Verschmelzung von Hall

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12357
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Stephan S »

Es gibt ja auch noch den ER Editor im EarReverb:
Bild

Aber der Sound ist doch weit weg vom Quantec...
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3587
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Rolle »

hach - da lob ich mir doch die einfachen ER Einstellungen beim 480er :-)

der LX480 klingt wirklich sehr, sehr, sehr nah dran.
Ich hab auch das Gefühl als ob die aktuelle Version noch etwas griffiger klingt. Kann das sein?
Oder täusche ich mich da? Sind hier noch andere LX480 User?

Was mir am Quantec Sound nicht gefällt: es klingt einfach zu realistisch. Vielleicht ist es auch das, was mir beim Altiverb nicht gefällt. Ich möchte ja, dass die Instrumente und Stimmen griffig vorne bleiben aber eben so eine Art wohliges, bzw. die jeweilige Musik unterstützendes Raumgefühl bekommen. Eben so, wie es der 480er macht und noch viel besser sein würdiger Nachfolger, dessen Name ich nicht mehr erwähne :-)

na auf alle Fälle bin ich mit dem LX480 und dem seventh heaven glücklich. Wenn ich mal ganz viel Geld verdient hab, dann steht auch wieder besagtes Gerät hier. einfach so - zum Spaß. Aber ich vermute, dass ich da einen gedanklichen Fehler mache: Ich werde nie ganz viel Geld verdient haben :-)
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4777
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von MFPhouse »

Rolle hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 17:04
Was mir am Quantec Sound nicht gefällt: es klingt einfach zu realistisch.

Na da sind wir uns ja mal einig. Aber du musst zugeben der erl pemitter Parameter ist einfach gigantisch. Um nicht zu sagen einmalig.

Eben so, wie es der 480er macht und noch viel besser sein würdiger Nachfolger, dessen Name ich nicht mehr erwähne :-)
Genau tu es nicht, er ist ihm nicht würdig. Das einzige was man M9 geil ist ist die Remote, damit kann man glaube bis 8 Units gleichzeitig verwalten. Das ging beim 480 nicht.

... Aber hab ich schon von meinem obergeilen mpx110 erzählt? Dem schnellsten Matsche Tool was noch bis heute in meinem Rack seine Dienste tut. Einfach ab 15k alles weg cutten und dann ist gut war damals das Motto. Und für live war das echt ok.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3587
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Rolle »

MFPhouse hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 18:36
Genau tu es nicht, er ist ihm nicht würdig.
na - zum Glück kenne ich beide sehr gut und kann es für mich eindeutig beantworten :)

am liebsten hätte ich aber beide wieder im Rack.
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7077
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von alexander »

MFPhouse hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 18:36
... Aber hab ich schon von meinem obergeilen mpx110 erzählt? Dem schnellsten Matsche Tool was noch bis heute in meinem Rack seine Dienste tut. Einfach ab 15k alles weg cutten und dann ist gut war damals das Motto. Und für live war das echt ok.
geil. ich erspar mir dabei das cutten - das zeug über 15k hör ich eh nicht mehr :)
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3587
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Rolle »

alexander hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 21:39
MFPhouse hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 18:36
... Aber hab ich schon von meinem obergeilen mpx110 erzählt? Dem schnellsten Matsche Tool was noch bis heute in meinem Rack seine Dienste tut. Einfach ab 15k alles weg cutten und dann ist gut war damals das Motto. Und für live war das echt ok.
geil. ich erspar mir dabei das cutten - das zeug über 15k hör ich eh nicht mehr :)
Bob Katz: the midrange is the key

Ich weiß warum ich Rundfunk Preamps so mag... die haben das von Haus aus :-)
es ist ein einfach ist das
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3348
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Geheimagent »

Rolle hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 17:04
hach - da lob ich mir doch die einfachen ER Einstellungen beim 480er :-)

der LX480 klingt wirklich sehr, sehr, sehr nah dran.
Ich hab auch das Gefühl als ob die aktuelle Version noch etwas griffiger klingt. Kann das sein?
Oder täusche ich mich da? Sind hier noch andere LX480 User?

Was mir am Quantec Sound nicht gefällt: es klingt einfach zu realistisch. Vielleicht ist es auch das, was mir beim Altiverb nicht gefällt. Ich möchte ja, dass die Instrumente und Stimmen griffig vorne bleiben aber eben so eine Art wohliges, bzw. die jeweilige Musik unterstützendes Raumgefühl bekommen. Eben so, wie es der 480er macht und noch viel besser sein würdiger Nachfolger, dessen Name ich nicht mehr erwähne :-)

na auf alle Fälle bin ich mit dem LX480 und dem seventh heaven glücklich. Wenn ich mal ganz viel Geld verdient hab, dann steht auch wieder besagtes Gerät hier. einfach so - zum Spaß. Aber ich vermute, dass ich da einen gedanklichen Fehler mache: Ich werde nie ganz viel Geld verdient haben :-)
Es gibt
A. das Reverb, dessen Name nicht genannt werden darf.
B. das Reverb, dessen Name nicht genannt werden darf.
C. das Chromaverb für alle Logic User kostenlos.

Wenn Du realistische Reverbs nicht magst, dann kann ich das auch verstehen, es gibt viele Engineers, die von ihren alten Lexicons nicht loskommen, weil es sich im Laufe der Zeit zu ihrer Klangvorstellung entwickelt hat. Einige davon mögen auch auch das Korsett nicht, in das sie gesteckt werden, wenn sie einen Faltungshall nehmen.

Für mich ist es wichtig, dass die Instrumente von vorne nach hinten in den Raum gehen, und nicht vorne kleben bleiben. Die Technik mit den ERs etc. wurde ja hier schon angerissen.
Stephan S hat geschrieben:
13 Jan 2020 - 13:57
Es gibt ja auch noch den ER Editor im EarReverb:
Bild

Aber der Sound ist doch weit weg vom Quantec...
Das hat doch was, sich die ERs selber zurecht zurücken. Obwohl ich die Firma kenne, war mir das Reverb nie untergelaufen. Werde ich demnächst mal ausprobieren. Danke Dir.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4777
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von MFPhouse »

es gibt viele Engineers, die von ihren alten Lexicons nicht loskommen, weil es sich im Laufe der Zeit zu ihrer Klangvorstellung entwickelt hat.
Bingo, hier Volltreffer und schuldig. Hab die Tagen nochmal, u. A wegen diesem Thread mit meinen ganzen Hardware Kisten rumgetweakt.
Und was Tiefenstaffelung und Raum anbelangt ist der Yardstick eindeutig der Gewinner.... Nur ich hab für mich festgestellt das ich ihn nicht mag und immer wieder beim Lexicon lande.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3587
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Rolle »

Vielleicht mal zur Klarstellung was ich mit Realismus meine:

man nehme ein Mikrofon, stelle es in einem Raum, stelle einen Sänger 5meter weg und lasse ihn singen. Das was du dann aufgenommen hast, vergleichst du mit dem was du gefühlt gerade gehört hast, sofern der Raum einigermaßen schön klingt.
Die resultierende Aufnahme klingt aber raumig. Sie hat nichts mit dem zu tun, wie du den Sänger hören möchtest.
Unser Gehirn kann nämlich verdammt viel mehr als ein Mikrofon. Es kann den Raumanteil filtern.
Raum IRs von Altiverb und Konsorten klingen eben nach einer Mikrofonaufnahme. Nur noch etwas schräger aufgrund des Aufnahmeverfahrens.

Was ein 480er macht: er veredelt bei richtiger Anwendung das Signal. Macht es größer oder kleiner, setzt es in einen Raum, natürlich je nach ER Einstellungen mehr vorne oder hinten und macht im Grunde ein impressionistisches Gemälde aus der Aufnahme. Die Stimme wird aber nie raumig.
Dasselbe macht der M7 - nur noch besser und mit deutlich mehr Rechenpower.

Das mögen viele nicht verstehen, da sie diesen Ansatz mit dem Umgang mit Hallgeräten so nicht kennen.
Für mich ist das Hallgerät nunmal das zentrale Element meiner Arbeit (gewesen).

So - hab ich das jetzt endlich mal für jeden verständlich erklärt?

Ich hoffe doch...
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12357
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Stephan S »

Geheimagent hat geschrieben:
19 Jan 2020 - 11:39
Das hat doch was, sich die ERs selber zurecht zurücken. Obwohl ich die Firma kenne, war mir das Reverb nie untergelaufen. Werde ich demnächst mal ausprobieren. Danke Dir.
Leider klingt der Hall nicht gut, jedenfalls bei Version1- aber die ERs machen Spaß.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1964
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von spocintosh »

Rolle hat geschrieben:
19 Jan 2020 - 15:06
So - hab ich das jetzt endlich mal für jeden verständlich erklärt?
Sir ! Jawohl, Sir !

:mrgreen:
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3587
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Rolle »

spocintosh hat geschrieben:
19 Jan 2020 - 16:46
Rolle hat geschrieben:
19 Jan 2020 - 15:06
So - hab ich das jetzt endlich mal für jeden verständlich erklärt?
Sir ! Jawohl, Sir !

:mrgreen:
das ist die Antwort, die ich erwarte :lol: :lol: :lol:
es ist ein einfach ist das
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3348
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Geheimagent »

Rolle hat geschrieben:
19 Jan 2020 - 15:06
Vielleicht mal zur Klarstellung was ich mit Realismus meine:

man nehme ein Mikrofon, stelle es in einem Raum, stelle einen Sänger 5meter weg und lasse ihn singen. Das was du dann aufgenommen hast, vergleichst du mit dem was du gefühlt gerade gehört hast, sofern der Raum einigermaßen schön klingt.
Die resultierende Aufnahme klingt aber raumig. Sie hat nichts mit dem zu tun, wie du den Sänger hören möchtest.
Unser Gehirn kann nämlich verdammt viel mehr als ein Mikrofon. Es kann den Raumanteil filtern.
Raum IRs von Altiverb und Konsorten klingen eben nach einer Mikrofonaufnahme. Nur noch etwas schräger aufgrund des Aufnahmeverfahrens.

Was ein 480er macht: er veredelt bei richtiger Anwendung das Signal. Macht es größer oder kleiner, setzt es in einen Raum, natürlich je nach ER Einstellungen mehr vorne oder hinten und macht im Grunde ein impressionistisches Gemälde aus der Aufnahme. Die Stimme wird aber nie raumig.
Dasselbe macht der M7 - nur noch besser und mit deutlich mehr Rechenpower.

Das mögen viele nicht verstehen, da sie diesen Ansatz mit dem Umgang mit Hallgeräten so nicht kennen.
Für mich ist das Hallgerät nunmal das zentrale Element meiner Arbeit (gewesen).

So - hab ich das jetzt endlich mal für jeden verständlich erklärt?

Ich hoffe doch...
Wir beide haben völlig verschiedene Ansätze was Arbeitsweise und Hörgewohnheiten angeht. Das ist völlig wertfrei.

Das 480 klingt schön, wenn man auf die Hallfahne achtet, hat sie so ein silbriges Krieseln (ich weiß es nicht anders zu beschreiben), das kommt so in der Natur nicht vor. Das PCM 96 klingt kaum so, und natürlicher. Das trifft selbstverständlich auch auf das M7 zu.

Ich müsste mir solche Hardware immer zwei mal anschaffen, also brauche ich da gar nicht weiter zu überlegen.

Zu dem Thema Reverb gibt es zwei schöne Videos:
https://youtu.be/SM02GXXeHH0?list=RDSM02GXXeHH0
https://www.youtube.com/watch?v=pf1jxqQ8nxQ

Dort wird auch ein Blindtest mit den Reverbs gemacht.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1964
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von spocintosh »

Wow. Das hat aber grad Spaß gemacht.
Witzig ist, dass ich bei jedem Durchgang sofort das TC 6000 wegsortiert habe und es genauso kacke fand wie immer schon...
Das hab ich ein paar Jahre lang auch im Studio gehabt, aber jedesmal, wenn ich es doch mal wieder probiert habe, irgendwann ausgetauscht, weil es extrem genervt hat.
Das klingt nicht nur vordergründig wie zerknitternde Alufolie und für mich irgendwie extrem unecht und superanstrengend, sondern muß auch noch psychoakustisch widerliche Artefakte produzieren, die ich überhaupt nicht ab kann.
Das hatte ich aber völlig vergessen, weil ich es seit 11 Jahren nicht mehr gesehen oder gehört hab.
Umso lustiger, dass ich eben beim Hören sofort gedacht hab, iihhh, was ist das denn ?
Für mich the least desirable reverb ever. Vor allem bei dem Preisschild.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12357
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Verschmelzung von Hall

Beitrag von Stephan S »

Der Test aus Video 1 kann einen echten Hall Fetisch nicht bedienen. Er sagt nichts weiter aus als dass die beiden Herren eine klare Vorstellung vom Hall für die Produktion haben und dass alle Anbieter sich bemühen gute Concert Hall Presets dabei zu haben. Meines Erachtens nach eine der einfacheren Disziplinen, verglichen Mit Drum und Vocal Räumen.

In Video 2 reden die als hätten sie null Ahnung- muss das so? Vergleichen Hallen mit völlig unterschiedlichen Filter Settings und finden dann dass der eine schneller abfällt as der andere (Altiverb mit Brightness auf minus Anschlag)? Ick fasset nich...fehlt nur noch dass einer sagt "irgendwie dumpfer".
Ah- und man bekommt so timestretchy Sounds wenn man eine IR stretcht- ehrlich jetzt?
‹(•¿•)›
Antworten