Kontakt 5 in LogicPro9 64Bit - wenn ein Kern verrückt wird, trenne dich von Kontakt

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 497
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Kontakt 5 in LogicPro9 64Bit - wenn ein Kern verrückt wird, trenne dich von Kontakt

Beitrag von Sir Hannes »

Ich beschreibe hier, wie ich mein Kern Problem lösen konnte von Session nicht abspielbar zu: 200 Tracks sind kein Problem.

Yo, ich habe ein riesen Projekt, viel Kontakt 5 für den ganzen Sample-Kram. Ich bin soweit ganz gut darin, alle Resourcen so zu schonen, dass das Projekt läuft. Bis irgendwann irgendwas nicht will - und ich 8 Kerne habe, von denen nur einer rot sieht. Nachdem ich alles gelesen hatte, was ich dazu fand, musste ich einfach den schlimmsten Schritt tun und MIDI-Region für MIDI-Region auf Stereo-Output routen, bouncen, in die Session einfügen, auf Audio-Spuren legen, Automation kopieren, die originalen Tracks wieder re-routen auf die Busse für später...

Lösung ist tatsächlich: raus mit Kontakt. Nicht nur purgen, damit möglichst wenig RAM belastet wird. Nein, das war gar nicht das Problem. Nachdem ich alle Kontakt-Instanzen rausgehauen hatte, stimmt die CPU-Kern-Verteilung und ich habe ein Monster-Projekt mit 150-200 Spuren voll mit PlugIns und Automation und Software Instrumenten - und bin bei 40% Auslastung.

Drei Monate war alles blockiert. (mosh)
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6167
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Kontakt 5 in LogicPro9 64Bit - wenn ein Kern verrückt wird, trenne dich von Kontakt

Beitrag von Saxer »

Da gibt es einiges zu bedenken. Das meiste wirst Du wissen, aber ich schreibs mal hin.

1 - Wenn ein Kern verrückt wird, liegt es meistens and der angewählten Spur. Die Rec-ist-rot Spur ist für Realtime-Einspielungen optimiert und frißt ein Mehrfaches an CPU als die Spuren, die nur abspielen müssen (also nicht scharfgeschaltet sind). Wenn Du nicht gerade Midi aufnimmst, wähle eine Spur an, die kein Instrument enthält (Audio zB). Dann werden die Kerne ziemlich gleichmäßig ausgelastet.

2 - Für Kontakt gibt es sehr unterschiedliche Instrumente, zum Teil sehr leistungshungrig, da mit viel Scripting und Layers gearbeitet wird, speziell bei dem Orchesterkram mit Legatos usw. Eine monophone Melodie braucht da gerne mal 30 Stimmen. Andererseits sind einfache One-Shot-Samples völlig anspruchslos. Kommt also eher auf die geladenen Instrumente an, als auf Kontakt selbst.

3 - Einige Kontakt-Instrumente benutzen die TimeMachine in Kontakt. Speziell Libraries mit Loops oder Audioschnipseln drin. Die Audioschnipsel werden gestretcht oder gestaucht, um ans Tempo angepasst zu werden. Wenn jetzt Tempowechsel im Song sind, werden die alle an dieser Stelle umgestretcht. Gibt fast immer Performance-Alarm. Das sind meistens Sounds mit Runs, Backing-Patterns, Crescendos, Drumloops etc. Aufpassen!

4 - Es gibt einige Kontakt-Instrumente, die sind ziemliche CPU-Fresser. zB Trailer-Strings von Musicalsampling. Ein Griff in die Tasten und die CPU sieht rot. Unbenutzbar, und das bei einem Staccato-Patch! Ich sage mal vorsichtig: nicht optimal programmiert. Sollte so nicht sein.

5 - Das eben genannte Staccato-Patch ist nur als AudioUnit unbrauchbar, das selbe Patch als VST geladen, läuft. Sieht also so aus, als wäre in Kontakt 5 in der AU Version ein Bug drin, den die VST Version nicht hat. Jetzt läd Logic aber leider kein VST.

6 - Der genannte AU-VST-Unterschied-Bug ist in Kontakt 6 nicht mehr drin. Das Trailer-String-Staccato-Patch läuft bei mir in Kontakt6 AU brauchbar (auch wenn es nach wie vor für Staccato viel zu viel Ressourcen braucht).

Mein Tipp also: beachten, welche Kontakt-Instrumente man läd, auf den CPU-Verbrauch achten. Sieht man ja sofort im Transportfenster, wenn man ein paar Töne spielt. Dann die CPU-Fresser im Auge behalten und nach Midi-Aufnahmen die CPU-Fresser-Spuren verlassen. Updaten auf Kontakt 6 geht mit L9 wahrscheinlich nicht mehr (keine kompatiblen Betriebssysteme mehr), aber nach dem Update lässt es sich mit Kontakt wirklich gut arbeiten.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Antworten