Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Geheimagent »

spocintosh hat geschrieben:
08 Jan 2020 - 20:35
Also als "vernünftig" kann ich das angesichts der Preisgestaltungen immer noch nicht bezeichnen...

Wenn ich bedenke, dass Nuendo alles schlechter macht als Logic und auch nur ein Zwanzigstel der über reine DAW-Grundfunktionen hinausgehenden Goodies mitliefert, dafür aber sechsmal so teuer ist...
Es hat halt genau eine Funktion, die Logic nicht hat, nämlich den Taker - und genau die ist tatsächlich besser als jeder andere. Nur Voice-Q ist ähnlich weit vorn, aber leider völlig anders und in DE nicht verbreitet, also inkompatibel.

Und über das Pro Tools 6.4.1. Mix System mit drei Karten, SCSI und noch zwei verbliebenen Interfaces fang ich erst gar nicht an, nachzudenken...sonst krieg ich direkt schlechte Laune.
Das hat seinen Anschaffungspreis nämlich auf ein Promille verringert - obwohl es heute genauso gut läuft wie am ersten Tag. Oder genaugenommen sogar besser, weil mehrfach (natürlich kostenpflichtig) aktualisiert. Beim Kauf war's glaub ich PT 4...aber weiß ich auch nicht mehr und will ich auch nich mehr so genau wissen, sonst fällt mir bloß der nicht direkt niedrige fünfstellige Betrag wieder ein...immerhin hab ich drei 888/24 noch einigermaßen schmerzfrei verkaufen können und nur noch ein 882 und ne ADAT Bridge, um ggf direkt in die RMEs zu kommen und stereo mal was abhören zu können.
Achja...und TDM Plugins nicht zu vergessen...Waves, Soundtoys, bombfactory, Mc DSP...
Staubt 364 Tage im Jahr ein, da darf man ECHT nich drüber nachdenken.

EDIT, nee, es ist noch schlimmer, weil dafür auch ein separates Logic 6 angeschafft wurde. Und was das damals kostete, inclusive optionaler EXS24, EVP88, Evoc (?), EVB3, SpassDesigner und dem für PT nötigen HTDM-Enabler, um LOgic als front end für die PT-Engine nutzen zu können...daran erinnert sich vielleicht noch wer - das war insgesamt nämlich noch teurer als heute Nuendo.
Kommt also auch noch dazu. Ich hab drei voll freigeschaltete Logic XS-Keys hier. Für jeden Rechner einen. Einer blauer ist einfach kaputt, ein weißer und ein blauer gehen noch.
Das ist doch alles völliger Wahnsinn...
Wenn man es so betrachtet ist es der helle Wahnsinn. Den Vergleich zu Nuendo habe ich nicht, stattdessen zu Cubase, und irgendwie muss es seinen Grund haben, dass ich von dort auf Logic umgestiegen bin, und es immer noch meine Haupt DAW ist. Was Pro Tools anbelangt, kann ich mitreden, doch auch das kann mich von Logic nicht abbringen.
Du meinst die bereits eingestellte TDM-Geschichte für Logic. Dunkel erinnere ich mich, in einem Studio, in dem ich gearbeitet hatte, wurde das so genutzt, auch mit dieser Samplerkarte, weiß aber nicht mehr wie die hies, das war noch vor dem EXS24, den ich seit der ersten Stunde habe.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Blip
Tripel-As
Beiträge: 223
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Blip »

spocintosh hat geschrieben:
08 Jan 2020 - 20:35
Wenn ich bedenke, dass Nuendo alles schlechter macht als Logic und auch nur ein Zwanzigstel der über reine DAW-Grundfunktionen hinausgehenden Goodies mitliefert, dafür aber sechsmal so teuer ist...
Es hat halt genau eine Funktion, die Logic nicht hat, nämlich den Taker - und genau die ist tatsächlich besser als jeder andere. Nur Voice-Q ist ähnlich weit vorn, aber leider völlig anders und in DE nicht verbreitet, also inkompatibel.
Na jaaaa, also, um deine Investition weniger schlechtzureden: Nuendo hat immerhin ein paar Automationsmodi, die Logic nicht hat (z.B. Loop, was ich sehr praktisch finde, und Latch to End, was du doch sehr schätzt) und Direct Offline Processing, wo du nachträglich noch ohne Spuralternativen o.ä. an deine Direktbearbeitungen zum Gucken und/oder Parameter ändern rankannst. Also, wenn es dir die Region und/oder das Projekt nicht irgendwie zerschossen hat, natürlich. (uiuiui)
Aber was bringt das schon, wenn man keinen Bock hat, damit zu arbeiten? Ich freue mich aktuell auch gerade sehr, mal wieder einen Film vollständig in Logic machen zu können und nicht für die Mischung auf Nuendo wechseln zu müssen.

Aaaalso um auch was zum Thema beizutragen: Auswahlbasierte Bearbeitung mit flexiblem Verlauf pro Region wär schon super! Oder zumindest die Take-Ordner so upgraden, dass man die wie Regionen nutzen kann (also z.B. Fades auf den ganzen Take-Ordner ziehen und nicht nur auf einzelne Regionen darin, die dann bei ner auswahlbasierten Bearbeitung reingerechnet werden).
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Geheimagent »

Blip hat geschrieben:
10 Jan 2020 - 22:54
spocintosh hat geschrieben:
08 Jan 2020 - 20:35
Wenn ich bedenke, dass Nuendo alles schlechter macht als Logic und auch nur ein Zwanzigstel der über reine DAW-Grundfunktionen hinausgehenden Goodies mitliefert, dafür aber sechsmal so teuer ist...
Es hat halt genau eine Funktion, die Logic nicht hat, nämlich den Taker - und genau die ist tatsächlich besser als jeder andere. Nur Voice-Q ist ähnlich weit vorn, aber leider völlig anders und in DE nicht verbreitet, also inkompatibel.
Na jaaaa, also, um deine Investition weniger schlechtzureden: Nuendo hat immerhin ein paar Automationsmodi, die Logic nicht hat (z.B. Loop, was ich sehr praktisch finde, und Latch to End, was du doch sehr schätzt) und Direct Offline Processing, wo du nachträglich noch ohne Spuralternativen o.ä. an deine Direktbearbeitungen zum Gucken und/oder Parameter ändern rankannst. Also, wenn es dir die Region und/oder das Projekt nicht irgendwie zerschossen hat, natürlich. (uiuiui)
Aber was bringt das schon, wenn man keinen Bock hat, damit zu arbeiten? Ich freue mich aktuell auch gerade sehr, mal wieder einen Film vollständig in Logic machen zu können und nicht für die Mischung auf Nuendo wechseln zu müssen.

Aaaalso um auch was zum Thema beizutragen: Auswahlbasierte Bearbeitung mit flexiblem Verlauf pro Region wär schon super! Oder zumindest die Take-Ordner so upgraden, dass man die wie Regionen nutzen kann (also z.B. Fades auf den ganzen Take-Ordner ziehen und nicht nur auf einzelne Regionen darin, die dann bei ner auswahlbasierten Bearbeitung reingerechnet werden).
Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es das ist was Du meinst:
Loop Region selectieren - Inspsector Fenster öffnen Region Loop anklicken oder Werkzeug zum ziehen der Zone rechts oben (aber noch unter dem Header) ansetzen ziehen und schon hast Du einen Loop, kannst Du durch eine Leer Region beenden.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von felusch »

BaBa hat geschrieben:Tach,

ich hab einen Wunsch an die Entwickler.

Das Thema ist Interaural Crosstalk. Würde ich gerne loswerden.

Die derzeitige Hauptzielgruppe sind im Grunde die Jungen mit Kopfhörern verschiedener Bauart.
Dort tritt das Problem eben nicht zu Tage.
Da nun die Lautprecher eines der bevorzugten Werkzeuge sind, würde mir die Eleminierung bzw. Minimierung sehr zu pass kommen.

Ich weiss, dass das keine einfaches Unterfangen ist, bei Stereo Wiedergabe aber möglich.
Natürlich kann ich mir das zusammenbasteln, eine Implementierung fände ich vorteilhaft.

beste Grüße
BaBa
Was genau soll Logic da als Feature bekommen?
Zunächst ist sicher eine Abhörsektion angebracht.

Die negativen Abhörartefakte durch Interaural Crosstalk sind doch heutzutage dank FIR linearisierter Phasenfrequenzgänge gar kein Thema mehr. Das sah 1981 noch anders aus. Systembedingt sind sie immer da, ist doch eher gut wenn ich mir den Phasen und Impulsantwortverschmierenden Aufwand gegen InKopfLokalisation bei Kopfhörern und Preamps anschaue.

Was stört Dich an Deiner Stereowiedergabe?



Gesendet von iPad mit Tapatalk
BaBa
Routinier
Beiträge: 309
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von BaBa »

Moin,

die InKopfLokalisation entspricht ja nicht der Physoilogischen Funktion.

Anders hört sich das z.B. bei Kunstkopfaufnahmen an.

Ähnlich verhält es sich bei der Wiedergabe über zwei Lautsprecher.

Beide Ohren erhalten jeweils zwei Signale, das rechte Ohr rechter Lauprecher und vom linken Lautsprecher zeitlich verzögert.

Irgendwas um 400 ms interaural Timedelay.

Ich mach mir halt so meine Gedanken.
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von felusch »

würde Deine Gedanken gerne Teilen, kann Dir aber nicht folgen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Geheimagent »

felusch hat geschrieben:
11 Jan 2020 - 11:30
würde Deine Gedanken gerne Teilen, kann Dir aber nicht folgen.
400ms wie kann das sein, die Differenz fehlt mir, entweder spielt der Gitarrist auf der Seite zu spät, oder da ist außerhalb von Logic was im argen. Ich kann ihm auch nicht folgen, vielleicht sollte man das in einem seperaten Beitrag versuchen zu lösen.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4908
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von milchstrasse7 »

Irgendwas um 400 ms interaural Timedelay.
Ähhh ..... da wären die Ohren aber ca. 137,3 Meter (!) auseinander.......

Soo. Breit kann ich mir meine Birne nu wirklich nich saufen.....


Oder hab ich was falsch verstanden?
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von felusch »

nicht an der Zahl aufhängen ist sicher ein Verschreiber.
Der amtliche Dickschädel eines Tontechnikers ist 0,2m breit. Das sind ca. 0,583ms bei 20^C oder 210Grad Phasendifferenz bei 1kHz. Voll im destruktiven Additionsbereich.

so jetzt hier lesen und Logic mit Utility Oszillator anschmeißen ...erst dann weiterreden :-)

Kommt das (1kHz) jetzt hart links ODER rechts gepanned raus und der Dickschädel guckt auf 0Grad nach vorne, dann lässt sich relativ schwer orten wo (L oder R) die Quelle ist.
panned man es in die Mitte und schaut weiter auf 0Grad, dann wird das Signal leiser und ist immer noch schwer ortbar. Dreht man jetzt (immer noch 1k auf C Pan) seinen Dickschädel um +/- 90Grad, dann wird das Signal ca. +6dB lauter wahrgenommen UND ortet es klar von vorne aus der Phantommitte.

Jetzt auf 100Hz runterregeln und Pan bleibt auf C, dann den Kopf drehen und zack die Ortung kommt von vorne aus der Phantommitte und der wahrgenommene Pegel bleibt gleich laut (exklusive Raummoden und harte Reflexionen).
Warum?
weil die Phasendifferenz bei 100Hz nur noch 20Grad beträgt und damit voll im konstruktiven Additionsbereich liegt.




Gesendet von iPad mit Tapatalk
Blip
Tripel-As
Beiträge: 223
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Blip »

Geheimagent hat geschrieben:
11 Jan 2020 - 1:55
Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es das ist was Du meinst:
Loop Region selectieren - Inspsector Fenster öffnen Region Loop anklicken oder Werkzeug zum ziehen der Zone rechts oben (aber noch unter dem Header) ansetzen ziehen und schon hast Du einen Loop, kannst Du durch eine Leer Region beenden.
Das ist aber nicht der Automationsmodus.
Loop Automation ist (in Nuendo) folgendes:
Ich höre meinen Kram im Loop, stelle meine Parameter ein, drücke Punch und nun sind alle angefassten / angewählten Parameter für diesen Bereich geschrieben.
Das kann Logic, soweit ich weiß, nicht. Und das mit Marquee etc. allein für einen Equalizer zu replizieren dauert sehr viel länger.
Das muss man auch nicht nutzen, aber wie gesagt, ich fand's praktisch – im Gegensatz zur auswahlbasierten Bearbeitung kann ich dann auch noch viele Arbeitsschritte später eine einzelne Frequenz im Equalizer anfassen.
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 240
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von lenni_hh »

Saxer hat geschrieben:
23 Sep 2018 - 6:15
Ah, weiterer Wunsch:

Mehrere Controller Lanes gleichzeitig in der Pianorolle sichtbar. zB Pitchbend und Modulation übereinander in separaten Spalten, gleichzeitig sichtbar und editierbar.
Genau, das wäre auch mein dringlichster Wunsch!
¯\_(ツ)_/¯
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3332
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von putte »

Was ich mir auch wünsche, ist eine anständige Übersicht der jeweils selektierten Spur im Arrangement versus Mixer. Mal wird mir die im Arranegement selektierte Spur ganz links im Mixer angezeigt, mal ganz rechts, mal mittig. Chaos pur. Zudem wurde ich noch nie schlau aus den Optionen "Einzeln", "Spuren" und "Alle" im Mixer. Vielleicht bin ich zu blöde, aber das irritiert mich schon immer. Außerdem wird es Zeit, dass man Spuren im Mixer nach eigenem Gusto anordnen kann.
Benutzeravatar
bitzone
Haudegen
Beiträge: 710
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von bitzone »

putte hat geschrieben:
20 Jan 2020 - 13:14
Außerdem wird es Zeit, dass man Spuren im Mixer nach eigenem Gusto anordnen kann.
Ja! (clap)
thomas wolter
König
Beiträge: 847
Registriert: 11 Nov 2006 - 15:40

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von thomas wolter »

Bitte die Anzeige der Automation NUR für die ausgewählte Spur - egal bei welcher Zoomstufe.
Dann aber gern in der automatischen Vergrößerung gleich für alle (automatisierten) Parameter.
Oder gleich als separaten Editor ..

Mixer frei skalierbar (meine Augen werden zunehmend älter, die Darstellung komfortabler Bildschirme aber eher kleiner ;)
MacPro 6.1 [8-Core] | 64 GB Ram | OSX 10.14.6 | Logic 10.4.8 | RME fireface 802 |
Steinway
Foren As
Beiträge: 77
Registriert: 15 Okt 2006 - 0:17

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Steinway »

lenni_hh hat geschrieben:
20 Jan 2020 - 10:09
Saxer hat geschrieben:
23 Sep 2018 - 6:15
Ah, weiterer Wunsch:

Mehrere Controller Lanes gleichzeitig in der Pianorolle sichtbar. zB Pitchbend und Modulation übereinander in separaten Spalten, gleichzeitig sichtbar und editierbar.
Genau, das wäre auch mein dringlichster Wunsch!
+1
bitzone hat geschrieben:
20 Jan 2020 - 13:17
putte hat geschrieben:
20 Jan 2020 - 13:14
Außerdem wird es Zeit, dass man Spuren im Mixer nach eigenem Gusto anordnen kann.
Ja! (clap)
+1
Antworten