hauptfenster werden erläutert. Das Anzeigen oder Verbergen der Mixer, die Aufnahmeoptionen, Mute, Solo, Snap to Grid und Lockfunktionen werden vorgeführt. Ebeonso werden die verschiedenen Farben und deren Bedeutung in GarageBand erklärt. Der Mastertrack und dessen Funktion wird in dieser Sektion vorgeführt.
Tracks:
Tracks erzeugen, die verschiedenen Arten von Tracks in GarageBand und die Einstellungsmöglichkeiten der Effekte und Kanaleinstellungen sind hier Thema.
Regions:
Die einzelnen Teile aus denen ein Song besteht werden Regions genannt. Die Funktionsweise und der Umgang mit den Regions entspricht in GarageBand der Funtionsweise der regions in LogicPro und wird hier gezeigt.
Loop Browser:
Da GarageBand auch mit Loops arbeitet ist der Loopbrowser ein wichtiger Bestandteil von GarageBand. Der Umgang mit dem Loopbrowser und die Bedeutung der Fraben der verschiedenen Loops werden gezeigt.

Section 2
Record Soft. Inst.:
Software Instruments können mit Midiinstrumenten oder dem integrierten virtuellen Keyboard eingespielt werden. Die Bedienung und Einstellungsmöglichkeiten des virtuellen Keyboards werden in dieser Section vorgeführt.
Edit Soft. Inst.:
Die Bearbeitung der aufgenommenen Softwareinstrumente, das Hinzufügen von Noten und das Timing sind Bestandteil des Videos Edit Software Instruments.
Record Real Inst.:
Abhängig von der angeschlossenene Audiohardware, sind Aufnahmen von bis zu 8 Audiospuren gleichzeitig in GarageBand möglich.
Edit Real Inst.1:
Regions bearbeiten, verschieben, teilen, Längenänderung und Looping werden vorgeführt.
Edit Real Inst.2:
Enhanced Tuning und Timing werden vorgeführt. Verspieler und Timingschwierigkeiten können mit diesen Features ausgebügelt werden.
Demo Jam 1:
Es wird eine Drum und Bassspur aus Loops zusammengesetzt, eine echte Gitarre wird eingespielt und eine zweite Spur mit einem Gitarrensolo wird eingespielt.
Demo Jam 2:
Hier werden die Spuren auf gleiche Länge geschnitten und Effekte auf die Spuren gelegt. Einzelne Spuren werden eingeblendet, taktweise werden die einzelnen Instrumente ausgeschnitten. Die Automation für Fade in / out wird vorgeführt.

Section 3
Für alle Effekte in GarageBand können Presets gewählt werden oder die Einstellungen der Tonmodulation können per Slider getätigt werden.
FX: Compression:
Der integrierte Compressor wird gezeigt. Lautstärkeschwankungen in einer Spur werden verringert.
FX: Dist./Overdrive
Der integrierte Verzerrer und die Overdriveeinsatzmöglichkeiten werden an einem Drumkit vorgeführt.
FX: Amp Simulation
8 Gitarren Amps sind in GarageBand integriert. Die Einstellungsmöglichkeiten für Gain, Low, Mid, High und Outputlevel werden vorgeführt.
FX: Bit Crusher
Ein digitaler Distortion Effekt.
FX: EQ
Tonveränderungen eines Signals. Bass, Middel und Treble Gain werden an einem Drumloop gezeigt.
FX: Auto Filer
Tonmodulation mit Filtern in GarageBand. es können die Frequenz, die Resonanz, die Intensität und die Geschwindigkeit eines Signals beeinflusst werden.
FX: Auto Wah
WahWah Effekt nicht nur für Gitarren. Sound und Reaction können eingestellt werden.
FX: Chorus
Der rudimentäre Chorus kann in Intensity und Speed variiert werden.
FX: Tremolo
Verändert die Lautstärke des Tonsignals.
FX: Flanger
Der Flanger ist ähnlich wie der Chorus aufgebaut und produziert eine stärkere Veränderung des Tonsignals als beim Chorus.
FX: Phaser
Der Phaser für Funk und Technojünger.
FX: Vocal Trans.
Veränderungen der aufgenommen Stimme.
FX: Echo
Echoeffekte können für Rythmusveränderungen genutzt werden.
FX: Reverb
Die Reflektionen eines Signals werden mit dem Reverb simmuliert. Die Veränderungen müssen in GarageBand im Mastertrack vorgenommen werden.

Am Ende der DVD darf man sich noch die Outtakes der blonden Britney anschauen, die anscheinend so Ihre Schwierigkeiten mit den Texten hatte ;)

Diese DVD ist für Einsteiger in Garage Band sehr gut geeignet. Alle wichtigen Funktionen werden gut und leicht verständlich beschrieben. Wer sich auf der Webseite www.askvideo.com registriert bekommt weitern Videocontent zum Download angeboten.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten