Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Cubase, Samplitude, Digital Performer, Sonar, und sonstige

Moderator: Mods

Antworten
beatbert
Tripel-As
Beiträge: 200
Registriert: 20 Dez 2005 - 12:14
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Beitrag von beatbert » 17 Dez 2015 - 15:53

Ja, Ha Ha Haaa, mal wieder eine Endlos-Diskussion welches der beiden Programme nun das bessere ist…
Nein, Spaß beiseite, ich arbeite schon immer mit beidem sehr intensiv und habe einfach ein paar konkrete Fragen:

Zunächst eine kleine Bemerkung bezüglich des Noteneditors. Vielleicht ist es ja den Meisten nicht so wichtig, aber Steinberg hat es endlich geschafft die direkte Verknüpfung so wie beim Key-Editor hinzukriegen. Das war mir jahrelang ein Dorn im Auge und beim Arbeiten mit Orchester-Arrangements gegenüber Logic eine Qual. Für mich ein kleines Weihnachtswunder auch wenn das immer noch nicht so fluffig ist wie bei Logic.

Und hier gleich meine erste Frage: gibt es irgendeine Möglichkeit in Cubase zwei Noteneditoren offen zu haben? So das einer die ausgewählte Region angezeigt und der andere ein bestimmtes Layout, das nicht verknüpft ist?

Die nächste Frage betrifft den Einsatz von MIDI-Controllern in Cb. Ich habe mir mehrere generische Controller eingestellt. Die haben auch gemacht was sie sollen. Nur waren die Zuordnungen nach Programm-Neustart immer weg. Es hat eine Weile gedauert bis ich gemerkt habe das die Option „Exportieren“ im Prinzip einfach bedeutet abspeichern. Zunächst hat das auch so funktioniert. Ich habe das Setting abgespeichert und Cb hat es auch brav nach jedem Programmstart wieder geladen. Bis jetzt.
Plötzlich sind aber meine Zuordnungen wieder weg. Ändert auch nichts wenn ich das abgesicherte Set per Hand wieder importiere.
Kann das sein das Cb meine Einstellungen irgendwie überschrieben hat? Andererseits hat das File genau das Änderungsdatum an dem ich es das letzte Mal abgespeichert habe.

Andere Frage zu den Controllern. Gibt es wie bei Logic eine Möglichkeit einen Controller fest mit einem bestimmten PlugIn zu verdraten?
Ich sehe nur die Möglichkeit das Plugin über den konkret gewählten Insert anzusprechen. Sobald ich dasselbe Plugin in einem anderen Instrumentenkanal und möglicherweise anderem Insert verwende funktioniert die Zuordnung dann ja nicht mehr.
SG2
Routinier
Beiträge: 271
Registriert: 06 Aug 2013 - 19:28

Re: Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Beitrag von SG2 » 17 Dez 2015 - 16:05

Zum letzten Punkt:
Da gibt es zwei Möglichkeiten - entweder du kaufst dir nen Nektar Controller, weil die ein ausgezeichnetes Controller-Mapping haben oder du mappst die Controls via Smart Control. Lies dich mal in die Thematik ein - vielleicht hilft dir das.
beatbert
Tripel-As
Beiträge: 200
Registriert: 20 Dez 2005 - 12:14
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Beitrag von beatbert » 17 Dez 2015 - 16:09

Ok, ja das mit SmartControl sieht irgendwie interessant aus. Aber heißt das von den generischen Controllern sollte man einfach die Finger lassen?
beatbert
Tripel-As
Beiträge: 200
Registriert: 20 Dez 2005 - 12:14
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Beitrag von beatbert » 17 Dez 2015 - 16:44

Ach ja, und jetzt noch eine Frage zu Logic. Habe erst gerade auf LX upgegradet und frage mich ob es nun eine Möglichkeit gibt, so wie bei Cb Ordnerspuren einfach aufzuklappen.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5613
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Logic vs Cubase Weihnachtswunder

Beitrag von Saxer » 27 Dez 2015 - 19:36

ja, die heißen jetzt track stacks (spurstapel).

das mit dem interaktiven scorefenster in cubase war mir neu. danke für die info! macht das programm auf jeden fall wieder interessanter!
MacUrne8Core64GBRam10.12.3, PCServerSlave, LogicX, Live9, Plugins..blabla...
Antworten