Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12457
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Stephan S »

Die Ginkos gibt's inzwischen auch als MK2- genau genommen schon seit über zwei Jahren. Weiß kaum einer weil Attila auch ohne Werbung genug zu tun hat.
Sie sollen tatsächlich noch deutlich besser sein- ich bekomm mein Upgrade diesen Sommer und werde dann sicherlich Ende August mal berichten- der psychedelische Look gefällt mir schonmal gut:

Bild
‹(•¿•)›
A&F
König
Beiträge: 891
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von A&F »

Weiß jemand was das für ein Treiber bei der Ginko MKII ist?
.
BaBa
Routinier
Beiträge: 315
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von BaBa »

Moin,

ich weiss es nicht. Attila wird es wohl wissen.

Derweil mache ich mir andre Gedanken, weil ich nicht einsehe,

mir extra Böxkes hinzustellen. Naja, schaun we mal.

BaBa
alexpen
Tripel-As
Beiträge: 151
Registriert: 12 Jan 2015 - 16:50

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von alexpen »

A&F hat geschrieben: 10 Jul 2019 - 22:13 Auch nicht zu unterschätzen sin die BB vom KEF.
Ah Danke!
Welche KEF meinst Du? KEF liegen bei mir irgendwie fest in der "Coax"-Schublade :-)
A&F
König
Beiträge: 891
Registriert: 03 Dez 2008 - 17:14

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von A&F »

alexpen hat geschrieben: 17 Jul 2019 - 20:37
A&F hat geschrieben: 10 Jul 2019 - 22:13 Auch nicht zu unterschätzen sin die BB vom KEF.
Ah Danke!
Welche KEF meinst Du? KEF liegen bei mir irgendwie fest in der "Coax"-Schublade :-)
Ah sorry für die späte Antwort.
Ich meine die KEF UNI-Q heißen die Chassis.
Bild
.
alexpen
Tripel-As
Beiträge: 151
Registriert: 12 Jan 2015 - 16:50

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von alexpen »

ich werde mal den Fred aufwärmen (hallo

Habe hier russische "Super Cubes 5" in die Hände bekommen. DSP-Breitbänder, freq- und phasenlinerisiert.
http://dmaxaudio.com/en/sc5

Der erste Eindruck ist sehr gut, werde dann mal etwas ausführlicher berichten.


Werde auch mal schauen, ob ich die Kirsch-Breitbänder zum Testen bzw. Vergleich bekomme...
Zuletzt geändert von alexpen am 12 Jul 2020 - 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
alexpen
Tripel-As
Beiträge: 151
Registriert: 12 Jan 2015 - 16:50

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von alexpen »

A&F hat geschrieben: 31 Jul 2019 - 16:57 Ah sorry für die späte Antwort.
Ich meine die KEF UNI-Q heißen die Chassis.
Bild
Ah... ok also doch die Coax, keine klassische Breitbänder.
alexpen
Tripel-As
Beiträge: 151
Registriert: 12 Jan 2015 - 16:50

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von alexpen »

So, hier mal meine Eindrücke zu Super Cubes…

Es sind zwei kleine niedliche Eichenwürfel ca. 20x20x20cm mit einem ME Geithain touch :-)
Gespeist werden sie aus einer 2U-Rackeinheit (Amp mit DSP) über einen Y-Speakon Kabel.
Links/Rechts müssen einmal experimentell gefunden werden. Neben dem Anschluss für die Würfel hat die Rackeinheit noch einen Anschluß für einen oder zwei zuschaltbaren Subwoofer, die man mit einem Potentiometer noch genau einstellen kann. Subwoofer hatte ich keine(n), daher alles Weitere nur über die Würfel selbst.

Freq-Range-technisch sind das keine „Küchenradio“-Auratones und co. Man hört nach unten alles ganz gut bis zu 60 Hz. Subbass fehlt bei der Größe natürlich komplett.

Wie der Sound dargeboten wird, erinnert mich die Supercubes recht stark an Amphions: ziemlich nüchtern neutral, keinesfalls Hifi, trotzdem noch musikalisch, etwas steif im guten Sinne. Was einem sofort ins Ohr sticht ist eine sehr hohe Präzision und Schnelligkeit. Transienten, Dynamik, Kompression, aber auch Klicks bzw. Defekte - man hört das alles unglaublich gut. Moderne überkomprimierte Musik tut einem regelrecht leid auf den Speaker :-)

Instrumente hängen vor einem in einer Art 3D Wölke… alle Manipulationen - nach vorne/hinten schieben, links/rechts oder aber auch z.B. mit Chorus „verschmieren“ kann man einfach unglaublich gut nachverfolgen. In der Hinsicht gehören die zum besten, was ich bisher gehört habe.

Messungen, die ich hier gegen Barefoot Footprint01 bzw. KS Digital C5 Reference gemacht habe, bestätigen diesen Höhreindruck: Top-Impuls bzw. eine sehr gute Phasenlinearität.

Negativ konnte ich zwei Punkte festmachen. Wenn man aus dem Hörsweetspot rausfällt, füllt sich das, als ob man auf einem Ohr auf einmal schlecht hört bzw. auf einem Kanal Phase gedreht wurde. Ich vermute das sind Nebeneffekte der Phasenkorrektur. Bei einer „höheren Lautstärke“ stossen die Lautsprecher recht schnell an ihre Grenze und fangen an unten ab 100 Hz zu verzerren.

Im Großen und Ganzen: eine positive Überraschung und ein sehr-sehr präzises Profi-Werkzeug.
alexpen
Tripel-As
Beiträge: 151
Registriert: 12 Jan 2015 - 16:50

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von alexpen »

Kirsch Breitbänder gibt es wohl nur als passiv... hm, muss ich schauen, ob ich mich auf das Abenteuer wieder einlassen will.
Werde wohl erst mal C-Box antesten.
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3424
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Axel »

A&F hat geschrieben: 10 Jul 2019 - 22:13 IDas TangBang Chassis kostet 70€ (2x = 140€) dann baust du dir noch ein Gehäuse für 100€ und bist mit 240€ gut dabei. Frequenzweiche fällt ja logischerweise weg..
Das macht mich ja doch neugierig- welches Chassis meinst Du? W5 2143?
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12457
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Stephan S »

Für ein experimentelles Multichannel Projekt baue ich mir grad Böxchen mit nem Monacor für 20€ und ne Reisschüssel drumherum- die hängen dann an einer Schnur (hallo
Könnten aber auch ne gute Figur auf dem Schreibtisch machen wenn man sie vor dem Wegkullern bewahrt (uiuiui)

Bild

Bild

Das dürfte mit 29€ einer der günstigsten Breibänder mit Gehäuse werden die gehen. Ich vermute dass die garnicht so schlecht klingen werden- ich hoffe das passt auch...


Btw. für den Tang Band würde ich ein Gehäuse ähnlich den Ginkos empfehlen. Eigentlich brauchst du dafür einfach nur ein paar Ebenen Schichtholz, entsprechendes Loch rein, übernanderleimen, ferddich.
Bei meinem Projekt ist es nicht wichtig ob die Dinger schwingen- hier ist der Preis entscheidender weil es 7 sind. Die Bässe übernimmt ein Körperschall Wandler.
‹(•¿•)›
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3506
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Geheimagent »

Stephan S hat geschrieben: 11 Aug 2020 - 22:28 Für ein experimentelles Multichannel Projekt baue ich mir grad Böxchen mit nem Monacor für 20€ und ne Reisschüssel drumherum- die hängen dann an einer Schnur (hallo
Könnten aber auch ne gute Figur auf dem Schreibtisch machen wenn man sie vor dem Wegkullern bewahrt (uiuiui)
Die sehen wirklich cool aus. Das Auge isst ja auch mit. Du könntest mit Gummi rumexperieren, um sie am wegrollen zu hindern. Entweder Keile, oder ein Ring der passt.

Mit Knete könntest Du auch noch einen Fuss für die Boxen formen. Es gibt sicher noch ähnliche Materialien Materialien, die vielleicht besser geeignet sind.

Poste mal wenn Du sie fertig hast Bilder, und wie sie klingen.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12457
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Stephan S »

Ich sagte ja, in meinem Fall hängen sie von oben runter, aber ja, ich geb' ne Meldung zum Klang ab.
Bei Youtube finden sich einige HiFi Projekte mit dem Chassis, insbesondere die FAST Sachen sehen gut aus, obwohl das Ding selbst schon ordentlich Hub hat.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6236
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Saxer »

Geheimagent hat geschrieben: 12 Aug 2020 - 4:16 Die sehen wirklich cool aus. Das Auge isst ja auch mit. Du könntest mit Gummi rumexperieren, um sie am wegrollen zu hindern. Entweder Keile, oder ein Ring der passt.

Mit Knete könntest Du auch noch einen Fuss für die Boxen formen. Es gibt sicher noch ähnliche Materialien Materialien, die vielleicht besser geeignet sind.
Wenn man keine Knete hat, gibts Keile! :mrgreen:

Aber stimmt, die Schüsseln sehen klasse aus! Was für eine Installation wird das?
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3506
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Breitbänder... was gib's denn alles abseits von Auratone und co?

Beitrag von Geheimagent »

Saxer hat geschrieben: 12 Aug 2020 - 10:47
Geheimagent hat geschrieben: 12 Aug 2020 - 4:16 Die sehen wirklich cool aus. Das Auge isst ja auch mit. Du könntest mit Gummi rumexperieren, um sie am wegrollen zu hindern. Entweder Keile, oder ein Ring der passt.

Mit Knete könntest Du auch noch einen Fuss für die Boxen formen. Es gibt sicher noch ähnliche Materialien Materialien, die vielleicht besser geeignet sind.
Wenn man keine Knete hat, gibts Keile! :mrgreen:
Ja so ist das, wenn man in meinem Milieu arbeitet arbeitet, da hat man eine gewisse Wortwahl drauf, aber vorher sagen wir noch : "Gib mal Gummi!"


@Stephan: Zwecks Deines Hinweises mit dem Schreibtisch
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Antworten