Delta Audiophile 24/96

Berichte und Produkttest

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7626
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Delta Audiophile 24/96

Beitrag von Tim »

Delta Audiophile 24/96

Freitag, 01 Oktober 2004
Ich hatte eigentlich nur gutes über diese Audio Karte gehört und da ich eine günstige Alternative zu meinem Onboard Mac-AV einsetzen wollte, Qualität aber nicht missen möchte habe ich mich für diese Karte entschieden.

Für's Homestudio reichts mir vorerst, da ich ein kleines LEM Mischpult verwende um die Signale meines Synthesizers und des Mikrophons vorzuverstärken und dann in die Audiophile zur Aufnahme weiterleite. Der grössere Bruder Delta 44 mit 4 analogen Ein- und Ausgängen an einer Breakout Box wäre die nächste Wahl gewesen, diese Karte ist in einer etwas höheren Preisklasse aber sicherlich optimal bei Bedarf für mehr als 2 Kanäle.

Die Delta Audiophile 2496 bietet 2 analoge Cinch Ein- und Ausgänge in 24Bit/96KHz Delta-Qualität und einen unabhängigen, elektrischen S/PDIF Ein-/Ausgang (Stereo) zum Anschluss von Digitalgeräten. Zusätzlich steht ein MIDI Ein-/Ausgang zur Verfügung.

Angeliefert in der Box mit Handbuch, Treiber CD, Software Demo CD und natürlich der Karte selbst, wunderte ich mich ob der Einbau einfach von Hand gehen würde oder ob dies ein frustrierender, haareraufender Samstag Nachmittag werden würde.

Das letztere traf zum Glück nicht ein! Der Einbau war ein Kinderspiel; Klappe auf Karte rein, 1 Schraube, Klappe zu - fertig. Die Treiber Installation war auch nicht weiter wild, es empfiehlt sich hier die neusten direkt von der Homepage bei Midiman downzuloaden, da es sich bei den Versionen auf der CD nicht umbedingt um die aktuellsten handeln muss. Installer laufen lassen, für mich 2 x, da einmal in Mac OS9 und in Mac OSX. Dann wie empfohlen den Computer ganz auschalten und wieder einschalten (kein Warmstart) und los gehts!

Soweit läuft alles bestens keine Probleme. Dazu muss ich anmerken in OSX ein Traum! Die Karte ist im Core Audio integriert; man muss nichts umstellen um CD's zu hören oder Audioplayer zu nutzen (wie in Mac OS9) Die M Audio Treiber bieten auch ein Kontroll-Interface mit der man eine Übersicht über laufende Vorgehen hat (Audio Routing etc.)

Features:

24Bit/96kHz Recording System, PCI 2.1 Steckkarte, PnP-Support.
Erlaubt IRQ-Sharing mit anderen IRQ-Sharing-fähigen Karten.
Aufnahmekanäle (gesamt): 4
Wiedergabekanäle (gesamt)
Superschnelle Audio-Ein/Ausgabe. Latenz-Zeit bis zu 4ms (echter, gemessener Wert)
Full Duplex, Aufnahme und Wiedergabe erfolgt gleichzeitig.
Alle Komponenten sind von der Bandbreite und Bit-Tiefe (Analoge Ein/Ausgangstufen, Anti-Aliasing-Filter, Wandler, Host-Interface, interner Mixer/Router, Systemtreiber) für den Betrieb mit 24Bit/96kHz ausgelegt.
2 analoge Ein- und Ausgänge, 24Bit/96kHz.


Preis:

ca. 200.- Euro
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten