Formatierung, Notenzeilen

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

thomas wolter
König
Beiträge: 784
Registriert: 11 Nov 2006 - 15:40

Re: Formatierung, Notenzeilen

Beitrag von thomas wolter » 26 Nov 2010 - 1:29

[quote="superflo"]Ich schreibe seit vielen Jahren mit Logic sehr viele Noten, für große und für kleine Besetzungen und manchmal sogar für Notenbücher.
Der Ausdruck, egal, ob auf Papier oder als PDF, stimmt nie genau mit Logic überein. Logic bietet hier einfach kein echtes WYSIWYG. Ich mache einfach immer alles ganz fertig, drucke es dann aus bzw. schau mir am linken Bildschirm das PDF an und korrigiere dann in Logic, bis es passt. Mit ein wenig Erfahrung braucht man dafür nicht allzu lange. Lästig, aber nötig. Anders geht's nicht. War schon am PC so, am Mac auch, egal, welcher Drucker- oder PDF-Treiber. Immer dasselbe.[/quote]

Das stimmt leider!

Einzig Abhilfe schafft ein Monitor, der hoch genug auflöst - und dann von der Seite ein bildschirmfoto machen.
Dann sieht's genauso aus wie im Editor!
MacPro 6.1 [8-Core] | 64 GB Ram | OSX 10.13.x | Logic 10.4.x | RME fireface 802 |
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5945
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Formatierung, Notenzeilen

Beitrag von Saxer » 26 Nov 2010 - 9:20

und falls du angst hast, dass auch das pdf nicht mit dem end-druckergebnis übereinstimmt, kannst du ja auch einfach am ende das pdf drucken.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
generalduke
Jungspund
Beiträge: 15
Registriert: 22 Jan 2016 - 21:51
Logic Version: 10

Re: Formatierung, Notenzeilen

Beitrag von generalduke » 29 Mai 2018 - 17:50

Liebe Gemeinde,
weil mich das gleiche Problem unter dem aktuellen Logic Pro X plagt und ich an anderer Stelle in diesem heiligen Forum den erleuchtenden Hinweis gefunden habe - hier noch einmal meine derzeitige Lösung: Den Parameter "Skalierung" (oben rechts im Fenster "Notationsset") für das für den auszudruckenden Part benutzte Notationsset auf 98% setzen. Danach entspricht die Druckansicht im Notationseditor dem Ausdruck, bzw. der Vorschau als pdf.
Herzliche Grüße,
Dirk
Antworten