Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 175
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von analog010101 » 21 Sep 2018 - 15:52

Hey, ich wollte mal ein Thread starten in dem ich euch fragen will was ihr euch vom neuen Update (wann immer es auch kommt) erwarten würdet?
Mir is es bewusst das es wahrscheinlich, oder ziemlich sicher eh keinen Einfluss darauf haben wird, was geschehen wird, aber darüber unterhalten kann man sich ja.

Meine Wünsche wären:

- Modernisierung der Instrumente / Sampler EXS24 & Ultrabeat. Generell der Sampler könnte langsam in einem anderen Stadium ankommen, benutze ich deshalb fast nie.
- Eine etwas schnellere Oberfläche, von allen DAW´s die ich bisher benutzt habe, ist Logic auf der Oberfläche ziemlich langsam, da könnte man definitiv nachbessern.
- Besserer Umgang mit Audio Drag n Drop in zum Bsp. Battery Sampler, in anderen DAW´s is es möglich einfach aus der Playlist ein File reinzuziehen, in Logic muss man in den Sampler Browser und es von dort aus zufügen.
- Überarbeitung der Plug Ins, deren GUI überspitzt gesagt nach 90er Jahre aussieht.
- Kreativere Audio Bearbeitung, die erlaubt aufgenommenes oder bereits vorhandenes Audio in seinen Regionen zu loopen, um kreativere Loops zu erstellen. Zum bsp. mal ein Audio aufgenommen Synth triolisch hören indem man ihn auf 12 Takte loopen kann statt 16.

Sind mal so 5 Punkte, wenn mir mehr einfällt und der Thread anklang finden sollte, kann ich sicher weitere nennen.

Das is hier übrigens kein "LOGIC IS SCHLECHT WEIL" Thread, sondern soll sich nur um reine Wünsche handeln, die man an die DAW hat.
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Saxer » 22 Sep 2018 - 3:42

Ich finde den EXS total gut, wie er ist. Auch mit dem 90er-Retro-Look. Am besten finde ich, dass er so schnell läd, praktisch null CPU frisst und nicht so ein schwerfälliges Parameter-Grab ist wie Kontakt. Schön wäre, wenn es den von Apple eingekauften Editor von Redmatica endlich in Logic gäbe. Ebenso den Auto-Sampler aus Mainstage.

Ich würde mir wünschen, dass die Event-Liste nicht mehr die ganze GUI ausbremst. Sobald die Liste offen ist, schleppt alles optische. Schon seit Logic 10.3! Das verbuche ich unter Schlamperei. Die Liste ist so langsam wie damals beim Commodore 64!

Die Hauptspuren von Track-Stacks (also genau genommen die AUX-Spur) sollten sich im Hauptfenster verhalten wie einzelne Spuren, wenn sie zugeklappt sind. Also auch drag/drop von Spur zu Spur ermöglichen.

Die neuen Artikulations-IDs sind klasse, haben aber noch ein paar Kinderkrankheiten. Vor allem, dass Controller-Daten auch Artikulations-IDs haben und auf die dazwischen liegenden Noten Einfluss nehmen. In der Praxis spielt man dann "Staccatos" bis man ans Mod-Rad kommt, dann stellen die CC1-Daten auf "Legato" um. CC-Daten sollten die IDs ignorieren. Außerdem werden beim Importieren von Spuren aus anderen Songs die Artikulations-ID-Set's nicht mit kopiert und auch nicht im Channel Strip gespeichert. Wird aber mit Sicherheit schon dran gearbeitet.

Im Midi-Transformer Fenster kann man eigene Presets anlegen und per Tastaturbefehl auslösen. Sehr gut. Unten in dem Transform-Fenster gibt es die Möglichkeit für "Select Only", "Operate" und "Select and Operate". Die Tastaturbefehle wirken nur auf "Operate". Besser wäre, sie könnten im Hauptfenster auch als "Select and Operate" wirken und damit ganze Regionen bearbeiten.

User-Icons sollten im Song speicherbar sein.

Frei einstellbare Farben für Regionen! Ist doch nicht zu viel verlangt!

Die ARA Schnittstelle ist seit Logic 10.4.1 angekündigt, Anfang des Jahres hieß es, Melodyne ist im Beta-Test, kommt bald.

Logics aktiver Kern ist nach wie vor ein Bremsklotz, speziell mit CPU-hungrigen Kontakt Libraries. Ist bei anderen DAWs nicht so extrem, zB ViennaEnsemblePro.

Kontakt braucht als AU mehr CPU als als VST. Keine Ahnung, ob es an Native Instruments liegt oder an der AU Schnittstelle. Da sollte aber eine Lösung her!
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Geheimagent » 22 Sep 2018 - 11:32

Saxer hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 3:42
Ich finde den EXS total gut, wie er ist. Auch mit dem 90er-Retro-Look. Am besten finde ich, dass er so schnell läd, praktisch null CPU frisst und nicht so ein schwerfälliges Parameter-Grab ist wie Kontakt. Schön wäre, wenn es den von Apple eingekauften Editor von Redmatica endlich in Logic gäbe. Ebenso den Auto-Sampler aus Mainstage.
Bezüglich EXS24 sehe ich das genauso, und bisherige "Verbesserungen von der Gui" fand ich nicht wirklich toll . Mir gefällt der SpaceDesigner von vorher besser.
Saxer hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 3:42
Ich würde mir wünschen, dass die Event-Liste nicht mehr die ganze GUI ausbremst. Sobald die Liste offen ist, schleppt alles optische. Schon seit Logic 10.3! Das verbuche ich unter Schlamperei. Die Liste ist so langsam wie damals beim Commodore 64!
Habe ich hier mit der Eventliste nicht.

Saxer hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 3:42
Frei einstellbare Farben für Regionen! Ist doch nicht zu viel verlangt!
Definitiv - das gab's früher und wir sollten eine Online "Unterschriften" Sammlung machen in der wir das als Verstoß gegen das Grundgesetz zurück fordern.
Saxer hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 3:42
Die ARA Schnittstelle ist seit Logic 10.4.1 angekündigt, Anfang des Jahres hieß es, Melodyne ist im Beta-Test, kommt bald.
Die Schnittstelle ist da, aber Celemony hängt nach meinen Infos hinterher.

Ich würde mir ein Tool wünschen, mit dem man in Logic midimässig Vibrato einzeichnen kann. - Das habe ich bei Studio One gesehen.

Die Akordespur sollte ebenfalls per Gesetzgebung zurückgefordert werden.

Ansonsten habe ich seit Logic Pro 9 eigentlich keine Wünsche mehr. Was mit Logic Tools nicht geht, das geht mit anderen. Ich würde mir vielleicht noch ein Tool wünschen, dass sich merkt, welche blöden Loops und Samples ich schon rausgeworfen habe. Ich sage mal so etwas 90-95% finde ich persönlich von den Loops sch... . Ich mag aber auch nicht wirklich mit so was arbeitenn, da es ein Flickwerk ist, was zum einen klanglich nicht zusammenpasst, und zum anderen Grenzen in meiner Kreativität setzt. Das ist jedoch meine ganz persönliche Sichtweise, die nicht für andere gelten muss/kann.
Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 175
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von analog010101 » 22 Sep 2018 - 12:55

Meint ihr mit Regionen in der Timeline oben die Möglichkeit Region Marker zu setzen? Weil die kann man nämlich nach wie vor farblich frei belegen!
Falls ihr das meint, hoffe ich das ihr euch über die Info freuen könnt, wenn nicht dann habe ich das Falsch verstanden. Es ist richtig das man da per Rechtsklick nix mehr auswählen kann was mit Farbe zutun hat etc. ..aber wenn ihr auf einen Clip geht und "Farben" auswählt, oder die Symbolleiste aufklappt, seht ihr ganz Rechts "Farben" ..dann könnt ihr die Marker bzw. das was ich als Regionen bezeichne, nach eurem Wunsch färben.

Noch ein Punkt meinerseits:

- CPU Handling von Multicore: Logic is zwar unglaublich performant, solange man es nicht mit dem falschen Plug In ärgert, aber oftmals peakt bei mir nur der Hauptkern, während die andern bei 10% sind.. ich weiss man kann sich da irgendwie über Busse helfen (hab mich noch nicht so damit beschäftigt) aber wäre nett wenn Apple das in seinem geschlossenen System und einer aufs Betriebssystem und Hardware zugeschnittenen Programm selbst regeln würde.
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Stephan S » 22 Sep 2018 - 13:24

Das wichtigste ist, CPU hungrige Spuren (genau genommen Signalwege) nicht noch live zu schalten wenn du sie abspielst, das ist mE der meistgemachte Fehler in dem Zusammenhang.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3351
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Axel » 22 Sep 2018 - 15:02

..würde mir eine funktionierende Import/ Export Lösung wünschen, AAF/ OMF, die mit Schnittprogrammen wie Adobe und Avid oder sogar mit FCP funktioniert (hüstel...)
Und Andrea soll endlich Zeit bekommen, seinen Redmatika Samplemanager in Logic zu integrieren. Bin EXS-Fan, aber die Library-Organisation ist immer noch Murks. Würd mich interessieren, wieviele Samples und Programme ich doppelt und dreifach habe...
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum | axel[äd]germanwahnsinn.de
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Geheimagent » 22 Sep 2018 - 16:18

analog010101 hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 12:55
Meint ihr mit Regionen in der Timeline oben die Möglichkeit Region Marker zu setzen? Weil die kann man nämlich nach wie vor farblich frei belegen!
Falls ihr das meint, hoffe ich das ihr euch über die Info freuen könnt, wenn nicht dann habe ich das Falsch verstanden. Es ist richtig das man da per Rechtsklick nix mehr auswählen kann was mit Farbe zutun hat etc. ..aber wenn ihr auf einen Clip geht und "Farben" auswählt, oder die Symbolleiste aufklappt, seht ihr ganz Rechts "Farben" ..dann könnt ihr die Marker bzw. das was ich als Regionen bezeichne, nach eurem Wunsch färben.
Man kann nur die Farben aus der Farbpalette wählen, nicht aber wie vorher bis Logic Pro 9 diese frei bestimmen, also schwarz oder weiß z.B.

Mir ist doch noch was eingefallen, was ich unbedingt haben würde, Multiinstrumente einfrieren. (Instrumente mit mehr als einem Stereoausgang)
Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 175
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von analog010101 » 22 Sep 2018 - 17:37

Stephan S hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 13:24
Das wichtigste ist, CPU hungrige Spuren (genau genommen Signalwege) nicht noch live zu schalten wenn du sie abspielst, das ist mE der meistgemachte Fehler in dem Zusammenhang.
Wie meinst du das genau? Was bezeichnest du als Live schalten?! Ich recorde überwiegend Audio und schalte danach Record & Vorhören aus... bei Plug In Synth´s arbeite ich mit Midi Noten bis ich zufrieden bin, dann bounce ich zu Audio.
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Blip
Tripel-As
Beiträge: 170
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Blip » 22 Sep 2018 - 18:26

Axel hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 15:02
..würde mir eine funktionierende Import/ Export Lösung wünschen, AAF/ OMF, die mit Schnittprogrammen wie Adobe und Avid oder sogar mit FCP funktioniert (hüstel...)
Oh bitte. Bei der Gelegenheit vielleicht gleich noch eine iXML-Lesefähigkeit dazupacken, kann Final Cut ja auch.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Stephan S » 22 Sep 2018 - 22:41

analog010101 hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 17:37
Wie meinst du das genau? Was bezeichnest du als Live schalten?!
Eine Spur ist allgemein gesagt live wenn sie angewählt ist, symbolisiert durch das rote R.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 175
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von analog010101 » 23 Sep 2018 - 0:40

Aja gut, dann mache ich da mal keinen Fehler... merci!
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Saxer » 23 Sep 2018 - 6:10

Stephan S hat geschrieben:
22 Sep 2018 - 13:24
Das wichtigste ist, CPU hungrige Spuren (genau genommen Signalwege) nicht noch live zu schalten wenn du sie abspielst, das ist mE der meistgemachte Fehler in dem Zusammenhang.
Es gibt diverse Kontakt-Libraries, die problemlos in Cubase, Ableton und co laufen, aber in Logic (bei aktivem Kanal) bei meinem 3GHz MacPro ohne Knackser nicht spielbar sind. Klar kann ich den Kanal irgendwann auf Abspiel-Modus schalten, dann läufts auch, aber erst mal muss man ja was aufnehmen können. Die selben Libraries laufen problemlos in Realtime, wenn ich sie in Vienna Ensemble Pro (externer Host auf dem selben Rechner) aus Logic ansteuere. Offensichtlich ist es technisch machbar. Nur in Logic nicht.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Saxer » 23 Sep 2018 - 6:15

Ah, weiterer Wunsch:

Mehrere Controller Lanes gleichzeitig in der Pianorolle sichtbar. zB Pitchbend und Modulation übereinander in separaten Spalten, gleichzeitig sichtbar und editierbar.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Helfried
Haudegen
Beiträge: 503
Registriert: 31 Okt 2006 - 0:15
Logic Version: 9

Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Helfried » 23 Sep 2018 - 9:36

schon ewig auf meiner Wunschliste: mehr als nur eine Videospur - oder zumindest die Möglichkeit, mehrere Videoclips zu benutzen und zu platzieren.
Logic 10.2.4 Mac Pro 2010 12core 32GB / Apogee Ensemble
Logic Pro X 10.3 - iMac 27 late 2013 i7 3.5 24GB 500GB SSD
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 365
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Logic Pro X 10.5 (?!) - Was erwartet ihr?

Beitrag von Lucky » 23 Sep 2018 - 10:09

Helfried hat geschrieben:
23 Sep 2018 - 9:36
schon ewig auf meiner Wunschliste: mehr als nur eine Videospur - oder zumindest die Möglichkeit, mehrere Videoclips zu benutzen und zu platzieren.
Stimmt, das wäre großartig!

Ansonsten geht mir auch die ständige Überlastung eines Cores beim Einspielen von rechenintensiven Plugins auf den Keks..
Mein Rechner hat 12 Kerne, je 3,46 Ghz, von denen 15 arbeitslos sind und einer schwenkt die weisse Fahne :evil:

Das Umschalten von Screensets dürfte gerne wieder passieren wie bei Logic 7, flott und ohne mir für eine Sekunde den (unaufgeräumten) Schreibtisch zu zeigen.

Ansonsten, die DAW funktioniert und ich verdiene mein Geld damit..
Was nicht heißen soll dass mich Apple nicht mit tollen neuen Funktionen überraschen darf die mich zum reichen Mann machen :mrgreen:

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.13.6, Logic 10.4.3, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Motu828 MK2, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Antworten