Kaufberatung Equipment

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
m-audio
Haudegen
Beiträge: 692
Registriert: 07 Dez 2006 - 16:36
Logic Version: 0

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von m-audio »

Ach Ja !

Frohe Weihnachten auch von mir !

:hm_santa:
05.12.2013 ich bin raus bei Logicuser !!!
Tranceformer
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 20 Dez 2008 - 11:26

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Tranceformer »

Guten Abend!

Es ist lange her seit ich das letzte Mal hier gewesen bin.
Mein Equipment habe ich ja bereits schon seit Januar 2009 und habe auch schon die ein oder anderen Instrumente und Funktionen ausprobiert.

Ich musste feststellen, dass ich wohl nicht um das Erlernen des Keyboard - bzw. Klavierspiels herumkommen werde.
Deshalb habe ich mir DER NEUE WEG ZUM KEYBOARDSPIEL von Axel Benthien gekauft und bin soweit sehr zufrieden damit, da alles recht gut erklärt wird.
Der Punkt ist jetzt nur der, dass mein Keyboard ein reines Midikeyboard ist und somit keine Begleitautomatik besitzt.
Deswegen kann ich natürlich Akkorde, wenn sie in der Notation vorkommen, nur stupide anschlagen, was aber im Gegensatz zur Begleitautomatik nicht sehr interessant klingt.
Es ist mir bewusst, dass ich nachträglich im Arrangement natürlich eine Spur für die Begleitung einrichten kann, aber was ist wenn ich das alles in einer Spur direkt live mit Begleitung einspielen können möchte?

Ein Arbeitskollege meinte nun, dass es für mein Vorhaben Trance/Hardtrance zu produzieren doch besser wäre, das Klavierspiel zu erlernen, da in dem Fall nicht nur Akkorde gegriffen, sondern mit der linken Hand eine richtige Bassbegleitung (meine damit die tieferen Töne) gespielt wird.
Dafür benötige ich dann keine Begleitautomatik.
Auch auf Grund meiner halbgewichteten Klaviatur wäre das seiner Meinung nach sinnvoller, da diese eher dem Klavier als dem Keyboard ähnelt.

Was haltet Ihr denn davon?

Vielen Dank im Voraus!

Lieben Gruß, ALEX :-)
imac 20" Intel Core 2 Duo 2,4 GHZ; 1 GB Arbeitsspeicher;
250 GB Festplatte; Logic Studio 8
Benutzeravatar
Icebreaker
Routinier
Beiträge: 461
Registriert: 18 Dez 2002 - 3:48
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Icebreaker »

Is eigentlich in letzter Zeit Fasching im Forum oder warum so viele Clowns hier ?
Aufnahmen bestätigen den Pegel !
Tranceformer
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 20 Dez 2008 - 11:26

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Tranceformer »

Gibt es hier vielleicht auch einen netten Menschen der mir weiterhelfen möchte?
imac 20" Intel Core 2 Duo 2,4 GHZ; 1 GB Arbeitsspeicher;
250 GB Festplatte; Logic Studio 8
Benutzeravatar
Icebreaker
Routinier
Beiträge: 461
Registriert: 18 Dez 2002 - 3:48
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Icebreaker »

Ich kann ganz nett sein, aber dann muss man auch sinnvolle Fragen stellen.

- du hast seit Januar 09 dein Equipment, und bis Mai 10 auch schon einige Instrumente und Funktionen ausprobiert, stellst nach 1 1/2 Jahren fest, nachdem du dir "DER NEUE WEG ZUM KEYBOARDSPIEL" von Axel Benthien gekauft hast, dass dein Keyboard, mit dem du Hardtrance produzieren möchtest, keine Begleitautomatik hat. Da du aber eine halbgewichtete Tastatur hast, möchtest du eh lieber mit der linken Hand eine Basslinie spielen und brauchst die Begleitautomatik eigentlich gar nicht... und nun willst du wissen, was man davon hält ?

Ich finde, ich habe deine Frage beantwortet...

Greetz nochmal
Aufnahmen bestätigen den Pegel !
Tranceformer
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 20 Dez 2008 - 11:26

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Tranceformer »

Ich wusste schon beim Kauf, dass mein Keyboard keine Begleitautomatik hat.
Die Keyboardschule habe ich noch nicht so lange wie LOGIC.
imac 20" Intel Core 2 Duo 2,4 GHZ; 1 GB Arbeitsspeicher;
250 GB Festplatte; Logic Studio 8
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
Beiträge: 6487
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Logic Version: 0
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von hugoderwolf »

Oh ker, mit dem Benthien hab ich mich auch versaut. Mit Hänschen Klein mit Begleitautomatik kannst du vielleicht Oma unterm Weihnachtsbaum 'nen Gefallen tun, aber ich glaub in Sachen Hardtrance bringt dich das nicht weiter.

Um Hardtrance zu produzieren musst du nicht super ein Instrument spielen können. Du musst wissen, wie Musik funktioniert, und da liefert dir das Klavier sicher ein besseres Verständnis als eine Begleitautomatik. Zudem stehen im Benthien ja noch nichtmal richtige Akkorde drin, sondern nur single finger chords (aus der die Tischhupe dann entsprechend Akkorde zusammenbaut).

Ich würd sagen, such dir 'nen Klavierlehrer, der dir ein paar Grundlagen im Klavierspiel beibringt und dir anschließend auch was zu Harmonielehre etc. vermitteln kann. Für so Schranzkram braucht man da ja nicht besonders viel von. ;)
Tranceformer
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 20 Dez 2008 - 11:26

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Tranceformer »

Erstmal möchte ich mich ganz herzlich für Deine Antwort bedanken.
Es gibt eben doch noch Leute die ernsthaft meine Frage beantworten wollen. :)

Nun, gewisse musikalische Zusammenhänge kann man durch das Spielen dieser Lieder schon erlernen, nur ist das Heft eben nicht für Keyboards ohne Begleitautomatik vorgesehen.
Das Heft 1 werde ich aber trotzdem durchspielen, ein Schaden kann es wohl nicht sein.
Dann muss ich eben die Akkorde einfach nur anschlagen oder ich lasse sie weg und spiele zur Übung nur die Melodie.
Bringt es mich denn beim Klavierspiel weiter wenn ich ein paar Akkorde greifen kann oder eher nicht?
hugoderwolf hat geschrieben:Zudem stehen im Benthien ja noch nichtmal richtige Akkorde drin, sondern nur single finger chords (aus der die Tischhupe dann entsprechend Akkorde zusammenbaut).
Also am Ende meines Heftes befindet sich eine Akkordtabelle, in der die kompletten Griffbilder aller darin vorkommenden Akkorde mit den entsprechenden Fingersätzen zu sehen sind.

In Bezug auf die Harmonielehre habe ich hier Kurs I und II durchgearbeitet und auch verstanden, nur leider habe ich mit der praktischen Anwendung meine Schwierigkeiten.
http://www.musicians-place.de/harmonielehre.html
Theorie alleine reicht eben nicht. :(

An Klavierunterricht habe ich auch schon öfter gedacht, nur muss ich in der Arbeit leider in Bezug auf Überstunden sehr flexibel sein und kann daher sehr schlecht planen.
Was hältst Du von Klavierschulen für das Selbststudium?
Wäre das ein alternativer Weg bzw. welche könntest Du empfehlen?

Schranz? :D Schranz ist doch meines Wissens Hardtechno und sowas höre ich nicht.
Meine Richtung wurde früher so von S.H.O.K.K., Flutlicht, Megara vs. DJ Lee, DJ Dean etc. (alter Tunnel Trance Force - Sound aus den Jahren 1999 - 2003) abgedeckt.
Leider ist diese Musik schon lange nicht mehr angesagt. :(
Vielleicht kommt auch daher mein Bestreben selbst kreativ zu werden.


Lieben Gruß, ALEX :)
imac 20" Intel Core 2 Duo 2,4 GHZ; 1 GB Arbeitsspeicher;
250 GB Festplatte; Logic Studio 8
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
Beiträge: 6487
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Logic Version: 0
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von hugoderwolf »

Selbststudium ist immer etwas schwierig, gerade am Anfang. Das Problem gerade bei sowas wie Harmonielehre und dem Verständnis für Musik im Allgemeinen. Und die Sachen die so frei im Internet verfügbar sind taugen i.d.R. überhaupt nichts. Da kriegt man zwar schön den ganzen Kram mit Quintenzirkel, Skalen etc. präsentiert, aber die entscheidende Frage wird nicht beantwortet: was soll der ganze Mist eigentlich bedeuten?

Bis da der Groschen fällt dauert es ein Bisschen. Helfen kann da ein guter Lehrer, bei dem man so lange nachbohren kann, bis er die richtigen Worte gefunden hat, dir was klarzumachen. Der andere Part ist konsequentes jahrelanges tüfteln und analysieren. Hör viel, schau rein, versuch rauszufinden wie und warum es funktioniert.

Das Dumme an Klavierschulen zum Selbststudium ist, dass die dir nicht auf die Finger hauen, wenn du Mist baust. ;)
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5392
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Clemens Erwe »

Erst mal ein paar "nichtoptimale" Vorschläge:

Hast Du schon die Piano-Lessons in Garageband angecheckt?
Das Heft 1 werde ich aber trotzdem durchspielen, ein Schaden kann es wohl nicht sein.
Dann muss ich eben die Akkorde einfach nur anschlagen oder ich lasse sie weg und spiele zur Übung nur die Melodie.
Bringt es mich denn beim Klavierspiel weiter wenn ich ein paar Akkorde greifen kann oder eher nicht?
Unbedingt mindestens die Akkorde anschlagen.
Eventuell (wenns zu langweilig wird) in Logic den Arpeggiator ausprobieren.

Also am Ende meines Heftes befindet sich eine Akkordtabelle, in der die kompletten Griffbilder aller darin vorkommenden Akkorde mit den entsprechenden Fingersätzen zu sehen sind.
Versuche die Akkorde auch mit Umkehrungen (siehe Dein Onlinekurs: Dreiklangsumkehrungen) zu spielen (evtl. auch mit Arpeggiator)

Und ein optimaler Vorschlag:
Such Dir einen flexiblen Lehrer. Nicht nur wegen der Rückmeldung die hugoderwolf anspricht ;), sondern weil Lernen prinzipiell ein interaktiver Vorgang ist. Nur ein Lehrer kann herausfinden, welches Stück Dir gefällt und dann erklären, was die Besonderheiten dieses Stücks sind um sie Dir als Techniken verfügbar zu machen.

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Tranceformer
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 20 Dez 2008 - 11:26

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von Tranceformer »

Das ist sicher richtig und ich bin gerade dabei mir einen Lehrer zu suchen.

Die Piano-Lessons kenne ich noch nicht.

Hier sind mal ein paar Beispiele in welche Richtung ich mich musikalisch bewegen möchte:

http://www.youtube.com/watch?v=BCe3y_6mfpA (ab 3:23)

http://www.youtube.com/watch?v=5MrKWQzdvJc (ab 1:50)

http://www.youtube.com/watch?v=IUY_ZvyhmP8 (ab 1:54)

Lieben Dank für Eure Tipps.

LG ALEX
Benutzeravatar
m-audio
Haudegen
Beiträge: 692
Registriert: 07 Dez 2006 - 16:36
Logic Version: 0

Re: Kaufberatung Equipment

Beitrag von m-audio »

Hardtrance, oder Handsup ist das doch ?!
Teloy würde es bestimmt Kirmes Techno nennen :wink:
Tranceformer hat geschrieben:Das ist sicher richtig und ich bin gerade dabei mir einen Lehrer zu suchen.
der ist bei dem Style sicher nicht nötig !

Warum guckst Du nicht mal hier: http://www.dancemidisamples.com/

Lad Dir mal dem Musikstil entsprechende Demos runter, oder kauf Dir welche.
Mit Midi Dateien lernt man gut wie div. Akkorde in verschiedenen Musikrichtuigen gespielt werden !



gruss oliver :wink:
05.12.2013 ich bin raus bei Logicuser !!!
Antworten