Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Cubase, Samplitude, Digital Performer, Sonar, und sonstige

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10607
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Peter Ostry »

Ich möchte schön langsam von Logic auf eine Kombination Logic/Mixbus umstellen. Ich fühle, dass mir am Klang von Mixbus etwas besser gefällt, bin aber nicht sicher was das ist. Spuren bzw. Stems in Logic machen und in Mixbus mischen ist klar, scheinbar bringt das eine schönere Summierung, warum auch immer. Ob und wann ich EQ, Comp und Saturation eher in Mixbus mache werde ich schon draufkommen, aber ich frage mich, ob ich Mixbus schon vorher sinnvoll einsetzen kann, zum Beispiel für gewisses Sounddesign, wo es auf die Kombination von Audiofiles ankommt.

Ein Beispiel:

Ich habe Samples von Klangschalen, die meiner Komposition folgend ineinander fließen. Diese Schalen klingen lange und modulieren unterschiedlich. Einige haben einen langen Hall drauf, einige werden weich eingeblendet. Ich kann die nicht einfach hinpappen und in einen Hallbus schicken, die müssen gut aufeinander abgestimmt werden. Außer lautstärkemäßig werden die Klänge möglichst gar nicht bearbeitet. Ein falsches Plugin oder ein ungünstiges Lautstärkeverhältnis und der Zauber verschwindet.

Bringt es klanglich/technisch etwas, wenn ich die Klangschalen in Mixbus mache, sozusagen als Sub-Stem, sie in Logic importiere, dort mit anderen Sachen kombiniere und letzlich einen Stem für die Mischung in Mixbus bounce? Oder ruiniere ich mit dem zusätzlichen Import/Export die Vorteile von Mixbus oder ist das überhaupt nur sinnloses Herumgetue?
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4779
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von MFPhouse »

Hast du schon mal den Logic Pro Vintage Tube EQ genauer ausprobiert ?

Das ist meine Neuentdeckung bei Logic und der macht von untenrum bis mid/hiMid echt schöne Sachen.
Dauert ne weile bis man kapiert wie dat dingen funktioniert , die haben sogar eine Trägheit mitsimuliert. Man dreh und es passiert erstmal nix...aber dann.

Zum Graswachshören schön.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12366
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Stephan S »

KLangschalen sind gut geeignet um sich die Nachteile von Bearbeitungssoftware zu verdeutlichen, da kann ich ein Lied von singen, allerdings bitte dann zu anderer Begleitung...
Um diesem Satz jetzt noch hilfreiche Bedeutung zukommen zu lassen, folgendes:

1. Ja, es macht sehr viel Sinn die Klangschalen einzeln in Mixbus vorliegen zu haben.
2. Es macht für andere Signale genauso viel Sinn, sie einzeln in Mixbus zu haben.

Ich weiß nach wie vor nicht genau warum aber ich bin mit jeder Art von Mix effizienter wenn ich ihn dort mache. Mein Rat also: Keine Stems, einfach alles einzeln importieren.

Hier haben sich folgende Ausnahmen eingespielt:
- Elektrische Gitarrenbretter
- Keyboard Stacks
- BD und Snare Stacks

Bei solchen DIngen lege ich mich recht früh fest und mache Submixes, manchmal zu dem Preis dass ich dort nochmal ran muss wenn es am Ende doch nicht passt.
Hier setze ich dann auch gerne mal die Mio ein, sonst hätte die einfach viel zu wenig zu tun...

Nochmal zu den Klangschalen: Die Mikrofonposition ist Key, dauert Stunden, aber das hast du wahrscheinlich schon selber rausgefunden.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 589
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von macmarkus »

Mixbus hatte ich bisher überhaupt nicht auf dem Schirm. Könnt Ihr mal kurz skizzieren, warum Ihr den Mix nicht in Logic fertig macht (vom oben beschriebenen besseren Klang abgesehen) und wie Ihr einzelne Spuren von Logic an Mixbus übergebt?

Beim Komponieren, Recorden und Arrangieren eines Songs fließen ja schon viele Feineinstellungen über die Inserts oder die Busse ein, z. B. Compressoren, Raum, Delay, usw. Spielt Ihr dann komplett trockene Audiospuren aus und importiert sie in Mixbus oder wie? Ich bin verwirrt. (uiuiui)
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1964
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von spocintosh »

...siehe entsprechende Fäden von vor Jahren.
Muss man ja nich alles nochmal von vorn aufdröseln.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10607
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Peter Ostry »

Stephan S hat geschrieben:
05 Jul 2020 - 15:50
1. Ja, es macht sehr viel Sinn die Klangschalen einzeln in Mixbus vorliegen zu haben.
2. Es macht für andere Signale genauso viel Sinn, sie einzeln in Mixbus zu haben.
Uh, also alles heikle Audio einzeln in Mixbus. Was wiederum heißt, dass viele meiner Teile komplett in Mixbus gemacht werden sollten. Also nicht linear arbeiten sondern trennen, je nachdem was welche DAW besser kann. Probier ich mal, die Klangschalen eignen sich gut dafür. Werde Komposition und Arrangement in Logic machen und die rohen Einzelspuren in Mixbus übernehmen. Systemkonform trifft das dann auch auf jene Synthspuren zu, die sehr detailliert klingen.
 
Stephan S hat geschrieben:
05 Jul 2020 - 15:50
Nochmal zu den Klangschalen: Die Mikrofonposition ist Key, dauert Stunden, ...
Ich habe die Klangschalen nicht aufgenommen. Würde ich gerne machen, aber ich brauche doch einige und die sind teuer. In dem Fall gehts um Planetenschalen und ich habe gute Aufnahmen von solchen. Man findet welche die viel zu stark wabern, da war das Mikro falsch positioniert oder es gab Raumresonanzen und/oder der Anschlag war nicht optimal. Jetzt verwende ich dezentere, die auch modulieren, aber feiner sind und schön ausklingen.
 
MFPhouse hat geschrieben:
05 Jul 2020 - 14:21
Hast du schon mal den Logic Pro Vintage Tube EQ genauer ausprobiert ?
Kenne ich nicht, hör ich mir an. Hilft mir aber nicht viel in Mixbus ;-)
 
macmarkus hat geschrieben:
05 Jul 2020 - 21:09
Könnt Ihr mal kurz skizzieren, warum Ihr den Mix nicht in Logic fertig macht (vom oben beschriebenen besseren Klang abgesehen) und wie Ihr einzelne Spuren von Logic an Mixbus übergebt?
Mixbus macht bei der Kombination von Audiosignalen etwas anders und für mich klingt einiges besser. Mixbus ist auf Ardour aufgebaut, was noch kein Grund ist, besser zu klingen. Aber es ist proprietärer Code von Harrison drin und Harrison meint, dass sie für den guten Klang verantwortlich wären. EQs und Dynamics sollen so arbeiten wie bei den Harrison Konsolen. Dann gibt es z.B. nur wenige Busse, was ich als Hinweis auf eine andere Summierung interpretiere.

Die Übergabe von Spuren wird normalerweise mit Audiofiles gemacht, ich nehme 32 Bit Bounces von Logic. In diesem Thread gehts um die Arbeitsteilung. Das Handling von Logic ist mir lieber, Mixbus klingt mir manchmal besser. Jetzt muss ich noch herausfinden, was ich wie ausführlich in welcher DAW mache und wie das organisiert wird. Wenn ich technisch zu viel manipuliere brauche ich den besseren Klang nicht, weil es nie zu einem solchen kommen wird :P
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 589
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von macmarkus »

ok - Danke Peter!
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4779
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von MFPhouse »

...sollte ja auch eher ein wink sein vielleicht doch nochmal den/die Mixer & PlugIns von Logic auszuprobieren.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12366
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Stephan S »

Vielleicht noch als Ergänzung:
Technisch gesehen und gemessen gibt es keine Belege dafür dass Mixbus besser klingt als Logic, wenn man alles was theoretisch mit PlugIns bewerkstelligt werden könnte, also EQ, Sättigung, Kompressor und Summenlimiter draußen lässt. Da es aber so ein Pult in der analogen Welt nicht gibt, erinnern die Signale bei normaler Anwendung zunächst mal deutlich mehr an das, was man von analogen Konsolen noch aus der Erinnerung kennt. Es klingt subjektiv wahrgenommen sofort "fertiger".
Mich beeinflusst dieser, ich nenne es mal "Workflow" sehr stark, weil ich nicht sofort in den Schadenbegrenzungsmodus versinke aus dem ich bei gewöhnlichen DAWs schwer wieder rauskomme, sondern mich sofort inspiriert mit den Signalen kreativ umzugehen.

Ich habe viele Jahre vor Mixbus 1 versucht eine Logic Vorlage zu erstellen die genau das tut- mit mäßigem Erfolg. Der damals noch aktuelle und sauteure Urs Channelstrip Pro in jedem Kanal und auf den Bussen hat ungefähr ein Drittel von dem erfüllt, was ich jetzt von Harrison sofort da habe. Vielleicht sähe es heute mit PlugIns von BX oder Softube etwas besser aus. Und ja, die neuen Dinger von Logic schmieren auch irgendwie nett rum, aber das ist genau das nicht was ich mir wünsche, gut für ein Aquarell, schlecht für was konkretes.
Und hinzu kommt ja dann auch noch dass ich die ganze Zeit alles im Zugriff habe ohne auch nur ein Fenster öffnen zu müssen- ich hacke einfach nur auf einem Foto eines gut aufgeräumten Pultes rum und komme so sehr schnell zu guten Ergebnissen.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12366
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Stephan S »

Uh, also alles heikle Audio einzeln in Mixbus. Was wiederum heißt, dass viele meiner Teile komplett in Mixbus gemacht werden sollten.
...und wie Ihr einzelne Spuren von Logic an Mixbus übergebt?
Ich hatte neulich schonmal angesprochen dass ich generell zwischen "Aufnahme" und Mix unterscheide.
Konkret heißt das bei einem Mixauftrag dass ich mir einige Spuren in Logic vornehme und sie so zurecht biege als hätte ich sie im Studio mit Blick auf das Ergebnis aufgenommen- ich verstärke somit den "whow" Effekt wenn ich den Mix anlege und zum ersten Mal die Fader hochziehe. Das passiert parallel zu Reparaturarbeiten die ja immer auch irgendwie anstehen.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1321
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Mahonie81 »

Und hinzu kommt ja dann auch noch dass ich die ganze Zeit alles im Zugriff habe ohne auch nur ein Fenster öffnen zu müssen- ich hacke einfach nur auf einem Foto eines gut aufgeräumten Pultes rum und komme so sehr schnell zu guten Ergebnissen.
Ich glaub Peters Arbeitsweise ist das genaue Gegenteil von deiner. Ich kenne ihn zwar nicht, aber wenn man seine Beiträge hier im Forum über die letzten Jahre verfolgt hat, ergibt sich für mich das Bild eines "verrückten" Audio-Professors. Ich glaube er verbringt mehr Zeit damit Audio zu analysieren und darüber zu philosophieren, als wirklich schnell nen Mix abliefern zu wollen.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10.5
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12366
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Stephan S »

Was uns verbindet ist konsequent Lösungen für unsere eigenartigen Ansprüche zu finden und gleichzeitig zu akzeptieren dass Dinge ständig im Wandel sind (hallo
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10607
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Peter Ostry »

Mahonie81 hat geschrieben:
06 Jul 2020 - 11:19
... als wirklich schnell nen Mix abliefern zu wollen.
Leute, denen Musik so wenig bedeutet, dass sie sie schnell abliefern wollen, sollten Botenfahrer werden.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12366
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Stephan S »

Ich will garnicht schnell fertig werden, es passiert einfach- wie beim...Essen...
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1321
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Mixbus & Logic – was mache ich wo?

Beitrag von Mahonie81 »

Wenn das nächste mal wieder einer dieser Hermes-Boten erst um 22:30 mit meinem Paket vor der Tür steht, werde ich ihm mal einen MixBus empfehlen.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10.5
Antworten