Externe festplatte Empfehlung

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

eiche
Foren As
Beiträge: 97
Registriert: 02 Mai 2004 - 9:45
Logic Version: 0
Wohnort: bergholz-rehbrücke

Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von eiche »

Hallo, ich kämpfe mich grad durch den Festplattenwald. Ich suche eine schnelle externe und zuverlässige, Thunderbolt 3, die man auch mal unterwegs einpacken kann. SSD gibt es nur bis 2 TB? Hab eine 4TB Lacie(mit orangener Hülle, USB C Thunderbolt) die ist aber rel langsam auch am Thunderbolt 3 Anschluss MacBook Pro.
Danke für Erfahrungsberichte und Empfehlungen. Peter.
Benutzeravatar
wonshu
Kaiser
Beiträge: 1412
Registriert: 04 Nov 2003 - 8:18
Wohnort: 52°31'40.47"N 13°24'39.34"E
Kontaktdaten:

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von wonshu »

Die meisten Platten (vor allem die mobilen 2.5") rotieren mit 5400 rpm und fühlen sich deshalb langsam an. Die Hersteller verschweigen das dann oft gerne.

Also auf jeden Fall schauen, welche Platte verbaut ist und dass Du auch eine 7200 rpm Platte bekommst.

Im Schlimmsten Fall kaufst Du Dir einfach die Platte einzeln und ein Gehäuse dazu. Dann weißt Du sicher, dass es die richtige ist.

Schnittstellenmässig könntest Du Dir auch ein ganz normales USB 3.0 Gehäuse kaufen und dann ein entsprechendes Kabel.

Best,
Hans
Gibt's jetzt: Guitar Kitchen Vol. 1 - eine Akustik Gitarren Loop Library - sliced and looped - für Kontakt, AppleLoops, ACID, rex2
eiche
Foren As
Beiträge: 97
Registriert: 02 Mai 2004 - 9:45
Logic Version: 0
Wohnort: bergholz-rehbrücke

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von eiche »

danke dir. man lernt immer was neues. ist denn thunderbold 3 überhaupt relevant bei externen festplatten?
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7066
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von alexander »

wenn du eine pci-e ssd mit entsprechendem gehäuse hast schon. die gängigen ssds kommen mit usb3 gut über die runden.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
eiche
Foren As
Beiträge: 97
Registriert: 02 Mai 2004 - 9:45
Logic Version: 0
Wohnort: bergholz-rehbrücke

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von eiche »

welch z.b. wären den das und welche eben nicht? danke.
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4768
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von MFPhouse »

...also ich hab mir eine preiswerte 4T aus dem Supermarkt geholt.
Die Nervt!. Langsam, mal mountet sie, mal nicht etc und irgend etwas rödelt da dauernd rum. Spotlight isses nicht, vernutlich irgendein China Treiber der alles wissen will...ich glaube unter hunder okken hat der Scheiß gekostet. Wie gesagt , sie läuft aber es nervt.
Oder anders gesagt , sie läuft aber überlegt es dir gut...
ansonsten wird es teuer. Zwischen USB C und Thunderbolt ist nämlich auch nochmal ein Unterschied.
Im Grunde ist es eine reine Geldfrage. Wenn du echt Audio/Film technisch mobil sicher, schnell und stressfrei arbeiten willst, gib Geld aus.
SanDisk 500GB SSD und dann gleich 2-3 davon.

Werd ich jedenfalls das nächste mal machen.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Häschen
König
Beiträge: 844
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von Häschen »

Wichtig wäre zu wissen, wieviel du max. ausgeben willst. 4TB SSDs gibt es schon, nur nicht unter 400€.

Wie schnell ein Rechner auf Daten einer Festplatte zugreifen kann, wird durch mehrere Faktoren bestimmt:
  • Festplatten Bauform (SSD, HD)
  • Schnittstelle der Festplatte (SATA, PCIe)
  • Schnittstelle des Festplattengehäuses (USB, Thunderbolt)
  • Organisation bei mehreren Festplatten (RAID)
Das schwächste Glied in der Kette bremst die Geschwindigkeit.
SSDs mit SATA liefern eine Lesegeschwindigkeit von ca. 550 MB/s und USB 3.0 kann 625 MB/s (5GB/s) übertragen.
Das ist ungefähr doppelt so schnell als deine jetzige Lösung. Mit 4TB SSD und Festplattengehäuse wärst du dann bei ca. 500€.

Am günstigsten bekommt man Lesegeschwindigkeit, wenn man mehrere Festplatten im RAID organisiert.
Rechnen kann man den Zuwachs ungefähr folgendermaßen: 2 Festplatten ca. + 90%, 3 Festplatten +90% + 45% usw..
Mit jeder weitern Festplatte halbiert sich der prozentuelle Zuwachs der Lesegeschwindigkeit ungefähr.

Sprich wenn du 2x 2TB HDDs als RAID 0 aufsetzt bist du zwar nicht ganz so schnell, wie mit einer SSD, nur kommst du deutlich günstiger davon und bist schneller als mit deiner jetzigen Lösung
Du bräuchtest dann am Besten ein Festplattengehäuse bei dem man RAID einstellen kann. Über das OS X Festplattendiestprogramm geht das aber auch. Nachteil bei RAID: Es ist instabiler.

2 Bay Festplattengehäuse mit interner SATA Schnittstelle und USB 3.0 Anschluss, die RAID können, gibt es schon für unter 20 € und 2TB HDDs, die leiser laufen, kriegt man schon für unter 70€. So würde man sich die günstigste, schnellere mobile Lösung zusammenstellen. Nachteil von HDDs ist die Lautstärke und Empfindlichkeit. SSDs sind schneller, leiser und robuster.

Du kannst mal die Geschwindigkeit deiner jetzigen Festplatte mal messen: https://apps.apple.com/de/app/aja-syste ... 6274?mt=12
Wenn du weißt welche Festplatte verbaut wurde, kann man auch die RPM ergoogeln. OSX -> About this Mac > Systemreport >(Anschluss an dem die Platte hängt.) > Seriennummer der Festplatte.
Zuletzt geändert von Häschen am 17 Apr 2020 - 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
thomas wolter
König
Beiträge: 847
Registriert: 11 Nov 2006 - 15:40

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von thomas wolter »

.. ich benutze seit meinem Wechsel auf das 2018 MBP ganz simple u. günstige USB-C Gehäuse von Inatek mit USB 3.1.
.. darin laufen Samsung 2TB SSD's - die machen selbst an meinem alten iMAC mit USB 3 ca. 450 MB/s.

.. das langt für meinen 'Unterwegs-Sample-Kram'.

.. die Dinger sehen nicht gerade langlebig aus, haben aber die letzten zwei Jahre 'auf Achse' klaglos überstanden.
.. und der Plattenwechsel dauert keine 10 Sekunden (werkzeuglos).

.. wenn's mobil u. schneller sein soll, tut folgendes RAID ziemlich gute Dienste:

https://eshop.macsales.com/item/OWC/MEMDC2KIT/

.. je nach Kabel spielt das Ding auch ohne Netzteil.
MacPro 6.1 [8-Core] | 64 GB Ram | OSX 10.14.6 | Logic 10.4.8 | RME fireface 802 |
eiche
Foren As
Beiträge: 97
Registriert: 02 Mai 2004 - 9:45
Logic Version: 0
Wohnort: bergholz-rehbrücke

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von eiche »

danke. klingt gut!
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3293
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von Geheimagent »

eiche hat geschrieben:
16 Apr 2020 - 20:38
danke dir. man lernt immer was neues. ist denn thunderbold 3 überhaupt relevant bei externen festplatten?
Das Problem bei Thunderboldfestplatten, die Gehäuse sind zu teuer, wenn Du keine SSD einbaust macht es kein Sinn.

Für Samples und Audio nehme ich grundsätzlich SSD, und dieses über Thunderbold und USB. Andere Anwendungen extern laufen über mechanische Festplatten. Daran würde ich das ausrichten.
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7066
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von alexander »

hier ssds für produktion, mechanische hds für backups.

ein 2tb und ein 1tb ssd für samples und aktuelle sessions.

ssds über 2tb sind leider immer noch ziemlich teuer,
aber der ganze samplekram braucht schon ordentlich speicherplatz.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
Häschen
König
Beiträge: 844
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von Häschen »

Thunderbolt macht in diesem Zusammenhang nur Sinn, wenn man auch Displays oder ähnliches am gleichen Port betreibt und parallele Datenströme entstehen.


Um Thunderbolt 1 = USB 3.1 = 10 GB/s ans Limit zu bringen bräuchte man ungefähr
10x - SSD M.2 - PCIe 3.0x4 - mit 'ner Lesegeschwindigkeit von 3500/s im RAID0 Verbund.
Dann scheitert es schon an der Mobilität. USB 3.1 ist für Festplatten auch für Videoschnitt ausreichend wenn sie alleine am Port hängen.

p.s.:
Die Rechnung ist falsch Bit sind nicht gleich Byte 10 Gigabit/s = 1.250 MB/s
Die kommt man schon mit 4 SDD SATA mit Lesegeschwindigkeit von 550 MB/s im RAID0 Verbund ans Limit.
Zuletzt geändert von Häschen am 17 Apr 2020 - 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
eiche
Foren As
Beiträge: 97
Registriert: 02 Mai 2004 - 9:45
Logic Version: 0
Wohnort: bergholz-rehbrücke

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von eiche »

Zunächst mal allen ein grosses DANKE! Es geht in der Tat um Soundbibliotheken. Grad auch für den mobilen Gebrauch, Fimschnitt etc. Wenn das dann auch für zu Hause funktioniert...um so besser. Das kann dann auch ruhig ein paar Hunderter kosten und sollte Minimum 4 TB verwalten können. Gern SSD. Und klein sein. Meine Portable LACIE sieht toll orange aus, hat aber nur 5400 Umdrehungen und ist soooooooo langsam, 75MB/sec beim Lesen.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3293
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von Geheimagent »

Häschen hat geschrieben:
17 Apr 2020 - 16:27
Thunderbolt macht in diesem Zusammenhang nur Sinn, wenn man auch Displays oder ähnliches am gleichen Port betreibt und parallele Datenströme entstehen.


Um Thunderbolt 1 = USB 3.1 = 10 GB/s ans Limit zu bringen bräuchte man ungefähr
10x - SSD M.2 - PCIe 3.0x4 - mit 'ner Lesegeschwindigkeit von 3500/s im RAID0 Verbund.
Dann scheitert es schon an der Mobilität. USB 3.1 ist für Festplatten auch für Videoschnitt ausreichend wenn sie alleine am Port hängen.
Ich nutze alle Ports an meinem MBP mit jeweils einer permanenten Festplatte, nur Backups sind dann temporär. Bei merke ich mit USB 3.0 2 x SSD an einem Port zu 1xUSB und Thunderbold einen Unterschied.
Benutzeravatar
Häschen
König
Beiträge: 844
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Externe festplatte Empfehlung

Beitrag von Häschen »

Meine Rechnung ist falsch ich habs oben schon korrigiert. Bit sind nicht gleich Byte! Sorry..

@Geheimagent
Deine Sätze sind nicht so verständlich.
Ein USB 3.0 Port überträgt maximal 5GB/s = 625 MB/s

Eine SSD kann schon mit 550 MB/s gelesen werden. Wenn du zwei SSDs dran hast, die parallel abgerufen werden, kannst du schneller ans Limit kommen.
USB 3.1 kann wie Thunderbolt 10GB/s =1.250 MB/s übertragen deswegen merkst du dann auch keinen Unterschied.
Zuletzt geändert von Häschen am 17 Apr 2020 - 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten