Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10582
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von Peter Ostry »

Rolle hat geschrieben:
10 Apr 2020 - 10:47
das Problem ist ja nur der Name :-)
HiPass und LowCut suggeriert, dass abgeschnitten wird. Wird aber nicht, bzw. nur bei einer extremen Flankensteilheit.
Bei 6dB wird sanft nach unten abgeregelt. Das kompensiert eben das mehr Energie beim Bass nach unten, so dass er über seinen Wirkungsbereich gleich klingt.
So sehe ich das auch. Aber viele Software EQs haben einen fixen HighPass mit 12 dB/Oct und die meisten Leute meinen, das sei normal. Vielleicht ist es digital normaler als analog, ich finde es trotzdem zu steil für einen "Standard".

Ein Beispiel:
Wenn man die tiefste Saite meiner Guzheng hört (je nach Stimmung 60-70 Hz), möchte man gleich einmal einen kräftigen HP auf 150 oder 200 Hz setzen, weil die ganze Kiste dröhnt. Das ist falsch, der Ton wird zwar klarer, aber der Charakter ist weg. Für Mikroaufnahmen habe ich bei zwei tritonaudio "FetHead Filter" den HP Filter auf 100 Hz runtersetzen lassen und bei denen ist das nicht der 3 dB Punkt, sondern die Einsatzfrequenz des Filters. Anfangs dachte ich, ich hätte viel zu tief geschätzt, aber es passt. Das ungute Kistendröhnen wird abgesenkt, die Aufnahme wird einfacher und es bleibt genug übrig, um danach mit 6 dB HP oder Shelf zu arbeiten.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3572
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von Rolle »

Peter Ostry hat geschrieben:
10 Apr 2020 - 12:50
HighPass mit 12 dB/Oct und die meisten Leute meinen, das sei normal. Vielleicht ist es digital normaler als analog, ich finde es trotzdem zu steil für einen "Standard".
auf jeden Fall.
6dB ist für mich der perfekte Wert - eigentlich für alles...

Der HiPass und LowPass im Neve Channelstrip der UAD ist übrigens ebenfalls sehr musikalisch eingestellt. Allerdings eher für Stimmen, Gitarren, etc.
Auch den nutze ich extrem gerne.
Sofern mein Apollo Powermäßig ausreicht, nutze ich den Channelstrip auf jedem Kanal. Leider funktioneirt das bei größeren Projekten nicht mehr. Bei Gelegenheit muss ich mein altes apollo gegen eins mit mehr bums updaten.
Kommt auf die Liste der dinge, die ich kaufe, wenn ich mal Geld hab :lol: :lol: :lol:
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10582
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von Peter Ostry »

Ah, mein Beispiel von oben ist noch auf Soundcloud.
Laut machen!
guz_1_blumlein_1
Man hört was man daran noch tun sollte, zum Beispiel die Mitten/Hochmitten. Aber das ist die rohe Aufnahme einer Improvisation mit dem 6 dB 100 Hz FetHead Filter. Nur Preamp. Ich finde, dass die tiefsten Töne sehr gut rüberkommen. Oder so: sie kommen wie ich sie hören will :P
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11397
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von MarkDVC »

Hört sich sehr gut an Peter, um so mehr wenn nichts nachbearbeitet worden ist. Eine Frage hätte ich - was sind die etwas dumpfe Klopf Geräusche im Hintergrund? Hält einen Fuss auf den Boden ganz leise den Takt?

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.14.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.6, 2882|LPX 10.5.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10582
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von Peter Ostry »

Ja das ist der Fuß. Er macht das immer. Hab ihm schon hundert Mal gesagt, dass der das nicht tun soll ...
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
bitzone
Haudegen
Beiträge: 710
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von bitzone »

Ein wenig Infotainment zum Thema, nicht die verschiedenen Geräte, aber überhaupt: https://www.youtube.com/watch?v=VCQZg3ljz_Y
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10582
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bass-Gitarre mastern - versch. Geräte

Beitrag von Peter Ostry »

bitzone hat geschrieben:
11 Apr 2020 - 22:52
Ein wenig Infotainment zum Thema, ...
Passt wunderbar in den Thread. Das liebeswerte holländische
Plappermaul bringt es wie so oft gleich auf den Punkt:
Good bass?
Monitoring, Monitoring, Monitoring.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Antworten