Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 02 Apr 2016 - 15:19

Hallo an alle Verkablungsmeister,

ich quäle mich schon eine längere Zeit mit der Synchronisation meiner Geräte mit Logic; Foren, Handbücher etc. haben mich immerhin bis hierher gebracht aber jetzt brauche ich doch konkrete Hilfe.

Technische Daten:

Mac (24-inch, Early 2008), 3,06 Ghz Intel Core 2 Duo, 4 GB 800 MHz DDR2 SDRAM, OS X Yosemite 10.10.5
Logic Pro 9 (9.1.8) 32-bit

Die Situation:

(Pseudo-)Master MPC4K triggert via Midi Clock die C-Lab Timemachine.
Timemachine generiert 3 x identischen (25 Frames / 44.100 Hz) SMPTE (Offset 1 Stunde) an Motu 828 MKII, MOTU MIDI Express XT (USB Version) und Atari STE; zusätzlich Timecode über AES/EBU an ein Phonic IS 16.

Im Mac ist das Motu 828 und das IS16 gebündelt als Audioinput, Motu 828 ist Clock und Ausgabegerät. Im Play Mode (also Start durch die MPC) ist der Timecode aller Beteiligten einschließlich Logic Pro 9 identisch und alles läuft stabil.

Versuche ich aber im Sync-Modus eine Aufnahme zu starten, also Logic in Aufnahme-Pause-Stellung + dann MPC-Start bricht die Aufnahme nach unbestimmter aber kurzer Zeit einfach ab und Logic läuft weiter im Play Modus. (Auch hier habe ich den Offset von 1 Stunde + die Zeit für 2/4 bei dem entsprechenden Tempo festgelegt.) Geradezu paradisisch dagegen im ungesyncten Aufnahmemodus, 14 Spuren paralell bei 44.100 /96 kHz endlos ohne murren - da geht noch mehr trotz älterem iMac.

Diese Abbrüche im SMPTE Modus sind unabhängig davon, ob das Midi-Interface via USB angeschlossen ist, oder aber das Motu 828 alternativ über Wordclock getaktet wird. Da ich ziemlich sicher bin, das es hier ein User Error sein wird hoffe ich auf Eure Hinweise, denn es soll noch ein Spark in Logic mitlaufen, ohne Sync kaum möglich.

Wäre echt sehr erleichtert, wenn ich für diese Baustelle eine Lösung finde.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4758
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von milchstrasse7 » 02 Apr 2016 - 20:46

das hört sich nach einem ziemlichen Kuddelmuddel an was die syncerei betrifft.

irgendwie mischst Du alle möglichen syncsignale SMPTE/Midiclock/wordclock miteinander und mir wird nicht klar welcher der TCs jetzt eigentlich Recht haben soll.

Dazu kann es sein ,daß Du im Rec-modus wieder irgendwas an TC zurück bekommst (in logic) was dann falsch interpretiert wird.

Von vorne:

irgendwer (idR das schwächste Glied in der Kette) spielt den Master.
Von dem aus müssen alle anderen das selbe Syncsignal bekommen damit sie sich dranhängen und keiner aus der Reihe tanzt.

Dazu kommen noch die Einstellungen in Logic die mit den alten Midi-machine-control Befehlen zu tun haben. Stimmt denn dort alles? Die Baustelle hab ich nie gebraucht und kenn mich dort nicht aus denke aber es könnte wichtig sein weil Du ja die mpc als Transport-Oberbefehlshaber hast.

Mein Setup früher war VHS mit LTC in den Unitor 8 (midi-timepiece oder noch früher in diesen Atari-Midi- & LTC Adapter) und alles andere lief immer brav hinterher. Gesteuert hab ich nur (!!!) vom VHS Recorder aus.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 02 Apr 2016 - 21:43

Hallo + Danke für eine unbestimmte Bestätigung meiner Befürchtungen. Es sind aber nicht alle Syncsignale bunt miteinander unterwegs, und dennoch scheint mir Logic genau deswegen irritiert. Eigentlich sollte es durch die Zusammenfassung zweier Interfaces (Motu 828 und Phonic IS 16) als ein Hauptgerät und der Festlegung vom Motu als Clock keinen Konflikt bekommen.
Hätte ich jetzt kein Schema hier vor mir, könnte ich mir auch erstmal nur Kuddelmuddel vorstellen, leider kann ich hier auch keine Bilder einfügen und auch von niemandem erwarten, sich so tief in mein Problem verstricken zu lassen. Ich habe diese Frage auch paralell in diesem Forum gestellt: http://www.sequencer.de/synthesizer/vie ... 2&t=113398 - dort sind 11 kleine PDF's (unter 2MB) die einmal ein Verkablungsschema zeigen (wobei die schwarze Strippe von der MPC zur Timemachine nicht SMPTE, sondern Midi natürlich ist - war nur so für mich deutlicher + das Phonic nicht eingesetzt ist, es bekommt 44.100 Hz über AES/EBU und ist über Firewire am Mac) und diverse Aufnahmen der gesetzten Parameter.
Ich habe schon viele Varianten versucht und es gibt produktions-wunsch-seitig notwendige Konstellationen dabei, also das Setup komplett anders zu organisieren möchte ich am Liebsten vermeiden. Vielleicht hat ja jemand Erbarmen und schaut mal rein.
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 02 Apr 2016 - 21:48

Mist, ich sehe gerade, daß die PDF'S nur für angemeldete User sichtbar sind Ich verschicke sie aber liebend gern. Einfach an ibm235@netcologne.de mailen (garantiere Diskretion).
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 03 Apr 2016 - 16:15

Ich habe beim Admin mal angefragt, ob ich die PDF's hier einbinden kann, muß aber auf die Dropbox ausweichen. Keine Ahnung ob das jetzt hier so klappt, da ich eigentlich diesen ganzen Cloudkram meide. https://www.dropbox.com/home/IBM.FORUM

Ehrlich gesagt auch keine Ahnung, ob die SyncFreaks Ihr Wissen in solchen Foren überhaupt teilen.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11809
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von Stephan S » 03 Apr 2016 - 16:35

Nein, klappt nicht, du hast dein privates Verzeichnis verlinkt.
Schick mir das mal, ich packe es bei mir drauf. st(at)sounddesign-pro.com

Was sich mir allerdings auf den ersten Blick so gar nicht erschließen will: Wozu brauchst du SMPTE? Läuft da ein Band mit?
Wenn nicht, kannst du das alles mit MTC syncen.
Außerdem lässt deine Wortwahl vermuten, dass du dich generell Sync nicht so auskennst, du kannst bspw. keinen Timecode über AES EBU senden- jedenfalls nicht ohne spezielle Hardware- du meinst die Wordclock. Also, das erste, was hier geklärt werden muss, ist, was brauch MTC und was brauch WC. Dann bestimmst du den Chef.

MTC: Ich habe keine Ahnung von der MPC- kann die immer noch nur als Master? Wenn nein, dann mach deinen Mac zum Master.

Für die Wordclock wird am simpelsten von der digitalen Signalquelle gesynct. Ist diese nicht eindeutig, ist es angebracht, sternförmig zu syncen, dafür brauch es einen Generator. Ob das nötig ist, muss dein Schema dann beantworten. Vielleicht kann der Mixer diese Aufgabe übernehmen.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 03 Apr 2016 - 18:12

Hallo Stephan,

Danke, daß Du mal einen Blick draufwerfen magst.
Vor knapp einem Jahr hatte ich tatsächlich nur eine verschwommene Ahnung, was die SMPTE Buchsen überhaupt für eine Funktion haben

Die SMPTE Verkablung einzelner Hauptkomponeten schien mir erfolgsversprechend (und hat in Logic auch ermöglicht, ein 'Attack'-Audiosignal bis auf 1/2 Frame genau Sync zu bekommen, fortlaufend - siehe 'Bildschirmphoto...), da es von der Timemachine sehr stabil und auch sternförmig ausgegeben wird. Das Phonic IS16 bekommt AES/EBU, nur um die Samplerate gleichzuschalten mit dem Motu.

Ich schicke Dir die PDF's, vielleicht erkennst Du ja den Fehler auf Anhieb, denn auch Logic ist noch reichlich unentdecktes Terrain für mich. Der Hauptanspruch in diesem Setup ist, daß alle Sounderzeuger gleichzeitig und natürlich im Sync miteinander kommunizieren sollen - es ist nicht zwingend notwendig, daß die MPC als 'Master' dient, sie ist auch eigentlich die Start-Taste für die Timemachine, die das tatsächliche Master darstellt. Dazu soll eben noch als Software-Instrument ein Spark (mit Controller) laufen und Aufnahmen, die während des Play-Modus aktiviert werden funktionieren ja auch ganz hervorragend.

Zugegeben, ich schöpfe etwas Hoffnung nach soviel Stille auch im anderen Forum. Also schonmal meinen Dank für Deine Zeit hier.
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 03 Apr 2016 - 18:18

Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11809
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von Stephan S » 03 Apr 2016 - 18:21

Das heißt, die MPC kann inzwischen auch als Slave laufen? Das wäre nett, denn dadurch ist eine Fehlerquelle ausgeschlossen.
Ratsam ist, dir mal im Logic Manual die Sync Sachen durchzulesen. Insbesondere MTC und MMC, denn damit hat dein Setup hauptsächlich zu tun. Vergiss SMPTE, der ist nur nötig, wenn du Bänder am Start hast.

Aalso:
- Überall SMPTE und LTC ausschalten
- MPC alle Sync Outs off und Sync in MTC und MMC
- Motu ist (als Mac Interface) Master, also auch hier alle Slave Modes aus, WC zum Mixer bleibt, dieser ist WC Slave.
- Atari ist MTC Slave über Midi
- Aus deinem Unitor kommen nur Midi Out Kabel an die zu syncenden Geräte.

Time Machine raus, du brauchst nur Midi und eine WC Leitung
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 03 Apr 2016 - 19:21

Ja, ich war eigentlich sicher, alle (Hardware)-MPC's können als Slave laufen, Die 4K hat einen eigenen Button dafür.

Zusatzinfo: In der MPC befinden sich angefangene Tracks aus einem anderen Homestudio, natürlich tempofixiert und die Aufnahmen hier werden 'live' dazugeschichtet in Logic und später selektiert wieder in die MPC gefüttert, damit wir dann aus 2 gesyncten MPC4K's es dann irgendwann immer wieder neu live arrangieren.

Was mich eben so sehr verwundert: SMPTE Sync sinnlos hin oder her - Wenn ich im Laufenden Betrieb die Aufnahme in Logic starte, verhält es sich erwartungsgemäß, sollte Logic mehrere Master abbekommen, müsste es dann doch auch abbrechen. Ebenso merkwürdig: Wenn Logic's Aufnahme mit Sync von der MPC gestartet wird, nimmt es mal 10 Sekunden, mal 2 Min schön auf und wechselt dann in den Play Modus; die SMPTE Zeit bleibt aber stabil. Kennt sonst niemand diesen Effekt?

Ich habe hier den ganzen Stapel Handbücher in permanenter Umschichtung; werde da mal mehr im Logic Handbuch recherchieren; habe das bisher bei Logic viel online getan, vielleicht unterscheidet sich da die Papierform doch in mehr Genauigkeit.
Benutzeravatar
ibm235
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 02 Apr 2016 - 14:43
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von ibm235 » 03 Apr 2016 - 19:27

Hallo Stephan,

habe gerade Deine zusätzlichen und konkreten Tipps gesehen. Ich muß mir das mal in Ruhe später aufzeichnen, aber es klingt erstmal sehr viel weniger problemanfällig - wenn dann nichts auf der Strecke bleibt werde ich mich ohrfeigen, es unnötig kompliziert verknüpft zu haben.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11809
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Logic 9 SMPTE Sync bricht zusammen nur bei Aufnahme.

Beitrag von Stephan S » 03 Apr 2016 - 19:27

Ich denke, dass deine Probleme aufgrund von Feedbacks passieren. Mag mich aber mit dem Durcheinander nicht beschäftigen. So wie ich vorschlug, wird alles gehen. Und keine Panik- die meisten legen ihre Mixe so an, wie du deine Kabel- ist noch kein Meister vom Himmel gefallen...
‹(•¿•)›
Antworten