UAD Apollo Fragen

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7678
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Tim »

Ein Macbook Pro von 2012 als Fehlerquelle wäre nicht auszuschließen.

Macht mir keine Angst, ich habe das Gerät bereits bestellt und warte nur noch auf DHL.
• iMac i5 (2019) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3610
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Rolle »

da kann ich nicht mitreden.
Monitoring mach ich nur über die Konsole und find die auch ziemlich gut... vor allem weil ich dort gleich den Neve Pre in Echtzeit habe. Die Konsole ist bei mir immer im Hintergrund offen.

Ich hab ja noch das alte Dingens und das noch mit FW800 weil ich nie die TB Karte gekauft hab.
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
milchstrasse7
Mega User
Beiträge: 5053
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von milchstrasse7 »

Lucky hat geschrieben: 07 Jul 2020 - 11:37 Klar, ich kann die Console verwenden, aber ich hätte gerne auch die Möglichkeit mal schnell was ohne Gefummel mit der Console aufzunehmen.
Das ist genau das was ich meine.... man kann das Apollo nicht so mit Logic verbinden, daß man kein Gefummel mit der Console hat wenn man „mal kurz“ was anderes machen will.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Lucky »

Moin,
die Console hat schon ihre Vorteile, wie Rolle schrob kann man Signale gleich mit wirklich hochwertigen Plugins oder Channelstrips aufnehmen, das bieten neben UAD nicht viele.

Die Performance meiner alten Motu und die Leistungsfähigkeit und Plugin-Qualität von Apollo in einem Gerät wäre für mich perfekt.
Mein Rechner ist von 2012, mein Apollo von 2015, das sollte eigentlich passen, war aber von Anfang an nicht sehr performant was niedrige Latenzen anbelangt. Mal schauen, vielleicht mache ich mal spasseshalber eine Neuinstallation zum testen,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12651
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Stephan S »

Die Performance meiner alten Motu und die Leistungsfähigkeit und Plugin-Qualität von Apollo in einem Gerät wäre für mich perfekt.
Das wäre Metirc Halo 3d, allerdings müsstest du dann auf aufwändige Grafik verzichten.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1375
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Häschen »

UADs Apollo bietet vollkommen andere Plugins als die 3D Interface von Metric Halo. Das ist 'n Apfel Birnen Vergleich.
Es ist auch nicht so wichtig mit welcher Latenz man das Apollo mit Logic betreibt, da man die Aufnahme in Logic später zurechtrücken kann und das Apollo
mit tödlicher Sicherheit Direct Monitoring für die Kopfhörer mit niedrigster Latenz für den Künstler fürs performen bietet.
Das bisschen Audio Region schieben kann nicht wirklich 'n Problem sein.

Angenommen man ist schon im fortgeschrittenen Produktionsstadium und das Logic Projekt ist voller Plugins die gut CPU saugen, aber man möchte noch etwas zusätzliches aufnehmen, dann wird das sicher nichts, wenn Logic mit 32 Samples I/O Buffer betrieben wird.

Der Live Looping Künstler Beardyman fährt sein Ableton Setup mit einem I/O Buffer von 64 Samples.
Mit Logic ist das auch möglich, wenn die I/O Device mitspielt.

Wer auf UAD verzichten kann und trotzdem mit Plugins performen will, ohne Logic zu stressen, kann das mit einem Setup tun, wie es in diesem Thread beschrieben wird.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12651
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Stephan S »

Häschen hat geschrieben: 09 Jul 2020 - 13:49 UADs Apollo bietet vollkommen andere Plugins als die 3D Interface von Metric Halo. Das ist 'n Apfel Birnen Vergleich.
Man wird ja wohl noch stänkern dürfen :mrgreen: Ich denke, wer genügend tontechnisches Verständnis dabei hat wird meine Bemerkung einordnen können. Der Rest kauft eh UAD.
Und ja, manchmal haben die Klickibunties ihre Vorteile- z.B. wenn dieses lästige Autotune Geplärre ständig gehört werden soll. Kommt hier glücklicherweise garnicht vor- aber bei meinen Neffen, denen ich das alles installieren durfte...mit etwas Nachdenken bekommt man übrigens sogar einen AU Host Loop in den Abhörweg, so wie ich das mache, mit einem 2011er Mini Mac relativ latenzarm.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1353
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Mahonie81 »

Es ist auch nicht so wichtig mit welcher Latenz man das Apollo mit Logic betreibt, da man die Aufnahme in Logic später zurechtrücken kann
Jetzt bin ich gerade bisschen verwirrt. Wird die Latenz nicht automatisch ausgeglichen bei der Aufnahme?
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10.5
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1375
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Häschen »

@ Stephan
Amp Simulationen sind für die meisten ein weiteres KO Kriterium und die MHs 3D bietet auch kein 1176 Bildchen oder die Auswahl an Hall.
Ich würde aber auch lieber in MH investieren als UAD. Da sind wir uns einig. :mrgreen:

@ Mahonie81
Beim Mixen mit Plugins gibt's automatischen Ausgleich, weil Logic absehen kann was passieren wird.
Bei der Aufnahme verzichtet Logic darauf. In den Audio Einstellungen kann man aber manuell das Recording Delay einstellen.
Das macht bei festem (Hardware) Recording Setup wohl Sinn. Mit Plugins eher nicht, weil die Latenzen zu unterschiedlich sind

Ich verzichte darauf komplett, da die Wave Darstellung im Arrange optisch 'ne super Orientierung beim Schieben bietet.
Benutzeravatar
Pedda
Doppel-As
Beiträge: 117
Registriert: 30 Sep 2018 - 15:33
Logic Version: 10
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Pedda »

Hi !

Naja ... also die UAD PlugIns sind jetzt graphisch auch nicht gerade die "Non Plus Ultra" Darstellungen und wirken auch oftmals schon etwas altbacken. Graphik hin oder her, ist doch letztlich der Klang entscheidend und nach meinem subjektiven Empfinden, sind da schon einige sehr brauchbare PlugIns dabei, welche native Systeme in dieser Qualität nicht bieten.

Es gibt bei jedem Hersteller ein Pro und Contra. Ich habe den Kauf nicht bereut und bin mittlerweile recht zufrieden.

Gruß/Peter

PS: Mit dem Metric Halo 3D hatte ich noch keine Berührung.
(Studio Hardware & Software: http://www.cms-sounddesign.de/studio.html)
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1375
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Häschen »

Ich finde das ein UAD Setup Sinn macht. Ich hatte damals ja auch 'ne PCIe Karte, hab aber den Switch nicht mitgemacht.

Da sind ein paar UAD Plugins, die ich heute noch vermisse besonders die Precision Sachen.
Wieso ich mich lieber für ein MH Interface entscheiden würde, hat andere Gründe.
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7678
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Tim »

Meine Apollo ist heute angekommen.
Erster Eindruck ist sehr gut.

Auf dem ersten Blick finde ich die Console schlüssiger wie das RME Setup, aber das wird sich erst zeigen wenn man wirklich damit arbeitet.
• iMac i5 (2019) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
Pedda
Doppel-As
Beiträge: 117
Registriert: 30 Sep 2018 - 15:33
Logic Version: 10
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Pedda »

Hi !

Dann mal viel Spaß mit dem Apollo und halte uns mal auf dem Laufenden, wie Du damit klar kommst und welchen Eindruck das Teil bei Dir macht.

Gruß/Peter
(Studio Hardware & Software: http://www.cms-sounddesign.de/studio.html)
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1964
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von eiermann »

@Tim: Wie sind deine bisherigen Erfahrungen mit dem Apollo Twin X?
Was ist gut, was nervt und was geht gar nicht? 8O
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7678
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: UAD Apollo Fragen

Beitrag von Tim »

Ich habe keinen Twin, sondern ein Apollo 8x.
https://www.thomann.de/de/universal_audio_apollo_x8.htm

Der erste Eindruck ist sehr gut.
Einfache Installation, gute Plugins.
Ich bin auch mit der Konsole zufrieden. Einige Vorredner finden sie ja nicht so gut.
Bis her war das Routing für mich einfacher als bei RME.

Nachteil:
Das Bouncen dauert mit UAD Plugins viel länger.
• iMac i5 (2019) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten