KORE - Universelle Sound-Plattform

Berichte und Produkttest

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7628
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

KORE - Universelle Sound-Plattform

Beitrag von Tim »

KORE - Universelle Sound-Plattform

Montag, 23 Januar 2006
KORE revolutioniert den Umgang mit Software-Instrumenten und ?Effekten im Studio und auf der Bühne, und eröffnet Musikern und Produzenten weit reichende neue Möglichkeiten. Darüber hinaus ist KORE das erste Host-System von Native Instruments.

"Nachdem wir uns zehn Jahre der Entwicklung von verschiedensten Software-Instrumenten gewidmet haben, wollten wir nun ein Werkzeug erschaffen, das endlich alles zusammenbringt", so Stephan Schmitt, Gründer und Geschäftsführer von Native Instruments. "Wir sind davon überzeugt, dass KORE einen entscheidenden Fortschritt für Musiker und Produzenten bedeutet, und dass es den individuellen musikalischen Schaffensprozess effizienter, angenehmer und kreativer werden lässt."

Als Universelle Sound-Plattform lässt sich KORE sowohl als eigenständiger Instrumenten-Host als auch als PlugIn in jedem gängigen Musik-Sequenzer einsetzen. Durch die Integration aller auf einem Rechner verfügbaren VST- und AudioUnits-basierten Software-Instrumente und -Effekte in ein einziges, einheitliches User-Interface bietet KORE mehr Kontrolle, besseren Überblick und gesteigerte Bedienfreundlichkeit. Sowohl Native Instruments´ eigene Palette an Instrumenten und Effekten als auch entsprechende Dritthersteller-Produkte werden von KORE voll unterstützt. Die nahtlose Integration des mitgelieferten Hardware-Controllers ermöglicht dabei den direkten Zugriff auf sämtliche Klangparameter, und dadurch bisher ungekanntes "Analog-Feeling" bei der Arbeit mit Software-Synthesizern und -Samplern.

Als Antwort auf die stetig größer und unübersichtlicher werdenden Preset-Sammlungen von heutigen Software-Instrumenten ermöglicht es KORE außerdem, in jeder Situation schnell und einfach den passenden Sound zu finden. Die integrierte Klang-Datenbank bieten den zentralen Zugriff auf sämtliche Sounds der auf einem Rechner installierten Instrumenten- und Effekt-PlugIns, und erlaubt dabei sogar die Suche in musikalischen Kategorien wie "Musikstil", "Instrumenten-Gattung" und "Artikulation". KORE wird mit kompletten Kategorisierungsinformationen für jeden der über 11.000 Presets ausgeliefert, die in den Instrumenten und Effekten von Native Instruments enthalten sind, was es zur idealen Ergänzung zum NI KOMPLETE-Bundle macht.

KORE ist darüber hinaus eine äußerst leistungsfähige und vielseitige Performance-Plattform mit einer Vielzahl von fortschrittlichen Live-Features, die Software-Instrumente endlich voll bühnentauglich werden lassen. Ausgeklügelte Layer- und Split-Kombinationen aus verschiedenen Instrumenten und Effekten können einfach erzeugt und schnell abgerufen werden, während ein leistungsfähiger Performance-Manager das nahtlose Umschalten zwischen verschiedenen Instrumenten-Setups ermöglicht ? auf Knopfdruck, ferngesteuert oder vorprogrammiert.

Mit der Einführung des neuen "KoreSound"-Formats überbrückt KORE außerdem die Kompatibilitätslücke zwischen unterschiedlichen Systemen. Das neue Format speichert neben sämtlichen Klangeinstellungen gleichzeitig auch umfangreiche Routing-, Konfigurations- und Kategorisierungseinstellungen, was den einfachen Transfer selbst von komplexen Instrumenten-Setups ermöglicht ? zwischen verschiedenen Betriebsystemen, unterschiedlichen Sequenzer-Plattformen, und zwischen Studio und Bühne.

KORE markiert gleichzeitig einen signifikanten Fortschritt in Controller-Design und -Integration. Mit seinen hochauflösenden, berührungs-sensitiven Drehreglern und einem Display auf Basis von "Organic LED"-Technologie verwandelt der KORE-Controller jedes computer-basierte Setup in ein leistungsfähiges Instrument zum Anfassen. Bidirektionale Kommunikation zwischen Controller und Software ermöglicht den schnellen, kontext-spezifischen Überblick über sämtliche Parameter und Einstellungen selbst in kritischen Live-Situationen.

Weitere Informationen inklusive technischer Spezifikationen, Preisen und Auslieferungsbeginn werden im Frühjahr dieses Jahres verfügbar gemacht.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten