Ein-/Ausschalter für Headset

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1882
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von eiermann »

Ich habe ein Shure-Headset (XLR-Anschluss) und würde gerne einen Schalter zum Ein-/Ausschalten haben.
Gibt es da was für den Live-Betrieb, irgend ein Zwischenschalter, ohne dass dem Tonmeister die Sicherung rausfliegt, oder er mich killt (wg. Knack)?
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 441
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Lucky »

Moin,

mit dem Problem habe ich mich auch schon beschäftigen dürfen, ist nicht ganz trivial..

Hat das Teil Phantomspeisung? Dann kostet das Problem Geld, hier ein Link zu einem Teil was ich damals nach viel erfolglosem probieren verwendet habe:

https://www.thomann.de/de/rolls_ms_111.htm

Falls ohne Phantomspeisung kann man eventuell etwas basteln, da haben andere aber sicher mehr Ahnung,

viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1882
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von eiermann »

es handelt sich um dieses Teil (ohne Phantomspeisung):
https://www.thomann.de/de/shure_wh20xlr.htm

Der Fussschalter wäre natürlich sehr praktisch, da ich an den Drums eh keine Hand frei habe, aber der Preis ist ja wohl etwas übertrieben, kostet fast so viel wie das Headset.
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 441
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Lucky »

Hi,

wie gesagt, das Teil brauchst Du nur wenn das ein Condenser oder irgendwas anderes mit Phantomspeisung ist was geschaltet werden soll.

Wenn ich mich recht erinnere sollte man das Signal stumm schalten können wenn man Plus und Minus von der XLR-Strippe kurzschließt, das ist recht einfach machbar..
Ist ein Fachmann hier der das bestätigen (oder berichtigen) kann?

Edit: oder sowas hier, ist halt extrem unpraktisch als Drummer :)
https://www.thomann.de/de/neutrik_nc3fxs.htm

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10682
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Peter Ostry »

eiermann hat geschrieben: 11 Jul 2020 - 14:39Der Fussschalter wäre natürlich sehr praktisch, da ich an den Drums eh keine Hand frei habe, aber der Preis ist ja wohl etwas übertrieben, kostet fast so viel wie das Headset.
Das Material für einen Eigenbau kostet knappe 30 Euro (Gehäuse, Schalter, Widerstände, Einbaubuchsen und Schrauben). Die XLR Einbaubuchsen brauchen Gehäuselöcher mit knappen 24 mm Durchmesser, das ist nicht jedermanns Sache. Und es muss gelötet werden. Wenn man für solche Arbeiten eingerichtet ist, zahlt sich der Selbstbau aus.
 
Lucky hat geschrieben: 11 Jul 2020 - 16:42Wenn ich mich recht erinnere sollte man das Signal stumm schalten können wenn man Plus und Minus von der XLR-Strippe kurzschließt
Ist nicht die feine Art und der Schalter ist kein großer Kostenfaktor. Einen guten mehrpoligen Fußschalter bekommt man für 4 Euro.
"Don’t try and do the same old crap that everybody else is doing. We don’t need any more of that."
(Bruce Swedien, 2016)
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1882
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von eiermann »

es sollte eben nicht knacken beim Einschalten, danke euch, ich werde dann wohl etwas basteln müssen ...
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 441
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Lucky »

Peter Ostry hat geschrieben: 11 Jul 2020 - 16:50

Das Material für einen Eigenbau kostet knappe 30 Euro (Gehäuse, Schalter, Widerstände, Einbaubuchsen und Schrauben). Die XLR Einbaubuchsen brauchen Gehäuselöcher mit knappen 24 mm Durchmesser, das ist nicht jedermanns Sache. Und es muss gelötet werden. Wenn man für solche Arbeiten eingerichtet ist, zahlt sich der Selbstbau aus.
Moin Peter, hast Du einen funktionierenden Schaltplan für so einen Schalter der auch Phantomspeisung kann?
Da wäre ich sehr dran interessiert!
Aber auch eine etwas elegantere Lösung für meine Kurzschlusslusslösung wäre prima, denn da gibt es im Netz leider auch Schaltungen die nicht das machen was sie sollen,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
fuzzfilth
Routinier
Beiträge: 255
Registriert: 24 Feb 2020 - 12:56

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von fuzzfilth »

Dem Kurzschlussschalter is es völlig egal ob da Phantomspeisung mit drauf ist oder nicht, die ist nämlich auf beiden Tonadern identisch. Somit kann man beide Tonadern (Pin 2 und 3 beim XLR, Tip und Ring bei der Klinke) problemlos kurzschließen um ein Mikrofon stummzuschalten.

Einen Schaltplan braucht's dafür auch nicht, der Schalter verbindet Pin 2 und 3 und fertich.
Christian Obermaier

Clicke hier für persönliches Logic-Setup, Training und Problemlösung via Skype, Zoom oder Teamviewer

1 x MacPro 6core 2010 24Gb RAM
2 x MacBookPro i7 2012 16Gb RAM
OSX.14.6 Mojave - Logic X.5.1
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10682
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Peter Ostry »

Lucky hat geschrieben: 12 Jul 2020 - 11:14Moin Peter, hast Du einen funktionierenden Schaltplan für so einen Schalter der auch Phantomspeisung kann?
Mal vorweg: Ich bin kein Elektroniker. Ich baue nur manchmal einfache Dinge und meistens funktionieren die auch.

Das Kurzschließen von Eingängen ist normalerweise kein Problem, es entspricht einem Signal mit absoluter Stille. Man sollte aber keinen Ausgang kurzschließen. Wenn man mal was anderes als einen Pickup oder ein dynamisches Mikro ansteckt, könnte das böse Folgen für die Elektronik haben. Ja, die meisten Geräte heute sind kurzschlußfest, aber gutes Benehmen gibt es auch elektrisch. Wenn möglich sollte man auch nichts bauen, das nur für eine bestimmte Konfiguration funktioniert. Das Teil liegt später möglicherweise herum, niemand weiß mehr was es genau tut, man steckt was an und knirsch kracks pffff ist der Strom raus.

Hier ist das übliche universelle Schema, um eine symmetrische Verbindung zu schalten:
Bild

Der Ausgang der Quelle (links) hängt im ausgeschalteten Zustand in der Luft, das macht nichts, weil man den nicht hört. Der Eingang des folgenden Gerätes hängt permanent mit 1 MOhm an der Signalmasse, was den Klang praktisch nicht beeinflusst, aber Radioempfang, Brummen, Rauschen und das Umschaltknacken mindern oder ganz entfernen soll. Man kann bis 10 MOhm hoch gehen, falls man glaubt, dass das besser für Phantomspannung wäre. Ich weiß aber nicht, ob die "Entknackung" damit schlechter wird. Jedenfalls nimmt man wegen der Symmetrie Widerstände mit geringer Toleranz.

Im Schaltplan ist der Signal Ground als Masse eingezeichnet. Ich würde das von Haus aus nicht machen, sondern einfach durchverbinden (= nicht mit dem Einbau- bzw. Steckergehäuse verbinden). Kann man später immer noch machen, falls etwas nicht paßt.

Damit die Beschaffung nicht kompliziert wird: Alles was man für eine solche Schaltung braucht, inklusive Gehäuse, bekommt man bei musikding.de
"Don’t try and do the same old crap that everybody else is doing. We don’t need any more of that."
(Bruce Swedien, 2016)
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 441
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Lucky »

Hi Peter,

Super, vielen Dank für den Plan und die Erklärung!
Wenn man dann noch einen Mehrpoligen Schalternimmt der noch eine kleine LED mitschaltet wird es sogar noch komfortabler als das Rolls- Teil. Das hat nämlich nichts was den Schaltzustand anzeigt,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10682
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von Peter Ostry »

Lucky hat geschrieben: 13 Jul 2020 - 10:26Wenn man dann noch einen Mehrpoligen Schalternimmt der noch eine kleine LED mitschaltet ..
... dann braux du eine Batriie.
"Don’t try and do the same old crap that everybody else is doing. We don’t need any more of that."
(Bruce Swedien, 2016)
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1882
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ein-/Ausschalter für Headset

Beitrag von eiermann »

Peter Ostry hat geschrieben: 12 Jul 2020 - 17:03 Damit die Beschaffung nicht kompliziert wird: Alles was man für eine solche Schaltung braucht, inklusive Gehäuse, bekommt man bei musikding.de
Danke für den Link Peter, die Seite kannte ich noch gar nicht, könnte auch für die Zukunft sehr praktisch sein ...
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Antworten