Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11855
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Stephan S » 05 Nov 2019 - 21:56

Ich sach ja, Falcon. Einer der einzigen der das als Plugin konsequent weitergeführt hat. Ich vermisse meinen E4 jedenfalls nicht mehr und muss mich deshalb auch nicht mehr über die miesen Filter ärgern die alle immer so gelobt hatten. Morphing- das war Plasting, höchstens.
Was ich dem EXS vorwerfe ist dass er mir die Lust am Samplen vermiest hat. Und dann kam Redmatica und hat alles erträglich gemacht. Ich hoffe nur dass Apple nicht UVI kauft...
‹(•¿•)›
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Geheimagent » 06 Nov 2019 - 14:57

@MFPhouse: Danke für die ausführlichen Antworten. Unter der Nostalgie und Liebe zu diesen Geräten ist mir auch klar diese Geräte zu verwenden.

@spocintosh: Der EXS24 MKII kann schon so lange Samples abspielen, doch 128 stimmig braucht man glaube ich eh nicht, es sei denn an spielt Akkorde mit 12 verschiedenen Tönen, in jeder Lage. Den EXS24 wollte ich hier nicht als den Stein der Weisen unter den Samplern loben, Je nach dem was man machen will, gibt es ja unterschiedliche Sampler, die hier ja auch genannt wurden, oder nicht genannt werden sollen.

@Stephan: Das hättest Du nicht sagen sollen, jetzt laufen bei Apple die Telefone heiß, und man schlachtet die Sparschweine um französisch Essen zu gehen.

Je nachdem was man in den EXS24 reinhaben will gibt es ja noch andere:
- Chicken System Sampler Tools
- Sample Robot
- Disco DSP Bliss
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5968
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Saxer » 06 Nov 2019 - 15:10

Geheimagent hat geschrieben:
06 Nov 2019 - 14:57
...doch 128 stimmig braucht man glaube ich eh nicht...
Doch, dauernd. Piano zB: wenn man einen Sound mit nur fünf Velocity-Layern hat, die überblendet werden, dann frisst ein vierstimmiger Akkord schon mal alleine 20 Stimmen. Linke Hand Bass dazu: 30 Stimmen. Pedal getreten und ein bisschen Plingpling oben drüber: Tilt!

Fünf Velocity Layer sind eher durchschnittlich. Und man hat ja eventuell auch gerne noch eine Fläche über'm Piano...

Anderes Beispiel: mit Hall gesampelte Spiccato-Strings. Dreistimmig Achntelnoten spielen reicht schon, dass nach einem Takt die Release-Zeiten gefressen werden.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Geheimagent » 07 Nov 2019 - 4:17

Saxer hat geschrieben:
06 Nov 2019 - 15:10
Geheimagent hat geschrieben:
06 Nov 2019 - 14:57
...doch 128 stimmig braucht man glaube ich eh nicht...
Doch, dauernd. Piano zB: wenn man einen Sound mit nur fünf Velocity-Layern hat, die überblendet werden, dann frisst ein vierstimmiger Akkord schon mal alleine 20 Stimmen. Linke Hand Bass dazu: 30 Stimmen. Pedal getreten und ein bisschen Plingpling oben drüber: Tilt!

Fünf Velocity Layer sind eher durchschnittlich. Und man hat ja eventuell auch gerne noch eine Fläche über'm Piano...

Anderes Beispiel: mit Hall gesampelte Spiccato-Strings. Dreistimmig Achntelnoten spielen reicht schon, dass nach einem Takt die Release-Zeiten gefressen werden.
Ich weiß was Du meinst, doch das habe ich nur bisher gehabt, wenn ich die Voices zu niedrig eingestellt hatte, die kann man ja auf 64 hochstellen, und wie viel tatsächlich genutzt werden, wird rechts davon angezeigt, das lag eigentlich immer dadrunter. Wenn man ein Glisando spielt tritt es wohl am ehesten auf. In jedem Fall gut, dass Du diesen Aspekt gepostet hast.
Da greife ich mal obgemachtes Beispiel auf, auf zwei Instanzen verteilen. - Nicht wirklich kompfortabel.
Und wir hatten ja auch schon mal das Thema, das zwei Schlaginstrumente, wovon eines beim Schlag in bei der Performance durch den Spieler mit der Spieltechnik verstimmt werden kann, das andere aber nicht, in einer Instanz des EXS24 nicht realisierbar ist.

Während ich im Studio mit Hardware-Samplern zusammen gearbeitet habe, waren andere für die Bedienung verantwortlich, damals war ich beieindruckt was dammit ging, bin allerdings auch schockiert, dass eigentlich viel mehr damit möglich war, wie ich hier lese, jedoch kein Grund mir ein schwergewichtiges Teil zuzulegen. Was der EXS24 nicht kann, können andere Softwaresampler, für mich ist er ein ToGo Sampler.
iZotope Iris 2 mit Trash 2 gibt es übrigens bei der Plugins Boutique gerade im Angebot $49 und bei jeder Bestellung Nectar Elements dazu.
Benutzeravatar
wonshu
Kaiser
Beiträge: 1268
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von wonshu » 07 Nov 2019 - 9:22

Ich glaube es ging hier in erster Linie darum, den Sampler als Sounddesign Werkzeug zu benutzen, anstatt als Abspielmaschine und dass dieser Aspekt in den modernen Samplern sehr weit in den Hintergrund gerückt ist.

Wäre ja möglicherweise eine Lücke für einen Entwickler... hint hint...
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5968
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Saxer » 07 Nov 2019 - 12:49

wonshu hat geschrieben:
07 Nov 2019 - 9:22
Wäre ja möglicherweise eine Lücke für einen Entwickler... hint hint...
Der UVI Falcon wurde schon mehrfach erwähnt... ansonsten hat man ja auch immer noch eine DAW, ZPlane, Soundtoys, Eventide, Omnisphere, Zynaptiq, PaulStretch und das ganze Geraffel. Das finde ich alles viel schneller, intuitiver und eleganter als Mini-Display und Plus-Minus-Druckschalter. Aber ich hab's sowieso nicht so mit der Gerätenostalgie.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
wonshu
Kaiser
Beiträge: 1268
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von wonshu » 07 Nov 2019 - 13:16

Äh... keiner will das Mini Display. Oder durch Menus durchsteppen. Keiner.

Darum geht's auch nicht. Es geht drum, dass man manche Features wieder haben möchte.

Klar, irgendwie kriegt man es immer hin, aber das, was im ersten Posting im Video war, würde ich mit den Mitteln, die ich hier habe nicht so schnell und auf die Art und mit dem klanglichen Ergebnis (!) realisieren können.

Best,
Hans
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Geheimagent » 08 Nov 2019 - 3:27

Saxer hat geschrieben:
07 Nov 2019 - 12:49
wonshu hat geschrieben:
07 Nov 2019 - 9:22
Wäre ja möglicherweise eine Lücke für einen Entwickler... hint hint...
Der UVI Falcon wurde schon mehrfach erwähnt... ansonsten hat man ja auch immer noch eine DAW, ZPlane, Soundtoys, Eventide, Omnisphere, Zynaptiq, PaulStretch und das ganze Geraffel. Das finde ich alles viel schneller, intuitiver und eleganter als Mini-Display und Plus-Minus-Druckschalter. Aber ich hab's sowieso nicht so mit der Gerätenostalgie.
Wir haben das, weil wir unser Geld nicht nostalgischer Hardware stecken, in die wir bis über beide Ohren verliebt sind. Und wir sind gewohnt so zu arbeiten.
wonshu hat geschrieben:
07 Nov 2019 - 13:16
Klar, irgendwie kriegt man es immer hin, aber das, was im ersten Posting im Video war, würde ich mit den Mitteln, die ich hier habe nicht so schnell und auf die Art und mit dem klanglichen Ergebnis (!) realisieren können.
Erst mal aus der DAW raus, dann in den Sampler rein, und dann wieder zurück, da fehlt mir die Geduld. Wenn ich in der Box bin, dann bin ich da drin, und da geht es dann nicht noch mal raus.
Man braucht viel Liebe zu solchen Geräten, um die heute noch zu nutzen. Das ist auch eine Qualität, und schafft vielleicht ein Stück Eigenständigkeit.

Dass ich irgendeinen Weg wähle heißt ja nicht, dass dieser allgemein gültig ist, genausowenig wie andere Wege.
Benutzeravatar
wonshu
Kaiser
Beiträge: 1268
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von wonshu » 08 Nov 2019 - 6:51

Geheimagent hat geschrieben:
08 Nov 2019 - 3:27
Erst mal aus der DAW raus, dann in den Sampler rein, und dann wieder zurück, da fehlt mir die Geduld. Wenn ich in der Box bin, dann bin ich da drin, und da geht es dann nicht noch mal raus.
Man braucht viel Liebe zu solchen Geräten, um die heute noch zu nutzen. Das ist auch eine Qualität, und schafft vielleicht ein Stück Eigenständigkeit.

Dass ich irgendeinen Weg wähle heißt ja nicht, dass dieser allgemein gültig ist, genausowenig wie andere Wege.
Yep, ich bin auch ausschließlich in der Box und kann es mir gar nicht erlauben, anders zu produzieren. Muss ja jedes Element mehrmals anfassen und anpassen können, wie das halt so ist in meinem Bereich.

Ich hätte gerne, dass wir Features, die schon vor 30 Jahren erfunden wurden endlich auch In-The-Box haben! Darum geht's doch.

Leider hat der UVI keine Demoversion, sonst würde ich mir den gerne mal anschauen, aber knapp 400 Tacken für "lass mal sehen was der so kann" ist mir etwas zu riskant.
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11855
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Stephan S » 08 Nov 2019 - 11:37

Ich halte den UVI für den besten Software Synth den es gibt. Period. Er wird übrigens regelmäßig günstiger angeboten und du kannst die USt behalten.
Ich habe 220€ inklusive der 5 Libs bezahlt. Der Support ist auch erstklassig. Schreib die an, ich bin sicher dass die dir etwas zum Testen anbieten können.

Ansonsten nimm Mainstage, falls du übersehen hast dass du hier die gefragten EXS Funktionen dabei hast.
‹(•¿•)›
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Crossfade Loops im Sampler...where art thou ?

Beitrag von Geheimagent » 08 Nov 2019 - 19:14

wonshu hat geschrieben:
08 Nov 2019 - 6:51
Geheimagent hat geschrieben:
08 Nov 2019 - 3:27
Erst mal aus der DAW raus, dann in den Sampler rein, und dann wieder zurück, da fehlt mir die Geduld. Wenn ich in der Box bin, dann bin ich da drin, und da geht es dann nicht noch mal raus.
Man braucht viel Liebe zu solchen Geräten, um die heute noch zu nutzen. Das ist auch eine Qualität, und schafft vielleicht ein Stück Eigenständigkeit.

Dass ich irgendeinen Weg wähle heißt ja nicht, dass dieser allgemein gültig ist, genausowenig wie andere Wege.
Yep, ich bin auch ausschließlich in der Box und kann es mir gar nicht erlauben, anders zu produzieren. Muss ja jedes Element mehrmals anfassen und anpassen können, wie das halt so ist in meinem Bereich.

Ich hätte gerne, dass wir Features, die schon vor 30 Jahren erfunden wurden endlich auch In-The-Box haben! Darum geht's doch.

Leider hat der UVI keine Demoversion, sonst würde ich mir den gerne mal anschauen, aber knapp 400 Tacken für "lass mal sehen was der so kann" ist mir etwas zu riskant.
Wenn man Pro Tools und das Plugin Bundle für ein Jahr hat, dann hat man den drin, allerdings auf Pro Tools beschränkt. Ich hatte den Ende des letzten Jahres damit relativ kurz ausprobieren können, die mitgelieferten Sounds waren so beeindruckend,dass ich in der kurzen Zeit leider nicht dazu kam, mich da mit der Technik zu beschäftigen.
Antworten