AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
klangsulfat
Tripel-As
Beiträge: 223
Registriert: 05 Sep 2006 - 5:35
Logic Version: 0

AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von klangsulfat » 13 Jul 2019 - 14:32

Ich verwende AutoSampler in Mainstage regelmäßig, um Multisamples für meinen Deluge aufzunehmen.

Nun ist mir eine Merkwürdigkeit aufgefallen: Verwende ich "Penrose Machine" als AutoLoop-Algorithmus, werden die Loop-Tags NICHT in die Audiodateien geschrieben. Beim AutoLoop-Algorithmus "Search with XFades" hingegen schon.

Da ich "Penrose Machine" bevorzuge, nervt das ziemlich ... da sich dadurch mein Workflow beim Bauen von Multisamples um viele unnötige Schritte verlängert.

@mfritze Ist das ein Bug?
MBP 13"/2,9 GHz/16 GB RAM | Mac OS X 10.14
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2646
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von Geheimagent » 13 Jul 2019 - 15:50

Also Multisamples kannst Du in einem Vorgang mit dem Autosampler machen. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten Loops zu setzen, im Samplerinstrument oder in der Audiodatei.
Um Samplerinstrumente/Samples zu übersetzen gibt es von Chicken System den Translator 6. Ich kenne Dein Gerät allerdings nicht, und weiß daher nicht, in welches Format das gewandelt werden muss. Der hat eigentlich alle möglichen Formate an Board.
klangsulfat
Tripel-As
Beiträge: 223
Registriert: 05 Sep 2006 - 5:35
Logic Version: 0

Re: AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von klangsulfat » 13 Jul 2019 - 18:24

Ich weiß das alles und kenne auch das Vorgehen und die Tools rund um das Bauen von Multisamples ;)

Mir geht es hier um den vermeintlichen Bug, dass die Loop-Tags von Autosampler nur bei diesen einem speziellen Autoloop-Algorithmus nicht die in Audiodateien geschrieben werden.
MBP 13"/2,9 GHz/16 GB RAM | Mac OS X 10.14
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2646
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von Geheimagent » 14 Jul 2019 - 4:27

Du wählst ja einen Modus aus, in dem nicht in die Audiodateigeschrieben wird. Wird in die Audiodatei und nicht ins Instrument geschrieben ist Loop im EXS24 ausgegraut, ansonsten, ist die Schrift weiß.
Mir ist nicht klar, warum Du den "Penrose Machine" Modus wählst, obwohl der andere Modus zielführend ist.
klangsulfat
Tripel-As
Beiträge: 223
Registriert: 05 Sep 2006 - 5:35
Logic Version: 0

Re: AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von klangsulfat » 17 Jul 2019 - 19:31

Geheimagent hat geschrieben:
14 Jul 2019 - 4:27
Du wählst ja einen Modus aus, in dem nicht in die Audiodateigeschrieben wird. Wird in die Audiodatei und nicht ins Instrument geschrieben ist Loop im EXS24 ausgegraut, ansonsten, ist die Schrift weiß.
Mir ist nicht klar, warum Du den "Penrose Machine" Modus wählst, obwohl der andere Modus zielführend ist.
Mir erschließen sich nicht die technischen Hintergründe, warum die Loop-Marker bei Crossfades in die Audiodatei geschrieben werden und bei Penrose Machine nicht. Wir reden hier von zwei Tags, die nicht anderes tun, als den Start und das Ende eines Sustain-Loops zu kennzeichnen.

Warum soll Penrose Machine weniger zielführend sein? Für mich ist das die hörbar bessere Lösung, um bei schwierigem Audiomaterial brauchbare Loops hinzubekommen.
MBP 13"/2,9 GHz/16 GB RAM | Mac OS X 10.14
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2646
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: AutoLoop-Bug in AutoSampler?

Beitrag von Geheimagent » 18 Jul 2019 - 4:29

Wie oben geschrieben, gibt es zwei Möglichkeiten für den EXS24 MKII Loops zu setzen, in dem Instrument, und in der Audiodatei. Bei dem von Dir gewählten Format wird es nicht in die Audiodatei geschrieben, das ist kein Bug sondern eine andere Funktionsweise.

Penrose Machine: Instead of searching for the best loop in each sample, a snapshot of the sample is taken, and the Penrose Machine algorithm is used to create a DSP-synthesized loop from the snapshot, which is inserted and crossfaded with the rest of the sample.

The Penrose Machine is an algorithm in which the sonic properties of the current loop are analyzed, and an artificial loop is created with the same sonic properties. This algorithm is completely automatic and has no parameters, making it simple as well as very powerful.

https://help.apple.com/mainstage/mac/3.4/#/lgced6eded3c
Antworten