hall auf gesagsstimme während aufnahme

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Antworten
hitkueche
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2005 - 18:45

hall auf gesagsstimme während aufnahme

Beitrag von hitkueche »

hallo leute

vielleicht kann mir jemnad helfen..arbeite noch nicht lange mit logic 7. hatte letzte woche eine aufnahme und der interpret wollte auf seine stime einen hall..via insert alles gemacht so wie es sich gehört..jedoch kam kein hall...der hall war nur bei der wiedergabe zu hören?
wer weiss da bescheid..sicher ist es nur ein kleiner haken oder knopf...;-)

merci für die infos
Benutzeravatar
ElBingo
Routinier
Beiträge: 471
Registriert: 25 Nov 2003 - 17:36
Logic Version: 10
Wohnort: Lüneburg

Re: hall auf gesagsstimme während aufnahme

Beitrag von ElBingo »

direkt insertieren im kanalzug ist ja auch richtig, wenn du ihn nur wärend der wiedergabe hören willst. :wink: wenn du ihn aufnehmen möchtest, kannst du auch mit nem input kanalzug arbeiten.
iMac Pro 8-Core, SSL Nucleus, 2xMackie HUI, Genelec 8320+7040 APM, Apollo Twin MKII Quad, Clarity M, TB03, TR09, TR08, SH01A, MB33, ADA8200, Unitor8 MK2, Logic Pro X, Cubase Pro10, Nexus2, Omnisphere2, Waves, FabFilter, Serum, Kickstart2, Pioneer DDJ-RZX
jammedia
König
Beiträge: 936
Registriert: 16 Jun 2005 - 10:32
Logic Version: 0
Wohnort: Lübeck

Re: hall auf gesagsstimme während aufnahme

Beitrag von jammedia »

hitkueche hat geschrieben:hallo leute

vielleicht kann mir jemnad helfen..arbeite noch nicht lange mit logic 7. hatte letzte woche eine aufnahme und der interpret wollte auf seine stime einen hall..via insert alles gemacht so wie es sich gehört..jedoch kam kein hall...der hall war nur bei der wiedergabe zu hören?
wer weiss da bescheid..sicher ist es nur ein kleiner haken oder knopf...;-)

merci für die infos
Der Hall müßte so aber eigentlich auch während der Aufanahme zu hören sein. Hast du Softwaremonitoring aktiviert?
berncitty
Tripel-As
Beiträge: 197
Registriert: 08 Jun 2004 - 14:16
Logic Version: 0

Beitrag von berncitty »

direkt insertieren im kanalzug ist ja auch richtig, wenn du ihn nur wärend der wiedergabe hören willst. wenn du ihn aufnehmen möchtest, kannst du auch mit nem input kanalzug arbeiten
stimmt so nicht, er sollte zu hören sein wenn er per insert eingeschlauft ist. (mit aktiviertem software-monitoring)

Hall aufnehmen würde ich ihn nicht empfehlen, ist im nachhinein recht unflexibel...
Benutzeravatar
ElBingo
Routinier
Beiträge: 471
Registriert: 25 Nov 2003 - 17:36
Logic Version: 10
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von ElBingo »

berncitty hat geschrieben: stimmt so nicht, er sollte zu hören sein wenn er per insert eingeschlauft ist. (mit aktiviertem software-monitoring)
.
das meinte ich ja auch.. hätte evtl. auf das " NUR " im satz verzichten sollen :wink:
iMac Pro 8-Core, SSL Nucleus, 2xMackie HUI, Genelec 8320+7040 APM, Apollo Twin MKII Quad, Clarity M, TB03, TR09, TR08, SH01A, MB33, ADA8200, Unitor8 MK2, Logic Pro X, Cubase Pro10, Nexus2, Omnisphere2, Waves, FabFilter, Serum, Kickstart2, Pioneer DDJ-RZX
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Hall währen Aufnahme

Beitrag von ualter »

Mit Verlaub, das ist ganz einfach:
Vorraussetzungen;
Du hast einen Audiokanal über den du aufnimmst.
(Einstellung Input in diesem Kanal z.B. input 1)
Den Hall hast du in einer Subgruppe geinserted und steuerst ihn über
einen "send" an.
Zusätzlich zu deinem Audiokanal brauchst du jetzt noch einen
"Auxkanal"
Als input stellst du auch wieder den gleichen (input1) ein.
So jetzt stellst du den Vol.Fader auf 0 .
Den send für den Hall stellst du hier auf "prefader"!
Wenn du jetzt den send aufdrehst, regelst du den Hall nur für´s
Aufnehmen, ohne das der Hall jedoch aufgenommen wird.

Beim Abhören des Aufgenommenen ist wieder der send der
normalen Audiospur zuständig.

Damit bist du sehr flexibel.

Hoffe geholfen zu haben...ualter
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3344
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von putte »

.. sehr leicht geht es auch indem man den hall ganz einfach auf einen bus legt, und diesen dann per send-regler im audioaufnahmekanal nutzt.

putte
Benutzeravatar
Mikinho
Kaiser
Beiträge: 1139
Registriert: 20 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 10
Wohnort: Enzkreis
Kontaktdaten:

Beitrag von Mikinho »

...bin ich der einzige, der so was ausschliesslich extern macht?

Ich hatte bisher noch keinen Musiker, der mit den Latenzen klar kam. Die spielen und singen zwar schön, aber die timings waren immer besser, wenn sowohl monitoring als auch eventuelle FX ganz herkömmlich über externes Mischpult und Hardware Hall realisiert wird.

Ausserdem läuft der Rechner "runder" bzw. kommt nicht so schnell an die CPU Kante... Ein gscheiter Echtzeithall will ja doch ganz schön Saft haben...

Greets
Mike
Hart: Mac Pro 12x 3.33, MBP 2.2 i7, MotU PCI-424, Virus TI, Avid Artist Mix; Akai MPC Ren+Advance49
Weich: OSX 10.14.6; Logic ProX, Melodyne 4, Komplete 11U, VG 2, Traktor Pro 2, Ableton Live 7, Waves Mercury..., Sonnox 7pack, Soundtoys uvm
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3344
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von putte »

.. hmm, ich sehe da gar keine probleme. (bzw. hier treten keine auf.)

ich habe im autoload schon einen spacedesigner in bus 1, und das ist erstmal mein start-hall für alle gesänge.
meistens stecke ich dann noch den plate 140 hall (uad-1) in bus 2.

mit beiden lässt es sich hier wunderbar aufnehmen, nutze ich die busse über die sends der aufnahmekanäle.
ich mag es nicht ohne etwas hall aufzunehmen, deshalb gebe ich immer einen schuss dazu wenn ich aufnehme. (der hall wird dabei natürlich nicht mitaufgenommen.)

also mit latenzen habe ich bei diesem verfahren nicht zu kämpfen, zumindest nicht für meinen geschmack ..

putte
Antworten