from bitwig into the big wide open...

Cubase, Samplitude, Digital Performer, Sonar, und sonstige

Moderator: Mods

Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5391
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von teloy »

....oh come on, hase....bleib mir bitte, bitte von der backe.....

....ich lebe und ernähre eine familie seit mittlerweile mehr als zwei jahrzehnten von nichts als musik und deine "immer schön angriffslustig bleiben" attitude fängt an, mir merklich auf den sack zu gehen....soviel nomma zu sackgasse...knabber dir dein eigenes möhrchen in deiner hobbyecke und lass gut sein....

und ja heiner, in den kommenden wochen weiss ich mehr dazu und werde berichten, da ich bitwig dann erstmalig im rahmen einer arte doku gehörig an seine grenzen getrieben haben werde....auf besagtem notlösungsbesteck....auch unter berücksichtigung, wie sich diese combo dann zumindest in wechselwirkung mit spectrasonics und fxpansion zeug verhalten hat....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12648
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Stephan S »

Check' deine PlugIns auf Kompatibilität, bei FXpansion bspw. ist das keine Selbstverständlichkeit. Bitwig ist wie Mixbus nicht unbedingt auf dem Schirm der Anbieter, und es gibt "Interpretationsspielraum" was die AU Spezifikationen betrifft.
Hier auf Mixbus scheint VST zuverlässiger.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5391
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von teloy »

jup danke für den hinweis....aber war gleich das erste was ich gecjeckt habe....spectrasonics läuft...fxpansion, dereinst dein heisser tip, läuft und heijucheisassa, die mio console, die ich ohne dich ja nie gekauft, gescheige denn eingerichtet bekommen hätte, sagt auch alles soweit so tutti erstma....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3831
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Geheimagent »

teloy hat geschrieben: 26 Okt 2020 - 13:34 ....oh come on, hase....bleib mir bitte, bitte von der backe.....

....ich lebe und ernähre eine familie seit mittlerweile mehr als zwei jahrzehnten von nichts als musik und deine "immer schön angriffslustig bleiben"
Man tut sich selber kein Gefallen grundsätzlich gegen alles zu sein, und schadet sich mehr, als die anderen. Was interessiert Apple ein Häschen? (wobei Apple hier auch für alles andere stehen kann)
Ich finde es mutig eine DAW zu wechseln (respekt - weil Du eben nicht nur so ein bisschen damit rumspielst, sondern eben damit arbeiten willst), doch das wird Dir neue Türen öffnen, und frischen Wind in die Arbeit bringen.
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1365
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Häschen »

Ich hab jetzt Linux installiert und zieh bald nach Berlin. :lol:
BaBa
Routinier
Beiträge: 369
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von BaBa »

ah, ok - Berlin - das Linux-Zentrum.

nicht zu vergessen, das Bitwig eine einzigartige Funktion hat,

32bit Plugin-Support und schmiert ein Plugin ab, schmiert eben nicht
das gesamte Projekt ab.

find ich wunderbar.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3831
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Geheimagent »

BaBa hat geschrieben: 26 Okt 2020 - 16:39 ah, ok - Berlin - das Linux-Zentrum.

nicht zu vergessen, das Bitwig eine einzigartige Funktion hat,
eine, ich glaube da gibt es noch mehr. Ich weiß keine DAW, auf der Du Audio und Midi auf einer Spur unterbringen kannst.

BFD3 läuft hier auch auf Bitwig.
Heiner
Haudegen
Beiträge: 501
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Heiner »

Geheimagent hat geschrieben: 26 Okt 2020 - 17:26
BaBa hat geschrieben: 26 Okt 2020 - 16:39 ah, ok - Berlin - das Linux-Zentrum.

nicht zu vergessen, das Bitwig eine einzigartige Funktion hat,
eine, ich glaube da gibt es noch mehr. Ich weiß keine DAW, auf der Du Audio und Midi auf einer Spur unterbringen kannst.

BFD3 läuft hier auch auf Bitwig.
Na, na Freunde, bei aller Begeisterung: Bitwig ist nicht die einzige DAW, die das beides kann.
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1365
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Häschen »

Noch ein Hinweis, bevor ich in to the Big Wide Open hopple und euch für immer hinter mir lasse, weil ihr mich nicht verdient habt ..

Jede DAW automatisiert Audio Spuren über Midi, sprich jede Audio Spur kann Midi. Doch nur wenige DAWs ermöglichen auch das Spielen von Plugin Instrumenten auf Audio Spuren. Reaper kann das und läuft auch auf Linux, zumindest als Beta.

*gähn, an der Möhre kau und am Fell kratz.
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5391
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von teloy »

...first day back in the studio....und hmmmm....ja läuft alles klaglos und knackig...und miteinander....aber nach ersten p mal daumen schätzungen im angesicht der grafischen cpu auslastung in bitwig, hält sich der leistungszuwachs im verhältnis zu meinem apfel taschenrechner, aufdem ich ja bis dato einzigst bitwig zum antesten unter den fingern hatte, doch in grenzen....

aba schaun' mer mal wie sich das betagte macbook pro dann nun im echten einsatz schlägt....
habe aber auch gerade doch ne kleine und überraschende nachverrechnungs gratifikation von der guten alten tante gema zum 1sten november angesagt bekommen.....
und da wäre nun doch ein wenig spielraum für nen heissen linux flitzer drin....oder soll ich doch apple treu bleiben und vielleicht ein refurb pro book ranholen...?
nee...ich will nen toughen klobigen rechner wo nix drauf ist ausser bitwig...alles was ich damit mache landet am ende ja eh wieder in logic...oder doch...einfach logic drauf..bitwig drauf und gut is....hmmmpf...

...und stephan....wow...ich hatte die fxpansion sachen ja echt ein bisschen aus den augen verloren....in all meiner swedish hardware und otb sucht in den letzten jahren....aber puh, jetzt wo ich gerade wieder drüber stolpere...die dinger sind echt heiss....hatte hier auch noch ne ebenso stark vernachlässigte sugabytes cyclop lizenz am laufen...und die drei von der fxpanision tankstelle und das sugabytes synthmonsterding jetzt gerade direkt hintereinander kurz mal ein paar wahllose presets drüber angespielt....
der unterschied ist ja wie tag und nacht....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
BaBa
Routinier
Beiträge: 369
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von BaBa »

https://www.youtube.com/watch?v=IY6_E8e ... e=emb_logo

ab ca. 9:00 min. geht es um Hardware Requirements

Vielleicht ist die Entscheidung abhängig von einem Besuch in der Schwedter Straße,
zugänglich sind sie. Für die Produktivität scheint es ein mittelfristiger Entscheidungsprozess zu sein.
Eile ist in diesen Tagen meiner Ansicht nach kontraproduktiv.

'the big wide open' benötigt schon Bewegung.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3831
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: from bitwig into the big wide open...

Beitrag von Geheimagent »

Timing korrekturen finde ich in Bitwig unhandlich. Das ist in Ableton und Logic besser gelöst.
Antworten