Logic 7 und Melodyne (mehrere Stimmen)

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
GRUV
Tripel-As
Beiträge: 248
Registriert: 03 Aug 2005 - 10:00
Logic Version: 8

Logic 7 und Melodyne (mehrere Stimmen)

Beitrag von GRUV »

Hallo,

ich habe in Logic 7 eine Gesangsspur, die ich in Melodyne per Bridge rüberlade und bearbeite. Alles klar soweit. In Logic ist nur diese eine Audiospur vorhanden. In Melodyne sind 4 Spuren offen, aber nur die erste wird benützt.

So, jetzt bearbeite ich die Spur indem ich in Melodyne eine 2. Stimme auf Spur 2 erzeuge. Muss ich jetzt in Logic auch eine 2. Audiospur erzeugen, beidar die Bridge als Insert eingebunden und Spur 2 als Playback ausgewählt ist?

Gruß
GRUV

P.S.: zum Thema Intel: Never touch a running system
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Beitrag von metalfish »

Ja. Die Bridge muss ja im ersten Insert stecken, und den gibts eben in jeder Spur nur einmal :wink:
Spaß beiseite: Pro Spur Melodyne eine Spur Logic bei Verwendung der Bridge. Mit Rewire ist das ja nicht anders.
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
GRUV
Tripel-As
Beiträge: 248
Registriert: 03 Aug 2005 - 10:00
Logic Version: 8

Beitrag von GRUV »

Jo,

jetzt hab ich eine 2 Spur in Melodyne, die ich in Logic auch unter spur 2 mit Playback usw. verknüpft habe. Ich sehe aber on Logic keine Wellenform, is klar.

Kann mann aus Gründen der besseren Orientierung aber so machen, dass man die Region auch in der Spur 2 in Logic sieht?

Gruß
GRUV

P.S.: zum Thema Intel: Never leave a winning team
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Beitrag von metalfish »

Nur durch bouncen. Aber an sich ist das ja so gedacht, das du das Audio das du auf der Spur hast über die Bridge nach Melodyne schickst, und die bearbeitete Version durch die Bridge zurück an Logic schickst. So hast du ja dann deine Wellenformanzeige: Das "orginal" liegt ja auch entsprechender Spur. Also einfach in Logic auch die Region der ersten Spur kopieren auf Spur 2... identisch zu dem was du in Melodyne ja gemacht hast.
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
Klangfaktur
Tripel-As
Beiträge: 190
Registriert: 17 Jan 2003 - 2:08
Logic Version: 0
Wohnort: Zürich / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Klangfaktur »

Ich hab mit der Melodyne-Bridge fast nur Probleme und brauche sie drum nur noch zum Rausspielen der Tracks nach Melodyne. Ab da arbeite ich mit Rewire. Auch von Celemony wird die Bridge im Zusammenhang mit Logic nur bedingt empfohlen, aber offenbar liegt da das Problem in einer unvollständigen Definition der AU-Schnittstelle, was von Apple behoben werden müsste... Hat zwar nicht direkt was mit dem Thema zu tun, aber vielleicht interessiert's doch jemanden :-)
Gruss Kriz
http://www.klangfaktur.ch
LAP 7/8, Mac Pro 8Core, RME MADI, Apogee, MacBookPro 2.4GHz/4GB
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Beitrag von metalfish »

Mit Version 3 ist die Bridge wohl wesentlich stabiler, die wurde da auch deftig überarbeitet. Einziges Problem das mir bekannt ist, ist das man in Melodyne derzeit nicht Logic starten kann mit dem Playbutton...
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7639
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tim »

Ich muß mich mal kurz einmischen ;-)

Habe mein Melodyne 3 erst einige Tage und noch nie mit der bridge gearbeitet.

Nur für mein Verständnis:
Ich übertrage die Audio Spur über die Bridge in Melodyne.
Dort bearbeite ich sie und schicke sie zurück an Logic.
Angenommen die Spur ist nun so wie ich sie haben möchte, kann ich hinterher die Bridge wieder rausschmeißen, richtig?
• iMac i5 (2019) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Beitrag von metalfish »

Ich glaub... nö.

1. Du schaltest in der Bridge auf üb ertragen und nimmst quasi mit Melodyne deine Audiospur auf.

2. Du schaltest die Bridge um. Jetzt speist quasi die Bridge bzw Melodyne über die Bridge deine Spur, nicht mehr das eigentliche Audio der Audiospur. Nimmst du deine Bridge raus, hörst du wieder das Orginal. Willst du die bearbeitete haben, entweder Spur freezen, oder Bouncen.
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Benutzeravatar
Klangfaktur
Tripel-As
Beiträge: 190
Registriert: 17 Jan 2003 - 2:08
Logic Version: 0
Wohnort: Zürich / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Klangfaktur »

Genau...
Ich hab Melodyne 3. Da ich häufig 8 Spuren gleichzeitig bearbeite (Bläsersätze), bin ich laufend zwischen Play- und Transfermodus am umschalten. Melodyne wechselt aber ziemlich willkürlich von sich aus vom Transfer in den Playmodus, sodass man dauernd am kontrollieren ist, ob jetzt alle Spuren den richtigen Zustand haben - und selbst wenn sie im PlugIn den richtigen anzeigen, heisst das noch lange nicht, dass das auch der Zustand ist, in dem sie sich grad befinden. Hab schon ein paarmal meine ganzen Korrekturen ein zweites Mal durchgeführt, weil ich unbeabsichtigt eine Spur wieder überspielt habe. Über Rewire funktioniert, wie oben erwähnt, die Kopplung der Transporteinstellungen beider Programme, was für sinnvolles Abhören beim Editieren ein absolutes Muss ist. Ausserdem kann ich da sicher sein, dass nichts überspielt wird und dann gibt's gleich noch einen 3. Vorteil: wenn man in Melodyne eine Phrase hinten oder vorne kürzt (weil man zu lang ausgehalten oder zu früh gespielt hat), ist es mit der Bridge durchaus möglich, dass noch ein Stückchen vom Originalfile hörbar ist, bevor umgeschaltet wird (ist ja auch logisch, aber sehr unpraktisch). Das kann man mit Rewire alles umgehen. Insgesamt macht Melodyne 3 aber einen bedeutend stabileren Eindruck, viele Details sind verbessert (andere verschlimmbessert) worden und ich bin grundsätzlich sehr, sehr begeistert von den Möglichkeiten (nur dass das auch noch gesagt sei)...
http://www.klangfaktur.ch
LAP 7/8, Mac Pro 8Core, RME MADI, Apogee, MacBookPro 2.4GHz/4GB
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Hi Klangfaktur, mir geht´s wie Dir

Beitrag von ualter »

Gleiches Problem mit der Bridge, deshalb möchte ich es auch über rewire
versuchen.Kannst du vielleicht kurz erklären, wie man am einfachsten auf rewire umstellt?
Danke im Voraus
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Klangfaktur
Tripel-As
Beiträge: 190
Registriert: 17 Jan 2003 - 2:08
Logic Version: 0
Wohnort: Zürich / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Klangfaktur »

In Melodyne wählst Du im Mixer als Ausgange für die Kanäle nicht die Summe sondern Ausgang 1, 2, 3 etc.
In Logic erzeugst Du im Environment soviele Audio Objekte, wie Du Kanäle übertragen willst, dann definierst Du sie aber nicht als Audio Tracks, sondern als Rewire Kanäle (findest Du im selben Menu) mit den Eingängen 1, 2 etc.
Wenn Du nun Melodyne startest, musst Du als Verbindung zur Hostsoftware nicht Bridge sondern Rewire wählen, dann kommen die Signale beim Abspielen auf den eben definierten Kanälen in Logic rein, wo Du sie audiomässig wie gewohnt bearbeiten kannst (PlugIns, Routing).
http://www.klangfaktur.ch
LAP 7/8, Mac Pro 8Core, RME MADI, Apogee, MacBookPro 2.4GHz/4GB
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Beitrag von ualter »

Jou...so ist das eine tolle Sache, wow.

Danke Dir herzlich.

P.S.
Kann ich jedem nur empfehlen ;-))
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Cpt. Spaulding
Doppel-As
Beiträge: 122
Registriert: 13 Dez 2004 - 11:13
Logic Version: 0
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Cpt. Spaulding »

Klangfaktur hat geschrieben:In Melodyne wählst Du im Mixer als Ausgange für die Kanäle nicht die Summe sondern Ausgang 1, 2, 3 etc.
In Logic erzeugst Du im Environment soviele Audio Objekte, wie Du Kanäle übertragen willst, dann definierst Du sie aber nicht als Audio Tracks, sondern als Rewire Kanäle (findest Du im selben Menu) mit den Eingängen 1, 2 etc.
Wenn Du nun Melodyne startest, musst Du als Verbindung zur Hostsoftware nicht Bridge sondern Rewire wählen, dann kommen die Signale beim Abspielen auf den eben definierten Kanälen in Logic rein, wo Du sie audiomässig wie gewohnt bearbeiten kannst (PlugIns, Routing).
Ich benutze auch die Bridge. Ist beim Editieren schon lästig, wenn Logic immer laufen muss, damit man die Änderungen in Melodyne gleich hört...

Wenn Du von Ausgängen von 1, 2, 3.... redest, handelt es sich um Mono-Spuren oder gilt das auch für Melodyne-Stereo-Spuren? Bestimmt nicht, oder?!
Hab' noch nie ge-rewired :wink:
G4 • OS X.4.11 • LA Express 7.2.3 • DualCore PC • Sonar 7 • RME Multiface + HDSP PCI • JV 1080 • PoCo PCI MkI + Oxford PlugIns + Virus • Melodyne 3.2 SE • NI Komplete 2 • Ableton Live Lite 6
Benutzeravatar
Klangfaktur
Tripel-As
Beiträge: 190
Registriert: 17 Jan 2003 - 2:08
Logic Version: 0
Wohnort: Zürich / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Klangfaktur »

müsste ich mal ausprobieren, mixen tu ich nicht in melodyne, drum hab ich eigentlich immer monospuren...
http://www.klangfaktur.ch
LAP 7/8, Mac Pro 8Core, RME MADI, Apogee, MacBookPro 2.4GHz/4GB
Benutzeravatar
Cpt. Spaulding
Doppel-As
Beiträge: 122
Registriert: 13 Dez 2004 - 11:13
Logic Version: 0
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Cpt. Spaulding »

Klangfaktur hat geschrieben:müsste ich mal ausprobieren, mixen tu ich nicht in melodyne, drum hab ich eigentlich immer monospuren...
Mixen tue ich in Melodyne auch nicht, nur verbiege ich auch Stereofiles
Ich geh' gleich ins Studio. Werde es dann mal selbst ausprobieren....
Musst nicht extra! :oops:
G4 • OS X.4.11 • LA Express 7.2.3 • DualCore PC • Sonar 7 • RME Multiface + HDSP PCI • JV 1080 • PoCo PCI MkI + Oxford PlugIns + Virus • Melodyne 3.2 SE • NI Komplete 2 • Ableton Live Lite 6
Antworten