elektron user....

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

elektron user....

Beitrag von teloy »

heps....

frage mich, wieviele es hier wohl mit elektron maschinen halten.....

habe mir ja letzten sommer mit einem octratrack den traum vom computer freien stage rig erfüllt und mich zu weihnachten dann selber noch mit einem a4 beschenkt....

diese beiden kisten haben erstmal sehr viel verwirrung in mein produzentenleben gebracht...
dahingehend das sie einem wie nichts anderes zuvor vom weg abbringen...
um einen dann letztlich wie schon ganz ganz lange nicht mehr mit neuen ergebnissen der dritten und unerwarteten art zu überraschen....

ich hatte es mir so schön gemütlich gemacht in meiner ich weiss was ich wie mache comfort zone der gewohnten und bewährten pfade...

und dann kommt dieser kryptische sample mangler mit einer halsbrecherisch steilen lernkurve....
dieses rum getippe und rumgedrehe und rumgedrücke....ist richtig sexy nach ein paar tagen.
dieses schnöde display....auf dem man nichts sieht aber auch alsbald nicht mehr wirklich was sehen muss....
diese 843921 wege nach rom....die einen in schierer verzweiflung ein ums andere mal die übersicht verlieren lassen aber letztlich alle ihre ganz eigenen besonderheiten darstellen und einen auf dinge bringen über die man noch nie zuvor nachgedacht hat...

und egal was man macht, es klingt einfach grandios....keine filterqual und kein parametergemetzel das nicht trotzdem noch rund und stimmig klingt....und selbst einem blöden knackser sample kann man das singen beibringen und frei verbogen tanzen lassen...

und wenn man dann einmal diesen octatrack halbwegs in den griff bekommen hat und ahnt zu wissen wieviel man noch nicht weiss....
dann kann einen auch nichts mehr schocken und die nächste elektron maschine erklärt sich dann schon fast wie von selbst....

was true analog meets digital control heisst, kann man nur erfahren....
und eigendlich kann ich die anderen kleinen analogen wieder abstossen....
denn mehr real synth als der a4 brauch ich nicht....

was eine kompositions maschine.....was eine analog drummachine.....was eine rohe gewalt....und was eine erhabene schönheit.....
das beeindruckenste und eigenste instrument das ich jemals erworben habe....


und mit elektron ist es ein bisschen wie mit apple früher.....eckdaten vergleich bringt nichts....
wenn eine elektron kiste "nur" ein delay, ein reverb und nen chorus hat....für alles....dann ist das soviel mehr als es sich anhört....
genau wie früher, als ich mit einem 33mgz!!!! getakteten macintosh auch ende der neunziger noch jeden pentium schlag mich tot pc locker rechts überholt habe wenns um ernste musikproduktion ging...


...boah, der labert sich wieder einen weg hier....

naja.....ich hätte lust auf erfahrungs und know how austausch jenseits des elektronauten forums, hier in heimischer umgebung....

also elektron user....zeigt euch.....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
rz70
Forengott
Beiträge: 2248
Registriert: 26 Aug 2002 - 0:08
Logic Version: 10
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von rz70 »

Hallo teloy,

tolle Ideen, da bin ich direkt mit dabei.

Ich hatte Anfang letztes Jahr auf YouTube ein kleines Tutorial von einem 9 jährigen und den Analog 4 gesehen (DM Photograph) und da ist mir das Gerät überhaupt erst aufgefallen. Direkt danach noch weiter nach dem A4 gesucht und immer mehr geile Sounds, Pattern gehört. Direkt mal rein in die Foren und überall wurden die Teile gelobt ABER wegen der Bedienung verteufelt. Ich zwei Wochen später zum MusicStore nach Köln, ran an den A4 und nach 5 Minuten stand ein vierstimmiger, grandioser ;) Beat mit Bass, Schlagzeug und Lead. Weitere 5 Minuten später gehörte das Teil mir. :mrgreen:

Ja es verändert die Art des Musikmachens. Der Sequenzer ist einfach nur geil. Der groovt einfach und Parameter Locks sind so einfach und effektiv.

Mittlerweile steht auch der Rytm hier und das Teil steht dem A4 in nichts nach. Für mich als Studio Musiker endlich wieder eine andere Erfahrung die mich inspiriert. Fühle mich wieder an meine Anfangszeiten mit Hardware Sequenzer und EPS zurück erinnert.

Den Octatrack hätte ich auch gerne, aber da schrecke ich doch noch vor zurück. Ich finde das ist eher ein Gerät für Musiker die auch mal live auftreten. Das ist bei mir nicht der Fall, aber ich bin mir sicher das der OT irgendwann auch mal hier steht. Am liebsten wäre mir ein Octatrack 2, den ich dann so gut wie die anderen beiden ins Mac Universum einbinden kann (freu mich tierisch auf Overbridge).

Austauschen tu ich mich hier sehr gerne und fänd es klasse wenn auch noch andere mitmachen. Die Kisten haben das auf jeden Fall verdient und man lernt bei den Geräten auch nie aus.

Hier mal ein kleiner Test mit dem A4 und dem Rytm. Ohne überhaupt deren Scenes, etc. zu nutzen.

http://soundcloud.com/rz70/nothing/s-CJoV5

Das war in 30 Minuten fertig und machte einfach nur Spass.

Gruß
Richard
WMKick :: EM Tippspiele zur Fussball EM 2020
iMac ::Logic X
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von teloy »

....ha, ja von dir wusste ich's ja schon....

...tatsächlich schaue ich bis dato auch dem octatrack in sachen live noch mehr beim abspielen zu als das ich wirklich richtig action damit mache.....ich trau mich noch nicht so recht auf der bühne ebenso beherzt zuzupacken wie hier im stillen studio kämmerlein....

dafür ist er aber dann doch schon im recording/prdoducing prozess stark eingebunden....
für jede nummer bekommt er ein paar sounds zu fressen und dann heisst es fliegen und verbiegen...
und in form und groove bringen.....
da ergibt sich immer spielerisch was intressantes das ich in zweit, drei takes wegrecorde und dann ein schönes best davon of die grundlage des arangements bildet....

scenes mit dem crossfader zu fahren ist der grösste spass und spielfaktor den mir jemals ein knöpfchen in meinem leben bereiten konnte....unglaublich was man damit alles mit einspielen und zum leben erwecken kann....
und wie endlos gerade auch hier die möglichkeiten sind....

bei mir ist es der rytm, vor dem ich zurückschrecke.....wäre mir jetzt erstmal zuviel des guten...
wobei die drei kleinen schwarzen kisten ja schon irgendwie zusammengehören....und ich bestimmt spätstens wenn sie ende dieses jahres wieder eine rabatt woche ausrufen sollten, schwach werde und auch diese kiste noch dazu hole....

wobei drei so ne dinger live in den griff zu bekommen, dann schon nicht mehr komfortabel und sexy ist, sondern mit sehr viel vorarbeit behaftet ist......

die ganze arranger/song ecke ist dann unumgänglich und der bereich in dem ich noch nicht wirklich angekommen bin.....und der spontanität dann doch ein jähes ende setzt,...

ich bin jetzt erstmal mit ot und a4 live beschäftigt und ahne schon, das es am ende doch nur der ot sein wird, der in einer show meine einzige gitarre darstellt.....
das ding und ein voice live helicon in einer box und egal welches venue, ob theater bühne oder techno bunker, i'm ready for it.....

der ot lohnt sich in jedem fall auch im studio.....ist wirklich ein musikinstrument der ganz anderen art...
und auch umgekehrt funzt das elektron know how.....der ot hat die schlimmste lernkurve, aber spricht man schon elektron, ist es halb so schlimm.....

ja....overbridge....im moment tape ich tatsächlich jeden synth track für sich....was kein wirkliches problem für mich daratellt und so eher zu sehr konkreten ergebnissen führt, weil man sich nicht so sehr drin verlieren kann...
aber die vorstellung das ganze makro performance gefummel in summe und dennoch als einzelsignale in echtzeit mitschneiden zu können, inklusive dem fx bus als extra stem, macht mir gänsehaut.....

aber ich fürchte selbst bis zum beginn der offiziellen beta phase, die ich lieber auslasse, wird es noch nen moment dauern....zur namm war ja wieder nix.....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
rz70
Forengott
Beiträge: 2248
Registriert: 26 Aug 2002 - 0:08
Logic Version: 10
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von rz70 »

Mich stört beim Octatrack einfach das Alter des Teils. Das hat zwar den Vorteil, dass die Software ausgereift ist, aber dafür ist die Hardware älter als bei den neuen Elektrons. Deshalb funktioniert ja auch Overbridge nicht. Weiterhin habe ich das Gefühl, dass die durch den Octatrack gelernt haben wie man die Bedienung vereinfachen kann. Ich habe mir ja schon genügend Videos und Anleitungen zum OT angesehen. Man merkt einfach das er vor dem A4 und Rytm auf dem Markt war und mache Funktion doch ein wenig komplizierter ist. Hab halt ein wenig Angst das ich das Teil kaufe und im Herbst/Winter steht der neue OT 2 da und macht genau das was ich brauche.
Aber zur Zeit bin ich mit dem Rytm schon sehr gut versorgt. Und mich stört es nicht die Teile in Logic oder einer anderen DAW zu recorden. Mich reizt halt am OT der Spielfaktor.

Wie weit bist du denn mit dem A4 gekommen? Schraubst du fleißig an eigenen Sounds oder verwendest du die eingebauten Patches als Grundlage? Ich bin mittlerweile so weit, dass ich meistens von Grund auf alles neue aufbaue. Das geht, finde ich, sehr gut von der Hand. Egal ob das Display klein ist, man weiß irgendwann sowieso wo man drücken und drehen muss.
Ich hab noch das Problem, dass ich mit 4 Takten nicht so ganz hinkomme. Am Rytm ist das mehr als genug, aber am A4 könnten es auch ruhig 8 sein. Dafür verwende ich zur Zeit den Chain. Ist aber nicht das gleiche wie ein 8-er Pattern.

Overbridge:
Das Video von Sonicstate auf der NAMM hast gesehen? Also die können sich ruhig Zeit lassen, wenn das nachher so läuft wie dargestellt, dann bin ich mehr als begeistert. Alleine ohne Kabel mal schnell ein VST Signal durch die Sounderzeugung des A4 zu schicken und direkt wieder zu empfangen! Das wird ein Heidenspass. Und dann auch noch Einzelausgänge für alle Spuren. Kein Muten beim aufnehmen mehr. Perfekt.

Hier das Video falls du es noch nicht kennst:
http://youtu.be/yrdyygHlS68

Gruß
Richard
WMKick :: EM Tippspiele zur Fussball EM 2020
iMac ::Logic X
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von teloy »

....neeee, das kannte ich noch nich...cool.

wow.

das klingt ja noch viel besser als gedacht....

hab ich da was von total recall snap shots gehört?....hmmmm....einfach nur nen rechner per usb ans live rig und schon habe ich wieder ein studio!?

aber wo ist hier das interface....!?
was macht da aus sahne analog sounds ein digitalsignal das durchs usb kabel flutscht....
und das dann bitte in mehrfacher ausführung!?

ob das dann mal noch so feist klingt, wie wenn ich klassich recorde und mein mh 2882 dafür bemühe....

sind wir beiden eigendlich die einzigen hier...?
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
rz70
Forengott
Beiträge: 2248
Registriert: 26 Aug 2002 - 0:08
Logic Version: 10
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von rz70 »

teloy hat geschrieben:....neeee, das kannte ich noch nich...cool.

wow.

das klingt ja noch viel besser als gedacht....

hab ich da was von total recall snap shots gehört?....hmmmm....einfach nur nen rechner per usb ans live rig und schon habe ich wieder ein studio!?
Ja da hast du richtig gehört. Mit jedem Song speichert er wohl automatisch ein Total Recall mit ab. Finde ich auch klasse.
teloy hat geschrieben: aber wo ist hier das interface....!?
was macht da aus sahne analog sounds ein digitalsignal das durchs usb kabel flutscht....
und das dann bitte in mehrfacher ausführung!?

ob das dann mal noch so feist klingt, wie wenn ich klassich recorde und mein mh 2882 dafür bemühe....
Da bin ich auch gespannt. Aber ich traue Elektron schon zu, dass deren verbauter Chip nicht gerade Billigschrott ist. Das Interface ist wohl ein USB Chip. Die haben schon damals wohl sowas vorgehabt.
Schön finde ich, dass man die Kisten nicht als Soundkarte einstellen muss. D.h. ich nutze weiter meine MOTU und die beiden Elektrons senden 13 Kanäle an meine DAW (5 Analog4, 8 Rytm) ohne mit der MOTU gekoppelt zu sein.

Wie schon gesagt, ich finde es auch sehr gut, dass die das DAW Signal in die Elektrons über USB reinschicken können. Im A4 dann beim OSC das Signal empfangen, mit der Sound- und Effektengine verwurschteln und wieder über USB zurück in die DAW. Da freuen sich meine alten Samples auf ein neues Leben :-)
teloy hat geschrieben: sind wir beiden eigendlich die einzigen hier...?
Ja sieht wohl so aus. Schade eigentlich. Aber mal abwarten, vielleicht traut sich noch einer ;)

Gruß
Richard
WMKick :: EM Tippspiele zur Fussball EM 2020
iMac ::Logic X
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von felusch »

...klingt spanend was muss ich mir kaufen?
irgendwas mit synthesizer bitte, drums hab ich genug
sollte eigenständig sein mit dem Spaß den ihr beschreibt und sich dennoch in eine Umgebung mit Midiclock und audio goes multitrack in the box because total recall eingliedern.
...und wehe die potis sind pillepalle
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von teloy »

.....mir schwant...der veräppelt uns....schick mir lieber mal die rechnung für den neuen handsender, felusch.....und ja, auch du brauchst einen handmade in sweden....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von felusch »

ich will mir ja schon was länger wieder ne richtig geile Hilti oder Fein kaufen aber wenn ich mir das das so angucke, oder genauer gesagt anpacke ist das einzige was für meine Wurstfinger nach guter Synthesizer Hardwarequalität aussieht der Moog Voyager XL und wenn ich mir was zum anpacken kaufe will ich keine Angst haben es anzupacken. Jetzt frag ich mich seit ihr nur grad n bisschen verknallt oder ist das schon mehr ...das Konzept reizt mich schon auch :)

Teloy e-mail mir nochmal welchen Handsender sowie Rechnungs und Lieferadresse und ich kümmer mich am 10. drum dann bin ich wieder im Büro. Hab irgendwie abgespeichert du überlegst noch.
Nächste Woche bin ich in Berlin.
Benutzeravatar
seb-zero
Haudegen
Beiträge: 616
Registriert: 25 Mär 2003 - 20:05
Logic Version: 0
Wohnort: Lüneburg

Re: elektron user....

Beitrag von seb-zero »

Der A4 klingt wundervoll, der Sequencer ist der Hammer...man muss Elektron lieben oder hassen, denn für die Bedienung muss man einiges Herzblut investieren. Die beiden meinen es ernst. Ich hatte früher mal eine Maschinedrum und wenn die "Total Integration" von Elektron funktioniert, wie sie es versprechen, dann kommt ein Rythm und Analog Keys zu mir nach Hause!
iMac i7 3,5GHz • ApogeeDuet • EventASP8 • Logic X • Studio One 3
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von teloy »

....naja, felusch....also..... it's more than just a fling....soviel sei ma sicher....

aber bei wurstfinger argumenten weiss ich nich so recht....

die kleinen tip taster aller neuen elektron maschinen sind wirklich super sexy....die sitzen so lose aber trotzdem ultratight und man merkt sofort das die fürs ewige klack klack gerüstet und gemacht sind...
die trigger buttons ebenso....
aber die potis......naja, sind halt push encoder....und wie wir alle wissen sind pushencoder nunmal anfälliger....wer da gleichzeitig drückt und dreht und dabei aber auch noch seitwärts schiebt im eifer, dürfte nicht lange seine freude haben....
wer hingegen sich deisen umstand bewusst macht und die dinger immer schön zentral belastet, ist auf der sicheren seite.....

aber wie auch immer....wir reden hier von handmade in sweden mit drei jahren garantie und lifetime support.....

und wir reden ja vor allem von sound!

und tja....schon deren digitalen filter waren ja immer sehr fein.....
und was da nun analog gezaubert wurde sucht schon seines gleichen....
das ist mit moog überhaupt nicht zu vergleichen.....
aber so ein a4 kann nichts desto trotz auch sehr moogig daherkommen....
traditionelle synth sounds wie die aller roland klassiker, korg helden und moog überväter....
sind kein problem....
mit der neuen polyphonie option dürfen auch oberheim standards mitmachen....

und dann ist da halt noch der twist....das ding kann halt auch nomma ganz anders.....und vor allem auch sehr sehr böse....und kraftvoll.....

einfach als vierstimmiges soundmodul....

kommt aber der interne sequncer mit ins spiel, wird alles nomma ganz ganz anders.....denn der ist einfach nomma ein instrument für sich.....

parameterlocking und automationen in einer daw schreiben sind dinge die sich nichtmal ansatzwesie vergleichen lassen....und hat man sich einmal an den gedanken gewöhnt das man jedem zählzeitwert einem beliebigen anderweitigen kompletten parametersatz aufdrücken kann, dann kann man auch nicht mehr ohne.....
und erziehlt damit ganz andere ergebnisse....

und wie gesagt.....diese kisten haben das zeug auch alte hasen immer mal wieder zu überraschen....
etwas das ich unschätzbar finde....

....also felusch....bevor du dir nen klassiker ans bein bindest, vielelicht wirklich mal die keyboard version des a4 ausprobieren.....geld machste da keins kaputt....die elktron sind sehr sehr wertstabil....und ich pm dich nächste woche....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
seb-zero
Haudegen
Beiträge: 616
Registriert: 25 Mär 2003 - 20:05
Logic Version: 0
Wohnort: Lüneburg

Re: elektron user....

Beitrag von seb-zero »

iMac i7 3,5GHz • ApogeeDuet • EventASP8 • Logic X • Studio One 3
Benutzeravatar
Mister P
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1957
Registriert: 01 Mai 2003 - 12:48
Logic Version: 9
Wohnort: Spain - Switzerland - Taiwan - Aruba - Hong Kong
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von Mister P »

Nice teloy , gutes Forum Subjekt :)
Vor 10 Tagen hab ich ein Junger Franzose der eine octatrack hatte .
Es hatte sie noch nicht so lange somit brauchte er ein bisschen Geduld um sich recht zu finden . Also vieles drücken / shiften und mehr drücken .

Ich persönlich hätte ein bisschen " Angst " von dem neuen oder nicht so neuen Menü Setup .
Hat mich an meiner Zeit erinnert mit meinem nur akai 950 , direkt und Vorwärts immer .

Sound mäßig : brutal ! Also danach durfte ich nicht sofort meine tr8!' Einschalten :)

Aber nach den ersten 2 Stunden Introduktion hatte ich mehr das Gefühl dass ich sehr mühe haben könnte das ganze in mein Workflow zu implementieren .

Paq
iMac 4.2GHz Quad Intel Core i7/16GB Ram ,OSX 10.14.6,Logic X , Raven, Novation BassStation, Korg Triton, Moog Little Phatty, Korg MS-20 mini , Roland AIRA and Boutiques,UAD 2x Apollos, Elektron Digitone, NI Maschine, Squarp Pyramid Sequencer
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5323
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von teloy »

....ja, nee....die kisten sind eindeutig gamechanger.....und workflowdurcheinanderbringer...

stimmt soweit.

aber letztenendes ist das auch nicht anders als mit deinem 808 hardware plugin... :mrgreen:

ein octatrack ist schon sehr speziell.....
aber mit rytm oder a4 und overbridge, das ja nun endlich zum greifen nah scheint, ist die form der einbindung genau wie bei rolands aira sachen....

wo es jetzt ja noch nen schicken, proprietären action mixer dazu gibt..... (uiuiui)

eine funktion die der octatrack ja schon in sich mitbringt......das ding ist ja auch ein mixer....gleichzeitig....und was roland da an vorgefertigten break fx an bord hat, ist nur recht bescheiden, wenn man es mit den scenes per cross fader von elektrons ot vergleicht.....kann man eigendlich gar nicht....

auf einen octatrack mk2 zu warten, halte ich úbrigens erstmal für sinnlos....
der wird so schnell nicht kommen....
wenn ich es mir aber so recht úberlege, könnte das aber doch tatsächlich das nächste grossprojekt bei elektron werden, wenn overbridge erstmal im kasten ist....
der ot verkauft sich sehr gut....
und macht da draussen den leuten die meisten kopfschmerzen....
und wenn die analog sachen erstmal in die rechner eingebunden werden können, wird der ruf nach sowas für den octatrack wohl unüberhörbar werden....
da bereits feststeht, das der ot so wie wir ihn kennen, da aber defintiv nicht mitkann, ist ein ot mk2 immer warscheinlicher....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
rz70
Forengott
Beiträge: 2248
Registriert: 26 Aug 2002 - 0:08
Logic Version: 10
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: elektron user....

Beitrag von rz70 »

teloy hat geschrieben:aber mit rytm oder a4 und overbridge, das ja nun endlich zum greifen nah scheint, ist die form der einbindung genau wie bei rolands aira sachen....
Da muss ich dich leider korrigieren. ;) Es ist bei Overbridge anders/besser gelöst. Bei den Aira Geräten musst du die mit deiner Hauptaudiokarte zusammen schließen (Audio, Midi Programm - Hauptgerät erstellen). D.h das du dieses neue Hauptgerät als Audiokarte dann in Logic verwenden musst und natürlich auch nur die Latenz einstellen kannst, die das schlechteste Gerät in der Kette kann.
Bei Overbridge geht es so wie beim TI. USB dran, AU öffnen und schon stehen dir alle Aus- und Eingänge zur Verfügung. Der Aira Weg ist Mist, weil du bei mehreren Geräten mehrere Soundkarten zusammenfassen musst und das kann nur Ärger geben. Daher auch der Mixer von denen.

Mit dem OT2 geb ich dir Recht. Vielleicht machen die auch was komplett anderes, aber ein OT2 mit der A4 Bedienung hätte schon was :mrgreen: Ein reiner Elektron Hardware Sequenzer wäre auch was richtig feines.

Gruß
Richard
WMKick :: EM Tippspiele zur Fussball EM 2020
iMac ::Logic X
Antworten