apogee "one" - end of life..?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12993
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von Stephan S »

könnte der neue usb-hub evtl. was mit dem problem zu tun haben?
Auf jeden Fall. Um so mehr wenn er passiv ist.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von reiztrigger »

merci stephan/leute
passiv war der vorherige ja zwar auch schon und das "one" hat -wie erwähnt- seinen eigenen port rechts (ohne hub),
aber ich probier wohl besser erstmal ein paar andere hubs bevor ich das interface ersetze.
meld mich wieder.
grüsse
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12993
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von Stephan S »

Die Frage ist ob Hub + dort angeschlossene Geräte + One bei Spitzen die am Port (und zwar beiden zusammen da die sicher an einem Bus hängen) zulässige Leistung (vmtl. 15 Watt oder 900mA) überschreiten können.
Um da Sicherheit zu bekommen wären Stresstests sinnvoll. Ich vermute dass passive Hubs unterschiedlich mit Spannungsspitzen umgehen. Spielt die Phantomspeisung am One eine Rolle?
‹(•¿•)›
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 4131
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von Geheimagent »

Toller Beitrag, hier hat jeder eine Info gegeben, und jeder was gelernt.
Im wahren Leben gibt es nur ein Take, und nicht mehr.
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von reiztrigger »

Stephan S hat geschrieben: 30 Mai 2021 - 18:38 Spielt die Phantomspeisung am One eine Rolle?
nein. in "maestro 2" ist beim input auch auch "inst" und nicht "ext mic 48v" angewählt; das isses also nicht.
glaube, sonst gibt es keinen anderen ort, wo man phantom noch ausschalten könnte.
hatte -vor jahren- sogar den XLR-in-strang beim breakout kabel abschneiden/versiegeln lassen, brauche ich nicht.
ist ein reiner mono-line-in.
anyway: werde also erstmal andere hubs testen.
cheers
Heiner
Haudegen
Beiträge: 677
Registriert: 01 Jul 2005 - 15:06

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von Heiner »

teloy hat geschrieben: 30 Mai 2021 - 15:40 ...frage an heiner...

heisst "läuft" in dem fall auch including all?

also mic input gain mit zuschaltbarer phantomspeisung...instrument eingang...internes micro condenser mic....und alle gains sowie lautstärke sind über den one knob regelbar?....also voller funktionsumfang oder nur soundausgabe...?
Ja über Systemeinstellungen/Ton, sind alle Eingabemodi als Gerät aufgeführt. Der Knob kann wie erwartet durch Drücken zwischen Input Gain und Lautstärke wechseln.
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5509
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von teloy »

...thanx for the good news... (hallo
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
jogi
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 22 Nov 2007 - 16:27
Logic Version: 9

Re: apogee "one" - end of life..?

Beitrag von jogi »

ich hab das auch irgendwo gelesen, falls es zu problemen mit dem one kommt, einfach über den maestro uninstaller deinstallieren und das audio setup nutzen.
das one läuft wohl auch noch auf m1 chips
Macbook Pro Mid 2012 2.9 GHz Intel Core i7, OSX 10.15.7 - 8 GB Ram. Logic X, Live 11, Maschine 2, Apogee One, NI Z2.
Antworten