Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
cray Charles
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 19 Nov 2020 - 21:21

Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von cray Charles »

Hallo zusammen! Ich bin neu hier, bin vor ein paar Monaten von Cubase auf Logic umgestiegen und finde Logic insgesamt sehr intuitiv und übersichtlich. Nur ein Problem, konnte ich bisher nicht selber lösen und auch hier im Forum nichts dazu finden.

Ich lade ein Stück von einem Song in den Quick-Sampler und verwendete den Slice-Mode. Anschließend spiele ich einige der Slices mit meinem Midi-Keyboard ein. So entsteht ein Beat mit gesampelten Drums, Vocal-Chops, etc. in einem Midi-Track. Nun möchte ich mit dem Arrangement/Mixing beginnen und würde dazu gerne die einzelnen Slices auf eigenen Midi-Spuren haben, um beim Arrangement eine bessere Übersicht zu haben, evtl. die einzelnen Slices dann in der separaten Spur nochmal auf der ganzen Notenskala spielen zu können und sie unterschiedlich zu mixen.

Hier beginnt mein Problem: die einzige Funktion, die ich dafür sehe ist Rechtsklick auf die Midi-Spur -> nach Tonhöhe trennen. Dann erhalte ich die Slices als einzelne Spuren. Allerdings lassen sich diese Spuren nun nur alle zusammen auf Mute bzw. Solo stellen, pegeln und pannen. Ich vermute, dass das Problem ist, dass in den Quick-Sampler der einzelnen Spuren immer noch das gesamte Stück von dem gesampelten Song geladen ist und nicht nur noch das jeweilige Slice im Sampler verbleibt. Wie löse ich dieses Problem? Gibt es eine Funktion, wie ich das jeweilige Slice im Sampler separiere, d.h. alle anderen lösche, oder ein Work-around?

Vielen Dank schonmal! :)
Benutzeravatar
bitzone
König
Beiträge: 873
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von bitzone »

Moin, willkommen im Forum.

Mir fehlt auch der Befehl "nach Tonhöhe auftrennen und auf aufsteigend duplizierte Kanäle verteilen" oder so ähnlich.
Ich kenne nur den Workaround, danach so viele neue aufsteigende Spuren zu erzeugen, wie Regionen da sind, diese dorthin zu verschieben, um dann die überflüssigen Spuren zu löschen.
Ja, das fühlt sich leicht behämmert an, aber vielleicht weiß ja jemand anders einen eleganteren Weg.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6338
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von Saxer »

Am einfachsten machst Du Spur-Kopien mit jeweils einem Sampler drin. Die Tonhöhentrennung macht nur Miditracks, die alle auf das selbe Instrument zugreifen. Du hast dann zwar mehrere Spuren im Arrangefenster sichtbar, aber nicht im Mixer. Anfangs etwas verwirrend, aber man kann beides gut brauchen.

Über das Menü "Spur - Andere - neue Spur (Einstellungen duplizieren)" oder einfacher "cmd-D" kannst Du die angewählte Spur inclusive Instrument kopieren: das sind dann jeweils eigene Sampler mit dem gleichen Inhalt in einer neuen Spur. Deine getrennten Tonhöhen-Events musst Du aber zu Fuß auf die neuen Spuren ziehen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
cray Charles
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 19 Nov 2020 - 21:21

Re: Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von cray Charles »

Hey, vielen Dank schon mal für euer schnelles Feedback! Wenn ich das richtig verstanden habe, meint ihr beide dieselbe Vorgehensweise: die Spur duplizieren, um die Sampler-Einstellungen beizubehalten und anschließend jedes Event manuell in eine leere Midi-Region einfügen, bzw. in der Midi-Region mit allen Slices dann jeweils die überflüssigen löschen. Das ist schonmal eine gute Idee und gar nicht soooo aufwendig. Das einzige Problem, das bleibt: jetzt habe ich alle Slices auf separaten Spuren in eigenen Regionen, aber die unbespielten Noten sind dann mit den anderen Slices belegt und nicht dieses eine Slice in einer anderen Tonhöhe. Deshalb die Frage: Kann man im Sampler dann das jeweilige Slice als einziges drin behalten und die anderen löschen, so dass das Slice anschließend über die restlichen Noten in verschiedenen Tonhöhen gespielt werden kann?

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6338
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von Saxer »

Ich weiß nicht, ob das mit dem Quick-Sampler per Knopfdruck geht... ich wüsste nicht, wie (was nichts heißen muss). Aber im Prinzip verlässt Du damit das Quick-Sampler Konzept von quick&easy und willst selber editieren.
Du kannst im Slice-Modus den Slice aussuchen (wenn Du ihn auf der entsprechenden Taste spielst, siehst Du, welcher das ist). Mit den blauen Handles ">" und "<" kannst Du den Samplebereich einschränken auf Deinen einen ausgesuchten Slice. Ab dann kannst Du umschalten auf den One-Shot oder Classic Modus. Da wird dann das einzelne Sample über die ganze Tastatur verteilt.

Du kannst auch im Quick-Sampler das Patch mit Deinem geslicten Loop speichern, das landet dann automatisch im Plugin-Settings Ordner, Unterordner Quick-Sampler. Im normalen Sampler kannst Du das Patch öffnen, da kannst Du dann direkt in das Mapping eingreifen, die Slices liegen alle nebeneinander gut sichtbar auf der Tastatur. Da musst Du dann Deinen Slice finden, alle anderen löschen und den Mappingbereich von einer Note über den ganzen Tastaturbereich aufziehen. Ist ein bisschen aufwändiger, aber wenn man weiß, wie's geht, in ein paar Minuten gemacht.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1342
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Quick-Sampler: Slices aus einem Midi-Track auf verschiedene Midi-Tracks verteilen

Beitrag von Häschen »

Du könntest die Tonhöhe auch über Pitchbend manipulieren.

Quick Sampler extended parameters
  • MIDI Mono Mode pop-up menu: Choose Off, On (with common base channel 1), or On (with common base channel 16).

    In either mode, each voice receives on a different MIDI channel. Per-voice channels support pitch bend, aftertouch, modulation wheel, and controller assignment messages. See Logic Pro Quick Sampler Mod Matrix pane. Controllers and MIDI messages sent on the base channel affect all voices.

  • Mono Mode Pitch Range slider: Set a value from 0 to 96.

    The chosen pitch bend range affects individual note pitch bend messages received on all but the common base channel. The default is 48 semitones, which is compatible with the GarageBand for iOS keyboard in pitch mode. When using a MIDI guitar, 24 semitones is the preferable setting because most guitar-to-MIDI converters use this range by default.
https://support.apple.com/guide/logicpr ... f3cd4a/mac
Antworten