Systemauslastung <--> Activity Monitor

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von Djordji » 08 Dez 2009 - 18:26

Hi,
ab und zu teste ich mein System und mir ist folgendes aufgefallen:
Wenn die Systemauslastung in Logic zeigt das 7 Kerne ausgelastet sind,

Bild

wird im Activity Monitor angezeigt das Logic nur knapp 600% der CPU beansprucht.

Bild

Müsste im Activity monitor nicht ein wert um die 700% stehen?
Ist das ein Bug oder folgt das irgend einer Logic?


Gruss
Djordji
trompetenick
Kaiser
Beiträge: 1077
Registriert: 21 Mär 2006 - 11:05
Logic Version: 0

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von trompetenick » 08 Dez 2009 - 20:49

Das Thema hatten wir bei L8 als jede Menge Systemoverloads auftauchten, wo L7 noch ne Menge Reserve hatte. Fazit war : Logic's Anzeige bezieht sich auf das, was Logic vom System zur Verfügung gestellt bekommt, wird zu so und soviel Prozent benutzt.
Es gab dann immer wieder Versuche die PID zu veränder usw; viel hat's nicht gebracht.

Gruß,
nick
G4Dual, OS 10.4.11, Logic802./Macbook, OS10.5.8/L9.1.3
Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von Djordji » 08 Dez 2009 - 21:47

trompetenick hat geschrieben:Das Thema hatten wir bei L8 als jede Menge Systemoverloads auftauchten, wo L7 noch ne Menge Reserve hatte. Fazit war : Logic's Anzeige bezieht sich auf das, was Logic vom System zur Verfügung gestellt bekommt, wird zu so und soviel Prozent benutzt.
Es gab dann immer wieder Versuche die PID zu veränder usw; viel hat's nicht gebracht.

Gruß,
nick
Hmmm... ok

Das würde doch dann aber bedeuten das Logic von Anfang an so und so viel prozent zugewiesen bekommt und so müsste doch dann im Activity Monitor ein konstanter Wert zu sehen sein unabhängig davon wieviel wirklich genutzt wird.

Ausser die Anzeige im Activity Monitor bezieht sich auch auf einen anderen Wert der vom System zur Verfügung gestellt wird.
Aber dann müste der Activity Monitor doch das selbe Anzeigen wie die Logic Systemauslastung oder nicht?
Ich verstehe ganz einfach die Beziehung zwischen den beiden Anzeigen nicht.

Gruss
Djordji
Benutzeravatar
maiermueller
Forengott
Beiträge: 2365
Registriert: 01 Mär 2006 - 12:28
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von maiermueller » 10 Dez 2009 - 11:15

Djordji hat geschrieben: Das würde doch dann aber bedeuten das Logic von Anfang an so und so viel prozent zugewiesen bekommt und so müsste doch dann im Activity Monitor ein konstanter Wert zu sehen sein unabhängig davon wieviel wirklich genutzt wird.
Das wäre schlimm. Dann würde VSL, ReWire & Co überhaupt nicht mehr laufen, abgesehen von weiteren Programmen, die man halt so am Laufen hat.

Die Zuweisung ist natürlich dynamisch und eben gedeckelt. Logic bekommt eben maximal xxx% CPU zugewiesen.

Die Beziehung der beiden Anzeigen auszumachen dürfte sehr schwierig sein. Ein modernes Multitaskingsystem macht sehr viel dynamisch und je nach Anforderung. Man muss lediglich wissen, was die Anzeigen bedeuten: im System zeigen sie Dir die aktuelle Auslastung im Bezug zur Gesamtperformance an, in Logic die tatsächliche Auslastung, die Du in Logic verwenden darfst. Letzteres ist maßgeblich für die Arbeit, das System "geht uns nichts an"...
MacPro 8x3.0GHz, 16GB RAM, Apogee Symphony mit AD16x und DA16x, UAD-2 Quad, Logic Pro 9.1.1, OS 10.6.4 / MBP i7 mit 10.6.4
Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von Djordji » 10 Dez 2009 - 15:05

Hmmm..

Dann ist die 8 Kerne Systemauslastungsanzeige in Logic nur Augenwischerei?
Denn so wie ich dich verstanden habe müssten die 8 Kerne in Logic nur einen Prozentsatz der der reellen 8 Kerne darstellen.
Benutzeravatar
maiermueller
Forengott
Beiträge: 2365
Registriert: 01 Mär 2006 - 12:28
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von maiermueller » 10 Dez 2009 - 15:16

Djordji hat geschrieben:Hmmm..

Dann ist die 8 Kerne Systemauslastungsanzeige in Logic nur Augenwischerei?
Denn so wie ich dich verstanden habe müssten die 8 Kerne in Logic nur einen Prozentsatz der der reellen 8 Kerne darstellen.
Ja und nein. Es ist keine Augenwischerei, denn Logic zeigt eben an, wie viel Ressourcen es noch frei bzw. bereits verbraucht hat. Es ist Augenwischerei, wenn man denkt, es würde die absolute CPU-Auslastung des Systems anzeigen...

Ohnehin weiß ich nicht so genau, wie Logic die Werte bestimmt, ob es dazu Systemfunktionen benutzt, oder einfach selber nachmisst (was ggf. recht ungenau werden kann).

Ich denke, es ist ein brauchbarer Richtwert für das, was von uns von Interesse ist. Es macht keinen Sinn, sich zu ärgern, dass ja vielleicht noch Ressourcen frei sein könnten, obwohl Logic schon "voll" ist. Das gehört einfach zum System wie das Rauschen zum Amp... ;)
MacPro 8x3.0GHz, 16GB RAM, Apogee Symphony mit AD16x und DA16x, UAD-2 Quad, Logic Pro 9.1.1, OS 10.6.4 / MBP i7 mit 10.6.4
Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von Djordji » 10 Dez 2009 - 19:41

Wie gesagt ab und zu teste ich das System und da ist es mir aufgefallen.
Klar ist es nicht entscheidend besonders nicht bei der Rechenpower.

Aber es ist ein wenig befremdlich wenn man sich einen wagen kaufen würde der zwei tachometer hat die unterschiedliche Werte anzeigen. :mrgreen:
mfritze
König
Beiträge: 958
Registriert: 06 Mai 2003 - 1:52
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg, Germany

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von mfritze » 10 Dez 2009 - 21:27

Djordji hat geschrieben:Müsste im Activity monitor nicht ein wert um die 700% stehen?
Ist das ein Bug oder folgt das irgend einer Logic?
Nein, Logic mißt die Auslastung des Rechners mit einer Echtzeitlast. CPU Monitor mißt die tatsächliche Arbeit der CPU Kerne.
Benutzeravatar
maiermueller
Forengott
Beiträge: 2365
Registriert: 01 Mär 2006 - 12:28
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von maiermueller » 10 Dez 2009 - 21:50

mfritze hat geschrieben:
Djordji hat geschrieben:Müsste im Activity monitor nicht ein wert um die 700% stehen?
Ist das ein Bug oder folgt das irgend einer Logic?
Nein, Logic mißt die Auslastung des Rechners mit einer Echtzeitlast. CPU Monitor mißt die tatsächliche Arbeit der CPU Kerne.
Da hast Du's! ;)

Danke Markus!

Es werden also zwei Unterschiedliche Dinge gemessen. Das ist dann wie der Tacho und der Drehzahlmesser...
MacPro 8x3.0GHz, 16GB RAM, Apogee Symphony mit AD16x und DA16x, UAD-2 Quad, Logic Pro 9.1.1, OS 10.6.4 / MBP i7 mit 10.6.4
alexander
Mega User
Beiträge: 6822
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von alexander » 10 Dez 2009 - 22:01

aha. ich versteh erstmal garnix. kannst du naeher erklaeren wo da konkret der unterschied liegt...?
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von Djordji » 11 Dez 2009 - 3:56

maiermueller hat geschrieben: Da hast Du's! ;)

...
Hi mm,
keine Ahnung ob es so rübergekommen ist als ob ich dir nicht glauben würde, mir gehts einfach nur wie alexander, ich verstehe den Unterschied nicht.
mfritze hat geschrieben:
Djordji hat geschrieben:Müsste im Activity monitor nicht ein wert um die 700% stehen?
Ist das ein Bug oder folgt das irgend einer Logic?
Nein, Logic mißt die Auslastung des Rechners mit einer Echtzeitlast. CPU Monitor mißt die tatsächliche Arbeit der CPU Kerne.
Hi Markus,
ich nehme mal an das die Anzeige im Activity Monitor prozentual ist. Logisch wäre dann das jeder Prozessorkern seine 100% hat. Demnach wäre die maximal Anzeige bei 8 Kernen in der Summe 800%.

Wenn ich mir jetzt die Systemauslastung in Logic anschaue, würde ich davon ausgehen das ich die zusätzliche Information bekomme wie sich die % CPU Auslastung im Activity Monitor auf die Kerne verteilt. Beide Anzeigen verhalten sich dynamisch, ich kann sie beinflussen in dem ich rechintensive Plug-ins lade und das geschieht alles in Echtzeit.

Wo ist also der Unterschied zwischen Echtzeitlast und der tatsächlichen Arbeit der CPU Kerne?
Benutzeravatar
maiermueller
Forengott
Beiträge: 2365
Registriert: 01 Mär 2006 - 12:28
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von maiermueller » 11 Dez 2009 - 13:00

Djordji hat geschrieben: Hi mm,
keine Ahnung ob es so rübergekommen ist als ob ich dir nicht glauben würde, mir gehts einfach nur wie alexander, ich verstehe den Unterschied nicht.
Nein, keine Sorge, so hab ich das nicht aufgefasst! ;) Ich bin ja auch nicht sooo tief in der Materie drin, im Gegensatz zu Markus.
Djordji hat geschrieben: ich nehme mal an das die Anzeige im Activity Monitor prozentual ist. Logisch wäre dann das jeder Prozessorkern seine 100% hat. Demnach wäre die maximal Anzeige bei 8 Kernen in der Summe 800%.

Wenn ich mir jetzt die Systemauslastung in Logic anschaue, würde ich davon ausgehen das ich die zusätzliche Information bekomme wie sich die % CPU Auslastung im Activity Monitor auf die Kerne verteilt. Beide Anzeigen verhalten sich dynamisch, ich kann sie beinflussen in dem ich rechintensive Plug-ins lade und das geschieht alles in Echtzeit.

Wo ist also der Unterschied zwischen Echtzeitlast und der tatsächlichen Arbeit der CPU Kerne?
Wenn ich jetzt etwas falsches sage, dann korrigier mich bitte, Markus.

Ich meine, es ist ungefähr so:

Eine Audioengine muss in einer vorgegebenen Zeit einen Processbuffer verarbeiten können. Diese vorgegebene Zeit ist diejenige, die der Latenzeinstellung entspricht. In dieser Zeit wird der nächste Processbuffer am Eingang aufgefüllt und der vorige Processbuffer am Ausgang ausgegeben. Wenn nun die Audioengine feststellt, dass zum Zeitpunkt, wo der aktuelle Processbuffer fertig berechnet ist, noch 50% der Samples am Ausgang auf die Ausgabe warten, dann weiß Logic, dass die ihm zur Verfügung stehende CPU-Performance zu 50% ausgelastet ist. Da Logic auch weiss, welche Threads auf welche CPU verteilt wurde, dürfte es möglich sein, diese 50% nochmals anteilig den CPUs zuzuordnen.

Diese Messung oder Rechnung besagt insbesondere, inwieweit die zur Verfügung gestellte CPU-Performacne für die Echtzeitberechnung ausreicht. Man könnte sich ja auch vorstellen, dass Logic nur alle 1,5s die volle Power für 1,0s bekommt, dann bekäme Logic zwar 66% der Gesamtperformance, wäre aber nicht mehr echtzeittauglich, weil es zu lange von der Leitung genommen würde.

Im Activity-Monitor bekommst Du einfach angezeigt, wieviel die CPU gerade arbeitet. Der Wert korrespondiert insofern mit der CPU-Anzeige in Logic, als dass es nicht passieren wird, dass eine Anzeige 0 und die andere 100% anzeigt. Aber es kann durchaus vorkommen, dass das System noch ordentlich Luft hat, während die Echtzeitverarbeitung bereits übers Limit hinaus ist.
MacPro 8x3.0GHz, 16GB RAM, Apogee Symphony mit AD16x und DA16x, UAD-2 Quad, Logic Pro 9.1.1, OS 10.6.4 / MBP i7 mit 10.6.4
mfritze
König
Beiträge: 958
Registriert: 06 Mai 2003 - 1:52
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg, Germany

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von mfritze » 11 Dez 2009 - 19:17

maiermueller hat geschrieben:Ich meine, es ist ungefähr so:

Eine Audioengine muss in einer vorgegebenen Zeit einen Processbuffer verarbeiten können. Diese vorgegebene Zeit ist diejenige, die der Latenzeinstellung entspricht. In dieser Zeit wird der nächste Processbuffer am Eingang aufgefüllt und der vorige Processbuffer am Ausgang ausgegeben. Wenn nun die Audioengine feststellt, dass zum Zeitpunkt, wo der aktuelle Processbuffer fertig berechnet ist, noch 50% der Samples am Ausgang auf die Ausgabe warten, dann weiß Logic, dass die ihm zur Verfügung stehende CPU-Performance zu 50% ausgelastet ist. Da Logic auch weiss, welche Threads auf welche CPU verteilt wurde, dürfte es möglich sein, diese 50% nochmals anteilig den CPUs zuzuordnen.

Diese Messung oder Rechnung besagt insbesondere, inwieweit die zur Verfügung gestellte CPU-Performacne für die Echtzeitberechnung ausreicht. Man könnte sich ja auch vorstellen, dass Logic nur alle 1,5s die volle Power für 1,0s bekommt, dann bekäme Logic zwar 66% der Gesamtperformance, wäre aber nicht mehr echtzeittauglich, weil es zu lange von der Leitung genommen würde.

Im Activity-Monitor bekommst Du einfach angezeigt, wieviel die CPU gerade arbeitet. Der Wert korrespondiert insofern mit der CPU-Anzeige in Logic, als dass es nicht passieren wird, dass eine Anzeige 0 und die andere 100% anzeigt. Aber es kann durchaus vorkommen, dass das System noch ordentlich Luft hat, während die Echtzeitverarbeitung bereits übers Limit hinaus ist.
Deine Annahme ist korrekt.
alexander
Mega User
Beiträge: 6822
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von alexander » 11 Dez 2009 - 19:43

ich verstehe jetzt wie die echtzeitanzeige in logic arbeitet. was ich nicht weiss ist wie die anzeige im activity monitor funktioniert. ich meine, inwiefern ist der anders? da gehts ja auch darum wieviele rechenoperationen der prozessor in einer bestimmten zeit schafft. und die prozentuelle anzeige ist dann halt wie stark er ausgelastet ist...ist doch genau das gleiche oder?
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
maiermueller
Forengott
Beiträge: 2365
Registriert: 01 Mär 2006 - 12:28
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Systemauslastung <--> Activity Monitor

Beitrag von maiermueller » 11 Dez 2009 - 20:37

alexander hat geschrieben:ich verstehe jetzt wie die echtzeitanzeige in logic arbeitet. was ich nicht weiss ist wie die anzeige im activity monitor funktioniert. ich meine, inwiefern ist der anders? da gehts ja auch darum wieviele rechenoperationen der prozessor in einer bestimmten zeit schafft. und die prozentuelle anzeige ist dann halt wie stark er ausgelastet ist...ist doch genau das gleiche oder?
Also, wieder die Annahme, in der Hoffnung, sie ist noch korrekt (früher und auf dem PC war es mal so):

Die CPU springt automatisch, wenn sie nichts zu tun hat, in einen Idle-Prozess. Das ist ein Leerlaufprozess, in dem z.B. auch Strom gespart werden kann. Es wird gemessen, wie lange die CPU in diesem Prozess verweilt, und daraus wird die Auslastung errechnet.

Inwiefern das auf dem Mac bzw. heute noch so ist, weiß ich nicht, aber es wird bestimmt noch vom Prinzip her so sein.

Letztenendes ist es auch so, dass das Betriebsystem eine ziemlich genau Kontrolle darüber hat, welcher Thread wie oft und wie lange aufgerufen wird. Auch daraus kann ein Auslastungswert ermittelt werden.

Der Unterschied zu Logic ist einfach, dass dieser Systemwert nichts über die Audio-Echtzeitverarbeitung aussagt. Das System könnte Logic nur 0,5% der theoretischen Rechenpower zuweisen, dann zeigt das System kaum Ausschlag, aber Logic ist am durchdrehen...

Die Anzeige in Logic ist wie ein lokaler Regenschauer, der auch nicht unbedingt viel über die Gesamtwetterlage in Europa aussagt... ;)
MacPro 8x3.0GHz, 16GB RAM, Apogee Symphony mit AD16x und DA16x, UAD-2 Quad, Logic Pro 9.1.1, OS 10.6.4 / MBP i7 mit 10.6.4
Antworten