Disk i/O Auslastung

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Benutzeravatar
Benyah
Routinier
Beiträge: 297
Registriert: 29 Sep 2004 - 12:24
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Disk i/O Auslastung

Beitrag von Benyah » 06 Mär 2016 - 23:38

Hmm wenn also sogar eine normale Festplatte mit dem Datendurchsatz bei 40 Spuren 48khz/24bit klar kommen sollte scheint es also tatsächlich an Logic zu liegen, sehe ich das richtig?

Ich werde Track-Live mal ausprobieren, mehr als reines Audio aufnehmen will ich ja auch nicht.
alexander hat geschrieben:weil du sagst hardware: das fireface ufx hat so eine disk recording funktion. da steckst du einfach eine platte an und los gehts, ganz ohne computer. fand ich auch immer charmant. habe mich zwar dennoch für das 802 entschieden, aber das ist eine funktion die wirklich sinn macht, finde ich...
Ja, sinn macht das schon, jedoch hilft mir das persönlich nicht wirklich weiter, da ich zwingend MADI brauche und das kann das UFX leider nicht.

Mir ist wichtig eine Lösung zu finden, die mir hilft, dass ich mir nicht bei jeder Liveaufnahme fast in die Hose machen muss vor angst, dass die Aufnahme plötzlich aussetzt...
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1772
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Disk i/O Auslastung

Beitrag von felusch » 07 Mär 2016 - 8:28

Rechnerlösungen funktionieren schon ganz gut, was mit Deiner Möhre nicht stimmt ist schwer zu sagen. Alle DAWs kacken mal ab aber nicht immer so wie bei Dir grade.

Wenn Du Geld für was richtiges hast ...try this:
http://www.joeco.co.uk
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11020
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Disk i/O Auslastung

Beitrag von MarkDVC » 07 Mär 2016 - 16:04

Benyah hat geschrieben:Die Disk I/O-Auslastungsanzeige dümpelte anfangs über längere Zeit im unteren Bereich rum aber auf einmal schoss sie nach oben bis in den roten Bereich, wobei mir fast das Herz stehen blieb nur um dann ein - zwei Minuten später wieder genauso schnell wieder nach unten zu wandern. Dies passierte in größeren und kleineren Abständen von manchmal 2-3 Minuten und manchmal 10-15 Minuten. Bei der ersten Aufnahme benutzte ich eine FW800 Festplatte und bei der zweiten eine interne SSD. Das machte aber keinen Unterschied.
Ist die Aufnahme dadurch beschädigt worden?
Benyah hat geschrieben:Kann mir jemand erklären, was da passiert und wie man das ggfs. verhindern kann?
Hier einige Hinweise von Apple: https://support.apple.com/en-us/HT203930

- und für L9 Hier: https://support.apple.com/en-us/HT203464


Ich selber mache schon öfters Live Mehrspur aufnahmen mit Logic Pro X - seit einige Zeit mit einen Fireface UFX, mit DuRec als Backup. Das funktioniert, auch wenn ich auf die Backupaufnahmen noch nie zurückgreifen müsste. Es ist schon Wahnsinn dass eine 24 Spur 24 bit Aufnahme mittlerweile auf einem USB Stick machbar ist 8O

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.12.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.12.6, 2882|LPX 10.4.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Benyah
Routinier
Beiträge: 297
Registriert: 29 Sep 2004 - 12:24
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Disk i/O Auslastung

Beitrag von Benyah » 08 Mär 2016 - 21:26

MarkDVC hat geschrieben:
Ist die Aufnahme dadurch beschädigt worden?

Nö, so lange Logic weiterlief war alles i.o.

Danke für die Hinweise zu den Hinweisen von Apple, die kenne ich jedoch schon und sie helfen leider nicht wirklich weiter...
Antworten