Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Samsonito
Eroberer
Beiträge: 68
Registriert: 11 Jan 2011 - 12:16

Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von Samsonito » 21 Mai 2018 - 12:10

Hallo.
Wenn ich auf "Soundmediathek" und "Soundmediathek Manager" drücke, erscheint ja zum Beispiel, dass ich Alchemy Sound Bibliotheken von 14 GB installieren kann. Ist ja auch toll, aber auf der internen Festplatte geht das nicht. Ich befürchte nun, wenn ich auf installieren drücke, dass alles auf die interne Festplatte installiert wird. Wie kann ich das alles, am besten auch andere Sound Bibliotheken auf die externe Festplatte laden?

PS: Bitte keine komplizierten Sachen alla "Da musst du einen virtuellen Link setzen..." Bzw. gerne, aber dann beschreiben wie es geht, weil ich bin zur Zeit total überfordert.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2433
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von Geheimagent » 21 Mai 2018 - 16:53

Samsonito hat geschrieben:
21 Mai 2018 - 12:10
Bitte keine komplizierten Sachen alla "Da musst du einen virtuellen Link setzen..."
Dann weisst Du ja schon wo der Hase lang läuft, und hier ist das auch beschrieben:
https://www.logicuser.de/forum/viewtopi ... 3F#p610834
nur das mit dem Programm nich alias da steht, sondern symlink, sonst ist der Beitrag genau das was Du brauchst, und ich das auch nicht besser beschreiben würde.
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3346
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von muki » 21 Mai 2018 - 17:02

wir hatten das in den letzten tagen/wochen zweimal hier im forum...


https://www.logicuser.de/forum/viewtopi ... 55&t=74074

und hier mit einer anleitung von mir:

https://www.logicuser.de/forum/viewtopi ... 3F#p610834


> dass alles auf die interne Festplatte installiert wird

ja, so ist das


> Alchemy Sound Bibliotheken von 14 GB installieren kann

bedenke, dass wenn er zB 14GB angibt zumidest das doppelte brauchen wird

also: zB 14GB download-.pkg und nochmals das gleiche zum installieren dann erst kann er das download-.pkg loeschen

> keine komplizierten Sachen alla "Da musst du einen virtuellen Link setzen..."

anders gehts nicht

mit dem von mir verlinkten symlinker helferlein geht das sorg- und problemlos

> weil ich bin zur Zeit total überfordert

nicht gut
dann waere eher mein rat, es bleiben zu lassen (bis du einen freien kopf hast)

das macht imho auch dewegen keinen sinn, weil was faengst du mit 14GB zusaetzlichen alchemylibrary an,
wenn du nicht zeit und musse hast, dir das dann anzuhoeren und auszutesten

14GB sind die massen!

du wirst schon mindestens eine halbe stunde konzentriertes mitdenken brauchen,
um die infos zu lesen und nachvollziehen zu koennen wie/wo/was gemacht wird
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3346
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von muki » 21 Mai 2018 - 17:03

ui! der geheimdienst war da flotter! :-)
Samsonito
Eroberer
Beiträge: 68
Registriert: 11 Jan 2011 - 12:16

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von Samsonito » 21 Mai 2018 - 17:51

muki hat geschrieben:
21 Mai 2018 - 17:02
wir hatten das in den letzten tagen/wochen zweimal hier im forum...

...

...
Wundert mich nicht.

muki hat geschrieben:
21 Mai 2018 - 17:02

...

14GB sind die massen!

...
Ich hab jetzt erstmal einfach was auf der internen Festplatte, was ich doppelt hatte, gelöscht und die 14 GB installiert.
Ich dachte mir, wenn ich von den vorherigen 300 Presets mit 3 was anfangen kann, dann finde ich bei 3000 Presets vielleicht 30 ^^

Sorry, aber ich frag mich immer echt bei sowas wofür man sich solche Presets ausdenkt. Unter "Leads", "Analog", "Electro", "Bright" findet sich dann so ein Geister Gewaber wie "Soft Comb Lead" 8O Was ist daran denn bright... Und immer diese ewig langen Hall Fahnen und Release Zeiten...
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3346
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von muki » 21 Mai 2018 - 18:17

bei sowas wofür man sich solche Presets ausdenkt
firmenwunsch, produzentenwunsch, library und educational

hier ein nicht uninteressantes interview mit einem preset-sounddesigner:

https://www.youtube.com/watch?v=9BM0T_rwzM8

http://cdm.link/2018/05/how-listening-c ... resources/
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2433
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von Geheimagent » 21 Mai 2018 - 20:27

Samsonito hat geschrieben:
21 Mai 2018 - 17:51
Sorry, aber ich frag mich immer echt bei sowas wofür man sich solche Presets ausdenkt. Unter "Leads", "Analog", "Electro", "Bright" findet sich dann so ein Geister Gewaber wie "Soft Comb Lead" 8O Was ist daran denn bright... Und immer diese ewig langen Hall Fahnen und Release Zeiten...
Wenn ich Lead in solchen Presets lese erwarte ich immer richtig geile rockige Keyboardsolopresets, und leider werde ich zu 75 Prozent enttäuscht, Was die Leute sich unter den Namen vorstellen kann ich mir beim besten Willen auch nicht vorstellen. Es gibt meines Wissens nur einen Synthie, wo man das durch die Bank weg sofort weiß, das ist die schweizer OBX Version OP-X. Da steht Jump drauf, und das klingt auch danach, villeicht mal mit ein bisschen zu viel Hall, oder Lucky Man etc. Das ist schon cool. Als Startingpoint finde ich das ganz gut.
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3346
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von muki » 21 Mai 2018 - 21:40

> so ein Geister Gewaber wie "Soft Comb Lead"

ja, da hast du schon recht
ist etwas ungeschickt getagged - wuerde ich eher als (monophonen) pad sehen

aber, im sinne von herrn preve vom obengenannten YT link:
think positiv und betrachte es als einladung, mal unter die motorhaube des synths zu schauen!

delay und reverb sind schnell gezaehmt
und weitere komponenten koennen alle fein studiert und modifiziert werden :-)

in sachen preset-sounddesign hier noch ein paar weitere interviews und videos

ein sonicTalk special mit (the man himself) eric persing

https://www.youtube.com/watch?v=SofoNmig3OE

viele nette, lustige stories (michael jackson kuesst ihm die fuesse)
und auch erklaerung wie/warum/wozu es zu presets und entsprechenden sounddesign kam

und hier auch noch ein nettes aktuelles von cuckoo
gleich am anfang erzaehlt er ueber "native dance"

https://www.youtube.com/watch?v=EFfT4yCk_do

und hier noch ueber die DX7 presets

http://www.synthtopia.com/content/2017/ ... 7-presets/
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3346
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von muki » 21 Mai 2018 - 22:10

> Was die Leute sich unter den Namen vorstellen kann ich mir beim besten Willen auch nicht vorstellen

naja...das ist imho eher benennung und tagging

weiss ja auch keiner, wer das macht
kann ja auch ein praktikant aus der marketingabteilung sein

der kriegt dann 50 stk sounds vom (vertrags/werks-) designer
benannt mit "00" bis "49"
und darfs dann beim fruehstueckskaffe "sinnvoll" benennen und taggen

so etwas ist imho auch sehr zeitgeist-abhaengig:
was einmal "acid lead" geheissen haben mag wird uU 20 jahre spaeter ganz was anderes sein
oder...
unter "jump" wird jemand, der sagenwireinmal anno 2000 geboren wurde
etwas anderes verstehen, als so mancher geheimdienstler ;-))
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2433
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Soundmediathek auf extrene Festplatte installieren

Beitrag von Geheimagent » 22 Mai 2018 - 8:46

muki hat geschrieben:
21 Mai 2018 - 22:10
unter "jump" wird jemand, der sagenwireinmal anno 2000 geboren wurde
etwas anderes verstehen, als so mancher geheimdienstler ;-))
Auch die jungen Geheimdienstsponts, die erst mal nur den Kaffee aufsetzen dürfen, und ein geheimes Praktikum hier machen, kennen alles vor ihrer Geburt sogar "Goldfinger" unterschätz mal die heutige Jugend nicht.
Ich hatte mal einen gehabt, der kam gerade frisch aus seinem Elternhaus, und wenn ich dessen Musik gehört habe, und nicht gewusst hätte, dass er die hört, dann hätte ich gesagt da sitzen meine Eltern und hören Jimi Hendrix, Doors, Beatles, Rolling Stones Led Zepplin, Van Halen ....

Du hast natürlich recht, die Presets unterliegem dem Zeitgeist, doch fragt sich auch welchem. Selbst abgewandelte Presets lassen sich auch noch lesen z.B. "Axt bald as law" oder "While your Guitar is dying" so in der Art findet man häufig in den ganzen Ampsimulationen.
Antworten