Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Instrumente/ Instrumentenkunde, Arrangement/Songwriting, Musik Wissenschaft & Geschichte

Moderatoren: hugoderwolf, Mods

ckrohm
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 10 Apr 2007 - 21:48
Logic Version: 0
Wohnort: Dortmund

Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von ckrohm »

Hallo,

ab wenn redet man eigentlich von einem Plagiat? Was ist bei der Songschreibung heutzutage eigentlich erlaubt und was nicht? Mich würde es interessieren, wenn man Grundlagen von einem Song eines anderen Künstlers für einen neuen Song nutzt...

Mein Beispiel wäre folgendes:
Ich nehme ein Midi File, der einen bekannten Song covert, in dem Drums, Bassline, Gitarren und Gesangsmelodie 1 zu 1 eins kopiert sind.

Jetzt mach ich folgendes:

1. Ich belasse die Drums zu 100% so wie sie im Original auch sind.
2. Die Art, wie der Bass gespielt wird, wird ebenfalls so im Original Song belassen, allerdings ändere ich die Akkordfolge so, daß diese nichts mit dem Originaltitel zu tun hat.
3. Gitarrenakkorde ändern sich wie in 2. entsprechend, allerdings wird auch die Spielweise so verändert, daß diese nichts mehr mit dem Original zu tun hat.
4. Die Gesangsmelodie wird neu komponiert und hat nichts mehr mit dem Original zu tun, also völlig eigenständig (inkl. Liedtext).

Alternativ:
1. b) wie oben in 1.)
2. b) Die Art, wie der Bass gespielt wird, wird wie im Original belassen, ich ändere auch hier einen großteils der Akkordfolge, aber für 10 - 15 Sek. wird mitten im Song die Originalfolge genutzt, danach wieder zurück zur eigenen Folge....
3. b) bezüglich der Akkorde wie in 2. b), Spielweise wie in 3.)
4. b) Gesang bleibt eigenständig wie in 4.


Was darf man hier entsprechend?
Die Punkte 4 und 4b, da bin ich mir sicher, sind ja wohl safe. Punkt 3 sicher auch...

Bei allen anderen Punkten bin ich mir nicht 100% sicher, ob man dann von einem Plagiat sprechen könnte oder einfach von Ähnlichkeiten in der Spielweise spricht... :?:

Letzendlich ist der Hintergrund der, daß ich gerne die Drums und Bassline eines Songs als Basis für einen neuen Song nutzen möchte ohne Melodie oder Akkordfolge zu kopieren...

Safe oder nicht safe? Das ist hier die Frage...

Greets

Chris
Macbook Intel Duo 2.0 GHz, iMac Intel Duo 2.0 GHz, Edirol FA-101, Neumann TLM 103, Logic 8.0.2 Studio, Logic Express 7.2.3, Addictive Drums, Melodyne 1.8, Vox AC30 Amplug, Vox AC15CC
http://www.myspace.com/chriskrohm
http://www.lastfm.de/music/Chris+Krohm
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5385
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von teloy »

...safe....

die rechte an einer aufnahme fallen in deinem fall ja komplett weg und die urheberrechter sind beschränkt auf text, melodie und haupt begleitung, chords....

der basslauf und der rhythmus sind auf dem papier nicht schützbar.....

du kannst hier also nichts falsch machen....wenn das orginal schema läuft, mit orginal chords solltest du jedoch sicherstellen das wirklich eine eigene lead line drüberläuft...

rechtlich kann dir so keiner was...du wärst überrascht wer nicht alles so arbeitet...wenn´s zu offensichtlich ist rümpfen viele jedoch die nasen und sortieren dich in die ritze...dein feingefühl, deine entscheidung.....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
ckrohm
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 10 Apr 2007 - 21:48
Logic Version: 0
Wohnort: Dortmund

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von ckrohm »

So ähnlich dachte ich mir das auch, danke!
Macbook Intel Duo 2.0 GHz, iMac Intel Duo 2.0 GHz, Edirol FA-101, Neumann TLM 103, Logic 8.0.2 Studio, Logic Express 7.2.3, Addictive Drums, Melodyne 1.8, Vox AC30 Amplug, Vox AC15CC
http://www.myspace.com/chriskrohm
http://www.lastfm.de/music/Chris+Krohm
floyy
Doppel-As
Beiträge: 119
Registriert: 31 Mai 2007 - 17:09

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von floyy »

Eigentlich musst du nicht mal die Akkordfolge ändern. Denn diese sind auch nicht schützbar (Wie viele tausend Songs basieren auf Kadenzen wie I-VI-IV-V oder sonstigen). Empfehlen kann ich das Buch Praxishandbuch Musikrecht von H-J. Homann, liest sich gut.
Benutzeravatar
Alex Pardini
Routinier
Beiträge: 390
Registriert: 14 Okt 2004 - 17:45
Logic Version: 0
Wohnort: Solothurn - Switzerland - Europe - Mother Earth
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von Alex Pardini »

Ändern müsstest du vielleicht einzig und alleine deine Einstellung zum Musik machen. :twisted: :mrgreen: ;)


Cheers
InvisibleMan
Schnuddi
Eroberer
Beiträge: 64
Registriert: 30 Mai 2006 - 8:33
Logic Version: 0

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von Schnuddi »

Was ist denn nun aber erlaubt?
z.B. Frage: 4 Takte einer Melodie sind zufällig im Rhythmus identisch aber nicht ein einziger Ton? Wie sieht es da aus. Ist ein Rhythmus geschützt?
Wie ist es mit Worten. Es gibt Worte und Sprüche, die sehr oft immer wieder in Musik vorkommen. Kann man dennoch solch einen einzelnen Satz oder eine Zeile einer Strophe wieder verwenden?
Mein System: Mac,32 GB RAM, OS Mojave 10.14, Logic ProX 10.15, NVIDIA Gwforce G5710, System-und Speicherplatte SSD,Audient i22,M-Audio Midisport 2x2
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5385
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von teloy »

...als erstes....genauer durchlesen...alles schon beantwortet....

und allgemeingültige ausdrücke oder formulierungen sind natürlich so für sich auch nicht schützbar...erst im werkverbund ist das ein geschütztes werk....eine zeile wird niemand rechtlich monieren....aber du schreist der welt dann halt auch selbst für den letzten ar*** erkennbar engegen, das du ein mieser RIPP OFF bist der selber nichts zustande bringt....und sowas wird gott sei dank auch heute noch früher oder später immer abgestraft...und wenn einmal auch nur ansatzweise klar geworden ist das du NICHTS eigenes hast behandeln und bewerten sie dich auch wie NICHTS....da gibts dann keinen weg zurück...
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
4tuner
Routinier
Beiträge: 414
Registriert: 19 Mär 2003 - 10:49
Logic Version: 0
Wohnort: scharans / GR / CH
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von 4tuner »

Schnuddi hat geschrieben:Was ist denn nun aber erlaubt?
z.B. Frage: 4 Takte einer Melodie sind zufällig im Rhythmus identisch aber nicht ein einziger Ton? Wie sieht es da aus. Ist ein Rhythmus geschützt?
es ist nichts erlaubt! es ist alles erlaubt! 8O :mrgreen:

wenn ich finde, dass du mein lied geklaut hast, dann klage ich dich ein. das ist alles!
nur wer sich ändert, bleibt sich treu (w.biermann)

laptop, logic x, miks, lautsprecher, und so weiter.
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5385
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von teloy »

....im zweifelsfall empfiehlt sich grundsätzlich dann noch eine EHRLICHE COVERVERSION....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
hyp408
Routinier
Beiträge: 369
Registriert: 30 Sep 2004 - 9:36
Logic Version: 0
Wohnort: 48°51´Nord; 10°30´ Ost

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von hyp408 »

Du kannst mit der Methode auch mehrfacher Millionär werden, und dann kannst Du Dich von dem ein oder anderen Gutmenschen hier im chatt kreuzweise am A ....

Gruss
Hyp
Siemens Scenic PC, 2,6 Ghz, 1,5 GB RAM, XP Prof., RME HDSP 9632, M-Audio USB Keyboard, Logic 5.5.1, Wavelab. Jede Menge Saiten - Fostex VF 160 - Preamp ART MP GOLD, Abhöre Yamaha HS80, Edirol M15, Brauner Phanthera, AKG C 1000
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5385
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von teloy »

....jep, wenn du dich nicht selber in die erste reihe stellst und andere die faxen dazu machen...klingt das nach nem guten plan... :wink:
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
Solarzelle
Routinier
Beiträge: 279
Registriert: 25 Feb 2005 - 15:37
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von Solarzelle »

hyp408 hat geschrieben:Du kannst mit der Methode auch mehrfacher Millionär werden, und dann kannst Du Dich von dem ein oder anderen Gutmenschen hier im chatt kreuzweise am A ...

Gruss
Hyp
...rsch lecken lassen. lass es raus, das befreit :D

Die moralischen Kriterien anderer würden mich in diesem Fall grundsätzlich nicht interessieren, da bin ich Pragmatiker. Es ist eher eine Frage der Einstellung zu sich selbst.

Man kann z.B. mit aufgewärmten Schlagernummern und viel Glück der King von Ibiza werden, so weit so gut. Es ist halt die Frage ob man das als erstrebenswertes Ziel betrachtet und ob man seine Identität dafür aufgeben will. Eine Frage, die jeder nur für sich selbst beantworten kann. *achselzuck*
Benutzeravatar
4tuner
Routinier
Beiträge: 414
Registriert: 19 Mär 2003 - 10:49
Logic Version: 0
Wohnort: scharans / GR / CH
Kontaktdaten:

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von 4tuner »

also, meine lieben :hm_angel:

ich denke, der folgende link trägt sehr viel zum verständnis "plagiat???" bei 8)

http://www.youtube.com/watch?v=qHBVnMf2t7w
nur wer sich ändert, bleibt sich treu (w.biermann)

laptop, logic x, miks, lautsprecher, und so weiter.
Benutzeravatar
Solarzelle
Routinier
Beiträge: 279
Registriert: 25 Feb 2005 - 15:37
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von Solarzelle »

4tuner hat geschrieben:also, meine lieben :hm_angel:
Psst Vorsicht, dass ist die Logicusergang, und die versteht keinen Spaß 8) :hm_angel:

Cooler Link!
Schnuddi
Eroberer
Beiträge: 64
Registriert: 30 Mai 2006 - 8:33
Logic Version: 0

Re: Musik Plagiate beim Songschreiben? Help needed!

Beitrag von Schnuddi »

Ich wäre froh, wenn`s hier auch mal einen hilfreichen Beitrag geben würde, der auch im Inhalt auf meine konkrete Frage eingeht.
Mein System: Mac,32 GB RAM, OS Mojave 10.14, Logic ProX 10.15, NVIDIA Gwforce G5710, System-und Speicherplatte SSD,Audient i22,M-Audio Midisport 2x2
Antworten