Music-Hub

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

Antworten
Benutzeravatar
lonely
Haudegen
Beiträge: 737
Registriert: 09 Apr 2004 - 17:18
Logic Version: 9
Wohnort: Deutschland

Music-Hub

Beitrag von lonely »

Eure Einschätzung dazu? (mosh)

https://www.music-hub.com/
http://www.garemu.de/ "Weltgrößtes, schönstes, lustigstes aber trotzdem teuerstes, bestriechendstes, ältestes (gegr. anno 735 AD) Studio."
Benutzeravatar
digichild
Kaiser
Beiträge: 1052
Registriert: 26 Mär 2004 - 15:55
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin

Re: Music-Hub

Beitrag von digichild »

Da lob ich mir doch Bandcamp
Macbook Pro16,1 i7- macOS 10.15.7 - Logic 10.6.1 - Minitaur - Sub Phatty - Audient ID 22 - KH 120A - Temblor T10
http://soundcloud.com/andreas-pfeiffer
Benutzeravatar
wonshu
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1934
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Music-Hub

Beitrag von wonshu »

Da scheint eine GEMA Anbindung mit dran zu sein. Schon mal nicht schlecht.

Also 10% nehmen sie dafür, dass sie die Plattformen mit der Musik beliefern. Ich bin nicht in dem Markt, kann also nicht einschätzen, ob das viel oder wenig ist.

-H
|
|
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 207
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Music-Hub

Beitrag von spassbeisaite »

Ich habe die letzten beiden Alben über recordjet veröffentlicht und bin eigentlich recht zufrieden. Dort gibt es ebenfalls 90%, man kann als Label mit eigenen isrc-nummern veröffentlichen und behält alle Rechte. Allerdings wird zusätzlich eine einmalige Bearbeitungsgebühr fällig. Diese entfällt bei Music Hub, das ist sicher ein Pluspunkt. Dafür hat recordjet deutlich mehr Distributionspartner - und sie haben sicher mehr Erfahrung. Und sie halten sich grundsätzlich aus allen Gema-Angelegenheiten raus. Das ist auch richtig und nachvollziehbar, denn es geht beim Streaming ja nicht um Urheber- sondern um Vervielfältigungsrechte. Jede Plattform rechnet sowieso automatisch mit der Gema ab.

Bei der Durchsicht der faq tauchte für mich die Frage auf, ob man wohl nur eigene, bei der Gema angemeldete Werke rausbringen kann. Der Dienst ist ja (momentan) nur Gema-Mitgliedern vorbehalten.

Aus der faq:
Als GEMA Mitglied zahlst Du keine Abo-Gebühren für die Distribution über MusicHub. Du behältst 100 % Deiner Musikrechte und 90 % Deiner Streaming- und Download-Einnahmen. Deine Einnahmen kannst Du direkt in Deinem MusicHub-Konto einsehen und Dir auszahlen lassen. Bitte beachte, dass die Einnahmen für das On-Demand-Streaming der Werke, die in den von MusicHub vertriebenen Aufnahmen enthalten sind, weiterhin von den Streaming-Diensten über die GEMA abgerechnet werden.
...also den letzten Satz verstehe ich nicht ganz. Ist ja eh klar, dass Gema-Tantiemen gesondert abgerechnet werden. Hierfür sind jedoch pro Track pro Quartal pro Plattform mindestens 5000 Wiedergaben erforderlich (hab ich neulich auf einem Gema-Webinar erfahren).

Ich werde das auf jeden Fall weiter beobachten. Jetzt im Moment sehe ich für mich keinen Bedarf. Und wechseln würde ich momentan sicherlich nicht. Der Support bei recordjet ist wirklich sehr gut und zuverlässig. Das ist momentan sicher besser als ein Unternehmen "in Beta-Phase".
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7745
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Music-Hub

Beitrag von Tim »

Aus meiner Sicht bieten die nichts was andere Anbieter nicht schon seit Jahren machen..

Der letzte Satz bedeutet das über MusicHub keine GEMA Rechte abgerechnet werden, sondern das die Portale die Abrechnung mit der GEMA vornehmen.
Die Ausschüttung erfolgt dann auf Dein GEMA Konto.
• iMac i5 (2020) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 207
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Music-Hub

Beitrag von spassbeisaite »

...naja, wenn Du noch Tracks in Deinem Back-Katalog hast, die Du aus Kostengründen noch nicht digital veröffentlicht hast (z.b. Sachen die man früher nur in kleiner Auflage physisch rausgebracht hat), wäre es schon eine Überlegung wert. Music Hub ist günstiger als die Konkurrenz, denn es gibt ja keine Bearbeitungs- oder Abogebühr wie z.B. bei recordjet.
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Antworten