Keith McMillen BobPad Erfahrungen?

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10271
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Keith McMillen BobPad Erfahrungen?

Beitrag von Peter Ostry » 25 Jul 2019 - 18:46

Für MIDI ...
... hab ich was zum Klimpern (Studiologic SL-990),
was zum Klimperdrückwischen (Roli Seaboard RISE),
was zum Blasdrückwackeln (Eigenharp Pico),
was zum Zupfen (MIDI Gitarren),
jetzt fehlt mir nur noch was zum Klopfen.

Wie wärs mit Keith McMillen BobPad

Das könnte ich mir leisten.
Kennt das hier wer?

Möchte es für BFD Drums und Synths verwenden.
Nicht schlagzeugmäßig, sondern für dezentes und großes Tamtam.
(Die Software schreckt mich nicht, seit ich ein Softstep hatte weiß ich dass die komisch programmieren. Kann man auch verweigern und in Max selber was schreiben.)
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
BaBa
Routinier
Beiträge: 305
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: Keith McMillen BobPad Erfahrungen?

Beitrag von BaBa » 25 Jul 2019 - 19:02

Tuts, bestens zu konfigurieren, Software gut.
Antworten