Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40 Min.

Fragen zu Apples Garage Band

Moderator: Mods

Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6770
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 0
Wohnort: Wien

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von alexander » 19 Aug 2009 - 18:18

das problem mit dem sync oder auch einen system overload kannst du mit logic jederzeit kriegen. selbst wenn keine oder praktisch keine prozessorlast anliegt. deshalb ist es als live recording maschine auch nach wie vor nicht wirklich geeignet. ich hab in dem club wo ich gearbeitet habe ein paar jahre lang mit logic mitgeschnitten, und ja, es gab gigs da stieg das programm aus. leider. ist ein alter kritikpunkt an der logic audio engine dass die sich nach den mondphasen richtet mit overload messages, jedenfalls mehr als nach der prozessorlast.
iMac 27"/2,93GHz i7/24GB/10.13, Logic Pro X, Studio One 3, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
baker
Routinier
Beiträge: 379
Registriert: 26 Nov 2007 - 16:17

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von baker » 19 Aug 2009 - 18:54

...der vollständigkeit halber hab ich noch mal geforscht und folgende info im logic-manual gefunden:

There is a maximum recording size according to file type, as follows:

AIFF: The AIFF file format cannot handle audio file recordings larger than 2 GB:
For 16-bit, 44.1 kHz stereo files, this equals a recording time of about 3 hours and 15 minutes.

For 24-bit, 96 kHz, 5.1 surround files, this equals a recording time of about 20 minutes.

WAVE (BWF): The WAVE file format cannot handle audio file recordings larger than 4 GB:
For 16-bit, 44.1 kHz stereo files, this equals a recording time of about 6 hours and 30 minutes.

For 24-bit, 96 kHz, 5.1 surround files, this equals a recording time of about 40 minutes.

CAF: If the size of your recording exceeds the above limits, choose the CAF (Apple Core Audio Format) file format, which can handle the following recording times:
About 13 hours and 30 minutes at 44.1 kHz

About 6 hours at 96 kHz

About 3 hours at 192 kHz

The bit depth and channel format—mono, stereo, or surround—do not affect the maximum recording size of CAF files.

...weiss auch nicht, wieso ich bei wav hängengeblieben bin...
MacbookPro late 2016, OS 10.12.4, RME ExpressCard, Multiface1, sonnet tb adapter, Logic Pro 9.1.8, Mainstage3, ableton live 9.7, push 2, maschine mk2, touchable
http://www.soundcloud.com/lineout-kistenfreestyle
elastico
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 19 Aug 2009 - 14:21

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von elastico » 19 Aug 2009 - 18:55

alexander hat geschrieben:das problem mit dem sync oder auch einen system overload kannst du mit logic jederzeit kriegen. […] ich hab in dem club wo ich gearbeitet habe ein paar jahre lang mit logic mitgeschnitten, und ja, es gab gigs da stieg das programm aus. leider. ist ein alter kritikpunkt an der logic audio engine dass die sich nach den mondphasen richtet mit overload messages, jedenfalls mehr als nach der prozessorlast.
Wie sah denn Dein Setup genau aus und wie hast Du es schlussendlich gelöst (ich vermute Software gewechselt - aber welche hast Du dann genommen)?

@all: Wenn Ihr erfolgreich längere Mehrspuraufnahmen mit Logic macht (und das regelmäßig und erfolgreich): Wie sieht Euer Setup dabei aus?

Ich habe jetzt mal einen Test gestartet und nutze statt einer FW-Platte (die sich ja evtl. mit dem FW-Audio-Device um den Durchsatz rangelt - wobei… die paar kb/sec?) eine USB-Platte (zwar nur eine portable 2,5" aber schnell genug sollte die wohl sein…)
15 Minuten läuft es schon … in 20-30 Minuten weiß ich mehr
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11020
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von MarkDVC » 19 Aug 2009 - 19:02

elastico hat geschrieben:Ich habe jetzt mal einen Test gestartet und nutze statt einer FW-Platte (die sich ja evtl. mit dem FW-Audio-Device um den Durchsatz rangelt - wobei… die paar kb/sec?) eine USB-Platte (zwar nur eine portable 2,5" aber schnell genug sollte die wohl sein…)
Moment - dein Problem ist in Verbindung mit externe HDs, verbunden mit dem Audio Device per FW mit dem Rechner enstanden? Es geht nicht um irgendeinpaar kb/sec sonder Treiber Konflikte, welche Geräte sich überhaupt gegenseitig am FW Bus vertragen uvm.

Ich wiederhole mich:

Kannst du dein System detailliert beschreiben?

Als Software Entwickler, wirst du verstehen warum selbst kleinste Details so wichtig sein können, nicht?

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.12.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.12.6, 2882|LPX 10.4.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
elastico
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 19 Aug 2009 - 14:21

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von elastico » 19 Aug 2009 - 19:23

MarkDVC hat geschrieben:
elastico hat geschrieben:Ich habe jetzt mal einen Test gestartet und nutze statt einer FW-Platte (die sich ja evtl. mit dem FW-Audio-Device um den Durchsatz rangelt - wobei… die paar kb/sec?) eine USB-Platte (zwar nur eine portable 2,5" aber schnell genug sollte die wohl sein…)
Moment - dein Problem ist in Verbindung mit externe HDs, verbunden mit dem Audio Device per FW mit dem Rechner enstanden?
[…]
Kannst du dein System detailliert beschreiben?
Ich dachte das hatte ich :)

Also, als es vor einigen Monaten bei einem Test passiert war sah es so aus:
- iMac 24" (weiß, intel)
- 2GB Arbeitsspeicher
- am FW400-Anschluss ein m-audio FireWire410 (FW410) und daran ein Mikro und eine Gitarre
- Festplatte = interne vom iMac (500GB - ca. 250GB frei)
- OS-X 10.4.?? (subversion weiß ich nicht mehr) mit Garageband (bitte frag nicht nach der exakten Version, die weiß ich heute nicht mehr)


Das Setup von Neulich etwas komplexer:
- iMac 24" (weiß, intel)
- 4GB Arbeitspeicher (wovon das Gerät leider nur 3GB nutzen kann)
- am FW400-Anschluss ein m-audio FW410 und daran ein Mikro
- am FW800-Anschluss ein Drobo (der aber ausgeschaltet ist)
- WireTap Anywhere erzeugt zwei virtuelle Audio-Devices. a) Systemsounds+Mikro vom FW410 => Dies ist das Device welches Skype als Input nutzt; b) Skype+Mikro vom FW410+QuickTime => Dies ist das Device mit dem das Recording stattfindet
- OS-X 10.5.8 mit Garageband 5.1
- Festplatte = Externe FW-Festplatte (Seagate Agent 500GB)…

…Jetzt mein großer Schäm-Einsatz :oops: : Diese FW-Festplatte hängt hinter dem FW410 Audio-Device… Ich habe mir sagen lassen: "das tut man nicht". Könnte also das schon die Ursache gewesen sein? :roll: (aber warum ist dann mit der internen auch schon mal passiert?)

Problem ist dann nur, dass ich keine andere FW-Festplatte nutzen kann da ja alle Anschlüsse belegt sind.
Drum probiere ich das gerade mit einer kleinen externen USB-Platte die direkt am Mac angeschlossen ist… Das läuft gerade seit knapp 40 Minuten und sieht bisher stabil aus.

Ist nur insofern schwer zu bewerten, weil es ja offenbar (nach dem was ich so lesen und hören konnte) nicht zwingend jedes Mal passieren muss.
elastico
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 19 Aug 2009 - 14:21

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von elastico » 19 Aug 2009 - 20:56

fürs Protokoll: Der Test mit der externen USB-Platte war erfolgreich (Länge etwa 1h 20min)
Weitere Tests muss ich in den nächsten Tagen machen wenn mehr Zeit ist.
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6770
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 0
Wohnort: Wien

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von alexander » 20 Aug 2009 - 14:11

elastico hat geschrieben: Wie sah denn Dein Setup genau aus und wie hast Du es schlussendlich gelöst (ich vermute Software gewechselt - aber welche hast Du dann genommen)?
wir sind bei logic und dem g5 geblieben. da es keinerlei plugins oder so beim aufnehmen gab haben sich die overloads in grenzen gehalten. in drei jahren ist das nur bei zwei, drei gigs passiert. trotzdem aergerlich. wenn ich regelmaessig konzerte mitschneiden muesste wuerde ich schauen dass ich einen von den alten mackie hd recordern bekomme, die gehen bis 96k afaik, und wuerde meinen apogee wandler davorhaengen. das sollte dann flutschen. mit computern ist das immer eine schwitzerpartie. und wenn du einen wirklich grossen job hast solltest du sowieso redundante systeme haben...
iMac 27"/2,93GHz i7/24GB/10.13, Logic Pro X, Studio One 3, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11020
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von MarkDVC » 20 Aug 2009 - 14:53

elastico hat geschrieben:
@all: Wenn Ihr erfolgreich längere Mehrspuraufnahmen mit Logic macht (und das regelmäßig und erfolgreich): Wie sieht Euer Setup dabei aus?
Da gab es verschiedene Systeme für den Live Einsatz über die Jahre:

Pentium 3 mit Logic 4, RME Hammerfall und 2 ADI 8 Pro.
Pentium 4 mit Logic 5, RME Hammerfall und 2 ADI 8 Pro
Toshiba P IV mit Logic 5, RME Multiface + ADI 8 Pro
Apple Mac Book Pro Core Duo mit Logic 78, 2 RME Fireface 800 als Aggregate device, bzw. mit Logic 8, Metric Halo 2882 + ULN8 als Aggregate Device.

Im Studio, die o. g. PCs, dann ein G5 2 x 2.5 mit Logic 7 und die RME Firefaces, später den 2882. Ab 2007 ein Mac Pro Dual Quad, auch mit RME bzw. MH gefüttert.

Bei den Aggregate Geräte, bzw. die RME Systeme aus 2 oder 3 Geräte ist es unabdingbar dafür zu sorgen dass Digital WC Sync gewährleistet ist. Das Mach ich mit BNC Kabel.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.12.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.12.6, 2882|LPX 10.4.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
GuidoGGS
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 16 Jun 2004 - 12:43

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von GuidoGGS » 20 Aug 2009 - 20:57

Ähnliches hab ich auch gemacht. Klassikaufnahmen von einem Livekonzert, 2x 2 Stunden, 38 Spuren über ein Fireface 800 + 400 als Aggregat Device auf einen 24" iMac mit externer Firewire-Audiofestplatte und Logic 8. Als zweites System lief ein Macbook (das alte weiße) mit 16 Spuren unter Logic 8 mit externer Audiofestplatte über USB an einem mLan-Anschluß und als drittes System 2 syncronisierte HD24, alles an einer M7CL. Hat einwandfrei funktioniert. Die ersten Aufnahmeversuche mit Cubase 5 sind leider kläglich gescheitert, sowohl auf dem iMac als auch auf dem Macbook.
elastico
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 19 Aug 2009 - 14:21

Re: Lange Aufnahmen jetzt möglich? Abbruch bei 40

Beitrag von elastico » 21 Aug 2009 - 7:32

wow! Danke für das viele Feedback. Das hilft mir wirklich weiter.
Ich bin noch nicht zu einem zweiten Test mit der USB-Platte gekommen, sehe aber inzwischen ein, dass es nicht so clever war die Firewire-Platte hinter das Audio-Device zu hängen.

Irgendwie auch blöd. Da soll FW doch so intelligent sein und sich in Kette schalten lassen ohne dass es irgendwen interessiert weil doch jedes Gerät selbst die Kommunikation übernimmt… Aber dann heißt es wieder, dass das Audio-Device DIREKT am Rechner hängen MUSS und dass hinter dem Device nicht die Platte hängen soll auf die aufgenommen wird.

Schade eigentlich.
Antworten