Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
rumo
Kaiser
Beiträge: 1101
Registriert: 06 Aug 2006 - 16:41
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von rumo »

... derzeit hab ich hier ein Akai LPK25, das OK ist aber auf Dauer doch etwas nervt.

Verwendet hier jemand ein portables 2. Keyboard und hat Tipps, was sich anbieten könnte? Tatsächlich nur für Noteneingabe, muss nicht mehr haben, Pitch+Modwheel wären aber auch nicht schlecht.

Danke!

edit: Full-Size Tastatur wäre schön, aber kein Muss...
Zuletzt geändert von rumo am 01 Mai 2015 - 13:21, insgesamt 2-mal geändert.
SG2
Routinier
Beiträge: 382
Registriert: 06 Aug 2013 - 19:28

Re: Portables USB-Keyboard mit anständigen Tasten

Beitrag von SG2 »

Vorschlag: beschreibe WAS dich nervt...
Benutzeravatar
rumo
Kaiser
Beiträge: 1101
Registriert: 06 Aug 2006 - 16:41
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Portables USB-Keyboard mit anständigen Tasten

Beitrag von rumo »

Die Tasten fühlen sich zu leichtgängig an, da bin ich evtl auch vom Axion49 zu verwöhnt (wobei da natürlich auch noch viel Luft nach oben ist, wenn man am Klavier spielt). Man hat halt nicht so einen klaren Anschlag, verwaschen fühlt's sich dadurch an.

Die Größe vom LPK25 ist schon gut, etwas größer kann und muss es evtl (wenn man jetzt nicht zb. mal das CME xKey in Betracht zieht) wohl sein. Regler sind nicht unbedingt notwendig damit das Teil nicht unnötig groß wird, für sowas hab ich dann mein Axiom49... Pitch/Mod-Wheel wären schon gut...

Frage war einfach nach Erfahrungen von anderen Forums-Menschen, was dort als portables Keyboard eingesetzt wird. Was mich stört fand ich nicht unbedingt so wichtig. Aber jetzt weißt du es :)
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6174
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von Saxer »

warum nicht das kleine axiom? ich habe das 25er und das lässt sich wirklich gut spielen. für'n rucksack ist es aber zu dick, ist also die frage, was portabel bedeutet. extrem transportabel sind diese hier http://cme-xkey.com
Sammeln Sie Playback-Punkte?
BaBa
Routinier
Beiträge: 309
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von BaBa »

Morgen,

die X-Key's sind ganz gut und funktionieren auch so.

Die Tasten haben Anschlagdynamik und polyphonen Aftertouch.
Mir reicht das.

Mit freundlichen Grüßen
BaBa
Benutzeravatar
rumo
Kaiser
Beiträge: 1101
Registriert: 06 Aug 2006 - 16:41
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von rumo »

Danke euch!

Das kleine Axiom hatte ich auch kurz in Erwägung gezogen, aber für meine Zwecke wohl doch zu groß, danke!
Ich hab mir jetzt mal ein paar 25er Keys bestellt, u.a. auch das CME xKey das mir schon mal in einer Präsentation aufgefallen war... Daneben auch noch das Alesis V25 und ein Korg Microkey weil ich die Tasten vom MicroKorg XL ganz Ok fand beim antesten.
Benutzeravatar
rumo
Kaiser
Beiträge: 1101
Registriert: 06 Aug 2006 - 16:41
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von rumo »

Kleiner Bericht:

Angetestet:
- CME xKey
- Korg microKey
- Swisssonic EasyKey 25
- Alesis V25

CME xKey:
Vom Format her schon recht fein, aber auch verhältnismäßig schwer. Diese flachen Tasten sind in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig, für Pads u.ä. sicher OK, aber ich hab mich schwer getan z.B. definierte Bässe oder Piano einzuspielen, weil man auch schnell bei 127 Velocity landet... Außerdem leuchten die Tasten (also die Taster Oktave+- zb nicht, was mir nicht so recht gefällt). Aftertouch hat's, für mich aber nicht so wichtig.

Korg microKey:
Eigentlich nur so mitbestellt, aber für mich sehr überzeugend. Schön, dass es einen Sustain Button gibt (für mich ohne Sustain-Pedal...) Die Oktavknöpfe zeigen in verschiedenen Farben/Farbtönen an, wo man sich gerade befindet (ja, klar hört man, ich finds aber schon schön). Die Klaviatur lässt sich trotz Mini-Tasten echt gut spielen und hat auch einen guten, schwer zu erreichenden Maximalanschlagspunkt. Angenehm leicht und portabel ist es auch.

Swissonic EasyKey 25:
Anscheinend recht gute Preis/Leistung, angenehme Klaviatur (etwas wie in z.B. unserem Yamaha AN1x Synth) mit etwas verwaschenem Gefühl bei stärkerem Anschlag. Das Teil ist echt schwer und auch recht groß, weshalb es für mich schonmal rausfliegt:

Alesis V25:
Relativ gespannt bestellt, und ziemlich enttäuscht von der Klaviatur gewesen. Komisch verwaschen, man kommt viel zu schnell zum Maximalwert. Cool und mMn viel besser als bei den M-Audio Axiomen sind aber die Drumpads. Macht Spaß... Nur dafür hab ich das Teil nicht bestellt. Auch recht lang durch die alternative Anordnung der Pads link von der Klaviatur.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von Peter Ostry »

rumo hat geschrieben:Korg microKey:
... Die Oktavknöpfe zeigen in verschiedenen Farben/Farbtönen an, wo man sich gerade befindet (ja, klar hört man, ich finds aber schon schön). ...
Aber hören kann zu spät sein, wenn du den dramatischen Schlüsselakkord genussvoll nach einer Pause spielst :P Ich finde das Feature gut.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6174
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Portables USB-Keyboard mit stabilen Tasten

Beitrag von Saxer »

danke für die infos!
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Antworten